Fragen zu verschiedenen Fahrtechniken

  • 2 vs 4... Takte 8)

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Genau so sieht's aus. Hatte das neulich als an der Ampel n kleiner Bub mit Mutter und auf der anderen Seite n altes Ehepaar stand. Da will man auch nur noch schnell und leise verschwinden.

    ja, letzt am kreisverkehr gestanden, gedacht ich bin in 1, war aber in N, losgefahren bzw geheult,


    Kind am Straßenrand bleibt verschreckt stehen, hällt sich die Ohren zu, fängt an zu weinen, Mutter kniet sich zu ihm hin und schaut mich böse an.

    Da hab ich mich echt scheisse gefühlt.



    Da in solchen Situationen regt man sich echt auf, dass es lauter arschlöcher gibt, die bewusst laute Auspuffe dran haben und sowas zum spaß´machen, so dass so ein Ausrutscher wie bei mir, nicht als Ausrutscher gesehen wird, sondern als absicht :(

  • Bei mir stehen Kinder immer nur mit fordernder Handbewegung am Straßenrand und wünschen sich bestimmte Geräusche. :D


    Gruß,

    Thomas

  • Gibt's beides. Entweder Handgeste "Gib Gas" - oder dass sie sich die Ohren zuhalten.


    Aber das mit den Ohren zuhalten ist Erziehungssache. Ich glaube nicht, dass die wirklich schlechte Erfahrungen gemacht haben, sondern dass die Eltern ihnen das früh schon beogebracht haben.

    Und wenn die Eltern einen davor schützen müssne, muss es doch was ganz schlimmes sein!


    Das ist, wie wenn Eltern bei jedem Hund (ab Größe Yorkie) das Kind schlagartig hochreißen und an sich pressen. Da haben eigentlich die Eltern Angst. Aber sie vermitteln "Das ist eine BEstie!" - und entsprechend hat das Kind dann später Angst vor Hunden.



    Was man bei uns aber auch oft sieht: Dass Kinder am Straßenrand stehen und winken. Gerne auch aufm Laufrad oder Fahrrad. Klar! - Biker unter sich! Die Linke zum Gruß! 8)

    *Lille*

  • Tröste dich, den bösen Blick hättest du vermutlich auch bekommen, wenn es die Brülltütenfahrer nicht häbe - denn Versehen oder nicht, das Kind heult, und das macht die Eltern halt nicht glücklich.


    Aber das mit den Ohren zuhalten ist Erziehungssache. Ich glaube nicht, dass die wirklich schlechte Erfahrungen gemacht haben, sondern dass die Eltern ihnen das früh schon beogebracht haben.

    Meine Kleine hält sich auch die Ohren zu und hat Angst. Und die hat unsere Motorräder alle intensiv zur Probe gesessen, auch die von jedem Gast. Das ist keine Erziehung. Manche Kinder sind halt lärmempfindlich und viele der Großen die sagen "ist doch nicht schlimm" eh halbtaub. Ich finde die Aussage schon ziemlich vermessen.


    Gibts vielleicht auch anerzogen, ist aber vermutlich kaum die Norm.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Ist es möglich einfach in einem hohen Gang abzubremsen und dann einfach in den 1. oder 2. Gang schalten und dann im 1. Gang oder im 2. Gang anfahren?

  • Ja geht, muss man eben dabei kuppeln, sonst würgt man das bike ab.


    Sprich du fährst 100, bist im 6ten Gang, siehst die ampel ist rot, bremst, motorrad wird langsamer und dann je nach bike wird es ab 70 oder 60kmh anfangen zu bocken und dann abwürgen, ausser du ziehst dann mal die Kupplung.


    sobald die Kupplung gezogen ist, kannst du bis zum Stillstand bremsen und dann stehst eben.

    Wenn du nicht geschaltet hast bist dann immer noch in dem Gang in dem eben warst als angefangen hast zu bremsen.


    dann kannst du, der du die Kupplung ja immer noch gezogen hast, auf 1 oder 2 runterschalten und losfahren.


    ABER

    Je nach Bike, Zustand der Kupplung etc geht das besser oder schlechter, meine Enduro mag es zb gar nicht wenn du im STand da mehrere gänge hoch und runterschaltest.



