Was tankt Ihr?

  • 10000/100*5*0,06 = 30 € Ersparnis.

    10000km / 100km = 100

    100 * 5L = 500L


    500L * 1,90€ = 950€


    Die 30€ reißen es echt raus... ^^

    *Lille*

  • PS.: Ich säge schon ne zeitlang an meinem Brett!

    Ich habe einen Specht im Garten - vielleicht könte ich Dir den mal ausleihen ;)

    *Lille*

  • Du fährst doch fast genausoviel. Schenkst du mir 30 Euro? Macht ja kaum einen Unterschied. Danke im Voraus!

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • DU hast dafür im Gegensatz zu vielen anderen bei diesem Thema kein Brett vor dem Kopf kleben!

    Du machst es schon richtig.

    Vielleicht hab ich ja ein Brett vor dem Kopf kleben wenn mich so ein Motorschaden ereilt.


    Und dieses: nur das beste für mein Baby (Motorrad) koste es was es wollen nur weil man daran glaubt dass das beste sei... so richtig hab ich das nie verstanden. Vielleicht bin ich beim Thema Motorrad auch nur zu rational unterwegs.

  • Du fährst doch fast genausoviel. Schenkst du mir 30 Euro? Macht ja kaum einen Unterschied. Danke im Voraus!

    Nö. Dir nicht :supercrazy:


    Quote from Manuel


    Vielleicht bin ich beim Thema Motorrad auch nur zu rational unterwegs.

    Stichwort Wassermelone? :D

    *Lille*

  • Du fährst doch fast genausoviel. Schenkst du mir 30 Euro? Macht ja kaum einen Unterschied. Danke im Voraus!

    Danke Coy.


    Ich schenke den aktuellen Übergewinneinstreichern keinen einzigen Cent zuviel. Daher wird in die GS nur E10 geschüttet.

    So mancher GS-Fahrer hat mir daraufhin vorgehalten, dass man einem hochpreisigen Fahrzeug nur den besten Sprit gibt. Was aber ist der "beste" Sprit für eine GS, die als Adventure-Bike alle Winkel der Welt erkunden soll? Wenn da jemand Befürchtungen gegen E10 hat, der hat das Konzept nicht verinnerlicht.


    Gruß - Pendeline

  • So mancher GS-Fahrer hat mir daraufhin vorgehalten, dass man einem hochpreisigen Fahrzeug nur den besten Sprit gibt. Was aber ist der "beste" Sprit für eine GS, die als Adventure-Bike alle Winkel der Welt erkunden soll?

    Mich würde ja mal interessieren, ob diese "nur das beste für mein Baby" dann auch wirklich immer das teuerste rein machen.

  • Mich würde ja mal interessieren, ob diese "nur das beste für mein Baby" dann auch wirklich immer das teuerste rein machen.

    So Typen gibt es. Aber man kann es nicht verallgemeinern. Jeder Jeck ist anders.


    Gruß - Pendeline

  • Yamaha:


    Alle Yamaha Motorräder, Motorroller und ATV´s ab Baujahr 1990 sind laut Hersteller für den Kraftstoff Super E10 (maximaler Bioethanolanteil 10%) freigegeben.

    Alle Fahrzeuge bis Baujahr 1989 sind nicht E10 tauglich und müssen mit Super oder Super Plus betankt werden!

    Bitte bedenken Sie, dass die Alterungsbeständigkeit durch den Ethanolzusatz stark verringert wird. Bei Vergasermodellen, die länger als 4 Wochen unbenutzt bleiben, sollte das Kraftstoffsystem entleert werden.

    Der Yamalube® Fuel Stabilizer & Conditioner schützt Vergaser und Einspritzanlagen vor Verharzung und erhält das Oktanniveau während längerer Stilllegung.


    Deshalb zb. bei meiner Yamse (Bj 1982) nach der Vergaserreinigung kein E10 mehr !

    Er macht die Knöpfe fest und drückt sie rein // Wir können alles und alles können wir sein Turbostaat

  • So mancher GS-Fahrer hat mir daraufhin vorgehalten, dass man einem hochpreisigen Fahrzeug nur den besten Sprit gibt.

    Schrub ich doch oben: Solche GS Fahrer gibt's und die tanken dann auch, trotz Freigabe von E10, lieber Super-Hyper-Max-Excelsior-Ultimate ;)

    Mich würde ja mal interessieren, ob diese "nur das beste für mein Baby" dann auch wirklich immer das teuerste rein machen.

