[MOTORRAD Online] 363.000 Kilometer in drei Jahren

  • In meinem Fall wurde Zitiert (Extra Box im Beitrag mit einem Auszug aus meinem Beitrag und da nicht vollständig zitiert aus dem zusammenhang, diesen Zusammenhang wollten sie aber darstellen). In meinem Fall war das ein Produkt aus dem Syburger Verlag - für mich gesperrte Zone. Darf in meinem Haushalt nichts mehr von gekauft werden. Und wie gesagt ich weis seit dem wie diese Testberichte und Berichte darüber zustanden kommen, man sammelt einzelsätze aus Foren die die eigene Sicht die man im Blatt haben will unterstützen. Mag da gar nicht mehr drüber nachdenken, das Thema regt mich zackig auf.


    Ich hab es damals nur mitbekommen weil ein Kumpel mit anrief "Ach Du berichtest für ..."

    Und da es ein Zitat ist, kann man wohl nichts machen, wenn es nicht komplett aus dem Zusammenhang gerissen ist, oder?

  • Und da es ein Zitat ist, kann man wohl nichts machen, wenn es nicht komplett aus dem Zusammenhang gerissen ist, oder?

    Keine Ahnung ich habe den rechtsweg damals nicht mehr eingeschlagen.

    Dein Beispiel aufgenommen wäre mein Fall ungefähr so , ich schrieb im Forum "Die Koffer sind gut, wenn Du die Halter umbaust sonst sitzt das krum und schief". Und im Heft dann "Mario_B zu den Koffern: Die Koffer sind gut"


    Wie gesagt wie weit rechtlich okay nicht okay ist mir eigentlich völlig wurscht - aber es war die heftigste Demonstration für mich wie Verlage arbeiten und wie testberichte zusammengeschustert werden.

  • Das Typische vorgehen der Motorradpresse ... ich lese den Quatsch nicht mehr, ewig keine Motorradzeitung mehr gekauft. Ich hab normal in Foren schon n der Signatur stehen das ich jeglicher Vewendung meiner Beiträge auch Ausschnittsweisse in Printmediien widerspreche. Bin da leider auch schon verbranntes Kind weil teile meines Beitrages aus dem Zusammenhang gerissen in einem Artikel verkauft worden sind damit sich die Motrorradpresse Ihr Ergebnis zurecht legt wie es ihr gerade in den Kram passt.

    Das wollte ich paar Beiträge zuvor ausdrücken.

    Man nimmt sich einfach den Beitrag, kürzt auf die wichtigen, werbewirksamen Botschaften zusammen und druckt ihn ab. Dabei schön aus dem Kontext gerissen.

  • Jupp für mich haben die Beiträge daher auch keinen Wert - das wird sich alles zusammengeschustert wie man es gerade braucht (oder der Werbende in der Zeitung braucht).

  • Jupp für mich haben die Beiträge daher auch keinen Wert - das wird sich alles zusammengeschustert wie man es gerade braucht (oder der Werbende in der Zeitung braucht).

    Wurde im "Die hupe" Podcast ja auch mal schön aufgedröselt, dass die Motorradpresse quasi komplett am Tropf der großen Motorradhersteller hängt.


    Ab und an konnte man mal einen Verriss über sowas wie Royal Enfield oder irgend eine Crossmaschine schreiben, oder ein Chinabike, um "real" zu wirken, aber über eine neue BMW gab es nie was schlechtes zu hören.

  • Es wird sicherlich gewisse Beziehungen und ggf auch Abhängigkeiten von Fachpresse zu Motorradherstellern geben. Aber das ist ja in jedem Fachbereich so (Fahrräder, Womo, Elektronische Geräte, etc etc.)

    Abhängigkeiten zeigen sich ja auch bei Tests an denen der eine oder andere Hersteller erst garnicht teilnimmt und keine Testprodukte zur Verfügung stellt.

    Evtl kann es aber auch daran liegen, dass es keine ordentlichen pressemäßigen Verisse einzelner Motorräder mehr gibt, weil die insgesamt einfach echt gut sind :/ Wer heute eine RE oder ein Mopped aus chinesischer Produktion (bekannte Marken und Hersteller, wie z.B. CF, Benelli, etc) kauft, erhält doch keinen echten Schrott. Da ist das eine oder andere Kriterium ggf etwas unterdurchschnittlich aber immer noch gut zu gebrauchen in der Hand des betreffenden Motorradfahrers.

  • Es wird sicherlich gewisse Beziehungen und ggf auch Abhängigkeiten von Fachpresse zu Motorradherstellern geben. Aber das ist ja in jedem Fachbereich so (Fahrräder, Womo, Elektronische Geräte, etc etc.)

