Touratech Travel Event

  • CHR_

    Changed the title of the thread from “Tozratech Travel Event” to “Touratech Travel Event”.
  • Wir sind da - leider ;) - nochmal zum Offroad-Training. Dieses Mal am Kaiserstuhl.


    Ob es sich am Sonntag noch lohnt, am TT Gelände vorbei zu fahren und mit der F ein bißchen rumzuposen?

    :/ ^^ ^^ ^^ 8)

    *Lille*

  • Wir (blahwas und ich) sind in der Zeit in Biesheim in einer Fewo. Von Mittwoch Abend bis Sonntag Morgens.

    Zweimal Vogesen, einmal Schwarzwald sind geplant.

  • Samstag könnte ich vorbei gucken - brauche zwar im Moment nichts.


    Schweizer Kennzeichen dürfte es dann einige haben, doch nur eine blaue Himalayan oder die ZZ-R :)


    Freitag und Sonntag sind anderweitig besetzt.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Wo könnte man denn da ein nettes kleines Mo24-Treffen machen? Abendessen oder so?

    MO24 Team Reisen

  • Schleudern an dem WE Honig, schade, dieses Wochenende wäre gegangen.

  • Wo könnte man denn da ein nettes kleines Mo24-Treffen machen? Abendessen oder so?

    Rottweil liegt aber auf der anderen Seite vom Schwarzwald, fürn Abendessen ist das schon arg weit weg von unserer Fewo.

  • Ach, das Event ist in Niedereschach, bei Rottweil. Das ist echt arg weit. Irgendwie ja auch zum Glück :S

    MO24 Team Reisen

  • Ach, war das wieder toll auf dem Event. Bei den vorigen Events war ich manchmal sogar Samstag und Sonntag. Dieses Mal nur gestern. Trotzdem war es super.

    Wir sind viel Probe gefahren, ich 4 Motorräder, mein Lebensgefährte 5. In den Pausen haben wir alles angeschaut und was gegessen. Wir haben was von einem der Foodtrucks vor dem Geschäft genommen. Ich fand es teuer, aber vielleicht habe ich falsche Vorstellungen von Preisen.

    Das Wetter war zwar nicht ganz schlecht, aber auch nicht wie Ende Mai. Etwas kühl und bewölkt, bei einer Probefahrt sind wir in einen kurzen Schauer gekommen. Vielleicht waren deswegen relativ wenig Leute da. Kam mir zumindest so vor. Vielleicht war am Freitag und Samstag mehr los. Kann jemand berichten?

    Nächstes Jahr versuche ich wieder an 2 Tagen da zu sein und mehr Vorträge zu hören.

    Und jetzt noch ein paar inkompetente Fahreindrücke:

    Das ist mein Ergebnis (in absteigender Reihenfolge): Suzuki SV650, Ducati Scrambler, Harley Davidson (irgendein ein kleines Modell, ich habe mal auf der Website geschaut: könnte die Nightster gewesen sein), Triumph Trident

    Die Suzuki war zwar gedrosselt auf 48 PS (das ungedrosselte Modell hatte Stummellenker, bin mal drauf gesessen, geht gar nicht), aber trotzdem toll. Sehr wendig, leicht. Typisches "Frauenmotorrad" ^^ Wenn ich nicht schon ausgestattet wäre, käme das in die engere Wahl. Das war das letzte Motorrad, das ich gefahren bin, danach musste ich mich erst mal wieder auf meine große, schwere BMW einstellen.

    Die Ducati Scrambler hat mir auch gut gefallen. Im ersten Moment war sie etwas weniger angenehm zu sitzen wie die Triumph, die ich davor gefahren bin. Aber daran hatte ich mich schnell gewöhnt. Ansonsten habe ich mich während der Fahrt gut gefühlt. Sehr leicht in den Kurven zu bewegen. Aber die Suzuki hat mir eben etwas besser gefallen.

    Harley Davidson: die Fußrasten sind unpraktisch. Ich habe am Anfang den Schalt- und Bremshebel fast nicht gefunden, die sind so klein. Ich musste den Fuß etwas verdrehen. Und die Sitzposition ist für mich zu weit nach vorne gebeugt. Da würde ich nach einer Weile Kreuzschmerzen bekommen. Dafür war sie erstaunlich wendig. Es hat in den Kurven Spass gemacht.

