Die Höhen- und Tiefen des privaten Gebrauchtmotorradhandels

  • Schöne Geschichten zum Motorradkauf und Verkauf bitte hier rein :)


    Letztes Jahr im Sommer habe ich eine Versys 650 mit 115000 km in den Export verkauft. Ich hatte mich mit dem Käufer in langwierigen Verhandlungen auf einen Preis geeinigt, ohne dass es das Motorrad je gesehen hätte, außer auf meinen Fotos. Der Käufer hat einen LKW-Fahrer beauftragt, der kam heute, hat sie 1x gestartet und oberflächlich angeschaut, und dem Käufer seine Meinung mitgeteilt. Der Käufer wollte dann telefonisch 100 Euro nachverhandeln wegen Sprung in Tachoglas und in der Seitenverkleidung. Das war alles in den Fotos zu sehen, aber sei's drum: Habe mich auf 50 Euro weniger eingelassen. Den Betrag hatte der Fahrer dann bar passend dabei. Das gehört das wohl einfach dazu.


    In den Export verkaufen ist immer etwas nervig. Insgesamt habe ich 145 Nachrichten bei ebay Kleinanzeigen erhalten und ähnlich viele verschickt, 2x telefoniert und wurde einmal auch versetzt. Der damalige Käufer hat gesagt, dass sein LKW-Fahrer mit dem Geld abgehauen ist und sich nicht mehr meldet. Am Telefon kam der erste Anruf 10 Sekunden nachdem die Anzeige online ging "letzter Preis" - nein, da sag ich bestimmt nicht die Hälfte vom VHB. Der andere wollte unbedingt kaufen, hatte aber nicht genug Geld und hat sich angeblich bei Nachbarn Geld geliehen. Ich kann verstehen, warum manche Verkäufer darauf keine Lust haben und sie lieber für Kleingeld beim Händler in Zahlung geben.


    --


    Diesen Winter habe ich eine Versys 650 gekauft, von privat. Die Anzeige war in ganzen Sätzen formuliert, ich habe eine Mail geschrieben mit vier nummerierten Fragen zum Motorrad. Es kam eine erfreute und aussagekräftige Antwort zurück. Ich habe betont, dass ich zwar Kaufabsicht habe, aber keine Eile, und dass mir der Preis von 2200 nicht so ganz gefällt - ich würde sie anschauen kommen, wenn ich mal in den Gegend bin (und sie bis dahin nicht weg ist). Daraufhin nennt er einen besseren Preis von 1900. Für mich aber noch kein Grund, sofort aufzubrechen. Irgendwann war es dann soweit. Ich fahre eh gerade in der Gegen rum. Freundlicher Mann in meinem Alter öffnet die Garage und holt das Motorrad raus. Ich weiße noch auf zwei Mängel hin und mache 10 Minuten Probefahrt. Wir einigen uns auf 100 Euro unter seinem Preisangebot, also 1800. Ich zahle alles sofort bar, wir machen den Vertrag, ich nehme nur Papiere, Kennzeichen und 1 Schlüssel mit, und lasse das Motorrad und 1 Schlüssel zurück. Zur späteren Abholung durch mich oder Spedition. Daheim melde ich um. Für Speditionen war ich dann doch zu geizig, also habe ich selbst abgeholt. Verkäufer holt mich am nächsten Bahnhof ab, Getränk gibt's dazu, Werkzeug wird angeboten zur Montage des Kennzeichens, alles super. :thumbup: Schöne, aber kalte Tour nach Hause gemacht.


    --


    Ich bin natürlich kein Händler, nur weil ich 1x im Jahr ein Motorrad kaufe oder verkaufe ;)

    MO24 Team Reisen

  • Ok. mal schauen

    2 kurze anekdötchen


    erste Probefahrt meines Lebens, kurz nach führerschein.


    600er Bandti.

    Auf Photos alles nett ausgesehen,.

    Verkäufer soweit auch ok, holt die Maschine aus der Garage und ich sehe auf der Seite die nicht auf dem Foto zu sehen war, eine Faustgroße Delle im Tank.

    Verkäufer :"ja Motorrad mal umgefallen und Lenker hat gegen den Tank gedrückt" (ja ne ist klar ;) )



    Ja wieso sagst du das jetzt erst und nicht in der Anzeige ?

    Wieder heimgefahren.