    Abhängigkeiten zeigen sich ja auch bei Tests an denen der eine oder andere Hersteller erst garnicht teilnimmt und keine Testprodukte zur Verfügung stellt.

    Evtl kann es aber auch daran liegen, dass es keine ordentlichen pressemäßigen Verisse einzelner Motorräder mehr gibt, weil die insgesamt einfach echt gut sind :/ Wer heute eine RE oder ein Mopped aus chinesischer Produktion (bekannte Marken und Hersteller, wie z.B. CF, Benelli, etc) kauft, erhält doch keinen echten Schrott. Da ist das eine oder andere Kriterium ggf etwas unterdurchschnittlich aber immer noch gut zu gebrauchen in der Hand des betreffenden Motorradfahrers.

    Verisse schreiben können sich die Motorradmagazine ja eigentlich gar nicht mehr leisten, hängen sie doch alle komplett am Werbegeldertropf der Hersteller.


    Ok, vor 10-15 Jahren als Royal enfield noch klein in Deutschland war und kaum Werbebudget hatte, da konnte man da noch einen Verriss schreiben, weil das ging auch ohne böse Anrufe aus der Anzeigenabteilung, aber heute passiert das auch kaum noch.

  • Man ist da mittlerweile darauf angewiesen, zu schauen, was nicht lobend erwähnt wird. Das ist dann Grütze. Wenn Zb bei einer GS und einer Tiger der Verbrauch und die Reichweite gelobt wird und bei einer Mutli garnichts darüber geschrieben wird heisst dass das die säuft wie 1 Loch.

  • Man ist da mittlerweile darauf angewiesen, zu schauen, was nicht lobend erwähnt wird. Das ist dann Grütze. Wenn Zb bei einer GS und einer Tiger der Verbrauch und die Reichweite gelobt wird und bei einer Mutli garnichts darüber geschrieben wird heisst dass das die säuft wie 1 Loch.

    Leider wahr,


    kann dazu nur diese Folge des Hupe Podcasts empfehlen,

    da packen 2 Insider mal etwas aus, ohne jetzt Namen zu nennen


    Folge 14: Korruption - Motorjournalisten sind auch nur Influencer, sowie Ford Ranger Wildtrak und Kawasaki Versys 1000 SE - Die Hupe (diehupe-podcast.de)

  • The problem is what the problem is: Ein Test ist ein Test ist ein Test. Auch ein Langzeittest.


    Ich würde Tests als grobe Orientierung ansehen, aber niemals als Kaufempfehlung. Und ein Langzeittest, der vom Hersteller unterstützt wird, sagt nicht unbedingt viel aus, wenn der zahlende Kunde die Wartung vernachlässigt oder im Tempel anders behandelt wird als das Special-Interest-Magazin.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • The problem is what the problem is: Ein Test ist ein Test ist ein Test. Auch ein Langzeittest.


    Ich würde Tests als grobe Orientierung ansehen, aber niemals als Kaufempfehlung. Und ein Langzeittest, der vom Hersteller unterstützt wird, sagt nicht unbedingt viel aus, wenn der zahlende Kunde die Wartung vernachlässigt oder im Tempel anders behandelt wird als das Special-Interest-Magazin.

    Langzeittests kann Produktionsmängel entlarven die systematisch sind und Verschleiss ab dem ersten Kilometer verursachen.

    Eine Royal Enfield Vergaser Bullet, als es die noch gab vor 2010 ca, hätte wohl ein eigenes Sonderheft gebraucht, alleine durch die Anzahl der Seiten mit problemen ;)


    Was sie zb nicht aufdecken, sind wie in VAG Motoren, die Steuerkettenspannerproblematik.

    Steuerketten die eigentlich gut sind, aber dann hat man beim STeuerkettenspanner gespart am Kunststoff so dass dieser nach ein paar Jahren brüchig wird, STeuerkettenspanner bricht, zack Motorschaden.

  • Langzeittests kann Produktionsmängel entlarven die systematisch sind und Verschleiss ab dem ersten Kilometer verursachen.

    Erinnert mich an die Street Triple 765, bei denen 2x im Dauertest bei 20.000 oder 25.000 km der Motor hops gegagngen ist - in den Triumph Foren gab es auch eine nennenswerte Anzahl an Ausfällen.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • KTM 790/890... reihenweise Motorschäden vor 1000 km in den Foren, aber in den Zeitschriften kein Thema.

    MO24 Team Reisen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!