sensorgesteuerte Lenkung am Motorrad

  • Yamaha Motor Develops EPS Steering Support System for Motorcycles — Racebikes with Electric Power Steering (EPS) to contest All Japan Motocross Championship — - News releases | Yamaha Motor Co., Ltd.


    Yamaha fährt in der japanischen Crossmeisterschaft mit dem sogenannten Electronic Power Steering, einer Servolenkung. Yamaha definiert das ganze als "sensorgesteuerter Lenkungsdämpfer".

    Die Gerätschaft unterstützt aktiv bei schnellen Lenkbewegungen oder Schlägen (Kick-Back).

    Yamaha "entwickelt das System nicht nur als eine Technologie, die die Mobilität in Richtung mehr Spaß, Sicherheit und Komfort verändert, sondern auch als eine Technologie, die gesellschaftliche Probleme auf eine für Yamaha einzigartige Weise löst." so die offizielle Begründung.

    Was könnte das u.a. bedeuten, vielleicht eine Art Sturzverhinderung, dass z.B. bei einem Highsider das Motorrad mit all seinen Sensordaten so reagiert, dass es nicht zum Abstieg vom Motorrad kommt!?


    Was meint ihr? Welche Einsatzzwecke fallen euch ein wo das ggf. sinnvoll sein könnte?

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • kleiner Chris

    Changed the title of the thread from “Servolenkung am Motorrad” to “sensorgesteuerte Lenkung am Motorrad”.
  • Gesellschaftliche Probleme mit einem aktiven Lenkungsdämpfer lösen? :/


    Was rauchen die in der Marketing-Abteilung?


    Das Original-Zitat ist ja noch geiler:


    Quote


    The newly developed EPS is a technology falling under the Transforming Mobility (transform mobility to expand human possibilities) focus area of the Company’s Long-Term Vision of ART for Human Possibilities. Yamaha Motor is carrying out development of the system seeing it as a technology not only for transforming mobility for greater fun, safety, and comfort but also as one connected to resolving societal issues in uniquely Yamaha ways.

    Was für ein Bullshit-Bingo...

  • Ich will auch was vom dem Zeug, was die Yamaha-Marketingabteilung hat :grin:

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Aber im Ernst: Ein aktiver Eingriff in die Lenkung? Ich weiß nicht, ob ich das will. Ich möchte da jedenfalls nicht Testpilot sein...

    VG
    Michael

  • sondern auch als eine Technologie, die gesellschaftliche Probleme auf eine für Yamaha einzigartige Weise löst."

    Welche gesellschaftlichen Probleme soll das lösen? :/ . . kann doch wohl nur ein Übersetzungsfehler sein.


    Als Lenkungsdämpfer ist das ja durchaus nutzbar, sowas gibt es aber schon länger, rein mechanisch. Aber mit einer Servolenkung hat das dann wenig zu tun.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Welche gesellschaftlichen Probleme soll das lösen? :/

    Ich nehme an, die meinen damit Technologie zur Verbrauchs-, Abgas- und Lärmreduzierung und nicht den Lenkungsdämpfer. Ist halt Marketing...

    VG
    Michael

  • Habe das hier zu dem Thema gefunden, und übersetzen lassen:

    Code
    Studien zeigen, dass die meisten Motorradfahrer in Gefahrensituationen ihre Schräglage nicht über das übliche Maß hinaus erhöhen, obwohl dies normalerweise gefahrlos möglich wäre. In der Praxis würden die meisten Motorradfahrer lieber in den Graben fahren, als in einer Gefahrensituation die Schräglage über das übliche Maß hinaus zu erhöhen.
    Code
    Besonders in Verbindung mit Tempomat (inkl. Radarunterstützung), ABS und Drosselklappensteuerung könnte das System sicherlich viele Unfälle und Rutscher verhindern.

    Quelle: https://motorcycles.news/en/ya…ic-power-steering-system/


    Demnach wäre es für den späteren Einsatz in Motorrädern gedacht, z.B. in einer Situation in denen die Fahrer aus falscher Einschätzung (oder Selbstüberschätzung?) zu schnell in eine Kurve reinfahren und eigentlich ihre Schräglage erhöhen müssten um diese noch durchfahren zu können. Statt dessen wird gebremst oder einfach nur geradeaus gefahren, in den Gegenverkehr oder die Leitplanke oder eben den erwähnten Graben. In Verbindung mit den genannten zusätzlichen Systemen würde dann ein Sturz verhindert werden können.