    Triumph Trident: die Sitzposition war etwas bequemer als auf der Ducati. Wie beschreibe ich jetzt das Kurvenverhalten? Bei den anderen Motorrädern habe ich den Lenkimpuls gegeben und das ganze Motorrad ist in die Kurve "gelegen". Bei der Triumph ist es so, wie bei der BMW R1100R meines Lebensgefährten, dass es sich für mich anfühlt, als müsste ich dem Lenker noch einen extra Schubs geben, damit er sich auch in die Kurve legt. Und dann kam noch dazu, dass der Motor sich anhörte wie bei Kawasaki: "Zahnarztbohrer". Ich hatte immer den Impuls hochzuschalten und war dann bei 50 im 5. Gang. Die Drehzahl ist immer so schnell hochgegangen. Hat mir nicht gefallen.

    Und zum Schluss noch ein Wort zur Harley Pan America: mein Lebensgefährte ist sie gefahren, nachdem er noch andere Reiseenduros getestet hat und war schwer begeistert. Er saß gut drauf und das gesamte Fahrverhalten hat ihm gut gefallen. Nach seiner Aussage das beste Motorrad des Tages, hat ihm sogar besser gefallen als sein Traummotorrad, BMW S 1000 XR. Ich bin mal drauf gesessen, und dann hat es sich gleich an meine Größe angepasst und ist in die Knie gegangen. Das war toll, aber mit ca. 270 kg ist es mir klar zu schwer. Und die Form des Lichts vorne gefällt mir gar nicht. Aber wenn es toll fährt, ist das zweitrangig.

  • Danke für deine Eindrücke! Die Suzuki SV650 ist eines der unterschätztesten Modelle überhaupt. Die Yamaha MT-07 ist eine gelungene Variation des Themas, die es auch als Reiseversion "Tracer 7" gibt.

    MO24 Team Reisen

  • Die Yamaha MT-07 bin ich letztes Jahr mal kurz gefahren. Auch sehr gut. Die kleineren Motorräder sind für mich ganz offensichtlich besser geeignet. Da ist meine BMW F750GS schon für mich ein großes Motorrad. Wenn ich dann noch älter bin, werde ich das sicher nicht mehr fahren wollen.

    Ich wäre gestern gerne mal die Suzuki V-Strom gefahren (650, 750? gibt es die ?), aber leider zu hoch.

    Es gab gestern noch eine Offroad Vorführung. Sehr beeindruckend. V.a. hatte der eine sein Motorrad an der Wand lehnen und musste auf einen Stein steigen, um drauf zu kommen. Und ab dem Moment als er losgefahren ist, konnte er nicht mehr den Fuß absetzen, das Motorrad war zu hoch. Meine Horrorvorstellung. Ich krieg schon Panik, wenn ich auf ein zu hohes Motorrad soll und mein Lebensgefährte hinten dran steht und es gerade hält.

  • Wir waren Donnerstag 1800h bis Montag 1000h da. Die Campingwiese war sehr gut belegt.


    P1260603.jpg


    Wie es nachmittags war weiß ich nicht, da waren wir im Schearzwald unterwegs. Die Abendveranstaltung schien nicht so stark - so lange besucht zu sein wie vor 3 Jahren. Das lag aber vielleicht auch an den niedrigen Nachttemperaturen.


    P1260688.jpg


    Ich bin auch Zwei Motorrädergefahren - da kopiere ich einfach mal was aus dem Blog rein:


    Nachtrag von gestern Abend: Der Metzeler Elefant wacht über das Gelände.

    P1260643.jpg


    Die haben den Elefanten getötet!

    Aber der schläft doch nur…


    P1260644.jpg


    Den schönsten Stand (neben den schönsten Motorrädern) hat Ducati. Besonders bei Dunkelheit. Aber beides nicht pflegeleicht…


    P1260651.jpg


    Andere Hersteller waren schon fertig, da war man da noch am putzen.

    Bei diesen Motorrädern…


    P1260646.jpg


    …würde mir die prominent am Tank angebrachte Notfallnummer etwas Sorgen machen…


    P1260648.jpg


    Morgens gibts ein Wiedersehen mit der BMW 650er im Dakar Umbau.


    P1260652.jpg


    Die war auch bei meiner ersten Marokko Tour mit vor Ort – für einen der Tourguides. Ich bin die da aber auch gefahren. Heute war die reserviert für die Showfahrten.


