"Blitzer-App" in UK

  • Wenn der Porsche auf dem Behindertenparkplatz steht und ein einheimisches Kennzeichen hat, weis der Fahrer wohl, dass hier nie abgeschleppt wird und akzeptiert im ZWeifel das Ticket einfach als 55€ Parkgebühren die alle paar Monate mal fällig werden..
    wäre dagegen 5% vom durchschnittlichen Monatseinkommen der Person fällig ( oder 55€, je nachdem welches höher ist,) würde das auch jemandem mit 5000 Netto aufwärts nerven

    Am besten noch wenn es gestaffelt höher geht, bei mehreren Verstößen pro Jahr.

    Deswegen bin ich bei Behindertenparkplätzen wir bei Feuerwehreinfahrten oder generell Einfahrten (als solche markiert) gerenell für sofortige Abschleppen. Das nervt jeden :D


    Zeit und Aufwand ist nerviger als die Bank-App zu starten.

    *Lille*

  • Deswegen bin ich bei Behindertenparkplätzen wir bei Feuerwehreinfahrten oder generell Einfahrten (als solche markiert) gerenell für sofortige Abschleppen. Das nervt jeden :D


    Zeit und Aufwand ist nerviger als die Bank-App zu starten.

    Ja,

    hier in der Kreisstadt gibt es in der Stadtmitte am Rathaus und zentralen Platz 4 Parkplätze, davon 2 behindertenparkplätze


    ICH fahre 5 min weiter und laufe dann nochmal 5 min.

    Auch wenn ich früher eigentlich nur 3 minuten kurz in den Tabakladen/Zeitungsladen springen wollte und mir zu 99,X% sicher war, dass ich nie jemandem den Platz klauen würde ja sogar so stehen könnte, dass ich sehe ob da jemand rein will.


    Aber ich habe es nie gemacht , soweit ich mich erinnern kann.


    Wie oft sehe ich aber im Vorbeifahren da Autos stehen.

    Und was auch auffällt, dass sind meist keine alten billigen Karren, denn deren Fahrer haben keine Lust auf Bußgeld und co, sondern meist Leute für die die 55 oder 85€ eben echt kein Thema ist, für die nur Abschleppen eben eine STrafe wäre.

  • würde ja sogar so stehen könnte, dass ich sehe ob da jemand rein will.

    Mein Mann hat ja einen blauen Parkausweis. Und wie oft haben wir schon, wenn wir Leute ohne Parkausweis angesprochen haben, die Aussage gehört: "Ich bin ja da und würde wegfahren, wenn jemand Berechtigtes kommt".


    Ähm.. und wie macht derjenigen seinen Anspruch geltend? Aus dem Auto in den Rolli wuppen, hinrollen und fragen? :/


    Im blödesten Fall fährt dann der Rolidfahrer wieder ohne Einkaufen heim, wenn er auf den breiteren Behindertenparkplatz angewiesen ist und er nirgendwoanders parken kann, weil einfach kein breiter Platz frei ist. Oder das Risiko zu groß, dass beim zurückkommen der Nachbarplatz belegt und der Abstand dann zu eng ist, um wieder einzusteigen.


    Zumal der blaue Parkausweis ja ansich bedeutet "kann nicht weiter als 50m laufen". Das könnte auch ein Beinamputierter sein, der zwar auf einem normalen Parkplatz aussteigen, aber einfach nicht 5 Minuten laufen kann. Oder jemand mit Lungenschaden, der nur wenige Meter gehen kann.


    Wir sind ja so konsequent, dass mein Mann nicht mal auf den Parkplätzen parkt, wenn er den Ausweis nicht dabei hat (wenn wir mit meinem Auto gefahren sind).


    Und ich habe schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich meinen Mann z.B. beim Arzt aussteigen lassen, und das Auto dann noch zum Behindertenparkplatz fahre und parke. Trotz ausgelegtem Ausweis. ?(


    Mir ist es einmal passiert, dass ich dann angegangen würde. "Sie sehen aber nicht behindert aus" (Frechheit! einem Unterschenkelamputierten sieht man es auch nicht auf den ersten Blick an!).

    "Aber ich habe meinen Mann..." - "Na DAS kann ja wohl jeder behaupten!" :rolleyes:

  • Ich finde komischerweise ist 30Km/h halten oder unterschreiten auf längerer Strecke schwieriger als 50Km/h.

    Führst du das als Argument gegen 30 km/h an oder ist das nur eine Info?

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • Ähm.. und wie macht derjenigen seinen Anspruch geltend? Aus dem Auto in den Rolli wuppen, hinrollen und fragen? :/

    ja wie gesagt, hab es ja meines wissens auch nie gemacht, es war nur so ein teufelchen auf der schulter der sowas ab und an gesagt hat.