    Probefahrt nr 2, 600er bandit die ich dann gekauft habe (irgendwo hier im forum schwirrt die Story auch noch rum)

    man einigt sich auf den Preis, und ich sag so, dass ich dann nächste Woche komme mit hänger, da Motorrad abgemeldet war (probefahrt hatte ich eben bisschen da im wohngebiet gemacht, ohne Kennzeichen, heute würde ich das auch nicht mehr machen, nicht wegen der legalität sondern weil man da nicht viel über die Maschine rausfindet)


    verkäufer hat keinen bock darauf, sagt er bringt mir die Maschine heut noch heim. ich müsste ihn dann nur heimfahren.


    Ich so "ok mach was du willst, geldübergabe dann wenn sie bei mir daheim steht"

    Verkäufer geht zu Maschine Nr 2, macht das kennzeichen ab, macht es an die Bandit und fährt sie mir nach Hause.


    Am ende hat sich die Maschine dann als Schrott entpuppt, aber man war eben unwissend damals.

  • Mal aus Sicht eines (potentiellen) Käufers.


    Ich bin jedes Mal aufs Neue erstaunt, wie schlecht der Erstkontakt funktioniert. Kenne paar Händler, wo man wirklich allein in der Halle stehen gelassen wird und weit und breit kein Ansprechpartner zu finden ist. Oder man ruft an und bekommt auch nur halbgare Antworten. Oder man schreibt die Leute bei Mobile und so ordentlich (!) an und hört..... Nichts. Anrufen geht nicht, weil keine Nummer hinterlegt ist.


    Gruß,

    Thomas

  • Ich hab ja heut meine ersten beiden Erfahrungen machen dürfen und war positiv überrascht. Die Verkäufer waren bei beiden Händlern sehr nett, haben mich ganz gut aufgeklärt. Ich war aber auch in beiden Läden die einzige Kundin und es ist mitte Januar ^^ ^^

  • Ich kann so viel sagen... meine Erfahrungen mit (privaten) Gebrauchtfahrzeughändlern haben dazu geführt, dass wenn ich mir ein Fahrzeug kaufe, das ziemlich wahrscheinlich neu ist oder maximal ein halbes Jahr alt und vom offiziellen Händler.


    Ich habe einmal ein Auto bei mobile verkauft (meinen geliebten Alfa) und wurde danach mit Anrufen und Nachrichten zugespamt. 80% davon waren "Was ist letzter Preis" oder "Für die Hälfte des Preises zahle ich bar und komme sofort vorbei." Nachrichten. Seitdem Fahrzeuge immer in Zahlung gegeben und was Neues mitgenommen. Ist einfach stressfreier oder umgekehrt, die paar Euro die man spart bzw. mehr einnimmt isses mir nicht wert.

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • Ich bin jedes Mal aufs Neue erstaunt, wie schlecht der Erstkontakt funktioniert. Kenne paar Händler, wo man wirklich allein in der Halle stehen gelassen wird und weit und breit kein Ansprechpartner zu finden ist.

    Warst du etwa auch bei Kawasaki/KTM in Frankfurt?! :P

    Da war einer am Tresen, bei dem stand ne Schlange von 4 Leuten und alle anderen in der Halle wurden konsequent von Mitarbeiter-Ninjas (wahrscheinlich ehemalige Baumarkt-Mitarbeiter) ignoriert.

    Kann mir zwar nicht vorstellen dass der Knilch am Tresen wirklich alleine war, aber in den gut 20 Minuten die ich da war, war niemand sonst zu sehen außer einem am Werkstatttresen. Der schien sich aber für alles was im Verkaufsraum stattfand nicht zuständig zu fühlen.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Joar, ich hab schon paar Moppeds und Autos privat verkauft, eigentlich alle. Zwar ein paar an Händler.


    Beim Leon war eine interessante Story:

    Kaufinteressent Mitte 20 kommt mit Vater und Kollegen. Die gucken sich das Auto genauestens an... es war ein Auto mit Turbomotor und 200000km. Wirklich genauestens. Danach wusste ich paar Schäden die ich vorher gar nicht kannte. Er hat auch gar nicht erst verhandelt, die Karre wäre schrott. Naja gut, ok, seine Meinung und meine vertane Zeit. Gehört dazu.

    Aber was ich nicht wusste, dass im Zündkerzenschacht angeblich Wasser oder ÖL stehen sollte auf der Dichtung. Ahja, na wenn du das im Dunkeln so gesehen hat. Ich also am nächsten Tag mit Spritze und Schlauch dran hin und geschaut... es war nix, nur Dreck. So ein Experte.


