Kurs Süd

  • Nach drei Tagen bin ich im Zielgebiet. Zeit für einige Fotos von der Anreise.

    Die Sertao II hat sich für diese Tour einen nBlinden Passagier eingesammelt


    P1220822.jpg


    und macht auch mal gleich die 1000.000km voll. Wie man sieht - es ist regnerisch.


    P1220825.jpg


    Und vollsperrung der Autobahn wegen Unfall auch noch!


    P1220826.jpg


    Zwei Tage später bei Toulon hatten es die Autofahrer viel besser drauf, die Motorrad-und Rollerspur frei zu halten. Und wenn man nicht der einzige ist der da durch fährt kommt man sich auch nicht mehr wie ein Schwerverbrecher vor.

    Kurz vor der Grenze zu Frankreich noch einen Corona Test für die Sertao II -


    P1220830.jpg


    ...hat dann aber doch keinen interessiert.


    P1220831.jpg


    Auch der nächste Tag ist naß


    P1220848.jpg


    und ein wenig Hagel gabs auch


    P1220859.jpg


    Die Warmluftheizung tut sich schwer, die Kalmotten wieder trocken zu bekommen.


    P1220863.jpg


    Dafür entschädigt der dritte Tag. Warm und trocken durch den Alpenrand. So kanns bleiben!


    P1220875.jpg


    Kennen anwesende Passknacker den?


    P1220883.jpg


    Zum Abend ist dann eingeschifft...


    P1220896.jpg


    ...und morgen wachen wir auf Korsika auf!


    Soweit fürs erste - in eingen Tagen kommt das nächste Update. Wer solange nicht warten will, schaut einfach im Blog nach.

  • On the road again. . . :thumbup:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Die ersten Tage korsischen Asphalts sind rum.

    Man muß sich an neue Verkehrsteilnehmer gewöhnen.


    P1220922-640x480.jpg


    Immer wieder gibt es tolle Aussicht


    P1220924-640x480.jpg


    Waren anwesende Passknacker da schon mal?


    P1220932-640x480.jpg


    Zitadelle Corte

    P1220935-640x480.jpg


    Straßen durch die Berge gibts hier reichlich - und dabei ist Korsika überraschend grün!


    P1220990-640x480.jpg


    Desert des Agriates ist etwas 'Offroad' Gebiet. Aber die Sertao II war in Island - fand sie nicht besonders...


    P1220984-640x480.jpg


    Aber bis an den Strand kommt sie!


    P1220942-640x480.jpg


    Immer mal stehen Ruinen am Wegesrand


    P1230028-640x480.jpg


    Achtung! Hier wird scharf geschossen!

    P1230025-640x480.jpg


    Soviel fürs erste!

  • Die Passknackerrunde sieht dann so aus. Korsika ist das geilste wo gibt

  • Hab gerade gekuckt - 49€ für die Fähre von Korsika nach Sardinien? Ganz schön happig :huh:


    Das schwebt uns für'n Herbst noch vor.

  • Da hab ich ja voll den Sonderpreis: 48,18 EUR für die Mittagsfähre. Die morgens und abends sind 1,00 EUR billiger.

    Ja - ist zu teuer für 50 Minuten Überfahrt. Aber es gibt da keine Konkurrenz - die können es nehmen.

  • Wenn dir die Fähre zu teuer ist, kannste ja übers Festland mit 1x umsteigen ;) Oder, im Ernst, nicht Tagesausflug auf die andere Insel, sondern Festland - Insel1 - Insel2 - Festland, dann tun die Kosten nicht weh.

    Das ist auch unser Plan für den Herbst.

    *Lille*

  • OK - nen bisschen Regen können sie auf Korsika auch.

    Cap Corse bei Nieselregen:


    P1230042-640x480.jpg


    P1230053-640x480.jpg


    Damit man auch weiß, wo man ist.


    P1230050-640x480.jpg


    Haben die hier leichter brennbares Benzin? Oder räumt die einfach keiner weg? Kein Einzelfall...


    P1230046-640x480.jpg


    Es geht nochmal hoch hinauf ins Ascotal.


    P1230076-640x480.jpg


    Braucht noch jemand Schnee?


    P1230078-640x480.jpg


    Nun wirds demnächst Zeit nach Sardinien überzusetzen - also mal wieder einen Test. Erstaunlich: In dem ganzen Labor gibt es niemanden der auch nur ein Wort Englisch kann. Also mit 10 Wörtern Französisch und Händen und Füßen erklärt wes es werden soll. Ansonsten haben sich die Englischkenntnisse der Franzosen aber gegenüber vor 20 Jahren stark verbesert!