  • Ich meinte auch nicht Dich! :wub:


    Sondern diverse, denen wir schon begegnet sind, und die eben mit "Ich würde dann wegfahren..." argumentiert haben. Es gibt einige, die so denken.



    Btw.... wegen teurem Auto ^^ Wir sind ja früher auch mit dem SL auf dem Behindertenparkplatz gestanden.

    Aber spätestens, wenn mein Mann sich raus oder rein gequält hat, hat man uns die Berechtigung geglaubt ( das war dann übrigens der Grund, warum mein Mann den SL letztendlich verkauft hat - zu mühsam)

    *Lille*

  • Würde das auch bei Freiheitsstrafen funktionieren?


    Höhere Freiheitsstrafen für Arbeitslose, die haben ja viel mehr Zeit als Vollzeitarbeiter?


    Gruß,

    Thomas

  • Ne, deswegen gibt es bei GEldstrafen ja Tagessätze.


    damit es die Leute eben gleichmässig trifft.


    20 tagesätze für mich tun weh, für den Geschäftsführer auch.

    Auch wenn es mir wohl mehr weh tut.

    Aber trotzdem besser als wenn Gerichte arbiträr zahlen nennen müssten die für den einen ruinös und für den anderen "sonst noch was ?" wären.



    Wohingegen ZEIT für jeden gleich ist.

    Ob du einem Milliardär oder einem Arbeitslosen Zeit wegnimmst, ist genau identisch.

  • Da hast du besser gegoogelt als ich ;)

    Ich hab den App-Namen und dazu nacheinander "threatened", "bedroht" und "heise" verwendet... :)


    Allerdings bin ich ohnehin der Meinung die Messtoleranz für Geschwindigkeitsdelikte sollte innerorts 15% und außerorts 20% betragen.

    Also Strafe ab 8,05 km/h in der Spielstraße? ;)

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • 20 tagesätze für mich tun weh, für den Geschäftsführer auch.

    Wenn ich jemandem mit 40.000€ Jahreseinkommen 1.000€ wegnehme, kann er meinetwegen eine Woche weniger nach Malle fliegen.

    Nehme ich jemandem mit 60.000€ Jahreseinkommen 1.000€ weg, kann er auch eine Woche weniger nach Malle fliegen.

    Ist das ungerecht?


    Ist es gerecht, wenn man jemandem der sich angestrengt hat, ein höheres Einkommen zu bekommen, für die gleiche Tat mehr bezahlen muss? Er wird zusätzlich dafür bestraft, dass er mehr verdient, was nichts mit der Tat zu tun hat.

    Der Sozialausgleich soll über Strafen für Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten erfolgen?


    Ich bleibe dabei, gerecht ist das nicht. Es geht nur um Abschreckung.


    Klar kann man argumentieren, dass sich jemand mit viel Geld mehr Tickets leisten kann. Das gilt aber auch für alle anderen Dinge, die man für Geld kaufen kann. Wenn man mit Gerechtigkeit gleichen Wohlstand für alle meint, ist man beim Sozialismus. Ist auch nicht gerechter als der Kapitalismus nur auf eine andere Art.


    Wohingegen ZEIT für jeden gleich ist.

    Meinst das Lebensalter? Die Lebenserwartungen für Frauen sind höher. Daher müssten sie höher bestraft werden.

    Meinst du die Restlebenszeit? Ist auch nicht für alle gleich. Dann müsstest du jüngere höher bestrafen, als ältere. Ich bin dafür! :P

    VG
    Michael

  • Zeit ist Zeit,

    wenn du und ich 4 STunden Nachsitzen müssen, ist das für beide 4 Stunden, Punkt aus Ende ;)

  • 100€ haben die gleiche Kaufkraft wie 100€. (Redaktioneller Hinweis: Ich benutze aus reiner Faulheit den Punkt als Satzzeichen ohne ihn explizit auszuschreiben.)

    VG
    Michael

  • Wenn ich jemandem mit 40.000€ Jahreseinkommen 1.000€ wegnehme, kann er meinetwegen eine Woche weniger nach Malle fliegen.

    Nehme ich jemandem mit 60.000€ Jahreseinkommen 1.000€ weg, kann er auch eine Woche weniger nach Malle fliegen.

    Ist das ungerecht?


    Ist es gerecht, wenn man jemandem der sich angestrengt hat, ein höheres Einkommen zu bekommen, für die gleiche Tat mehr bezahlen muss? Er wird zusätzlich dafür bestraft, dass er mehr verdient, was nichts mit der Tat zu tun hat.