    Paar Tage später schrieb mich zum selben Leon einer an, der wollte Preisverhandlung via Chat. Eigentlich bin ich ja kein Fan davon, aber als er dann sagte: na du willst wohl nicht verkaufen hab ich mich mal drauf eingelassen. Hab ihm alles so ehrlich beschrieben wie es ist und wir haben uns auf einen Preis geeinigt. Als er zur Besichtigung und Probefahrt vorbeikam hat er wirklich auch nur geschaut und ist gefahren und hat mir hinterher die vereinbarte Summe gezahlt. Ich habe Felsenfest damit gerechnet dass der nochmal 10% drückt.


    Beim Fazerverkauf war einer da der die Karre so schlecht gemacht hat dass ich dem Tür aus der Garage gezeigt habe. Ja, die war kein Gold aber so schlecht nun auch wieder nicht.


    Fazerkauf... reden wir lieber nicht drüber, ich wollte die einfach haben.


    MT09 Kauf: man hat richtig gemerkt, dass der Verkäufer die eigentlich garnicht verkaufen wollte. Wirklich nicht, der hing an dem Teil, aber die musste weg weil Frau mitfahren wollte und er dafür ein passenderes Mopped kaufen sollte. Was tut man nicht alles für seine Frau. Als es dann um die Probefahrt ging sagte er nur: damit ist noch keiner gefahren, nicht mal meine Kumpels. Ob ich dich fahren lasse weiss ich noch nicht. Ich dachte mir nur so: "alter, bitte nicht..." Verkäufer wollte erst den Preis verhandelt haben... nunja, auf einen Preis geeinigt unter der Maßgabe, dass die Karre auch läuft und geil fährt. Nunja, sie fuhr sich endgeil.


    MT07 Tracer und Z900 Verkauf waren ziemlich unemotional, die gingen halt an Händler wo irgendein Knilch die abgeholt hat. Bei der Tracer hatte ich vorher schon das Geld aufm Konto, bei der Z900 hats der Knilch mitgebracht.

  • Zu dem Thema könnte ich ganze Romane schreiben . . aber letztlich habe ich noch immer das bekommen was ich mir vorgestellt habe und auch beim Kauf von privat (noch nie neu beim Händler gekauft) hat es immer gut geklappt. Man muss nur Geduld haben, wobei beim Kauf und Verkauf von inzwischen 12-15 Motorrädern auch schon reichlich Erfahrung dazu kommt.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Motorrad hab ich bisher noch keins verkauft.

    Die ZX7R ging damals direkt an den Schrotti wegen Motor peng.

    Mein erstes Auto, n Opel Corsa B GSI hab ich für n 1000er an n Kumpel verkauft, der die Kiste ne Woche später gegen einen Baum gesetzt hat.

    Die nächste Kiste die ich verkauft habe war ein Opel Vectra C 2.0 Turbo.

    Zu dem Zeitpunkt war die Kiste schon recht runter mit 185.000, bei Mobile wollte sie keiner haben bis auf die üblichen Witzfiguren.

    Also, dachte ich, probierste mal diese wir-kaufen-dein-auto Typen. Kiste eingetippert, 3700 wurde angesagt.

    Ich hab die Kiste noch mal ordentlich sauber gemacht und poliert und dann bin ich zum Termin los.

    Gerade auf die Autobahn aufgefahren tuts n Knall und meine Windschutzscheibe hat n Steinschlag mit Riss quer über die ganze Scheibe. Ja ganz toll.

    In der Halle von dem Laden durfte ich dann auch noch feststellen, dass der Kühler n Leck hat und tropft. War vorher definitiv noch nicht so. Naja, nach einigem hin und her hab ich mich dann mit 3140 € nach Hause gemacht.


    Bei meinem Focus ST habe ich die Kiste Anfang 2018 schon länger bei Mobile beobachtet. Als er dann von 17500 auf 16500 runter ist, hab ich den Verkäufer kontaktiert und erstmal ne Weile geschrieben, hab mehr Details über das Auto bekommen und nach 2 Telefonaten war klar: Den will ich. Ich also mein Konto um genannte 16,5k erleichtert und 300km nach Bielefeld gefahren.

