Ein neuer Motorradjünger stellt sich vor Moin Moin

  • DAYTONA M-STAR GTX STIEFEL

    M-Star ist für kleiner Männer :) Da bist Du mit 1,76m eindeutig nicht der richtige Kunde dafür.


    Daytonas sind beim Kauf generell sehr steif. Einfach mal damit ne längere Zeit rumlatschen. Dann passen sie sich an, und ich habe das Gefühl, warm werden sie auch weicher. Ich kann mit meinem Daytonas wandern gehen, so bequem sind die. Spirit GTX (GTX sind jeweils die wasserdichten)


    habe vorgestern meine Motorrad Kombi anprobiert...geil...aber Bikerstiefel von Daytona weder über den Stiefel noch in den Stiefel reinbekommen..

    Was für eine Kombi hast Du denn? Leder oder Textil? Ich trage Textil und über den Stiefeln. Muss dazu aber auch die seitlichen Reißverschlüssen an der Hose öffnen beim Anziehen der Stiefel.



    allein von der Sitzhöhe und zwecks "Sicheren Stand" tendiere ich dazu -muss ja auch nicht gleich mehr Hubraum sein

    Hast Du Dir die Versys 650 angekuckt? Versuch die mal Probe zu sitzen. Ich bin nur 1,70m groß, und habe meine 2,5cm tiefergelegt. Dazu tiefere Fußrasten.

    *Lille*

  • Ich bin 1,73m groß und habe Hosenlänge 30. Alles bis Sitzhöhe 82 cm geht bei mir, aber ich muss auch nicht mit beiden Fersen auf dem Boden stehen. Bei mir reicht der Ballen. Kompletter Fuß wird meines Erachtens überbewertet.

  • Bei 155 cm tun die M-Star schon Not... Was hast Du für eine Hose?


    Keine Sorge, Chopper und Cruiser als Einsteigergerät sind hier nicht sonderlich beliebt.. :)


    Andere Modelle, die evt. noch in Frage kämen: Suzuki SV 650/S?


    Kennst Du cycle-ergo.com?


    Gruß,

    Thomas

  • Achso, ja stimmt, 155. Ja da braucht man schon Absätze.


    Stiefel sind am Anfang schon ein wenig steif, das wird mit der Zeit.

  • Achso - Du warst das mit 1,55 :) Ich bin schon ganz verwirrt vor lauter neuen Mitgliedern und Motorradsuchen.


    Dann ist das mit dem M-Star ansich schon eine gute Wahl - auch wenn ich Dich wegen der steifen Sohle verstehen kann ?( Entweder musst Du Dich an die Schuhe gewöhnen - oder ein entsprechend niedriges Motorrad finden.


    Bist Du die Motorräder, die Du bisher Probe gesessen hast, denn mit den M-Star Probe gesessen - oder mit normalen Schuhen? Mit den M-Stars solltest Du runterkommen, wo Du ohne gerade so mit den Spitzen auf den Boden kommst.




    Die ER-6 N oder F hast Du Dir schon angeschaut? Die geht auch für kleinere Leute. Was Du ja prinzipiell auch noch im Hinterkopf haben solltest: An der Sitzbank (entweder tiefere Originalsitzbank abpolstern lassen) kann man noc 1-2 bis 2cm rausholen. Und wenn man sie verschmälern lässt, wird es auch nochmal einfacher, auf den Boden zu kommen.

    Außerdem gibt es für die meisten Motorräder die Möglichkeit, sie tieferlegen zu lassen. Ich hab an meiner Versys auch eine Tieferlegungvon -2,5cm drin. Das ist auch je nach Motorradmodell nicht mal teuer (100-150€) und schnell gemacht. Und wieder Rückbaubar.


    Ggf kannst Du auch mal gezielt nach "tiefergelegt" suchen. Werden auch öfters mal angeboten.


    Wo wohnst Du denn? Vielleicht können wir ja beim Suchen helfen.

