Erstes Bike klein oder groß🤓

  • Also ich war jetzt bei dem besagten Händler und hab mir die Zx6r angeschaut. Der ehemalige Besitzer war wohl der erste und einzige und ist kaum gefahren usw. An sich gefällt sie mir mega gut. Ich muss aber schweren Herzens zugeben, dass das nichts für mich ist. Die Höhe war okay, könnte auch 2cm tiefer sein, aber als ich draufsaß hab ich mich nicht ganz so wohlgefühlt wie ichs gern hätte. Für mein Empfinden fand ich sie auch etwas schwer, ich weiß nicht, ob ich sie (als Anfänger) händeln könnte - also wenn ich mir vorstelle wie ich fahre, hab ich ein unsicheres Bauchgefühl. Er hätte mich tatsächlich sogar fahren lassen, aber ich habs mir nicht zugetraut. Somit fällt die Zx6r raus. Zumindest als erste Maschine jetzt am Anfang.


    Anschließend war ich beim Kawahändler und saß auf der Ninja650. Viel leichter, Sitzhöhe ist mehr als perfekt und ich hab mich super wohlgefühlt. Liegt vllt auch daran, dass ich ja in der FS die z650 gefahren bin. Hab die Verkäuferin auf die zx6r angesprochen, die mir davon abgeraten hat - weil sie wahrscheinlich zu ‚wuchtig‘ und zuviel für mich wäre und ich damit nicht viel Spaß haben würde.

    Sie meinte, sie hätte noch ne er6f da, aber die würde mir - nachdem was ich so geschildert habe - optisch nicht gefallen weil sie nicht so die sportliche Optik hat wie die Ninja.


    Ich bin in der Fahrschule mal die cb500f gefahren und ein Hondahändler hier in der Nähe meinte, die 500rr ist die selbe nur Verkleidet.


    SPRICH: zur Auswahl steht jetzt Ninja650, CBR500rr oder R3. Auf der R3 saß ich auch schon und die war auch ‚sehr leicht‘ und vom Gefühl her einfach positiv.

  • Ich bin etwa 12 Jahre Auto mit Schaltung gefahren - jetzt seit nem Jahr Automatik aber kann mich nicht erinnern, überhaupt mal darauf geachtet zu haben. Selbst in der Fahrschule hatte ich das relativ schnell drin mit den Gängen - beim Moped hab ich da immer wieder ein Auge drauf gehabt😕

  • Quote

    Anschließend war ich beim Kawahändler und saß auf der Ninja650. Viel leichter, Sitzhöhe ist mehr als perfekt und ich hab mich super wohlgefühlt. Liegt vllt auch daran, dass ich ja in der FS die z650 gefahren bin. Hab die Verkäuferin auf die zx6r angesprochen, die mir davon abgeraten hat - weil sie wahrscheinlich zu ‚wuchtig‘ und zuviel für mich wäre und ich damit nicht viel Spaß haben würde.

    Sie meinte, sie hätte noch ne er6f da, aber die würde mir - nachdem was ich so geschildert habe - optisch nicht gefallen weil sie nicht so die sportliche Optik hat wie die Ninja.

    Das klingt doch schon nach einem lehrreichen Nachmittag :)


    Kawsaki ER6f und Ninja 650 sind technisch ziemlich identisch, die Ninja ist optisch etwas aggressiver und zerklüfteter. Fahren sollten die sich identisch.


    Ich bin ein Kawa-650-Kenner aus Nürnberg ;)

    MO24 Team Reisen

  • Das mit der Sitzposition an sich ist das eine. Das Sitzen selbst stellt für mich glaub ich kein Problem dar. Aber so zu fahren, würde mich eher verunsichern - so hat es sich zumindest angefühlt als ich vorhin drauf gesessen bin😕 Ich kann mir vorstellen, dass das ganze mich wirklich verunsichert und ich möchte nicht unsicher durch doe Gegend gurken. Nichts desto trotz ist die Begeisterung was ssp betrifft nach wie vor da - auch wenn meine erste Maschine davon wohl noch erstmal etwas entfernter sein wird🥲

