Fragen zu verschiedenen Fahrtechniken

  • Mal eine Frage: Wenn man sich hier in einem bereits vorhandenen Beitrag befindet, bekommt man dann der Beitrag genauso viel Aufmerksamkeit wie wenn man ein neues Thema erstellt?

  • In der Fahrschule hat man uns direkt beigebracht bei der Gefahrenbremsung mit runterzuschalten mit der Begründung, dass man eventuell schnell aus dem Weg muss, falls von hinten ein Lkw o.Ä. kommt. Dann will man nicht erst im Getriebe rumrühren. Fand die Begründung zwar überspitzt, aber nachvollziehbar. Selbst wenn es normaler Verkehr ist will man da nicht stehen und gegen das Getriebe kämpfen wenn der Folgeverkehr wartet.

    Mal eine Frage: Wenn man sich hier in einem bereits vorhandenen Beitrag befindet, bekommt man dann der Beitrag genauso viel Aufmerksamkeit wie wenn man ein neues Thema erstellt?

    Ja, du landest immer ganz oben auf der Startseite, egal ob Thema oder Beitrag.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Ja.


    Musst wirklich nicht jedes Mal einen neuen Beitrag aufmachen. :)


    Gruß,

    Thomas

  • In der Fahrschule hat man uns direkt beigebracht bei der Gefahrenbremsung mit runterzuschalten mit der Begründung, dass man eventuell schnell aus dem Weg muss, falls von hinten ein Lkw o.Ä. kommt. Dann will man nicht erst im Getriebe rumrühren. Fand die Begründung zwar überspitzt, aber nachvollziehbar. Selbst wenn es normaler Verkehr ist will man da nicht stehen und gegen das Getriebe kämpfen wenn der Folgeverkehr wartet.

    Ja, du landest immer ganz oben auf der Startseite, egal ob Thema oder Beitrag.

    Aber GEfahrenbremsung sollte man ohne zu überlegen alles gleichzeitig schnell ziehen wegen gefahr oder?

  • Yep. Deswegen heißt es ja auch so.


    Gruß,

    Thomas

  • Dein "Ja." ist die Antwort auf die Frage "Mal eine Frage: Wenn man sich hier in einem bereits vorhandenen Beitrag befindet, bekommt man dann der Beitrag genauso viel Aufmerksamkeit wie wenn man ein neues Thema erstellt?"?

  • Dein "Ja." ist die Antwort auf die Frage "Mal eine Frage: Wenn man sich hier in einem bereits vorhandenen Beitrag befindet, bekommt man dann der Beitrag genauso viel Aufmerksamkeit wie wenn man ein neues Thema erstellt?"?

    Ja, ist es.


    Aber GEfahrenbremsung sollte man ohne zu überlegen alles gleichzeitig schnell ziehen wegen gefahr oder?

    Ja.


    Mach erstmal Fahrstunden. Wenn du die ersten Male fährst hast du im Falle einer Bremsung keine Zeit um über diese Beiträge hier nachzudenken.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Aber GEfahrenbremsung sollte man ohne zu überlegen alles gleichzeitig schnell ziehen wegen gefahr oder?

    Jein. Wenn die Bremsung eingeleitet ist, dann darfst du auch gerne wieder nachdenken und auch schalten. Das Bremsmanöver ist ja nicht binnen einer halben Sekunde vorüber. Zumindest nicht, wenn du schneller fährst als 30.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Aber GEfahrenbremsung sollte man ohne zu überlegen alles gleichzeitig schnell ziehen wegen gefahr oder?

    Im Idealfall ist man so geübt (-> Sicherheitstraining), dass alles gleichzeitig, automatisch und möglichst richtig ;) gemacht wird.

    *Lille*

  • Du hast auf die Frage "Ist es auch in Ordnung einfach in einem hohen Gang abzubremsen und dann einfach in den 1. oder 2. Gang schalten und dann im 1. Gang oder im 2. Gang anfahren?" geantwortet?

    Im Idealfall anfahren im 1.Gang. Denn im 2. ist das Motorrad auch schnell mal abgewürgt - dann liegt man auch mal gerne, wenn's blöd läuft. Deshalb "ganz runter".

    *Lille*

  • kommt, MT09 als auch Z900 kannste zur Not im dritten anfahren. Aber nicht wundern warum nix vorwärts geht.

  • Und man sollte es "können" - also Feingefühl in der Kupplungshand.

    *Lille*

  • Was ist im allgemeinen nun besser?


    Möglichkeit 1: Beim Bremsen mit Kupplung runterschalten bis man beim Bremsen natürlich zum 1. Gang gekommen ist und dann im 1. Gang anfahren

    Möglichkeit 2: Beim bremsen nicht runterschalten und dann einfach wenn man abgebremst ist runterschalten bis zum 1. Gang und dann im 1. Gang anfahren

  • Haben wir das nicht gerade eben geklärt? Nr. 1

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Ja.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!