    *Lille*

  • Bei Daytonas kann man doch normalerweise auch die Schaftweite des Aussenmantels noch verstellen, hab ich aber auch erst später gemerkt, falls das mit den Hosen so nicht klappt

  • ich brauche was,womit ich klar komme wo die Sitzhöhe sich noch anpassen lässt und ich ein megagrinsen im Gesicht bekomme.Alles nur keine Chopper! Falls diese Vorschläge kommen dann melde ich mich hier bei Euch wieder ab

    Die Honda CBF 500 hat eine Sitzhöhe von 77 cm, gibt es als 48-PS-Version, Gewicht 194 kg trocken mit ABS, 190 kg ohne ABS. Die Honda CB 300 eine Sitzhöhe von 78 cm, 137 kg Gewicht und knapp 23 PS. Beide Motorräder sind handlich und leicht zu fahren, dennoch bequem auf längeren Strecken.

    :moped: ....Nimm die Menschen, wie sie sind - es gibt keine anderen.

    Edited once, last by LittleHonda ().

  • Danke für Euren ganzen Vorschläge.Die Daytona Stiefel -anprobiert-nicht zu bekommen (waren zu eng) -nicht meins hab mit Bogotti Assen bestellt sollten morgen eintreffen.

    Wünsche Euch allen noch einen schönen Tag-bin durch dank Nachtschicht

  • Die Bogotto hab ich auch und bin ganz zufrieden. Nur der Schleifer rechts hat sich etwas gelöst.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Wobei Daytona nicht Daytona ist. Ich muss auch immer mehrere durchprobieren, und finde dann letztendlich auch nur ein passendes Modell im Laden.

    *Lille*

  • Weiterhin herzlichen Willkommen!


    Lässt sich die Beinweite bei dem M-Stars einstellen? Viele Daytona-Stiefel haben da an der Rückseite vom Schaft 2x Klettlängs.


    Tourhosen gehen über die Steifel, Sporthosen in die Stiefel. Sportler mögen es nämlich, wenn ihnen Regenwasser in die Stiefel läuft ;)

  • Guten Abend Euch allen ich bin erleuchtet worden-habe nun meinen Leder 2 Teiler seit Dienstag und starte glücklich in die Welt der Motorradverrückten

    Zu der Kombi sei gesagt ist eine Kurzgrösse Jacke 265 und Hose 255 -Stiefel Bogotto Assen (passen und ich bekomme die Hose auch in die Stiefel und bin 1A zufrieden und das für 104€)

    Ich seh aus wie ein verstossener Powerranger :D


    nebenbei sei gesagt ...ich brauche keine überteuerten Daytona ich arbeite mit dem was ich habe... meiner Größe...und wenn es nicht passt, wird es passend gemacht oder durch Wahnsinn ersetzt ;) Bin ja zuversichtlich...warum sollte ich das nicht hinbekommen,wenn kleine Frauen eine überhöhte 1000ccm³ fahren können.Ich bekomme das hin - hab alles soweit geschafft in meinem Leben- kann ein Leopard A2A5 fahren da Panzerfahrer hab einen Lkw Führerschein,einen A1,einen CE ^^ A2 Aufstieg bekomme ich auch noch hin :) Peanuts ...

  • Bei den Stiefel gäbe es übrigens auch die Möglichkeit, normale passende Stiefel zu kaufen und selbst die Sohle erhöhen zu lassen. Müssen ja nicht gleich 6cm wie beim Man-Star sein, da können schon 1-2 cm etwas bringen, wenn es noch daran ausgeht.


    Ansonsten eben wirklich noch Sitz abpolstern/verschmälern lassen, und tieferlegen. Lässt sich auch viel rausholen.


