Lilles Weltreise-Thread - Smalltalk

  • Delhi ist halb so schlimm. Auch Bangalore, die Welt-Hauptstadt des Verkehrschaos war halb so schlimm. Istanbul, Thessaloniki oder Tiflis ging auch. Mich hat Varanasi geschafft. Für mich die schlimmste Stadt überhaupt. Das Problem: drei Fahrspuren und auf 2,5 drängeln sich Menschen zu Fuß oder per Fahrrad-Rikscha. Fahrtrichtungen sind scheißegal, jeder fährt, wohin er will. Irgendwelche Regeln interessiert sowieso keiner. Eine Stadt die aus allen Nähten platzt mit Hunderttausenden von Pilgern.


    Danach hieß es nur noch: wie viele Einwohner hat xy? 1,5 Millionen? Geht ja noch.

    Ich glaube das Problem in Deutschland/A ist... es machen halt nicht alle was sie wollen, sondern es gibt noch ein paar Blockwarte die sagen: so wie ich das jetzt will, egal ob es richtig oder falsch ist, fahren jetzt alle.

  • Gefühlt eher andersrum.


    In vielen Ländern weiß man: (fast) keiner hält sich an die Regeln, jeder fährt chaotisch, muss man sich drauf einstellen- und jeder arrangiert sich irgendwie, achtet auch auf andere, wo er mit Fehlern rechnet.


    In Deutschland hat man Vorfahrt und wenn man Vorfahrt hat, haben die andern stehen zu bleiben. Fährt jemand fälschlicherweise zu, wird schlimmstenfalls draufgehalten. "Ich hatte aber Vorfahrt!"

  • In Innsbruck bzw auch von/nach Seefeld sind das Problem die Touristen. Die sich den Berg runterbremsen (Bremsen überhitzt) oder die die Kupplung abtauchen lassen. Und dann alles blockieren. Es geht in Stopp and go Uber etliche km in die Stadt bzw. durch. Man kommt nicht voran. Und mit den Gespann halt auch nicht vorbei.

  • Gefühlt eher andersrum.


    In vielen Ländern weiß man: (fast) keiner hält sich an die Regeln, jeder fährt chaotisch, muss man sich drauf einstellen- und jeder arrangiert sich irgendwie, achtet auch auf andere, wo er mit Fehlern rechnet.


    In Deutschland hat man Vorfahrt und wenn man Vorfahrt hat, haben die andern stehen zu bleiben. Fährt jemand fälschlicherweise zu, wird schlimmstenfalls draufgehalten. "Ich hatte aber Vorfahrt!"

    funktioniert statistisch auf jedenfall trotzdem immer noch am besten bei uns, verglichen mit indien, aber auch italien und co.

  • In vielen Ländern weiß man: (fast) keiner hält sich an die Regeln, jeder fährt chaotisch, muss man sich drauf einstellen- und jeder arrangiert sich irgendwie, achtet auch auf andere, wo er mit Fehlern rechnet.


    In Deutschland hat man Vorfahrt und wenn man Vorfahrt hat, haben die andern stehen zu bleiben. Fährt jemand fälschlicherweise zu, wird schlimmstenfalls draufgehalten. "Ich hatte aber Vorfahrt!"

    Entweder es halten sich alle an die Regeln und man kann sich drauf verlassen oder eben es hält sich keiner dran und es herrscht Anarchie, aber dann weiß jeder dass er für sich selbst gucken muss.

    Was halt nicht so klappt ist wenn sich die meisten dran halten und manche nicht.

    Das muss nicht mal Absicht sein.

