Ich bin zu langsam und unsicher

  • Oh ja.

    Wäre ich durchgefahren, hätte ich mir vielleicht auch nie eine vernünftige Linie angewöhnt.

    Gut dass mir Kurven beim Neuanfang mit meinem Dickschiff Probleme machten und das es Youtube gibt.

  • "Kurvengurus" ist nur eine Bezeichnung die ich gewählt habe für diejenigen die viele oder sehr ausführliche Videos zum Thema Kurvenfahren, Kurvenlinie, Blickverhalten, Bremsen in Kurven, usw haben.


    Einer den ich Kurvenguru nenne ist der Varahannes, bei dem viele Kurventrainings (real life) buchen und der sich ja sogar dafür einsetzt dass Fahrbahnmarkierungen in Kurven extra für Motorradfahrer aufgemalt werden. Das ist auch einer der eine extreme Linie fährt zb Rechtskurven am Ende extrem weit rechts und Linkskurven mit mehr Abstand zur Mittellinie als die meisten anderen. Viele seiner Videos sind bei 1000 Ps


    Team Raiible hat auch ausführliche Videos zu dem Thema Kurven und Linie und auch oft eine etwas andere Meinung als die meisten anderen zum Thema.


    Bei FC Moto TV haben sie auch so einen Fahrlehrer der immer wieder was zum Thema Kurven bringt.


    Dann ist da noch ein ADAC Mann der hier und da zum Thema auftaucht.


    Und dann gibts noch die Amis bei denen es aber meist eher um langsamme enge Kurven geht die dazu aber hunderte von Videos zum selben Thema und mit scheinbar selbem Inhalt haben. Das ist dann wirklich "Gurumässig" finde ich

  • Ich habe diese vernünftigen Kurvenlinien früher auch nicht gelernt und war auch immer ein Raser und Kurvenschneider.

    Hattest du nie Angst dass es auch mal schief gehen hätte können oder wie bist du damit umgegangen?

  • Früher? Nein. Keine Angst.

    Ich wusste es ist gefährlich und bin das Risko eingegangen. Hatte Respekt (wenn auch wenig) aber keine Angst.


    Ja und dann war ich auch der Meinung dass ich das gut beurteilen kann wo es möglich und sicher ist und wo nicht. Ist ja auch immer gut gegangen (bis auf einmal) und dann war es so wie Lille sagt, "Ich mach das schon immer so, ...ich kann das"


    Dann waren auch meine Motorräder nicht die schnellsten, so bei 120 km/h war Schluss.


    Passiert ist nur einmal etwas, da war ich zu schnell in einer sehr engen Kurve und das so bei 90km/h, einmal von der Strasse abgekommen, in den (tiefen) Graben , wieder raus (gesprungen), auf dem Vorderrad gelandet und dann ne sehr lange Strecke gerutscht. Bis auf Abschürfungen und kaputten Klamotten war mir und meiner Freundin nichts passiert. Ok sie war etwas sauer.

    Beim nächsten mal hab ichs dann mit 80 versucht und das ging ;)


    Ich meine mich zu erinnern dass ich ein guter und sicherer Fahrer war.

    Ich weiss aber auch das ich sehr Risikobereit war.

    Passt irgendwie nicht so ganz aber so war ich damals


    Was ich aber weiter oben meinte ist dass ich zb Kurven die man komplett überblicken konnte oder auch mehrere hintereinander die überschaubar waren oft geschnitten hab, den schnellsten Weg gewählt habe. Geschwindigkeit war meine Droge, nicht der Kurvenspass den ich heute geniesse. Und da die Endgeschwindigkeit nicht sehr hoch war genoss ich die "hohe" Geschwindigkeit in Kurven.


    Heute habe ich immer noch Spass an Geschwidnigkeit aber mehr beim beschleunigen, Endgeschwindigkeit ist mir eher unwichtig.

    Im Alter hat man aber auch mehr Angst um seine Knochen und mehr Respekt vor der Gefahr.


    Sehe ich heute Raser auf Landstrassen mit weit über 200 km/h in Videos dann schüttel ich nur meinen Kopf.

    Aber auch bei Leuten die einfach eine blöde gefährliche Linie fahren (um zum Thema "perfekte Linie" zurückzukehren)

  • Was ich aber weiter oben meinte ist dass ich zb Kurven die man komplett überblicken konnte oder auch mehrere hintereinander die überschaubar waren oft geschnitten hab, den schnellsten Weg gewählt habe

    Da sage ich immer: Da suchen Motorradfahrer extra Kurvenstrecken - und dann schneiden sie alle Kurven ab und fahren geradeaus. Wie doof ist das denn? ;)

  • Ich hatte früher meine Gründe dazu, ich wollte schnell fahren und zwar jede Kurve möglichst schnell. Das machte mir Spass.
    Ich hatte auch Freude daran die möglichst "perfekte Linie" einer jeden Kurve zu finden. Da hab ich dann tatsächlich jahrelang dran gearbeitet.

