Nachtfähre nach Korsika

  • Moin,


    ich fahre sonst immer zum ende des Jahres nach Sardinien - Anreise Livorno, abends auf die Fähre morgens auf der Insel.


    Nun denke ich dieses Jahr über Korsika nach ... aber die fahren ja alle Tagsüber - das ist doof für ne Schnelle woche, weil ich quasi 2/3 des Tages verliere ... mit Einschiffen - 5 Stunden fahrt ist man Nachmittags drüben. Dafür würde ich lieber die Nacht nutzen.


    Die einzige Verbindung die ich gefunden habe ist Corsica Ferries von Savona aus nach Bastia. Moby hat keine Nachverbindung scheinbar.


    Kenn noch jemand eine Verbindung über Nacht oder ist das die einzige Variante ?

  • Ich bin vor 10 Tagen mit Corsica Ferries Toulon nach Porte Vecchio gefshren, abfahrt 1900h, ankunft 1000h, nicht ganz 200 Eur mit exklusiver Kaine.

  • Danke - ich hätte dazu sagen sollen -> Frankreich fällt aus als Start, ist für mich aus dem Nordosten kontraproduktive Richtung. Ich suche was ab Italien, Frankreich ist der Umweg viel zu groß für mich.

    • Official Post

    Wir sind damals über Nacht zurück von L'ile Rousse nach Marseille gefahren. Aber das hilft dir ja nicht viel.


    Fährt ab bzw. nach Genua was Brauchbares?


    Gruß,

    Thomas

  • Eine "schnelle Woche" würde ich von Berlin aus vielleicht eher mit fliegen & mieten machen. Kostet vielleicht in Summe mehr, aber dafür hat man mehr Fahrzeit.

    MO24 Team Reisen

  • Ich bin aber nicht Du ;) Der Weg ist das Ziel ... warum soll das was für Sardinien funktioniert nicht auch für Korsika funktionieren.


    Schnelle Woche heißt bei mir Fr/Sa los, Sonntag drauf zurück sein - also 9 - 10 Tage ... Wenn ich Sa. starte bin ich Montag früh auf Sardinien ...

  • Aber spaßeshalber mal nachgeschaut - Motorrad Mieten auf Korsika is so arsch teuer wie eigentlich überall. Das ist man schnell bei über 70 EUR / Tag zzgl. ggf. Kratzer die von der Kaution abgezogen werden. Bei 4 personen haut das schon rein, man ist mit einem fremdem Mopped unterwegs das man nicht kennt, die Selbstbeteilung fährt im Kopf auch immer mit.


    Mieten mach ich eigentlich nur dann wenn ich es auf eigenen Rädern nicht Vernünftig erreichen kann (Kanaren, Madeira, Thailand).

  • Ich fahre mit gemieteten Motorrädern anders als mit meinem - und unbefestigte Wege sind in den Mietverträgen fast immer ausgeschlossen.


    Für mich ist das mit Meinem Mopped fahren schon wichtig und für meine Frau um so mehr, die hat so kurze Beine das die bei Vermietungen ihr fast immer nur eine Chopper anbieten könnte *urgs* .


    Nene wir lieben unsere Bikes und die wollen ja bewegt werden und die Fahrt durch Italien in den Hafen gehört für uns dazu. Gerade zum ende Oktober ist das klasse über die Pässe zu wedeln. Apennin und Toskana Kreuzen, vor dem Hafen noch ne Pizza und ein Bier und zackt geht es im Schlaf rüber .

  • Kurze Beine sind ein gutes Argument.


    9-10 Tage gesamt? Bei 2-3 Tagen Anreise, halber Tag Fähre hin, halber Tag Fähre zurück, und 2-3 Tagen Abreise lässt so ca. 3-4 ganze und 2 halbe Fahrtage auf der Insel übrig.

    An/Abreise dabei über den Alpenhauptkamm mit maximalem Wetter- und Stauroulette.


    Da ist Nachtfähre schon viel besser. Toulon ist nur 2,5h weiter von Berlin als Genua, und zurück kann man RDGA fahren.

    MO24 Team Reisen

  • und zurück kann man RDGA fahren.

    Gewagt für ende Oktober, Anfang November wo ich normal unterwegs bin - da zittern wir schon beim Brenner wenn wir nicht auf eigenen Rädern sind. Letztes Jahr mussten wir Penserjoch eine Woche vor ende Oktober wegen Schnee streichen. Auf dem Rückweg war er dann befahrbar ... das ist da echt verrückt manchmal. Weis noch vor nicht wenigen Jahren als wir keinen Trailer hatten, kam ich 5.11. zurück vom Brenner ... zwei tage später 30cm Neuschnee dort *ups*


    Toulon sind 400km mehr für mich gegenüber Genua laut Maps - 2,5 Stunden schaff ich das nicht. Aber tut ja auch nicht not solange Savona geht ...