    Vor Ort stand die Kiste mit 26.000 km, 5 Jahre alt, da wie aus dem Laden, in der Garage unter ner Indoor-Plane. Die Garage stand voll mit Produkten von Meguiar's, der Besitzer hat ne gewisse Monk-igkeit an den Tag gelegt, was Auto sauber halten angeht.

    Motor an, kurz laufen lassen... Scheiss auf Probefahrt - 16000, Hand drauf.

    So war es dann auch und ich hab die ganze Heimfahrt über gegrinst wie ein Depp. Und bis heute nicht ein bisschen bereut.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Bei meinem MT09 Kauf wollte ich ja nur die Nummer abziehen mit dem VB - 20% Bar auf die Sitzbank legen und wenn er zögert, dann immer schön 50 € nachschieben. Blöd nur dass der Verkäufer im richtigen Leben als Motorrad Verkäufer arbeitet... Geld hätt ich dabei gehabt.

  • Damals Kauf der DR350. Mein zweites Motorrad nach der Breva.


    Ich musste mit dem kleinen Zappelphillip aus einem Carport zwischen zwei parkenden Autos rauszirkeln, Gaaaanz vorsichtig, bloß nicht umfallen, bloß nichts verkratzen.


    Also ich dann rausgehampelt und auf der Straße verschwunden war, meint der Verkäufer zu meinem Mann:
    "Aber Motorradfahren kann sie schon, oder?"



    Als ich die DR dann wieder verkaufen wollte, habe ich eine eine Anzeige in Ebay-Kleinanzeigen gesetzt. Es kamen diverse Anfragen. Eine der ersten war eine Mail mit ausländischer Mailadresse - aus Schweden. :/

    Das ist doch Verarsche, oder?

    "Ich will das Motorrad kaufen.. wohnen in Schweden.." - Erst landete die Mail im Papierkorb. Hab sie dann nochmal rausgezogen, gelesen, gemailt. Und ja - die Mailschreiberin war real. Eine Deutsche, die mit ihrem Mann nach Schweden ausgewandert ist, und früher einen Buell Rennstall betreut haben. Nun lebten sie in einem Blockhaus im Wald, 30km Schotterpiste. Und die Buells, die sie noch hatten, mussten sie immer in der Stadt parken, weil sie nicht bis zu ihrem Haus fahren wollten/konnten.

    Deswegen wollten sie gerne Motorräder, um direkt am Haus losfahren zu können.


    Wir wurden uns einig - und ein paar Tage später stand ein Van aus Schweden vor der Tür. Im Laderaum stand schon eine erste DR, die sie in Stuttgart schon abgeholt hatten.

    Bei meiner liefen sie zweimal drumherum, drückten einmal den Startknopf, legten ohne Diskussionen den gewünschten Betrag auf den Tisch und die DR wanderte nach Schweden aus.

    *Lille*

  • Der letzte Gebrauchtfahrzeugkauft war die Tranalp.


    Ich hatte sie in den Ebay-Kleinanzeigen gefunden und sie stand gerade mal 6km von uns entfernt. Mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen. "Die steht bei meiner Tochter - ich schicke Ihnen ihre Telefonnummer"


    Also mit der Tochter einen Termin ausgemacht, hingefahren und das Motorrad angeschaut.


    "Okay - ich nehme sie. Können wir über den Preis reden?" - "Das müssen Sie mit meinem Vater ausmachen" - "Kommt der auch noch?" - "Nein, der wohnt in Brasilien"


    Sie zückt Ihr Handy, startet den Videochat, stellt sich neben mich, ich winke in die Kamera, sie stellt mich vor - und ich handle via Video den Preis der TA aus. :D Moderne Welt :grin:

  • Sie zückt Ihr Handy, startet den Videochat, stellt sich neben mich, ich winke in die Kamera, sie stellt mich vor - und ich handle via Video den Preis der TA aus. :D Moderne Welt :grin:

    Dieses Thema habe ich mal in einem meiner Youtube Vlogs angeschnitten.


    Bevor ich jetzt 300 - 500 km irgendwo hin für Nüsse fahre, lieber per Videochat schon mal über das gröbste schauen.


    Verkäufer, werdet modern. Hilft beiden.

  • Wieso sollte ich das tun, wenn 10 weitere warten die nicht diesen Aufwand erzeugen?