    Ich sehe das heute anders kann es aber verstehen.

  • Ist keine Kritik an Dir :) Stelle ich nur immer wieder fest, das in so manchem "Kurveneldorado", vor allem auch Auswärtige (die wohl zum Zweck des Motorradfahrens hierher kommen) die Kurven "wegradieren". :|


    Ich persönlich mag lieber "schräg" als "schnell", weswegen ich gerne kleine, enge Straßen fahren, wo man auch mit geringer Geschwindigkeit Schräglage fahren kann.

  • Hab ich auch nicht so verstanden, keine Sorge.

  • Absolut. Hatte bisher bei meinem Fahrsicherheitstraining mit dem recht kleinen und vor allem engen Parcours am meisten Spaß.


    Als Nächstes würde ich echt mal gerne bei so einem Event über ne Kartbahn düsen.

  • Das was Lille schreibt, hatte ich jetzt wieder in den Vogesen. Wunderbare enge übersichtliche rechts links Kombinationen, der Typ vor mir schneidet die erste und fährt dann stark beschleunigend gerade auf die nächste zu. Ich war dahinter und hatte Spaß beim Kurvenflow, saubere Linie, möglichst schräg. Das ganze wiederholte sich noch einmal, beim nächsten Mal konnte ich in einer Kurve schön ausholen und gefahrlos überholen 🙂

  • Ich lebe noch, bin nur zwei Wochen nicht mehr gefahren und saß heute das erste Mal wieder auf dem Bock.


    Stopp and Go

    Schrittgeschwindigkeit

    Slalom Schrittgeschwindigkeit


    Erster Versuch fast umgekippt, 1 x Trockenübung ohne Pylone und Versuch Nummer 2 "Alle Pylonen stehen noch" WTF Quatsch "doch" .... nochmal: Versuch 3 - 7: alle Pylonen blieben stehen :S Man hörte nur von mir "Wooooohoooooo" meinte beim letzten Versuch, dass bestimmt jetzt eine kippt, kam nur "und wenn, dann sagst du dir, dass es vorher 1a klappte und halt im Kopf DU KANNST ES" und an der FS angekommen "es war so eine schöne Fahrt mit dir" :love:


    Jetzt noch die restlichen Übungen und ich habe fertig

    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  • Ja das laaangsame durchschlängeln zwischen den Pylonen (was eigentlich jeder am Anfang der Saison üben sollte :/ ) ist schon eine Nummer. Denk immer daran, Du weißt was Du kannst und Du schaffst alles! :thumbup:

    Viel Spaß noch :love:

    :love: Motorradfahren ist viel zu schön, um es allein den Männern zu überlassen :love:

  • Update:


    4 Wochen später; sprich heute durfte ich dann endlich mal wieder fahren.

    Nach meiner Stunde wartete schon ein weiterer FS - der hatte mit mir gestartet. Ich kam mir dann nicht direkt so doof vor. Wobei es ja an den momentanen Ausfällen liegt


    Heute Prüfstrecke gefahren (inklusive typischer "Fallen" - hab beide gesehen) und folgende Übungen:


    Stopp and Go - läuft

    Schrittgeschwindigkeit - läuft

    Slalom Schrittgeschwindigkeit - läuft


    Neu heute:

    Slalom 30 km/h - läuft soweit

    Gefahrenbremsung - läuft

    Ausweichen 50 km/h - läuft (ich liebe es :love: )

    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  • Ich bin der geborene Tollpatsch wenn ich nervös bin :D Vor den Grundübungen (Slalom) hab ich bei der Prüfung richtig RESPEKT und Angst. Aber ich weiß: ich kann es!!

    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  • Das wird schon. In der Prüfung wirst du über ausreichend Adrenalin verfügen, um konzentriert zu sein. Haben Millionen andere schließlich auch geschafft.

  • Ich bin der geborene Tollpatsch wenn ich nervös bin :D Vor den Grundübungen (Slalom) hab ich bei der Prüfung richtig RESPEKT und Angst. Aber ich weiß: ich kann es!!

    Hi,


    Respekt ist ja auch nicht verkehrt, aber keine Angst haben, ok? Brauchst du nicht.


    Das wird schon. ✌️


    Viele Grüße und good luck für die Prüfung


    Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Danke Euch.


    Ja denke ich mir auch immer wie viele es doch geschafft haben, dann packe ich es auch!


    Habe aber immer im Kopf: Ein Hütchen kippt (vielleicht nur wegen dummer Fussstellung) und zack durchgefallen.


    Übers Fahren, über die anderen Grundübungen mache ich mir keinen Kopf. Es macht unfassbar viel Spaß - wenn du Hütchen nicht wären :P 8o :rolleyes: :S ^^ :motorrad4:

    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  • Habe aber immer im Kopf: Ein Hütchen kippt (vielleicht nur wegen dummer Fussstellung) und zack durchgefallen.

    Echt? Ist das so streng? :/

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!