    Normal fahren wir am ersten Tag mit Trailer bis an den Gardasee und am letzten per Trailer zurück (Insofern ist das Schneethema am Brenner für uns auch gebannt). Alles dazwischen ist richtige Motorrad tour ... Für Frankreich müsste ich auch erst mal einen neuen Trailerstandpunkt suchen - Italien ist da eingespielt für mich ;)


    lässt so ca. 3-4 ganze und 2 halbe Fahrtage auf der Insel übrig.

    Korrekt ... und wir sehen das immer so, wir sind auf Motorradtour, wo auch immer - die Fährpreise ende des Jahres waren immer so klein, das es fast wurscht war ob ich an Land übernachte oder die Fähre nutze. Insofern bietet sich das an auch die Insel einfach mit zu nehmen. Und ja das macht dann wirklich nur Sinn bei Nachtfähre ... wenn man noch 6-7 Stunden tagsüber damit verbringt statt zu Motorrad zu fahren, dann ist ne Woche einfach zu kurz.

  • Mir fällt ein, die Variante hatte ich schon mal überlegt ... normal Livorno -> Olbia zu nehmen und dann Santa_Teresa - Bonifacio noch mal über zu setzen ... wird aber vermutlich teurer als einfach direkt von Savona aus die Fähre zu nutzen.


    Kennt jemand den Hafen Savona ? Da war ich noch nie - Genua finde ich einen ziemlich hässlichen/schlimmen Hafen.

  • In Genua finde ich nur die Anfahrt mit Brücke hier, Durchfahrt da, hier um's Eck usw. doof. :wacko:


    In Genua muss man halt einfach nur aufmerksam rumnavigieren und die Schilder beachten. und nicht auf den allerletzten Drücker kommen, so dass man nicht in Stress kommt.

    *Lille*

  • Oh ja ... in Genua habe ich schon viele Ehrenrunden gedreht da gibt es einen Kreisverkehr den hab ich noch nie im ersten Anlauf hinbekommen (https://goo.gl/maps/or2LQGgFNg2m7XBM7) ;) . Ancona bin ich jetzt schon zwei mal gefahren und kann Dein Szenario nicht bestätigten. So blöd kenne ich das eigentlich nur aus Genua inkl. im Regen stehen. Dann ist die Beschilderung im Hafen ne Katstrophe hab da schon mal deswegen den ganzen Containerhafen kennen gelernt weil so ein Depp vor dem einzigen Hinweisschild parkte. Aus dem Container hafen raus ohne Navi hätte ich nie gefunden.

  • Kennt jemand den Hafen Savona ? Da war ich noch nie - Genua finde ich einen ziemlich hässlichen/schlimmen Hafen.

    Da bin ich zwar noch nicht abgefahren - kenne also auch die Hafeninfrastruktur nicht wirklich - aber immerhin schon mal von Korsika angekommen. Der Hafen liegt deutlich außerhalb und ist relativ klein, man muss aber zumindest ein bisschen durch den Westen von Savona fahren, um von/zur Autostrada zu gelangen.

    Lange suchen muss man aber bei der Größe des Hafens wohl nicht, um die richtige Stelle zu finden.

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Danke !


    Ja das mit Außerhalb hab ich auch gesehen - das Klingt gut. Google Earth sagt mir auch, das ist quasi nur ein Pier ... sollte also Easy peasy sein.


    Da die Abfahrt 19 Uhr schon ist werden wir dieses mal an Bord dann essen.

  • Wir gehen bei Nachtfähren zuvor immer noch einkaufen (meist ist man ja eh schon rechtzeitig in der Nähe des Hafens - sicher ist sicher). Dann gehen wir an Board, beziehen die Kabine - und machen dann Picknick an Deck.


    Gegen später, wenn alles schon etwas ruhiger geworden ist, holen wir uns dann noch den Wein und unsere Schraubgläser aus der Kabine, finden dann meist noch einen Liegestuhl, und genießen es, dass andere schon schlafen gegangen sind :)


    "Essen an Board" = Restaurant gibt es nur auf der Fähre nach UK. Der erste Fish & Chips. :D

    *Lille*

  • Nö, bei der Livorno fähre (Pier Darsena Toscana , das ist nicht Haupthafen sondern etwas außerhalb) bietet sich das an, da ist davor im Ort die ganze Promenade runter Restaurants. Wir trudeln meist so zu 18 Uhr ein ... Abfahrt ist ja 21:30 ... Pizza essen, Bierchen trinken, 20 Uhr mal zum Checkin.


    Sehe gerade Savona fährt doch 21 Uhr ... dann also ähnliches Prozedere ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!