    Ich glaube die wenigsten halten "aktiv drauf" sondern denken eher: "Der hat keine Vorfahrt, der wird schon noch anhalten". Und dann wenn man realisiert, dass der andere verpennt hat, dass er keine Vorfahrt hat, ist es schon zu spät.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • https://www.destatis.de/Europa…rkehrstote.html?nn=217548


    Ich würde jetzt 63% mehr nicht als "in etwa so viele" bezeichnen.

    plus wenn man die bevölkerungsdichte , aka verkehrsdichte anschaut, ist es fast noch erschreckender.


    da ist weit weniger verkehr als bei uns, und trotzdem weit mehr unfälle

  • da ist weit weniger verkehr als bei uns, und trotzdem weit mehr unfälle

    woher kommt denn diese Erkenntnis ? schon mal durch Bozen, Verona oder gar Mailand oder Rom gefahren ?

    Dagegen ist Verkehr in Berlin ja fliegenschiß


    Vorallem die extrem hohe Quote an 2 rädrigen Rollern tut ihr übriges (vermutlich auch an den Verkehrstoten, denn so mit Schutzbekleidung etc nehmen sie es ja auch nicht so genau)

  • woher kommt denn diese Erkenntnis ? schon mal durch Bozen, Verona oder gar Mailand oder Rom gefahren ?

    Dagegen ist Verkehr in Berlin ja fliegenschiß


    Vorallem die extrem hohe Quote an 2 rädrigen Rollern tut ihr übriges (vermutlich auch an den Verkehrstoten, denn so mit Schutzbekleidung etc nehmen sie es ja auch nicht so genau)

    es gibt immer zentren, das ist klar,



    Wobei ich jetzt mal geschaut habe, ok, italien hat 200 einwohner pro Quadratkilometer, Deutschland 236 ,ist da jetzt nicht der Riesen unterschied

  • Italien hat mehr Berge und Schluchten, in die man fallen kann. 😂


    Aber ernsthaft - wir sind heute auch an einen Motorradunfall vorbei gekommen. Wie es aussieht, hat er rechts überholt, als ein Autofahrer rechts in die Tankstelle rein wollte. Das ist irgendwie "typisch italienisch".


    Rechts überholen, rechts links oben unten, überall Roller, und keiner blinkt. Kann ja nur schief gehen.

  • Italien hat mehr Berge und Schluchten, in die man fallen kann. 😂


    Aber ernsthaft - wir sind heute auch an einen Motorradunfall vorbei gekommen. Wie es aussieht, hat er rechts überholt, als ein Autofahrer rechts in die Tankstelle rein wollte. Das ist irgendwie "typisch italienisch".


    Rechts überholen, rechts links oben unten, überall Roller, und keiner blinkt. Kann ja nur schief gehen.

    ist genau so bekloppt wie mit dem Fahrrad an der Ampel rechts neben dem LKW zu stehen....


    Werde ich nie begreifen!

    Glauben sie ja nicht wen sie vor sich haben.... ?(

  • Beim Segeln gibt's den schönen Begriff "kurshaltepflichtig".


    Vor jeder grünen Ampel bremsen, weil ja doch einer über rot brettern könnte, ist ja auch ziemlich kontraproduktiv.


    Gruß,

    Thomas

  • Außerdem könnte es ja rot werden, also doch mal vorsichtshalber bremsen…

  • In Deutschland hat man Vorfahrt und wenn man Vorfahrt hat, haben die andern stehen zu bleiben. Fährt jemand fälschlicherweise zu, wird schlimmstenfalls draufgehalten. "Ich hatte aber Vorfahrt!"

    Nein, das würde ich so nicht bestätigen wollen. Da hält doch keiner drauf, obwohl er sieht, dass der andere seine Wartepflicht nicht einhält.

    Das hier kommt der Sache m.E. schon näher:

    Ich glaube die wenigsten halten "aktiv drauf" sondern denken eher: "Der hat keine Vorfahrt, der wird schon noch anhalten". Und dann wenn man realisiert, dass der andere verpennt hat, dass er keine Vorfahrt hat, ist es schon zu spät.

    Hierzulande ist es üblich, dass man sich an die Regeln hält (weitgehend wenigstens). Wenn man an Vorfahrtsstellen rumzaudert, ermuntert das den anderen eher, einem die Vorfahrt zu nehmen. Außerdem nervt es den anderen, unnötig noch länger warten zu müssen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!