    Ich hab damals aufgelegt, wenn jemand am Telefon bereits gehandelt hat ohne das Fahrzeug zu sehen. Was soll der Quatsch? Damit man dann zweimal handeln kann, weil vor Ort ist dann ja noch alles schlimmer.

    Mein Alfa ging damals an jemanden der von Anfang an höflich war, nicht genervt hat und tatsächlich etwas fand was ich übersehen hatte. Man hat sich geeinigt, Vertrag unterschrieben und gut war. Davor waren aber 2 Wochen fast ausschließlich Idioten :(

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • Bevor ich jetzt 300 - 500 km irgendwo hin für Nüsse fahre, lieber per Videochat schon mal über das gröbste schauen.

    Wenn ich das motorrad ganz nah an die hauswand fahre, könnte es klappen :grin:

  • Wieso sollte ich das tun, wenn 10 weitere warten die nicht diesen Aufwand erzeugen?

    Wenn du 10 weitere Interessenten hast, dann ja. Hast du sie nicht, frage dich warum.

    Du hast bis jetzt nur Moppeds gehabt die es wie Sand am Meer gibt. Sucht man was spezielles, wirds schwieriger.



    Achja, eine Geschichte habe ich noch:

    Z900 Probefahrt, blahwas war beim gucken und als Pfand mit dabei.

    Ich fahr einmal um den Block, höre nach 5 min ein metallisches Klonk und so ein Kullern und denk mir schon.. upsi, nicht gut. Geschätzte 2 sec später überholt mit ein Golf so schnell es gibt, bedeutet mir anzuhalten und sagt mir: ey, ich glaub du hast grade deinen db-Killer verloren. Joar, dem war auch so.

  • Wieso sollte ich das tun, wenn 10 weitere warten die nicht diesen Aufwand erzeugen?

    Naja - zwischen Brasilien und dem Schwabenländle lagen ja eh etliche Kilometer. Von daher ging es nicht anders.


    Und handeln war klar - ein 33 Jahre altes Motorrad, seit 5 Jahren abgemeldet und ziemlcih marode. Da konnte er die gewünschten 1200€ gleihc mal vergessen ;) Da wäre auch so schnell kein anderer Interessent mehr gekommen.

    *Lille*

  • Beim Kauf meiner Z wars auch nicht so spektakulär. Hab mit dem Verkäufer telefoniert, 2-3 Dinge vorab geklärt und bin dann erstmal alleine hin gefahren.

    Eigentlich war noch keine Saison da Ende Februar, der Verkäufer hat mich trotzdem fahren lassen (Marburger Hinterland, da gibt's nicht viel Polizei :D). Waren zwar nur so 15 Minuten, aber es war soweit alles i.O.. Beim Preis sind wir uns dann bei 4100 einig geworden, er wollte ursprünglich 4500 haben. Zudem hat er noch Montageständer vorne und hinten, sowie n Batterieladegrät beigelegt.

    Man muss aber auch dazu sagen, dass die Z zwei kleine Lackplatzer am Tank hat, die ich auf den Bildern vorab zwar schon entdeckt hatte, die aber im Text nicht erwähnt waren (erster Besitzer hatte Lenkerendnenspiegel nach unten montiert, was bei der Z750 mit Serienlenker nicht geht).

    Habe die Kiste vor Ort bezahlt, aber nur Nummernschild, Brief und Schein mit genommen und bin dann am 01.03. mit eigenem Nummernschild und meiner Freundin zurückgekommen und hab die Z die 120 km heim gefahren. War viel kälter als gedacht. Hatte 11°C und Sonnenschein bei der Hinfahrt, auf dem Rückweg war's dick bewölkt. Thermo-Kleidung: 0, nur n T-Shirt und Unterhose unter der Textilkombi. Weiss auch nicht was ich mir gedacht habe.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Ich hatte bereits hier eine schöne Geschichte zum Verkauf geschrieben:

    Hier drücken


    Das war nicht mein erster und sicher nicht mein letzter Ver-Kauf eines Mopeds, deshalb hier noch eine weitere (positive) Geschichte:


    Meine KTM EXC 350 wurde mir, zusammen mit der KTM Freeride meines Kumpels, vor ein paar Jahren auf einem Zeltplatz in Frankreich gestohlen. Die beiden Maschinen mussten also kurzfristig durch neue ersetzt werden. In dem Sport-Enduro Sektor ist die Auswahl relativ gering und man muss ggf. nicht nur weit fahren, sondern auch noch ordentlich Kohle in die Hand nehmen. Außerdem versucht jeder 2te seine abgerockte Kiste mit neuem Plastik aufzuhübschen und dem Hinweis: "Kein Rennen, nur Endurowandern" zu verhökern. X(