    P1230083-640x480.jpg


    Nochmal über die Berge


    P1230090-640x480.jpg


    P1230097-640x480.jpg


    bis ganz nach unten nach Bonifacio, wo Mobhy Lines die Überfahrt macht.


    P1230110-640x480.jpg


    Die Fähre ist recht klein und mit augenscheinlich viel Personal ausgerüstet. Insofern relativieren sich die 50 EUR für 50 Minuten Überfahrt. Will ja alles bezahlt werden.


    Nben mir noch ‘ne ganze Herde Porsches, die an der ‘Supercar Tour Corse Sardaigne 2021’ teilnehmen.


    P1230114-640x480.jpg


    Tschüß Korsika!


    P1230117-640x480.jpg

  • Und gleich noch ein kurzes Fazit zu Korska hinterher:


    Es ist ein Felsen im Meer. An der Ostküste gibt es immerhin einen Streifen flaches Land, ansonsten gehen die Berge direkt ins Meer über. Es ist in den Küstenregionen überraschen dicht besiedelt – entsprechend dort auch viel Verkehr. Im Landesinneren ist es wesentlich weniger – dennoch machen die Bergdörfer noch einen lebendigen und keinen ausgestorbenen Eindruck. Es gibt praktisch in jedem Dorf eine Bar, die auch besucht ist.Ganz anders als in den Heidedörfern zu Hause.


    Das ganze lebt aber auch sichtbar vom Tourismus, geballt natürlich an der Küste (auch wenn es keine Touristensilos gibt), aber die durch die Insel fahrenden Touristen helfehn auch den Bars in den Bergdörfern.


    Die Straßenverhältnisse auf den N- und größeren D-Sraße sind gut – die sind in der Regel auch schön trassiert und lassen sich angenehm fahren. Trantüten gibt es sehr wenig und die allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h in Frankreich auf Landstraßen hat sich bis hier hin noch nicht rumgesprochen. Ist mir jedenfalls einige male passiert mit 100km/h noch von irgendwelchen Kleinwagen überholt zu werden.


    Die kleinen Straßen in den Bergen passen sich der Landschaft an – und sind oft stokelig zu fahren. Straßenbelag gibt es da in allen Erhaltungszuständen. Und man muß immer mit Sand, Geröll, Steinen, Ziegen, Schweinen oder Kühen auf der Straße rechnen. Da ist Vorscht und angepaßte Geschwindigkeit angesagt!


    Tankstellen gibts im Küstenbereich reichlich, im Landesineren nur wenige, aber so groß ist Korsika nicht, daß das ein Problem wäre.


    Und Crona so? Man braucht halt ‘nen PCR Test für Frankreich – und für Korsika dann noch einen. Ansonsten tragen alle ordentlich Maskem im Supermarkt (wobei man fast nur OP-Masken sieht – FFP2 ist die absolute Ausnahme.

    Restaurants haben (zumindest im Außenbereich – und bei dem Wetter will man auch nicht drinnen sitzen) normal geöffnet, die meisten Geschäfte wohl auch (und die die jetzt nicht geöffnet haben machen womöglich auch nicht wieder auf). Ausgangssperre ist halt ab 21:00h – aber da ich kein Partymensch bin betrifft mich das nicht.

  • Weiter gehts mit Fotos aus Sardinien:

    Antennenwald auf dem Monte Limbra


    P1230139-640x480.jpg


    Die Sertao posiert da lieber vor den Antennen der Troposcatter-Station


    P1230144-640x480.jpg


    Aber nicht erwischen lassen!


    P1230153-640x480.jpg


    Korkeichenwald


    P1230158-640x480.jpg


    4000-jähriger Olivenbaum


    P1230163-640x480.jpg


    Schick zurechtgemachte Gesellschaft


    P1230161-640x480.jpg


    Abendrot


    P1230132-640x480.jpg


    Straße zuende


    P1230206-640x480.jpg


    Die Sertao II mag kein Wasser saufen.


    P1230204-640x480.jpg


    Vulkanische Felsen


    P1230200-640x480.jpg

  • Es kommt Fotonachschub:


    Die Römer waren schon vor mir da!

    P1230306-640x480.jpg


    Eine asphaltierte Tropfsteinhöhle - denn da ging mal eine Straße durch.

