Motorrad: Suzuki GSX-S 1000 GT für die große Tour

  • Die Welt dreht sich weiter und wir werden immer ärmer, so ist das nunmal || .

    Nicht unbedingt, wenn ich mein Gehalt mit dem von 2009 vergleiche... Lieber nicht.

    Steigerung um 30% glaub ich. Müsste ich aber nachschauen.

  • Also mein Anfangsgehalt von 2011 möchte ich auch nicht mehr haben. Hat sich seitdem fast verdoppelt. :D

    Aber glaube nicht, dass ich den Trend die nächsten 10 Jahre aufrecht erhalten kann. 8o


    Aber zum Preis Susi, ja ist n Haufen Kohle, aber andere Mitbewerber sind auch nicht wirklich günstiger. Für die Z1000SX werden auch mindestens 14.500 € fällig, für die Ducati SuperSport, die leistungsmäßig nicht ganz mithalten kann auch noch 13.600€

  • Na sicher sind PKWs beim beim Verhältnis von Herstellungs- und Verkaufspreis günstiger als bei Motorrädern. Das sind halt komplett andere Stückzahlen die produziert werden und ein viel umkämpfterer Markt. Zudem sind Käufer in der Regel beim Hobby nicht so preissensitiv wie beim Kauf von Nutzgegenständen.


    Wenn man den Preis von einem M5 oder 911 mit dem eines Hyundai-Mittelklasseautos vergleicht, fragt man sich auch, wie das gerechtfertigt ist.

    Der Verbraucher hat's ja in der Hand. Und mit steigendem Wohlstand steigt eben auch die Bereitschaft mehr Kohle rauszuhauen.

    VG
    Michael

  • Totgesagte leben länger, so auch die Sporttourer! Die Z1000SX verkauft sich gut, und Suzi kann Vierzylinder. 152 PS sind ne echte Ansage! 14500 Euro sind aber auch kein typisches Suzuki-Schnäppchen, wenn man eine Tracer 9 GT daneben stellt.

    MO24 Team Reisen

  • Ne Tracer 9 GT ist zum einen für mich eine andere Art Motorrad auch wenn sie ziemlich das gleiche Einsatzgebiet haben.

    Zum anderen sieht die Materialqualität zumindest von den Bildern her bei der Suzuki einiges besser aus als bei der Yamaha.

    Würde die Tracer 9 und ihre Vorgänger Tracer 900 optisch und von der Sitzposition mehr so wie die Suzuki oder die Z1000SX aussehen, dann wäre ich schon längst mal eine gefahren.

  • Gefällt mir. Nur das Heck hat mir zu viel unlackiertes Plastik. Sieht ein wenig so aus als hätte der Designer das Ding 5 Minuten vor Feierabend schnell hingerotzt.

    Die Maschine ist quasi ein Eldorado für Klebedekorhersteller. :) Ansonsten eigentlich ein ganz grundsolides Tourenmotorrad wie mir scheint.


    Was aber im Motorradbericht mal wieder runtergepredigt wird ist typisch: "Wir stellen uns nach Stunden die Frage ob es denn mehr braucht zum genussvollen Motorradfahren.." (so in der Art im Text) und dann kommt der erste Vergleichstest mit den Megaboliden wie KTM Super Duke GT und die Suzuki, bei der sich alle fragten ob es denn mehr braucht, verliert haushoch weil es kein semiaktives Fahrwek gibt und die KTM mit ihrem 175 PS V2 smooth davonzieht. Genauso begannen nämliche schon etliche Vorstellungen, insbesondere in den letzten Jahren, nach dem Motto "back to the roots" und im Vergleichstest gewinnen dann doch die Ausstattungsmonster mit Autopilot.


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

    Edited once, last by Fafnir ().

  • Genauso begannen nämliche schon etliche Vorstellungen, insbesondere in den letzten Jahren, nach dem Motto "back to the roots" und im Vergleichstest gewinnen dann doch die Ausstattungsmonster mit Autopilot.