    Hier stellt sich mir wieder mal die Frage, ob man nicht zuerst den Fahrer zu einer guten Fahrtechnik verhelfen sollte, statt alle erdenklichen Fahrfehler mit Hilfe von Technik auszugleichen versucht.


    Am Ende kann man auch einen dressierten Affen auf ein Motorrad setzen und er müsste nur noch (indirekt) den Gasgriff betätigen. Die gesamte End-Steuerung incl. Balance, Lenkung, Bremsen und Gewichtsverlagerung übernimmt dann die Maschine. Dafür bräuchte es dann auch keinen Führerschein und kein Training mehr, sondern nur noch eine Bedienungsanleitung zum Betätigen der Knöpfe . . das bekommt der Affe ganz sicher auch noch hin. :pinch:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Hier stellt sich mir wieder mal die Frage, ob man nicht zuerst den Fahrer zu einer guten Fahrtechnik verhelfen sollte, statt alle erdenklichen Fahrfehler mit Hilfe von Technik auszugleichen versucht.

    Was soll ein Motorradführerschein am Ende kosten?


    Gruß,

    Thomas

  • Nix, die Einweisung ins Knöpfchendrücken erfolgt beim Händler. Fahrschulen können dicht machen und der ADAC seine Trainingsangebote einstellen. :grin:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Hier stellt sich mir wieder mal die Frage, ob man nicht zuerst den Fahrer zu einer guten Fahrtechnik verhelfen sollte, statt alle erdenklichen Fahrfehler mit Hilfe von Technik auszugleichen versucht.

    +1


    Ich denke auch: Wie weit will man wirklich gehen? Wenn das Motorrad immer und überall die maximale und nötige Schräglage selbst rausholt, dann kann ich zukünftig hirnlos in jede noch so enge Kurve reinbraten?


    Wobei mir nicht klar ist, wie das Motorrad die nötige Schräglage = Radius festlegen soll? Kennt das dann auch schon die Ideallinie selbst? Es müsste ja wissen, wo auf der Straße meine zu fahrende Linie liegt.


    Gibt es dann wie bei anderen Einstellungen entsprechende Modi?


    Sicherheitslkinie - Idealllinie - Kampflinie :D



    Ihc bin ja grundsätzlich schon für Innovationen. Und auch dafür, Dinge zu entwickeln, des Entwickelns wegen. "Weil es möglich ist" :) Und Helferlein, die einem in Notsituationen den Arsch retten, sind auch erstmal positiv.


    Aber ich fürchte, es gibt dann wie bei ABS und ESP ernsthaft Leute, die in jeder Kurve das Gas stehen lassen - und am Ende der Tour am Bordcomputer abrufen, wie oft die jeweiligen Helferlein eingegriffen haben. JA - DIESE LEUTE EXISTIEREN WIRKLICH! Und freuen sich, was für gute, sichere und flotte Fahrer sie sind ("ABS-Eingriff: 200x")

    *Lille*

  • Demnach wäre es für den späteren Einsatz in Motorrädern gedacht, z.B. in einer Situation in denen die Fahrer aus falscher Einschätzung (oder Selbstüberschätzung?) zu schnell in eine Kurve reinfahren und eigentlich ihre Schräglage erhöhen müssten um diese noch durchfahren zu können. Statt dessen wird gebremst oder einfach nur geradeaus gefahren, in den Gegenverkehr oder die Leitplanke oder eben den erwähnten Graben. In Verbindung mit den genannten zusätzlichen Systemen würde dann ein Sturz verhindert werden können.

    Na dann hoffe ich aber, dass das System vorher gecheckt hat, ob ich nicht mit Absicht auf die Wiese fahre, um dem auf meiner Spur entgegen kommenden LKW auszuweichen. =O

    VG
    Michael

  • Sicherheitslkinie - Idealllinie - Kampflinie

    Das wird dann selbstredend anders benannt: Looser - old school - MotoGP Hero ;)


    Na dann hoffe ich aber, dass das System vorher gecheckt hat, ob ich nicht mit Absicht auf die Wiese fahre, um dem auf meiner Spur entgegen kommenden LKW auszuweichen.

    Und an der "Wild Erkennung" wird auch noch gearbeitet . . ^^

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • In Verbindung mit den genannten zusätzlichen Systemen würde dann ein Sturz verhindert werden können.