    Der mit 60000 pa hat eher am Ende jeden Monats 1000 Euro übrig als der mit 40000 pa. Besonders wenn er nicht nur sich selbst und sein Auto durchbringen muss. Das sollte doch völlig klar sein. Und wenn er nach Malle fliegt, nimmt er vielleicht das bessere Hotel als der mit 1/3 weniger brutto.


    Und was ist mit den Leuten, die ein hohes Einkommen haben, OHNE sich dafür anzustrengen? (Ätsch, noch ein Nebenkriegsschauplatz!)

    MO24 Team Reisen

  • Was ist mit Leuten, dir Mitten in München 4000€ verdienen und davon 1500€ Miete zahlen müssen gegenüber jemanden, der Mitten im Nirgendwo mit 3000€ Einkommen und 500€ Miete auskommt?


    Da gibt es so viel zu berücksichtigen, das ist unmöglich "gerecht" zu gestalten (genau so wenig, wie der aktuelle Stand "gerecht" ist)

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Ist es gerecht, wenn man jemandem der sich angestrengt hat, ein höheres Einkommen zu bekommen, für die gleiche Tat mehr bezahlen muss? Er wird zusätzlich dafür bestraft, dass er mehr verdient, was nichts mit der Tat zu tun hat.

    Ich finde das Konzept, monetäre Strafen den unterschiedlichen wirtschaftlichen Verhältnissen der Angeklagten anzupassen richtig. Aber das kannst du natürlich anders sehen.


    5.000 Euro Steuerverkürzung wird mit ca. 35 Tagessätzen bestraft. Für jemanden mit monatlich 2500€ Netto wären das 35x80€ = 2800 Strafe (Fast ein Nettogehalt). Wenn ich dich richtig verstanden habe sollte die Strafe für jemanden der monatlich 7000€ Netto hat gleich hoch sein.


    Person A zahlt also 5000 + 2800 = 7800 €; 3,1 x Netto Gehalt und Person B zahlt mit 7800 € Strafe knapp ein Netto Gehalt weil er in seinem Leben erfolgreicher war (Was nicht unbedingt mit Leistung zu tun hat). Nee, sorry... macht für mich keinen Sinn! :D


    Gebe aber hackstueck recht, von 100% auflösbarer Gerechtigkeit kann man hier definitiv nicht sprechen, finde es aber besser als gleiche Sätze für alle.

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

    Edited 2 times, last by kleiner Chris ().

  • Wenn ich jemandem mit 40.000€ Jahreseinkommen 1.000€ wegnehme, kann er meinetwegen eine Woche weniger nach Malle fliegen.

    Nehme ich jemandem mit 60.000€ Jahreseinkommen 1.000€ weg, kann er auch eine Woche weniger nach Malle fliegen.

    Ist das ungerecht?

    Wenn jemand im Monat 1500€ netto hat, wird er bei 1000€ nicht wissen, was er in dem Monat essen soll. Ist das gerecht?



    Ist es gerecht, wenn man jemandem der sich angestrengt hat, ein höheres Einkommen zu bekommen, für die gleiche Tat mehr bezahlen muss? Er wird zusätzlich dafür bestraft, dass er mehr verdient, was nichts mit der Tat zu tun hat.

    Nein - er wird dafür bestraft mit 70 am Kindergarten vorbeigebrettert zu sein - statt mit den vorgeschriebenen 30kmh. Er wird nicht für sein gute Gehalt bestraft, sondern für seinen Fehler - denn den hätte er schließlich vermeiden können. Niemand hat ihn gezwungen, dort 70 zu fahren.

  • Mein Auto hat sowas nicht und im Freundeskreis kenne ich auch bei LEute die autos jünger als 5 Jahre haben, nur 3 die sowas haben

    Offensichtlich alles Leute ohne Dienstwagen!

    Aus dem Weg Geringverdiener!

    8o :*

  • Echt ? Unser alter Ford Focus hat Tempomat, unser Privater Wagen davor hatte auch Tempomat. Weis gar nicht mehr wie viele Jahre das her ist das ich ohne Tempomat unterwegs bin. Müssen mehr als 10 sein ... allerdings genauso lange auch keinen Schaltwagen mehr gehabt.

  • Das jüngste Auto in meinem Umfeld ohne Tempomat ist 15 Jahre alt und ein Bus in absoluter Basis-Ausstattung. Ich würde mir kein Auto ohne Tempomat mehr kaufen. Darauf verzichten würde ich nur bei einem reinen Stadt-Auto, wobei ich bei einem solchen Fahrprofil eher das Auto ganz abschaffen würde.

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Mit dem Tempomat kommt übrigens oft auch ein Limiter, ganz praktisch für die Stadt wenn man eine bestimmte Geschwindigkeit nicht überschreiten will.

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!