Hallo aus der Voreifel

  • Hallo zusammen , ich bin Ingrid und fast 59 .Tja und ein echter Späteinsteiger .Mit 18 den 1er Führerschein gemacht und bis auf vielleicht zwischendrin mal einen Monat nie wirklich gefahren .Tja und Anfang des Jahres hab ich beschlossen das es endlich Zeit wird .Gesagt getan und vernünftig wie man nun mal ist eine Suzuki GN125 geholt um erst mal rein zu schnuppern und zu schauen ob es noch Spass macht .Es macht Spass und so langsam schaue ich mich nach was grösserem um .Wobei das genau der Punkt ist ,der schwierig wird .Optisch sind Chopper meine Welt ,aber ich habe auch vor mit meiner besseren Hälfte Eifeltouren zu machen der einen 350 Z fährt .Also eine echte Zwickmühle ..Also bin ich jetzt hier um mich ein zu lesen und den ein oder anderen Tipp ab zu holen

    VG Ingrid

  • Hallo Ingrid,


    auch von mir ein herzliches Willkommen! Laß das mit einem größeren Motorrad und verstärke die 125er-Fraktion ;)

    Aber egal mit welchen Untersatz: hab' hier soviel Spaß wie ich!

  • Hallo und willkommen in unserer MItte. :wave:


    Vor-Eifel klingt nach der Ecke Aachen / Roetgen / Düren?


    Viele Grüße von einem gebürtigen Vor-Eifelaner,

    Thomas

  • Hallo & herzlich willkommen.


    Schau Dich um, probier unterschiedliche Motorräder aus. Wird sich schon ein passendes Deckelchen für Dich finden :)

    *Lille*

  • Ganz lieben Dank ,

    Düren passt :)

    Bei der Kleinen bleibt es auf keinen Fall , obwohl ich sie schon sehr mag .Aber die Ausflüge gehen damit nun wirklich nicht .

    Am liebsten ja beides ,eine für Ausflüge und eine fürs Herz .Aber das geht ja leider nicht .Aber ich denke ,ich werde in Richtung Chopper gehen ,dann komm ich halt ne 1 Minute später an ;)

  • Magst Du Chopper wegen der Optik oder wegen der Sitzhaltung? Es gibt ja auch diverse Cruiser, die cool aussehen, aber sich agil fahren lassen.


    (V7 Classic)


    (Bellagio)


    (Vulcan S)


    Malso als spontane Ideen. :) Wenn es auch in diese Richtung gehen dürfte, haben die andern sicher auch noch ein paar Ideen.

  • Ich bin ja auch mal mit einer XV 535 Virago gestartet...eben wegen Optik und wegen "gutmütig" und so weiter.


    Ich würde es ganz offen gesagt heute nicht mehr machen. Die Virago war nur solange gutmütig, wie es nicht brenzlich wurde. In Grenzsituationen ist sie einem dann nämlich in den Rücken gefallen. Mein Schlüsselerlebnis war, als ich mir das Buch "Motorradtraining alle Tage" von Bernt Spiegel gekauft und begonnen habe, die Übungen da nachzumachen. Eine der Übungen war das schnelle Anreißen der Vorderradbremse - voll reinlangen und sofort wieder loslassen - um ein Gefühl für ein blockierendes Vorderrad zu bekommen. Während andere Motorräder da einen kurzen Strich auf der Straße hinterlassen, hätte ich mich mit der Virago fast geschmissen, sie ist sofort eingeknickt wie ein Klappmesser. Von außen betrachtet ist mir auch aufgefallen, dass ich darauf nie richtig sicher saß. Ein ordentlicher Knieschluss für gutes Fahrgefühl war spätestens mit den vorverlegten Rasten nicht, ich saß drauf wie im Fernsehsessel. Oder wie im Autositz - was wiederum dazu führte, dass ich Autofahrerreflexe übernahm: wenn ich scharf bremsen musste, trat zuerst mein rechter Fuß voll zu. Beim Motorrad sehr suboptimal...