  • Also ich war jetzt bei dem besagten Händler und hab mir die Zx6r angeschaut. Der ehemalige Besitzer war wohl der erste und einzige und ist kaum gefahren usw. An sich gefällt sie mir mega gut. Ich muss aber schweren Herzens zugeben, dass das nichts für mich ist. Die Höhe war okay, könnte auch 2cm tiefer sein, aber als ich draufsaß hab ich mich nicht ganz so wohlgefühlt wie ichs gern hätte. Für mein Empfinden fand ich sie auch etwas schwer, ich weiß nicht, ob ich sie (als Anfänger) händeln könnte - also wenn ich mir vorstelle wie ich fahre, hab ich ein unsicheres Bauchgefühl. Er hätte mich tatsächlich sogar fahren lassen, aber ich habs mir nicht zugetraut. Somit fällt die Zx6r raus. Zumindest als erste Maschine jetzt am Anfang.


    Anschließend war ich beim Kawahändler und saß auf der Ninja650. Viel leichter, Sitzhöhe ist mehr als perfekt und ich hab mich super wohlgefühlt.

    Leichter vom Gewicht her ist tatsächlich aber die Ninja 636, die ist an und für sich sehr leicht. Was dir hier so viel Gewicht "vermittelt" hat, war die supersportliche Sitzposition. Um so sportlicher die ist, um so unhandlicher wirkt das Motorrad erstmal.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • SPRICH: zur Auswahl steht jetzt Ninja650, CBR500rr oder R3. Auf der R3 saß ich auch schon und die war auch ‚sehr leicht‘ und vom Gefühl her einfach positiv.

    Told you.



    Um so sportlicher die ist, um so unhandlicher wirkt das Motorrad erstmal.

    Das wollte ich eigentlich ausdrücken. Gegenüber meiner Supermotonaked MT09 Super Proll fühlt die eine SSP ziemlich unhandlich an.

  • Beim Probesitzen auf einem Supersportler, mach einfach mal einen Schulterblick und stelle dir vor, wieviel du da in einer realen Verkehrssituation wahrnehmen würdest. Und achte auch mal beim Schulterblick drauf, ob du dabei nicht doch eine Winzigkeit am Lenker ziehen (oder am Gasgriff drehen) würdest.


    Mit dieser Erfahrung mach den gleichen Schulterblick mal mit einem Mopped, wo du aufrechter sitzt, als auf einem SSP.


    Nur so als Tipp beim Bewerten der besichtigten Motorräder.


    Gruß - Pendeline

  • 500r*

  • SPRICH: zur Auswahl steht jetzt Ninja650, CBR500rr oder R3. Auf der R3 saß ich auch schon und die war auch ‚sehr leicht‘ und vom Gefühl her einfach positiv

    Ja dann hast du doch schon erste Erfahrungen sammeln können. :)

    Für mein Empfinden fand ich sie auch etwas schwer, ich weiß nicht, ob ich sie (als Anfänger) händeln könnte - also wenn ich mir vorstelle wie ich fahre, hab ich ein unsicheres Bauchgefühl.

    Ja, das mit dem Gewicht ist immer so eine Sache. Zum einen: wenn die Maschine fällt, dann fällt sie. Kann man dann auch nicht mehr locker Mal eben festhalten, sondern bestenfalls kontrolliert ablegen. Zum anderen schreibst Du selbst schon vom schlechten Gefühl - Das ist eigentlich immer eine selbsterfüllende Prophezeiung. Außerdem: wer hat schon freiwillig Lust auf schlechte Gefühe....


    Insofern: alles richtig gemacht.


    Gruß,

    Thomas

  • Es ist ne Honda mit 12.000km. Da kann eigentlich nicht viel schief gehen. Du hast ne Garantie bis August, die du sicherlich verlängern kannst....gegen Aufpreis. Werd ich bei der Duke aber auch machen. Wenn sie dir gefallt, du gut drauf sitzt....Feuer. :)


    Muss ergänzen...wär ich nochmal am Anfang fänd ich die auch geil. Sieht ziemlich gut aus. :/

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Hi,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu einer vermutlich sehr vernünftigen Entscheidung. :)

    Dafür bekommst du zumindest von mir eine Menge Respekt!

    Zur ER6f. Die sollte auch hinreichend sportlich aussehen und sein. Mein Pa, nunmehr knapp 73 Jahre alt, vorher 1200er Bandit gefahren, hat sich vor 11 Jahren eine ER6f gekauft und fährt die immer noch. Die fährt schon ganz nett.

