Bonjour Madame Colette (Yamaha MT09 SP)

  • Ich war sicherlich einer der ersten die in diversen Foren ein selbsttönendes hatten.

    Habe es auch immer eine zeitlang befürwortet. Natürlich waren bereits ca. 110,- Euro einiges an Geld für ein Visier. Aber die Funktion + Einsatzzweck für gut.

    Gerade wenn man befreit auch mal in die Dämmerung, Nacht reinfahren kann oder kein zweites mitnehmen kann / will!


    Aktuell ist das Preis- Leistungsverhältnis aber nur noch unverschämt!! ..... und derartiges unterstütze ich nicht noch mit einem Kauf.

  • Was ich mal noch testen könnte wäre den NXR1 im Windkanal bei Louis im Vergleich zum NXR2 und zu meinem HJC Rpha 70.

    gibt es denn eine Übersicht welche Louis windkanal haben.?


    Denn verschiedene Helme ausprobieren, wenn man sie immer kaufen muss, dann 20 min fahren, zurückgeben und den nächsten, ist schon sehr nervend, vor allem wenn der Louis wie hier bei mir der in Heilbronn, mitten in einer Großstadt liegt wo man eben nicht kurz mal 100kmh testen kann.,

  • gibt es denn eine Übersicht welche Louis windkanal haben.?

    Es gibt zumindest eine Internetseite, die Informationen zu einzelnen Filialen hat.


    Gruß,

    Thomas

  • Denn verschiedene Helme ausprobieren, wenn man sie immer kaufen muss, dann 20 min fahren, zurückgeben und den nächsten, ist schon sehr nervend, vor allem wenn der Louis wie hier bei mir der in Heilbronn, mitten in einer Großstadt liegt wo man eben nicht kurz mal 100kmh testen kann.,

    Die Zeit wielange du den fährst war bei mir nicht begrenzt. Und Heilbronn hat doch A6 und A81 daneben, besser geht es doch nicht. Ich musste auch erstmal 5 km aus der Stadt raus. Jammer mal nicht so :D


    Bei mir bis zur 100er Möglichkeit:


    10 mins, 5 km.


    Heilbronn:

    bis zur A81 = 11 mins, 9 km.


    Bis zu A6 (die aber ziemlich voll ist): 7 min, 4 km. Der Louis ist direkt neben der Autobahn.

    Von dir bis nach Heilbronn: eine stunde... ok, da gewinne ich.

  • Es gibt zumindest eine Internetseite, die Informationen zu einzelnen Filialen hat.

    jo aber zum einen weiß ich nicht ob das überhaupt dabei steht, zum anderen klicke ich nicht XX Fillialen durch ;)



    Manuel

    du weist doch Landmensch, ich bin froh wenn ich nach heilbronn reinfahr und dann wieder raus,

    x mal das spielchen, nein danke ;)

  • jo aber zum einen weiß ich nicht ob das überhaupt dabei steht

    Wie man das nur herausfinden könnte... :/ PS: ja, die Windmaschine hat ein eigenes Icon.



    zum anderen klicke ich nicht XX Fillialen durch ;)

    Guck doch einfach bei den 2 oder 3 Filialen in deiner Nähe... :saint:


    Gruß,

    Thomas

  • ok vielleicht bin ich ja blöd, aber ich hab BW und Bayern durchgeschaut die symbole und da ist nix mit Windkanal ?

  • Wobei das zwar ne nette Spielerei ist, aber wie es sich nachher auf dem eigenen Motorrad verhält, ist trotzdem nochmal ne andere Sache.

    *Lille*

  • Jap, nur habe ich bereits Eindrücke vom NXR 2 und auch vom GT-AIR 2 beides auf meinem Motorrad.


    Ich denke ich werde am Samstag mit der besten Sozia der Welt nochmal im Louis die Helme probetragen.

  • GT AIR hatte ich damals den ersten. Trotz Aussparungen für die Brillenbügel kam ich mit ihm nicht klar. Weil er mir die Polsterung immer die Brillenfassung von der Nase hob. So flatterte die Brille leicht und das wurde ab einer bestimmten Geschwindigkeit, gerade vor Kurvenbeginn, unangenehm. Vielleicht lag es einfach an meiner leichten Fassung. Wer weiss.

    Den aktuellen AIR kann ich nicht beurteilen!


    Meine Erfahrung als Brillenträger und speziell mit dem GT AIR 1 und aktuell dem GT AIR 2 ist folgende:


    Die Brille muss bzw. die Bügel der Brille müssen stabil sein - dünn und flexibel taugt nicht oder nur mit großem Gefummel oder mit den oben beschriebenen Nachteilen. Suboptimal sind auch rahmenlose Brillen. Die Bügel sollten also entweder stabil sein, sodass sie sich ohne Verwinden zwischen Kopf und Helmpolsterung schieben lassen. Oder gummiert, wie bei meiner ehemaligen Nike "Sport"brille mit Halbrahmen. Die Bügel sahen zwar stabil aus, waren aber ziemlich flexibel. Aber gummiert, sodass sie, einmal im Helm eingefädelt, gut saß.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Ich nutze ebenfalls den GT AIR 2 und trage eine Brille. Habe ein Plastikgestell von ck, welches zwar breit aber flach ist und sehr biegsam. Geht wunderbar in die Murmel rein, selbst mit Sturmhaube zusätzlich. Danach bleibt die Brille bombenfest an Ort und Stelle. Kann sie sogar so positionieren, dass die Brille nicht mehr die Nase berührt und "frei" steht.

    "Guten Morgen. Oh, und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!" :wave:

  • Danke für die Tipps


    Ich hab eine Brille mit Metallgestell und mit Kunststoff. Von randlosen Brillen im Helm bin ich schon sehr lange weg.

    Und habe bereits den GT-AIR2 als auch den NXR2 mit meiner Fahrbrille probe gefahren, war beides mal kein Problem.

  • Ich war heute nochmal beim Louis und habe Rpha 70 als Referenz, dann GT-Air2 und dann NXR2 im Windkanal gefahren.

    Rpha war laut

    GT-Air2 war leiser

    NXR2 war am leisesten. Außerdem hat der NXR2 am besten um die Ohren rum gepasst, dafür war der allgemein einen Müh zu eng, war aber bei einem Helm nicht schlimm ist. Die leiern ja noch ein ganz kleines bisschen aus.


    Wenns das Mattblaue in Glanzblau geben würde :wub:

  • Hat da einer einen Preis? Und ich frag mal meinen Lackierer. Aber wenn lackieren, dann auch mit Design.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!