Lille's neue BMW GS

  • Dazu musst du BMW-Fahrer werden. Das willst du nicht.

    Das war er ja schon, bzw. ist er ja immer noch (beim Auto). Also schon verloren, da hilft auch kein Motorrad des Jahres :P

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • 3,7 l =O


    Wenn es kalt ist, verbrauche ich die kurz nach dem Start laut Verbrauchsanzeige auf einem Zylinder. ;)


    Aber sowohl ich, als auch mein Gefährt sind nicht windschnittig. :grin:

  • 3,7L schaffe ich mit der Dorsoduro auch . . auf 60km

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • 3,7l?


    6az3ln.jpg

    Musst dir eine von der Liste hier kaufen:

    10 Motorräder, die sehr wenig verbrauchen: Die sparsamsten Bikes aus den MOTORRAD-Tests
    Verbrauchsfahrten gehören bei MOTORRAD zum Test-Standard. Diese zehn Motorräder knauserten mit dem Sprit im Jahr 2021 am meisten.
    www.motorradonline.de


    Wenn ich eine daovn nehmen müsste, dann wahrscheinlich die CB500F oder X.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Also, sind wir mal ehrlich. Die Duke ist wirklich kein Spritfresser mit 5,0l.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Also, sind wir mal ehrlich. Die Duke ist wirklich kein Spritfresser mit 5,0l.

    5,0 mit dem 1.301 cm³ V2? Lässt du nur im Standgas rollen? :D

    Meine Ducati wollte zuletzt 5,2 L/100 km. Wobei ich die, wenn ich wollte, sicher auf unter 5 Liter drücken könnte.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Lässt du nur im Standgas rollen?

    Mehr brauch ich für den fließenden Verkehr tatsächlich nicht.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Platz 4: Honda NC750 X DCT - Check


    Sollte ich die doch behalten? Habe überlegt, diese und/oder die Guzzi zugunsten der BMW abzugeben.

    *Lille*

  • Naja, Verbrauch ist halt relativ und sowohl von der abgerufenen Leistung (Fahrweise), dem Motormanagement (sofern vorhanden) und der Auslegung des Motors abhängig. Selbst das Wetter kann was ausmachen. Letztlich gilt: Von nix kommt nix . . ;)


    Die Beta 300 (2T, Vergaser, ca 36PS, 100kg) saugt sich nie weniger als 6,5L durch die Kanäle, bei etwas schärferer Fahrweise auch gerne über 7L.

    Meine 350er KTM (4T, Einspritzung, ca 45PS, 115kg) begnügt sich mit 4,5L bei gleichmäßiger Offroad Fahrt. Bei schwerem Gelände können es auch mal 6L werden.

    Meine DD900 (unverkleidet, Einspritzung, 95PS, 210kg) braucht auf der eher gemütlichen Landstraßenrunde so um 4,8L, auf der Renne bis 7,5L.


    Letztlich kauft sich wohl kaum jemand ein bestimmtes Motorrad wegen des niedrigen Verbrauchs. Wenn die eigene Maschine ihren Zweck aber erfüllt und dabei auch noch wenig schluckt . . :thumbup:


    PS: Gibt es eigentlich eine Standheizung für Motorräder . . außer beheizter Garage? ^^

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • PS: Gibt es eigentlich eine Standheizung für Motorräder . . außer beheizter Garage? ^^

    Naklar, einfach Sitz- und Griffheizung über Nacht eingeschaltet lassen :)


    Wenn man das Motorrad dabei ans Ladegerät hängt, kann man am nächsten Morgen sogar aus eigener Kraft losfahren :grin:

    MO24 Team Reisen

  • Dachte eigentlich an eine Standheizung, die auch den Motor anwärmt. Ich muss mal schauen ob ich den alten 12V Camping Tauchsieder . . . ^^

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:


  • Mit ein bissel Motivation durch Putin bringt Schatzi auch einem 186 PS-Diesel das sparen bei.


    Gruß - Pendeline

    Und Schatzi mit ihrer F800GS schafft wirklich 3,7 l/100/km.

  • RE Himalayan 24.5 PS mit 199kg (vollgetankt und mit all meinen Anbauten) braucht gemäss spritmonitor 3.02 lt/100km im vollen Mix - nur Überland sind wir unterhalb von drei Litern.


    Die ZZ-R mit ihren 420kg und dreissig Jährchen braucht 6.43 - auf DAB deutlich mehr - ist ja noch ein Vergaser mit guter Leistung. :grin:

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Hm, ich habe keine Ahnung, was meine verbraucht. Wenn ich das wüsste, würde es auch nichts ändern.

    Das würde für mich maximal bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen, wenn ein potentieller Kandidat deutlich nach oben ausreißen würde.

    Wenn ich Motorrad fahren würde um Sprit zu sparen, würde es eine 125er werden oder direkt ein E-Motorrad.

    VG
    Michael

  • Mich hat der Verbrauch immer interessiert, den er definiert mir die Reichweite des Fahrzeugs (und nebenbei die Effizienz der Motorenkonstruktion).


    Zudem habe ich für meine Kisten eine persönliche Vorgabe von mindestens 300km Reichweite, alles darüber ist angenehm.


    Als Spritsparer würde ich mich nicht bezeichnen, eine gewisse Energieeffizienz pflege ich jedoch gerne, da sich die auch direkt auf meine Geldbörse auswirkt. Mit einer mittleren Fahrleistung von 25tkm macht sich das dann schon bemerkbar.


    Meine persönliche Meinung und Ansicht.


    Was Lilles BMW angeht, falls tatsächlich echt, kann ich nur das f650.de empfehlen, die kennen die Kiste in- und auswendig und sind wesentlich netter als die Leute aus der anderen weissblauen Ecke.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Ich hab meine auch nicht nach Verbrauch gekaut, ich wusste aber vorher schon dass ich öfters tanken gehen muss wegen keiner Reichweite.

  • Das würde für mich maximal bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen, wenn ein potentieller Kandidat deutlich nach oben ausreißen würde.

    Hatte n kurzen Moment lang mit ner Tuono V4 geliebäugelt, aber da hat der Verbrauch tatsächlich für's vorzeitige Aus gesorgt, da real kaum 200 km je Tankfüllung zu machen sind.

    Ich tanke zwar etwa alle 200 - 230 km, aber hab dann immernoch 70-100km Reserve und rolle nicht auf dem letzten Tropfen auf die Tanke.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Glückwunsch! :D Ich hab noch im Ohr, dass du dir die Breva damals auch deswegen geholt hast, weil sie kaum ein anderer fährt. So entwickelt man sich halt weiter... ;)

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • wegen keiner Reichweite

    Wegen geringer Reichweite . .


    Na genau deshalb hat der eine eben Priorität auf Reichweite und /oder Verbrauch mit entsprechendem Tankvolumen . . und andere eben nicht.


    Seit 12 Jahren fahre ich einen 2L Reservekanister spazieren, den ich erst 1x gebraucht habe. Ansonsten reichen mir die 11,5L Tankinhalt vollkommen aus, mehr als eine 280km Runde mit garantierter Tankstelle auf etwa halbem Weg hat es schon sehr lange nicht mehr gegeben. ;)


    Hätte ich mein Moped nur für die Renne, wäre ich schon mit 5 Liter Tankinhalt zufrieden . . bin aber schon gespannt, was der Sprit im Sommer auf der Strecke in Papenburg kosten wird. Vor der aktuellen Preiserhöhung waren es schon 2€ . . da werde ich wohl einen großen Kanister mitnehmen.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!