    Wie Du schreibst: Es gibt auch Frauen mit 152cm, die Motorrad fahren! :) Die kleinste bisher gelesene Fahrerin hatte 148,5cm

    *Lille*

  • Ich seh aus wie ein verstossener Powerranger :D


    Danke für den Lacher :D Ich bin im Vergleich sicher auch kein Riese. Für den Anfang ist es echt sinnvoll, wenn man schon schaut, dass man ganz gut auf den Boden kommt. Ich komme nicht mit beiden Füßen voll auf den Boden, Fußballen beider Füße ist gerade so drin. Solange aber ein Fuß den Boden voll erreicht ohne das Motorrad nicht super weit kippen zu müssen, kriegt man es mit der Zeit eigentlich gut hin. Neben der Sitzhöhe hab Ich festgestellt, wie Lille richtig sagt, dass die Sitzbreite auch einen echt großen Effekt auf die "Erreichbarkeit" hat :)

  • Mir kam gestern noch eine Idee - weil ich an einer Kreuzung daneben stand:


    BNW G310 R - mit niedriger Sitzbank kommt sie auf 770mm, Schrittbogenmaß 1730mm


    Wenn das noch immer nicht reicht, gibt es von WIlbers einen Tieferlegungssatz von -40mm


    WI 640 Adjustline BMW G 310 R 16- [WI-640-1212-10] - alpha Technik - Die besten Marken für Dein Bike - Onlineshop

    *Lille*

  • So nach langem melde ich mich hier auch mal wieder zurück mit einem Update.

    Ich hatte am 01.06 genau 1 Tag nach meinem 40zigsten meine erste Fahrstunde auf einer in die Jahre gekommene Yamaha XJ600 N meiner Fahrschule.Die Erste Doppelstunde war sehr gewöhnungsbedürftig für mich,der nach 23 Jahren wieder auf einem richtigen Motorrad sitzt.

    Das erste fing schon an mit diesem Knopf im Ohr wo öfters keine Verbindung bestand oder ich meinen FS Lehrer nicht klar und deutlich verstehen konnte (Sena wäre toll-tja willkommen im OSTEN)

    Neben der Sitzhöhe hatte ich arg zu kämpfen mit dem Gewicht der Maschine da ich nur mit einem Bein auf den Boden komme dank meiner kurzen Beine -bin aber auch nicht umgefallen.

    Nachdem ich Stop&Go viele male probiert hatte lief es dann schon besser.Stadtfahrten,kurze Bundesstrassenfahrt mit 100km/h glaube ich zumindest...konnte ja nur mit Drehzahl fahren.


    Am nächsten Tag hatte ich gleich noch eine Doppelstunde wir fuhren durch die Stadt,Überland,Kopfsteinpflaster etc und zur Werkstatt ...Zur Yamaha sei gesagt sie ist BJ 1999 hat kein ABS,ist schon zig male wohl umgefallen (das erklärt auch den lapprigen Kupplungshebel der einfach nur noch am Bolzen hängt) dazu noch ein nicht funktionierender Tacho-so konnte ich nur nach Drehzahl fahren,Vorderradbremse funktioniert zwar noch aber die Klötze sind nicht mehr vorhanden,Kettenspannung ist wohl auch schrott und mit der Lenkung stimmt wohl auch irgendwas nicht..naja das stellte sich alles herraus,nachdem ich mit meinem Fahrschullehrer zu einer Werkstatt gefahren bin und das Motorrad wohl eine Woche in der Werkstatt verschwindet wann genau das sein wird,weiss ich nicht und dann wird sie wohl durchrepariert.

    Ich hätte mir doch die andere Fahrschule aussuchen sollen die eine neuere Maschine hat mit ABS merke ich nun im nachhinein.

    Jedenfalls hab ich morgen noch eine Stunde auf dem Motorrad und danach kommt sie hoffentlich in die Werkstatt-weil ohne Tacho die Elemente fahren macht überhaupt keinen Sinn.

    Mein Prüfauftrag liegt seit letzter Woche auch vor.

    So das war es erstmal mit dem Update -ich hab es schon nicht leicht :D

  • Ich dachtee ABS ist bei Fahrschulmaschinen vorgeschrieben ?


    Und ohne Tacho ? Sorry aber da hätte ich gesagt "nix da, ich zahle hier XX pro Stunde, der scheiss hat zu funktionieren"


    hört sich alles nicht so gut an, aber willkommen im Forum.

  • Das finde ich auch schon echt arg. ABS hin oder her, wenn das Tacho nicht funktioniert, fährst du am Ende zu schnell, das kann ja auch nicht Sinn der Sache sein...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!