    Die von dir verlinkte Honda gefällt mir optisch sehr gut und vom Inserat her hätte ich keine Bedenken gegen das Motorrad. Preis kann ich schwer beurteilen, wie ein Sonderangebot kommt er mir aber eher nicht vor. Du müsstest dir noch was von der Leistung überlegen. Die Kawasaki hätte 68 PS als Z650Ninja und 72 PS als ER6f. Da geht schon ganz gut was. Die Honda hat "nur" 48 PS. Da geht auch was, aber den Leistungsunterschied merkt man schon, wobei eine gedrosselte 650er Kawa auch nicht so schlecht geht. Die wird allerdings meines Wissens über den Gasweg gedrosselt, die Honda ist halt ungedrosselt.

    Um noch einmal ein anderes Motorrad einzuwerfen, nur der Information halber.

    Kennst du die Suzuki SV650X? Das ist kein richtiges Sportmotorrad aber optisch durchaus ansprechend.

    Guckst du:

    SV650X
    SV650X (2022)
    motorrad.suzuki.de

    So "Moped Mumien" wie ich mögen so etwas ;)

  • Du kannst dich auch Testweise, wenn du eh schon da bist, auf eine CBR650R schwingen. :)

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Die Leistung der Honda mit ‚nur‘ 48 ist mir bewusst, ich weiß allerdings nicht ob mich das wirklich stören würde. Auch wenn es unvernünftig ist, will ich sie 1-2 Jahre fahren und danach sowieso um bzw aufsteigen. So wie ich mich einschätze, bin ich dann eher gemütlicher unterwegs und die Höchstgeschwindigkeit von ca 180kmh die sie max. schafft, ja ob ich das brauch/mach? Habs zumidnest nicht vor. Die dürfte doch anfangs reichen? Oder nicht?


    Die Suzuki ist ein schönes Bike ja - aber es ist halt nicht das, was ich gerne hätte :O

  • Du kannst dich auch Testweise, wenn du eh schon da bist, auf eine CBR650R schwingen. :)

    Die ist aber vermutlich zu teuer. Für brauchbare Modelle ist man da schnell bei 7000.


    Maybe Bei dir in der "Nähe" gibt's ne ER6F die sogar schon 20 mm tiefer ist.

    https://m.mobile.de/motorrad-inserat/kawasaki-er-6f-aus-erster-hand-n%C3%BCrnberg/335839093.html?searchId=f2e6bada-785d-a10d-b6d7-8e7fb76a3e82&type=ad


    200 km von Nürnberg wäre diese CBR650F

    https://m.mobile.de/motorrad-inserat/honda-cbr-650-fa-rc-74-wie-neu-kirchdorf-bei-haag/336456118.html?searchId=1c56bd63-1894-9799-06c6-b41a11edbab4&type=ad

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill


  • Invincible die Er6f ist die, die mir die Verkäuferin heut garnicht erst gezeigt hat weil sie mir nicht „sportlich“genug ist. Sie hat sie aber erwähnt. Das war der Händler bei dem ich heut die ninja650 angeschaut habe :) :thumbup:

  • Die Leistung der Honda mit ‚nur‘ 48 ist mir bewusst, ich weiß allerdings nicht ob mich das wirklich stören würde. Auch wenn es unvernünftig ist, will ich sie 1-2 Jahre fahren und danach sowieso um bzw aufsteigen.

    Was ist denn daran unvernünftig? Ist doch ein guter Ansatz.


    Ich habe damals (ok - vor fast 10 Jahren :staun: ) noch mit brachialen 34 PS anfangen dürfen. Es hat lange gedauert, bis ich mir gedacht habe "okay, jetzt hätte ich gern noch die 24 PS mehr“. Bei 48 PS wirst Du das deutlich später haben. Und dann hast Du wieder ein paar Kilometer mehr Erfahrung und wirst sehr genau wissen, was Du dann haben willst. :) Dann verkaufst du die CB wieder und alles ist gut.


    Um die Leistung würde ich mir weniger Gedanken machen.


    Gruß,

    Thomas

  • Invincible die Er6f ist die, die mir die Verkäuferin heut garnicht erst gezeigt hat weil sie mir nicht „sportlich“genug ist. Sie hat sie aber erwähnt. Das war der Händler bei dem ich heut die ninja650 angeschaut habe :) :thumbup:

    Findest du sie denn wirklich so unsportlich? ?(

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!