    Verstehe ich nicht - wie soll die Sensorik diese Situation erfassen?


    Da steht ja nicht, dass es dafür gedacht ist, sondern lediglich eine mögliche Einsatzvision - bis die wahr wird, ist Motorradfahren eh längst verboten.


    Da steht übrigens auch, dass der ganze Kram gar nicht während der regulären Fahrt aktiv wirken soll, sondern nur bei "sehr langsamen Geschwindigkeiten mit großen Lenkbewegungen". Also sicher unterhalb der Lenkimpuls-Schwelle. So ganz kapiere ich den Nutzen immer noch nicht - der Artikel stellt ebenso die "wozu"-Frage, aber beantwortet sie nicht. Also bleibt es erstmal nur ein Lenkungsdämpfer. Ich denke, es ist einfach nur ein Experiment, überhaupt erstmal eine Art "ride by wire" hinzubekommen.


    Hier stellt sich mir wieder mal die Frage, ob man nicht zuerst den Fahrer zu einer guten Fahrtechnik verhelfen sollte, statt alle erdenklichen Fahrfehler mit Hilfe von Technik auszugleichen versucht.

    Wenn ein Fahrer immer bis zu seiner Komfort-Schräglage runtergeht und man dem dann beibringt, seine Komfortschräglage zu erhöhen, wird er nachher immer noch bis zu seiner Komfortschräglage runtergehen. Die Situation bleibt also gleich, die Kurvengeschwindigkeit bei der sie eintritt wird allerdings höher. :p

    Am Ende kann man auch einen dressierten Affen auf ein Motorrad setzen und er müsste nur noch (indirekt) den Gasgriff betätigen. Die gesamte End-Steuerung incl. Balance, Lenkung, Bremsen und Gewichtsverlagerung übernimmt dann die Maschine. Dafür bräuchte es dann auch keinen Führerschein und kein Training mehr, sondern nur noch eine Bedienungsanleitung zum Betätigen der Knöpfe . . das bekommt der Affe ganz sicher auch noch hin.

    Noch besser: man braucht weder Affe noch Motorrad. Ist für alle ein Gewinn.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Ich denke auch: Wie weit will man wirklich gehen? Wenn das Motorrad immer und überall die maximale und nötige Schräglage selbst rausholt, dann kann ich zukünftig hirnlos in jede noch so enge Kurve reinbraten?

    Ähm, nein? Irgendwann reicht auch die maximale Schräglage nicht mehr aus.


    Wobei mir nicht klar ist, wie das Motorrad die nötige Schräglage = Radius festlegen soll? Kennt das dann auch schon die Ideallinie selbst? Es müsste ja wissen, wo auf der Straße meine zu fahrende Linie liegt.

    Und den Fahrbahnzustand und den der Reifen und und und. Dieselbe Frage stellt sich Yamaha sicherlich auch und hat darauf sicher ebenso keine Antwort.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Noch besser: man braucht weder Affe noch Motorrad. Ist für alle ein Gewinn.

    Vor allem für den Affen!

    Ähm, nein? Irgendwann reicht auch die maximale Schräglage nicht mehr aus.

    Ich weiß. Nach Schrrrrrr kommt zack-bumm-Schepper ^^


    Ich meinte eher, gnadenlos rein in die Kurve, Rest wird ESP und Schräglagen-Lenkhilfe schon richten. :wacko:

  • Ich meinte eher, gnadenlos rein in die Kurve, Rest wird ESP und Schräglagen-Lenkhilfe schon richten.

    Und ich meinte, dass man dann immer noch genau wissen muss, was man den Systemen zumuten kann. "Hirnlos" geht also trotzdem nicht.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Ich weiß - sollte so sein. Sehe aber eben jetzt schon Leute, die mit ABS und ESP "hirnlos" fahren.

    *Lille*

  • Wieviele Leute fahren eigentlich hirnlos rum, weil die Reifen so viel Grip haben? Früher mit den Holzreifen und Deko-Bremsen hätte es sowas nicht gegeben.


    Scheiß Fortschritt, mittlerweile kann jeder dressierte Affe Motorrad fahren. :sostupid:


    Gruß,

    Thomas

  • Ich weiß - sollte so sein. Sehe aber eben jetzt schon Leute, die mit ABS und ESP "hirnlos" fahren.

    Also null Änderung zu vorher. Da gabs Leute, die auch ohne ABS hirnlos fuhren.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Touché ;)

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!