    Ich hab mir irgendwann eine VFR 750 als Zweitmaschine gekauft, nach all den Erlebnissen oben wanderte die immer mehr in den Vordergrund, während ich völlig das Vertrauen und das gute Gefühl bei der Virago verlor. Irgendwann hab ich sie dann verschenkt. Einem Anfänger hätte ich die "typische Anfänger-Maschine" auf gar keinen Fall empfohlen.


    Das war alles noch Vor-ABS-Zeiten und sehr spezifisch auf meine Virago mit vorverlegten Rasten, aber ich glaube, dass die fahrtechnischen Eigenheiten zumindest wenn man es pauschal betrachtet, weiterhin nicht optimal sind. Dabei geht es viel weniger um "fährt nicht so schnell" als um "fährt nicht so sicher".

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • ..........Optisch sind Chopper meine Welt ,aber ich habe auch vor mit meiner besseren Hälfte Eifeltouren zu machen der einen 350 Z fährt .Also eine echte Zwickmühle ...........

    VG Ingrid

    Moin!

    Du stellst dir vor das er mit dem Z350 fährt und du mit deinem Motorrad voran? Oder hinter ihm her??


    Wird sicherlich weder dir noch ihm Spaß machen.


    Als Anfängerin benötigst du einen besseren Motorradfahrer vor dir. Der dir die Kurven vorgibt, den Kurvenverlauf anzeigt, der sein Tempo an dein fahrerisches Können anpassen kann (der tausendmal in den Spiegeln schaut ...) und immer nur einen Schritt weiter, schneller fährt als du aktuell kannst.

    Einen PKW hinter dir, dessen Fahrer in jeder Kurve darauf achten muss das er dir nicht drauffährt, bringt dir nichts. Eventuell eher Stress.

    Einen PKW der vor dir fährt kann dir als motorradfahrende Anfängerin auch nichts vorgeben, zeigen. Du hechelst nur auf den Geraden hinterher + kommst dann bei der nächsten richtigen Kurve in Schwierigkeiten. Während der PKW zügiger durch die Kurven fährt als du es kannst ..... und dies laufend.

    Edited 2 times, last by Frank-RE ().

  • Da sind ein paar bei die mir ganz gut gefallen 😃

  • Das war für mich ein echt toller Tip , genau die war mir von der Optik her eigentlich positiv aufgefallen. Nach dem Bericht lass ich das lieber

  • Schon in gewisser Weise zusammen, aber auch nicht zwanghaft aneinander kleben . Wir sind letztes Jahr mit 2 Autos gefahren und ich hab da schon fleißig Motorräder gejagt 😉Es ist also schon so , das Ich weiß das hinterherfahren Unsinn ist . Vor allem als Anfänger . Es war auch letztes Jahr null Problem , ich hatte das bessere Kurvenfahrzeug/ bzw. das schnellere leichtere . Jeder fährt sein Tempo und bei passender Gelegenheit wartet halt der eine auf den anderen . Wir haben uns auch mit den Autos ab und an komplett verloren

  • Und wann steigt Dein Freund dann auf's Motorrad um für die Ausfahrten? ;)


    Mein Mann hat auch nach mir ersten den A-Führerschein gemacht ;)

    *Lille*

  • Ich bin eigendlich auch so der Chopper Fan, fahre aber derzeit ( schon etwas länger ne 750ger kawa Zephyr ) schön alt, ohne schnickschnack sowohl zum Crusen als auch zum etwas schneller :love: , mit der alten Lady geht so ziemlich alles, ,ist von gutmütig bis Bissig alles drin :saint: , Ist nur sehr vie liebe und arbeit damit verbunden um das teilchen zu erhalten.

    Virago ist nicht so schlimm wie man so erzählt, man muß es halt mögen, Alternativ ist die 600 ter Honda Shadow die bessere wahl, oder die 750 ger Kawa Vulcan :* , muß man mögen und ein wenig übung damit, dann kommt man gut klar damit.