    Da kann die Suche schon mal dauern, und genau so war es zunächst auch. Nach der Besichtigung von 3 Maschinen in der näheren (100km) Umgebung, war nichts brauchbares dabei. Ich hatte mich schon auf einen restlichen Sommer ohne Endurofahren eingestellt ;(

    Da taucht plötzlich eine genau passende Maschine (Modell/Preis/Zustand) in unmittelbarer Nähe (15km) bei mobile auf. Sofortiger Anruf: "Klar kannst du vorbei kommen, mein KFZ Werkstatt ist offen, ich wohne aber auch direkt nebenan". Auf der Fahrt dahin stelle ich fest, das ist keine 500m von meinem Kumpel entfernt, was für ein Zufall. Die Tür wird aufgedrückt, durch den Flur des Altbaus tönt eine Stimme: "Kannst unten warten, ich komme runter" 2 Minuten später steht ein relativ junger Mann vor mir "Tach, Michael" und drückt mir die Hand. "Die steht in der Werkstatt" und läuft über den Hausflur zu einer Hoftür. Dahinter eine kleine, gut sortierte KFZ Werkstatt, die KTM steht auf einem Hubständer mitten drin. "So, da ist das Teil, hab ich vor 5 Jahren neu bei KTM xxx (den Händler kenne ich persönlich) gekauft und mir jetzt die neue EXC 300 mit dem 2T Einspritzer bestellt"


    Es folgt ein kurzer Plausch über Enduro bzw. Offroad Fahren. Er kennt die gleichen Gelände und fährt auch ab und an einen OTR in Holland. Er ist KFZ Meister (seine Werkstatt) und kann alles selber machen. Die KTM ist nicht nur das bessere Six Days Modell, hat auch noch eine Rekluse Kupplung und außerdem noch reichlich Wartungsteile dabei, u.a. den originalen Aufkleber und Plastikteilesatz, nicht montiert. :thumbup:


    "Hat mich nie im Stich gelassen, letzte Wartung habe ich gerade erst gemacht, die Offroad Gebrauchsspuren kennst du sicher aus eigener Erfahrung"

    Der Mann weiß offensichtlich wovon er spricht, und hat auf alles eine sofortige und plausible Antwort. "Kann ich die mal laufen lassen? " - - - "Sicher, kennst dich ja aus, nur zu" Ich hebe die Kiste vom Hubständer, ziehe den versteckten Drehzahl Knopf, checke am Schalthebel den Leerlauf drücke bei gezogener Kupplung auf den Anlasser. "Broop, Broop" . . pröttelt die EXC in die Halle. Der Motor hängt nach 30 Sekunden super am Gas, keinerlei Nebengräusche. Die Kupplung arbeitet perfekt, Bremsen, Fahrwerk, Lager . fühlt sich alles gut an.


    "Und, wie wärs mit nem' Bier?" und drückt mir direkt eine Pulle in die Hand. Ok, die Werkstatt ist zu für heute und Durst hat man praktisch immer. " Gefällt mir ganz gut, bis auf den Preis" . . " was gibst du freiwillig?" . . " 5300€ statt der VB 5800€" . . "nee, kann ich nicht machen, die Rekluse hat mich damals schon 1000€ gekostet" . . "OK, kann ich nachvollziehen, aber mehr als 5500€ gehen bei mir nicht" . . "Mm, . . einverstanden, Prost!" 8)


    Der Rest wird bei einem Kaffee und in der Wohnung erledigt, Kaufvertrag zusammen ausgefüllt, unterschrieben und die Papiere schon mal mitgenommen.

