Kurze Fragen, kurze Antworten

  • Moin,


    ich hab nun etwas über 44.000 KM auf dem Tacho, Öl-Wechsel, Durchsicht und TÜV kriege ich am 21.06.


    Laut Serviceplan ist Ventilspielkontrolle alle 2 Jahre bzw. alle 24.000 KM fällig. Ich habe also noch knapp 4.000 KM bzw. keine Zeit mehr, für die Kontrolle. Ich möchte die Ventilspielkontrolle aber lieber nächstes Jahr vor der größeren Tour (also Mai/Juni) machen. Je nachdem, wieviel ich dieses Jahr noch zum Fahren komme bin ich dann ca. bei 48.000 KM oder evtl. ein paar Tausend KM drüber; sollte ich es jetzt mitmachen lassen oder reicht nächstes Jahr?

  • Erstmal ist verwunderlich, dass die Ventilspielkontrolle zeitabhängig sein soll - die verstellen sich ja nicht durchs stehen, sondern durchs fahren.

    Meine Erfahrung mit verschiedenen Motorrädern ist, dass die Ventilspielkontrollintervalle von den Herstellern sehr konservativ angegeben werden. Ich hatte es bisher nur sehr selten, dass Ventile überhaupt nachgestellt werden mussten. Daher überziehe ich die Intervalle (außerhalb der Garantiezeit) teils deutlich (50%), ist ja auch eine teure Aktion.


    Wie wars denn bei der ersten Kontrolle? Wurde da was nachgestellt? Welches Spiel hatten die da? Wenn da ein Ventil schon dicht am Grenzwert war sollte man eher nicht stark überziehen, wenn da alle noch gut innerhalb der Toleranz liegen würde ich mir da keine Gedanken machen.


    Also ich würds erst nächstes Jahr machen, ggf. erst nach der großen Tour.

  • Nächstes Jahr könnte ich Ölwechsel, Luftfilter und Durchsicht dann mal selbst probieren, hätte somit garkeine Werkstattkosten. Ventilspiel mach ich aber natürlich nicht.


    Ich fahr einfach noch n paar Tausend Kilometer in den nächsten 2 Wochen und lasse es dann mitmachen xD

  • Und Touratech Travel Event.


    Da bei der Inspektion wie auch beim Ventilspiel so ziemlich das gleiche abgebaut werden muss, bis man anfangen kann, würde ich es eher gleich mit erledigen lassen.

  • Ich will morgen meine Bremskolben reinigen. Kann ich dazu Bremsenreiniger nehmen?


    Und was kann ich als Werkzeug dazwischenklemmen damit die Kolben nicht fallen? Das letzte Mal hat der schrauberkumpel einen Metallquader dazwischen geklemmt. Der ist aber grade nicht da. Mal gucken ob irgendwo so etwas zu kaufen bekomme. Die andere Bremszange lasse ich auf der Scheibe.

  • Wenn nicht dafür, wofür dann?

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    da hat sogar mal einer ein Video drüber gemacht... ich glaub ich besorg mir mal Montiereisen.

  • Irgendeinen alten oder neuen Bremsbelag kann man da einklemmen.

  • Wenn nicht dafür, wofür dann?

    Für die Bremsscheiben, zum Entfernen 😁

    Bremskolben reinigen die wenigsten, nicht Mal in der Werkstatt.

    Heißt nicht, dass man es nicht bräuchte/sinnlos wäre, sondern dass das oft vernachlässigt wird.


    Spricht was gegen eine Feile?

    Im Prinzip nicht. Ein Holzklötzchen würde es aber z.B. auch tun. Du brauchst nur etwas, das groß und dick genug ist, dass die Bremskolben etwas weiter rauskommen. Du sollst den Platzhalter ja nicht mit Kraft einklemmen.

  • Ich hab hier kein Holzklotz. Aber ich denke ich mache das erst nach der Alpentour, kein Risiko. Hat bis jetzt auch ohne funktioniert. Danach wäre auch mein Schrauber wieder da.


    Und die Kolben sollte man von Zeit zu Zeit reinigen da irgendwann die Dichtung kaputt geht.

  • Die Dichtung geht so schnell nicht kaputt, und auch der Dreck gelangt nicht so schnell an der Dichtung vorbei.


    Es ist eher die Leichtgängigkeit des Kolbens, die man durch Reinigen verbessern kann. Die Rückstellung der Beläge wird nur durch die Dichtung erreicht, da macht das schon was aus.


    Zum Reinigen kein Schleifpapier oder oder anderes grobes Zeug verwenden.

    Eine feine Metallpolierpaste geht, und zum Schluss mit Bremsenreiniger und danach mit etwas Fett. Dabei den Kolben 1-2x ganz rein und vorsichtig wieder ausdrücken.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • PS: Holzklötzchen in diversen Größen sind Grundausstattung in jeder Garage ;)

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Pffft Grobmotoriker ;)

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Wie nennt man die Dinger unter den Fussrasten, die in Schräglage als erstes Bodenkontakt haben und sich wegschleifen?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!