    Plus manche sagen, das es für ein Motorrad besser ist, wenn es im fahren passend runtergeschaltet wird und nicht im Stand dann von 6 auf 1 runter.



    Aber wie gesagt, das findest du in der ersten Fahrstunde raus,

  • Ja. Es ist aber wichtig, dass man noch in Bewegung die Gänge runter schaltet. Steht man im 5. Gang, kann man nur noch schwer schalten. Ein wenig vor und zurück schieben kann helfen.


    Man muss dabei nicht einkuppeln, d.h. man kann Gänge überspringen.

    MO24 Team Reisen

  • Moin,


    Ich habe deinen neuen Thread Mal in deinen alten Thread verschoben.


    Zu deiner Frage: ja, ist möglich.


    Gruß,

    Thomas

  • Ja. Es ist aber wichtig, dass man noch in Bewegung die Gänge runter schaltet. Steht man im 5. Gang, kann man nur noch schwer schalten. Ein wenig vor und zurück schieben kann helfen.


    Man muss dabei nicht einkuppeln, d.h. man kann Gänge überspringen.

    Ist es auch in Ordnung einfach in einem hohen Gang abzubremsen und dann einfach in den 1. oder 2. Gang schalten und dann im 1. Gang oder im 2. Gang anfahren?

  • Ja, ist es, aber das Getriebe mag das nicht. Es werden manche Gänge nicht rein gehen oder erst wenn man ein bisschen vor und zurück bewegt.

  • Ja, ist es, aber das Getriebe mag das nicht. Es werden manche Gänge nicht rein gehen oder erst wenn man ein bisschen vor und zurück bewegt.

    Du hast auf die Frage "Ist es auch in Ordnung einfach in einem hohen Gang abzubremsen und dann einfach in den 1. oder 2. Gang schalten und dann im 1. Gang oder im 2. Gang anfahren?" geantwortet?


    weiß grd nicht auf was deine Antwort bezogen ist

  • Wenn man steht und trotzdem runterschalten muss, hilft es, wenn man die Kupplung ganz leicht schleifen lässt.


    Dann gehen die Gänge auch gleich besser rein.


    Gruß,

    Thomas

  • Das Getriebe mag es bei vielen Bikes nicht im Stillstand aus einem hohen Gang in den 1ten runter zu klickern. Geht zwar, bei einigen Bikes muss man aber etwas tricksen damit es geht, weil die oft nur einen Gangwechsel mit einmal Kupplung ziehen zulassen. Das heisst für den nächsten Gang muss man die Kupplung etwas kommen lassen. Wenn du nun stehst und lässt im 4ten Gang die Kupplung etwas zu weit kommen, macht der Bock n Satz vorwärts und der Motor ist aus.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Das Getriebe mag es bei vielen Bikes nicht im Stillstand aus einem hohen Gang in den 1ten runter zu klickern. Geht zwar, bei einigen Bikes muss man aber etwas tricksen damit es geht, weil die oft nur einen Gangwechsel mit einmal Kupplung ziehen zulassen. Das heisst für den nächsten Gang muss man die Kupplung etwas kommen lassen. Wenn du nun stehst und lässt im 4ten Gang die Kupplung etwas zu weit kommen, macht der Bock n Satz vorwärts und der Motor ist aus.

    Weißt du wie das bei der MT-07 ist?

  • Weißt du wie das bei der MT-07 ist?

    Nein. Aber geh einfach mal davon aus dass die das auch nicht mag und gewöhne es dir gar nicht erst so an.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Ich hatte mal eine Tracer 700, die eine MT07 in Tourengewand ist. Ich glaube die hat Gänge im Stand schalten nicht so gemocht und dann musste man halt das Spiel mit Kupplung leicht kommen lassen spielen. Am besten im Rollen schalten.

  • Nein. Aber geh einfach mal davon aus dass die das auch nicht mag und gewöhne es dir gar nicht erst so an.

    aber falls es mal passiert dass ich dann im stand runterschalte nach dem ich gebremst habe, ist es dann schlimm?


    Ich werde es dann wahrscheinlich so machen dass ich im Rollen schalte.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!