    P1260659.jpg


    So – aber wir sind ja nicht zum Spaß hier :) . Also mal die Honda CRF300 Rallye probegefahren. Vor 3 Jahren gab es die als 250er und die fuhr sich gut – die habe ich als Motorrad für den Trans America Trail in der näheren Wahl. Da schadet es nicht, das neue, nächstgrößere Modell mal zu testen


    P1260667.jpg


    Die zeichnet sich – wie auch die 250er – durch vermutlich im Falle eines Falles nicht besonders haltbares Plastik statt einem Unterfahrschutz aus Metall aus.


    P1260664.jpg


    Aber das kann man sicher durch was stabileres ersetzen, wenns nötig werden sollte. Die verbotene Panzerknacker-Lampenmaske ist geblieben.


    P1260668.jpg


    Man muß nicht alles von BMW kopieren…


    Das Fahrwerk ist bei der 300er ebenfalls sehr weich und ist das, was zuerst einer Verbesserung bedürfte. Das Motorad ist halt in Erster Linie für kleine lechte Asiaten gebaut. Europa ist da nur ein Nebengeschäft.


    Fahren tut die – wie schon die 250er – gut. Wenn man fleißig schaltet und ordentlch am Gas bleibt kommt man mit 4x größeren Motorrädern mit. Man darf sich nur nicht vom Schaltblitz irritieren lassen, der kommt nämlich schon etwas über halber Maximaldrehzahl. Die Unterschiede zur 250er sind marginal – wer schon eine 250er hat, braucht keine 300er. Für den TAT sind beide sicher gut geeignet.


    Bei Honda haben sie mich dann nicht weg gelassen, ohne die 1100er Afrika Twin mit DCT noch zu testen. Die guckt etwas böse, wie das heute immer üblicher wird.


    P1260669.jpg


    Es ist ein fahrender Computer mit 1000 Einstellmögölichkeiten und fast so vielen Schaltern am Lenkerende.


    P1260672.jpg


    Bis der Farbtacho gebootet hat, dauert es eine Weile.


    P1260674.jpg


    Glücklichetweise git es darunter noch den traditionellen LCD-Tacho, so daß es weiter als Fluchtfarzeug für Banküberfall einsetzbar ist. Man muß mit dem Losfahren nicht warten, bis alles gebootet ist – fahren geht auch ohne buntes Mäusekino.


    Die AT ist ein dicker Brocken – im Vergleich zur Tenere 700 und erst Recht im Vergleich zur CRF300. Sie fährt erwartungsgemäß sehr gut, mir ist das aber zu viel Motorrad. Das DCT arbeitet ausgezeichnet – es schaltet wie ich, nur besser.

  • Wir waren Donnerstag 1800h bis Montag 1000h da

    Och.. wenn ich das geahnt hätte. :( Ich bin gestern vom Kaiserstuhl heimgefahren und war um die Mittagszeit vor der Entscheidung, ob ich noch schnell in Niedereschach vorbeischauen soll. "Sind doch sicher schon die meisten weg" - also vollends heimgefahren und TTT links liegen lassen.

    *Lille*

  • Danke für den Bericht :thumbup:


    2023 könnten wir da ein MO24 Meeting machen. Das scheint mit die bessere Motorradmesse zu sein, es ist in einer tollen Region zum Motorradfahren, und es kostet nix :)

    MO24 Team Reisen

  • 2023 könnten wir da ein MO24 Meeting machen. Das scheint mit die bessere Motorradmesse zu sein, es ist in einer tollen Region zum Motorradfahren, und es kostet nix :)

    Gute Idee! Zumindest für die die mit Campinhg kein Problem haben :)

  • Weiss jemand schon das Datum fürs nächste Jahr?


    Dann könnte man das schon mal für die Urlaubsplanung fixieren.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Wir waren am Freitag schon in Niedereschach, war mal wieder ein prima Event, super organisiert.

    Für die Schnäppchenjäger gab es wieder den B-Ware Verkauf (da war fast kein durchkommen)

    Alle namhaften Motorrad-Hersteller vor Ort und hatten Probefahrten angeboten.

    Die Essensverpflegung vor Ort war gut aber (wie oben schon geschrieben) etwas überteuert (und teilweise überfordert).

    Aber alles in allem eine gelungene Veranstaltung.

    Wenns passt nächstes Jahr gerne wieder.


    Trip durch den Nordschwarzwald zum Touratech-Travel Event 2022, schee wars.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!