    P1230286-640x480.jpg


    P1230293-640x480.jpg


    Die Sertao II freut sich über eine Schotterautobahn in den Bergen


    P1230331-640x480.jpg


    Und wer will kann hier Steinhaufen ohne Ende ansehen.Aber wir wollen nes mal nicht übertraeiben - wir sind ja zum Fahren da!

    P1230332-640x480.jpg


    Steilküste

    P1230311-640x480.jpg


    Strada Impraticabile? Gkaub ich nicht!

    P1230377-640x480.jpg


    Führt zu Minera di Minta Narba

    P1230378-640x480.jpg


    Die Blei- und Silbermine ist schon länger außer Betrieb!

    P1230383-640x480.jpg


    Es geht durch Bergdörfer

    P1230405-640x480.jpg


    zu einem bekannten Wasserfall.

    P1230416-640x480.jpg


    Moment mal- Wasserfall? Das ist ein Wasserfall! (aber nicht auf Sardinien)

    P1200176-640x480.jpg


    Soweit erstmal wieder!

  • Noch die letzten Tage auf Sardinien:


    Correbai Pass

    P1230453-640x480.jpg


    und Blick ins Tal

    P1230455-640x480.jpg


    Der rote Felsen bei Arbatrax

    P1230427-640x480.jpg


    Distelblüte

    P1230482-640x480.jpg


    Ich glaub, die Sertao II mag Funkanlagen!

    P1230473-640x480.jpg


    Eine Oldtimerrallye kommt vorbei

    P1230469-640x480.jpg


    Die Natur holt sich die Reste von Osni Vecchio zurück.

    P1230465-640x480.jpg


    Dann heisst es in Olbia einsteigen und über Nacht zum Festland.

    P1230504-640x480.jpg

    (mit dem Kahn bin ich übrigens schon zwei mal nach Marokko geschippert...)


    Tschüß Sardinien!

    P1230522-640x480.jpg

  • Nun habe ich eine gute Woche Sardinien kreuz und quer durstreift. Zeit für ein kurzes Fazit:


    Es ist ähnlich wie Korsika ein Felsen im Meer – aber größer, dafür nicht so hoch. Es ist weniger dicht besiedelt – auch in den Küstenregionen meist erträglicher Verkehr. Sardinien hat eher Mittelgebirgscharakter, nicht wie Korska Hochgebirgscharakter. Daher sind auch die kleinen Straßen oft gut fahrbar und nicht so stokelig.


    Das ganze lebt auch sichtbar vom Tourismus, geballt natürlich an der Küste, auch wenn es keine Touristensilos gibt. Es sind viele Motorradfahrer unterwegs – nicht nur Touristen, auch Eiheimische, die auch gerne auf groß motorisieten Rollern. Autofahrer sind jedenfalls an Zweiradfahrer gewohnt und erwarten von denen überholt zu werden – was sie auch ermöglichen.


    Was sich nicht verstanden habe ist die Geschwindigkeitsbeschilderung. Die ist völlig irrsinnig. Immer wieder stehen an der Landstraße 50er Schilder, bei Baustellen auch gerne mal 20er oder gar 10er- auch wenn da nur eine kleine Straßenverengung ist weil der Rand der Straße etwas abgesackt ist. Und tatsächlich hält sich auch keiner dran – nicht mal ansatzweise. Die Schilder könnte man genauso gut weglassen.


    Die großen Hauptstraßen sind in der Regel in gutem Zustand, und viele der kleinen Straßen auch. Aber garde in den Bergen muß man mit Dreck auf der Straße Rechnen, manchmal auch Kühe. Aber Viehzeugs wesentlich seltener als in Korsika.


    Tankstellen gibts es reichlich, oft auch mehrere beieinander. Oft Automatentankstellen – meine Mastercard Debitkarte haben die alle genommen, sofern überhaupt Karten angenommen werden. Bei den meisten nimmt der Tankautomat auch Geldscheine an.


    Und Crona so? Man braucht halt ‘nen PCR Test fürs Übersetzen und eine Online-Anmeldug. Ansonsten tragen alle ordentlich Maskem im Supermarkt, im Freien rutscht die allerdings gerne mal ans Kinn. Ansonsten ist Sardinien weiße Zone – Restaurants und Hotels und Läden haben normal geöffnet. Außer Masken ist alles wieder weitgehend normal.


    War jedenfalls sehr angenehm ganz mal wieder ganz normal im Restaurant zu essen!

  • Danke für den Bericht, da habe ich vieles ganz ähnlich erlebt - nur hatte ich mit den Tankstellen wohl mehr Pech :( Sardinien sieht mich sicherlich noch mal wieder :wub:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!