    " Abholung und Bargeld dann in Kürze, ich komme mit Anhänger . . "Jo, passt, klingel vorher kurz durch"

    3 Tage später steht die KTM in meiner Garage und ca 3 Monate später bin ich zum Offroad Training in Meppen. Im Fahrerlager sehe ich eine brandneue EXC 300er 2T, der Fahrer kommt mir, trotz Helm, irgendwie bekannt vor. "Da schau mal an, auch hier?" . . "Ach ne, die Maschine kenne ich doch . . "

    Wir fahren ein paar Runden zusammen und nach dem Training gibt's bei einem kurzen Plausch . . ein Bier. :1:


    Fortsetzung folgt . . der Kauf einer Ersatzmaschine für meinen Kumpel.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • . . es folgt der Kauf der Ersatzmaschine für den Kumpel. Die KTM Freeride war bis dahin die fast perfekte Maschine für ihn, deshalb zunächst nach dem gleichem Modell umgeschaut. Nach 4 wöchiger Suche war selbst im Umkreis von >250km nichts zu finden || . . . evtl. sollten wir mal nach dieser Beta schauen, X-Trainer heißt die. Ist ähnlich wie die Freeride, aber 2T . . hast du zuletzt vor 45Jahren im Moped gehabt. :D . . aber zumindest mal Anschauen und ggf. Probefahrt geht doch immer.


    Eine Woche später steht eine solche bei mobile drin, keine 15km von meinem Kumpel entfernt. Anruf und Termin ausgemacht, zu zweit hingefahren.

    Kleines Reihenhaus mit großer Garage, ein nahezu gleich alter Mann (um die 65) öffnet die Tür: " Hallo, ihr kommt wegen der Beta?" . . "Ja genau, erst einmal einen Blick drauf werfen" . . . "Steht hier in der Garage, ich mache mal ein wenig Platz, bin gerade beim Umräumen, als frischer Rentner hat man ja jetzt Zeit" .


    Die Beta ist keine 2 Jahre alt, hat äußerlich nur minimale Gebrauchsspuren und schon einige Extras dran. "Warum soll die denn jetzt weg?" . . "Naja, habe ja noch die hier" und zeigt auf eine dicke Reise Enduro in überwiegend orange in der Ecke " damit sind wir zu zweit unterwegs und mit den Knochen ist das auch nicht mehr so . . nach 45 Jahren als Handwerksmeister"


    Wir schieben die Beta (das Teil wiegt keine 100kg) ans Licht und schauen uns das Wunderwerk italienischer Baukunst genau an. Das Getriebe mit der Kupplung ist fast größer als der Zylinder, sieht aber alles sehr gepflegt aus. Mein Blick fällt auf den Deckel des Kupplungs-Nehmers, da ist ein Spinne eingraviert. "Hat die eine Rekluse Kupplung" . . "gut gesehen, die kennt kaum einer, hab ich mir direkt bei Neukauf einbauen lassen . . war nicht ganz billig" (1000€, ist bekannt) :cool:


    "OK, Probefahrt möglich?" . . "Klar, aber fahrt lieber hier links die Straße runter, die ist relativ laut und es muss ja nicht gleich die ganze Siedlung mitkriegen"

    Die Beta springt auf Knopfdruck und mit leichter 2T Wolke sofort an, knattert fröhlich vor sich hin. Ich fahre eine kleine Runde, ist vollkommen anders als ein 4T zumal die ultrakurz übersetzt ist. Dabei extrem handlich, fast wie ein Fahrrad . soweit auf der Straße vergleichbar.

    Mein Kumpel fährt auch, schon beim Draufsetzen sehe ich: Das passt wie A auf E. :grin:


    So kommt er dann grinsend zurück und meint "Klasse, was soll die denn jetzt kosten?" . . "Naja, 200€ vom VB kann ich nachlassen, hab noch zwei Kisten mit E-Teilen" und schleppt zwei große Kartons mit überwiegend nagelneuem original verpacktem Inhalt an. Das meiste in doppelter Ausführung, u.a. 8 Blinker und 2 Relais, 4x Spiegel, 2x Hupe, 2x das lange Heckteil incl. Beleuchtung und KZ Halter, Auspuff und Lufi, einen vollen 2L Kanister 2T Öl, den Kunststoff Motorschutz (er hat einen aus Alu montiert) und einen leicht ramponierten Carbon Krümmerschutz. "Ok, aber mehr als XXXX€ können wir nicht" . . "Sorry, ich kann euch nur noch den Ausbau der Rekluse anbieten, dann sind nochmal 400€ weniger machbar " :/


    Ich berate mich kurz mit meinem Kumpel: " Wenn du die nicht nimmst, kauf ich die" 8o . . "Na gut, für 200€ unter VB nehmen wir die, die Rekluse bleibt drin"

    Hand drauf und der schriftliche Kram am Esstisch, incl. Kaffee und Plausch zum Thema Enduro bzw. Offroad Fahren. :thumbup:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!