    600ter Schadow wäre da mein Favorit :love: :love: . Was mir noch sehr gefällt ist die Kawa VN 800/ )900 wobei die 900ter wohl die bessere wahl wäre, viel ccm und wenig PS, Macht aber richtig druck wenn man möchte 8)

  • Ich bin eigendlich auch so der Chopper Fan, fahre aber derzeit ( schon etwas länger ne 750ger kawa Zephyr ) schön alt, ohne schnickschnack sowohl zum Crusen als auch zum etwas schneller :love: , mit der alten Lady geht so ziemlich alles, ,ist von gutmütig bis Bissig alles drin :saint: , Ist nur sehr vie liebe und arbeit damit verbunden um das teilchen zu erhalten.

    Virago ist nicht so schlimm wie man so erzählt, man muß es halt mögen, Alternativ ist die 600 ter Honda Shadow die bessere wahl, oder die 750 ger Kawa Vulcan :* , muß man mögen und ein wenig übung damit, dann kommt man gut klar damit.

    600ter Schadow wäre da mein Favorit :love: :love: . Was mir noch sehr gefällt ist die Kawa VN 800/ )900 wobei die 900ter wohl die bessere wahl wäre, viel ccm und wenig PS, Macht aber richtig druck wenn man möchte 8)

    Ja ,ich steh auch auf die Alten :) Die Shadow gefällt mir auch super gut .Die Zephyr hört sich aber auch gut an .Ich finde genau die Mischung aus gemütlich und bissig genau passend .Witzig ist das ich auch tatsächlich eine in meiner Merkliste habe ,allerdings eine Nummer kleiner .Verliebt hatte ich mich optisch vor kurzem in eine Suzuki Intruder 800 ,leider war sie innerhalb weniger Augenblicke schon verkauft .Die hätte ich mir gerne angesehen

  • Meine Zephyr ist noch etwas modifiziert und braucht sich auch nicht vor grösseren verstecken 8) hat jungfräuliche 306000 km gelaufen und läuft immernoch- naja, hat ja auch keine 738ccm mehr nach 3 maliger komplett überholung und auch keine 76 serien PS mehr- bischen mehr ist da schon drin. , Die motoren selber sind einfach nicht kaputt zu kriegen----außer man legt es drauf an---

    Hab Lenkermäßig den vcon der Z 900 drauf, der ist etwas höher als der SB lenker und irgendwie schöner zu fahren :saint: in serie ist die angegeben mit 210 kmh, jetzt kommt da etwas mehr, macht aber kein spass. ab 160 wirds recht ungemüdlich ist halt ein Nacket bike.Das licht ist in serie auch nicht so wirklich Licht, deshalb auf LED umgestellt, Leuchtet super :P Bremsen von der fuhre sind voll ok und mehr als ausreichend, ich hab das letzte Modell das gebaut wurde .sonderedition mit Speichenfelgen- grausam zu Putzen, sieht aber gut aus :thumbup:

    Was noch so in der art gut ist, Honda Sevenfifti echtes Brot und Butter Moped auch fast unzerstörbar, was ich daran besonders gut finde sind die Hydrostösel 8) und wenn einer erzählt das die alten teile spritfresser sind , glaub es nicht, bei richtiger einstellung und entspanter fahrweise brauch ich 3,5-4 litter auf 100km, bei am seil ziehen und von ampel zu ampel hetzen oder wenn son Vogel wie ich mal son knall kriegt und gaskrank wird gehts mit 6-6,5 litter vorwärts , Tank ist mit 14 litter voll ausreichend. Nur muß man wirklich sehen das man was gescheites bekommt, die teile sind schon recht alt und auch teilweise gut abgerockt.

  • Ich glaube es wird Zeit , das ich jemanden für die Kleine finde . Ich dank dir für die tollen Berichte , da bekommt man gleich los zu fahren und aus zu probieren. Die Honda ist auch richtig schick . Ganz mein Geschmack 🥰

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!