    Die Konsequenz der 1.000-Punkte-Tests. Da gewinnt immer die Ausstattung.

    VG
    Michael

  • Man muss eben aufpassen, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Dass man so ein Motorrad nicht ernsthaft mit der aktuellen SV650 vergleichen kann, sollte eigentlich klar sein. Dass im Ranking das Ganze dann trotzdem sich gut vermischen lässt, ist trotzdem kein Problem, weil nur die allerwenigsten vor genau so einer Kaufentscheidung stehen werden.


    Ich gehe auch nicht davon aus, dass für eine Kaufentscheidung derartige Tests großartig relevant sind. Der Test kann besondere (Fehl-)Leistungen natürlich herausstellen - ob und wie mich das als Käufer beeinflusst, ist einzig und allein mein Problem.


    Gruß,

    Thomas

  • und die KTM mit ihrem 175 PS V2 smooth davonzieht.

    Tut sie das wirklich, oder gewinnt da nicht der R4, der schon bei 1000/min rund und smooth läuft, wo bei der KTM V2 die Elektronik die Drosselklappe auf 5% limitiert, damit der Motor nicht mit Metallteilen nach dem Fahrer wirft? ;) Ist natürlich auch eine ganz andere Preisliga.


    Wobei KTM gerne mit irren Rabatten zum Modellwechsel die alten Modelle abverkauft :/

    MO24 Team Reisen

  • und im realen Durchzug dürfte der R4 auch nicht abstinken... höhere Höchstdrehzahl = kürzere Übersetzung = mehr reale Zugkraft bei gleicher Drehzahl trotz weniger Drehmoment im Datenblatt

    MO24 Team Reisen

  • Im Test wird die Superduke GT vorne liegen. Schau dir den Vergleichstest der GT mit der Aprilia Tuono V4 an.

    Fast Gleichstand bei den Motoren, die Aprilia beim Fahrwerk vorne und dann kommt die Alltag/Ausstattungswertung, bei der die KTM der Tuono 54 Punkte abnimmt.

    VG
    Michael

  • Ähmm..wie muss man denn fahren damit die 175 PS KTM denr 152 PS der Suzi davon zieht ?


    Fahrt ihr so eure Touren ? (und von Sporttourer ist die Rede?..oder verstehe ich da was falsch ?)

  • ... für mich würde sich die Frage stellen, welches Motorkonzept ich will. Will ich einen R4 mit all seinen Vorzügen, kommt eine Super Duke GT für mich nicht in Betracht, dann entscheide ich zwischen Kawa und Suzuki. Der Vergleichstest zwischen Kawa und Susi würde mich interessieren, aber nicht, welche besser ist sondern welche Unterschiede sind. Bei der Suzuki gefällt mir einiges, u.a. der fette Renthal Lenker. Ich würde sie mir in schwarz kaufen, wenn ich meine Z1000SX ersetzen wollte, was aber eindeutig nicht der Fall ist

  • Ähmm..wie muss man denn fahren damit die 175 PS KTM denr 152 PS der Suzi davon zieht ?


    Fahrt ihr so eure Touren ? (und von Sporttourer ist die Rede?..oder verstehe ich da was falsch ?)

    Es ging doch hier nicht um Praxisrelevanz, sondern um die Bewertung in den Testberichten. Da bringen 175 PS eben mehr Punkte als 150 PS und Ausstattung noch mehr. Völlig egal ob das für irgendjemand relevant ist.

    VG
    Michael

  • Es ging doch hier nicht um Praxisrelevanz, sondern um die Bewertung in den Testberichten. Da bringen 175 PS eben mehr Punkte als 150 PS und Ausstattung noch mehr. Völlig egal ob das für irgendjemand relevant ist.

    Ja dann ist so ein Vergleich aber völlig irrelevant da an jeglicher Praxis für die breite Masse vorbei.

    Vielleicht kann man dann auch den Kautschukgehalt der Reifen in die Wertung miteinfliessen lassen ?


    Sinnlos, aber messbar. :grin:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!