Reifen für die Kawasaki Z1000SX 2019

  • Hallo Thomas, ich war schon ein bisschen gespannt auf deine Reifenwahl für die Norwegen Tour. Selber hätte ich vermutlich den Continental Road Attack 3 genommen, weil der bei der Tour vermutlich locker 8000 Km aushält. Einen Sportreifen würde ich dafür auch nicht nehmen wollen. Wenn du statt des Power 5 einen Road 5 genommen hast, war das mit Sicherheit eine gute Wahl. Ich weiß nicht, ob du auf YouTube die Videos von "Roadtrip Connie" kennst. Sie ist eine Norwegerin, die in der Nähe von Bergen wohnt und hat ziemlich viele gute Videos von ihren Norwegen Touren veröffentlicht. Besonders für uns beide interessant, sie ist mit einer 2018er Z1000SX unterwegs und fährt dort mit dem Michelin Road 5👍😉 Viele Grüße

  • Den R5 hätte ich bei 8000km nicht genommen, da vorher das Vorderrad abgenutzt sein wird. Ganz sicher.

  • Ja das leidige Thema mit der Laufleistung.

    Der S22 ist nach 2000 km schon über die hälfte runter und nimmt stark ab.

    Werde mal warten weil die erst kurz vorher drauf ziehen werde welche von der Laufleistung in frage kommen.

    Danke für die Empfehlungen :)


    Gruß

    Thomas

  • Naja du wolltest Grip ab den ersten Meter, den erkaufst du dir mit Laufleistung. Sollte allgemein bekannt sein.


    Wie lange wird die Tour in Norwegen denn werden?


    Was du auch machen könntest, was aber teuer und Aufwand ist... Reifen vor Ort wechseln lassen. Irgendwo in einer größeren Stadt.

  • Der Michelin Power 5 laut Test in der Motorrad hat das Vorderrad nach 2000 km noch 71,4% bis zu 1,6 mm und das Hinterrad 44,6 %

    Der S22 liegt bei Vorne 54,0 und Hinten bei 42,1 %


    Gruß

    Thomas

  • Lass dir eines sagen: es gibt für mich nichts schlimmeres als sich im Urlaub Gedanken über Reifen machen zu müssen.

  • ...was die Angaben der Laufleistung im Test angeht, ist das ein bisschen Kaffeesatzleserei. ;)

    Vermutlich fährst du in Norwegen anders Motorrad als bei uns, vermutlich flüssiger mit weniger starken Bremsmanövern.

    Das würde zur Folge haben, dass auch der Vorderreifen weniger belastet wird und damit länger halten wird.

    Anders als Manuel bin ich der Meinung das der Road 5 ziemlich sicher halten würde. Ich hatte verstanden 4000 KM in Norwegen plus An-und Abreise?

    Den Power 5 würde ich genauso wenig wie jeden anderen Sportreifen für die Tour montieren, da die Wahrscheinlichkeit von kühleren Temperaturen und Regen überproportional hoch ist und beides nicht die starke Eigenschaft von Sportreifen ist.

    Alternativ zum Road 5 könnte auch ein Road 4 eine Alternative sein, wo der Satz für die SX gerade mal 222,50 Euro kostet. Der Reifen hat in Nasstests immer sehr gut abgeschnitten. Als sehr guter Allrounder könnte auch ein Bridgestone T31 eine sehr gute Wahl sein, für aktuell 220,-Euro. Der Continental Road Attac 3 liegt aktuell bei 300,-Euro. Da würde ich mir genau überlegen, ob ich den Reifen wirklich benötige. Da ich früher sehr gerne den Bridgestone T30Evo gefahren und bis auf die Laufleistung auch vom T32 begeistert war, würde ich mich vermutlich für den T31 entscheiden, zumal Bridgestone Tourenreifen auch gut funktionieren, wenn sie relativ abgefahren sind. Egal was es wird, viel Spaß auf deiner Tour :cool:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!