    Ooooch - bei 2000km im Jahr kann man das schon machen ^^

    Ich nicht!

    Du bist gleich!

    *Lille*

  • Ich wüsste gern mal, woher das kommt. Entweder hat Yamaha seit 1.1.1990 angefangen, seine Motoren anders zu bauen, oder sie hatten keine Lust, sich mit dem alten Gelumpe mehr als nötig auseinanderzusetzen.


    Gruß,

    Thomas

  • Deshalb zb. bei meiner Yamse (Bj 1982) nach der Vergaserreinigung kein E10 mehr !

    Diese Mopped stammt aus einer Zeit, als es nur bleihaltiges Benzin im Handel war. Bleifrei wurde erstmals 1984 eingeführt. Was hat diese Yamsel seit 1988 bekommen? Bleifrei. Uns sie lebt immer noch.


    Nur mal so.


    Gruß - Pendeline

  • Diese Mopped stammt aus einer Zeit, als es nur bleihaltiges Benzin im Handel war. Bleifrei wurde erstmals 1984 eingeführt. Was hat diese Yamsel seit 1988 bekommen? Bleifrei. Uns sie lebt immer noch.


    Nur mal so.

    Also mein alter VW bekam immer noch Bleiersatz zu jeder Tankfüllung.

    *Lille*

  • Wobei sie es ziemlich sicher nicht ausprobiert haben, was passiert und ob etwas kaputt geht. Sondern es anhand von Bauplänen, Stücklisten und Materialien festgelegt haben.


    Und dann auch nur maximale das freigegeben haben, wo sie wissen, wie die Teile, die mit Benzin in Kontakt kommen, aufgebaut sind.


    "Laut Konstruktionszeichnungen wurde 1989 das Teil A von Kunststoff X auf Kunststoff Y umgestellt" - als wird 1989 ausgeklammert.

    *Lille*

  • Wobei sie es ziemlich sicher nicht ausprobiert haben, was passiert und ob etwas kaputt geht. Sondern es anhand von Bauplänen, Stücklisten und Materialien festgelegt haben.


    Und dann auch nur maximale das freigegeben haben, wo sie wissen, wie die Teile, die mit Benzin in Kontakt kommen, aufgebaut sind.


    "Laut Konstruktionszeichnungen wurde 1989 das Teil A von Kunststoff X auf Kunststoff Y umgestellt" - als wird 1989 ausgeklammert.

    Für mich liest sich das so: "Motor hat in den letzten 33 Jahren XXX tkm 5 % Ethanol im Sprit problemlos vertragen. Aber jetzt haben wir dringende Bedenken, dass er mit 5 % zusätzlichem Ethanol im Sprit nach kurzer Zeit hops geht."

    Ich glaube einfach, dass hier die mit dem Alter der Fahrzeuge ungünstiger werdende Kisten/Nuten-Erwägung greift, nochmal Testreihen aufzulegen (wenn die Dokumentationshistorie der verbauten Teile lückenhaft ist).


    Gruß - Pendeline

  • "Laut Konstruktionszeichnungen wurde 1989 das Teil A von Kunststoff X auf Kunststoff Y umgestellt" - als wird 1989 ausgeklammert.

    Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das würde nämlich bedeuten, dass Yamaha bei ALLEN Motorrädern zum 1.1.1990 was umgestellt hätte.


    Beispiel: die Yamaha XJ600 3KM wurde von 1989-1991 gebaut. Ohne weitere Modellpflege, sonst hätte sie ja eine andere Modellnummer bekommen.


    Gruß,

    Thomas

  • Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das würde nämlich bedeuten, dass Yamaha bei ALLEN Motorrädern zum 1.1.1990 was umgestellt hätte.

    Muss nicht - vielleicht wurde es auch 1989 schon umgestellt.


    Aber freigegeben wird dann eben ab einem Baujahr, an dem man sich sicher ist, dass kein Material XY mehr verbaut wurde. Irgendwo muss der Cut gemacht werden.


    Vielleicht wurde es schon bei manchen Modellen viel früher gehen. Aber darum kümmert man sich - wie Du schreibst Kosten/Nutzen bedingt - nicht mehr.


    Wozu eigentlich? Es gibt E5 und Superplus. Für wessen Motorrad es nicht freigegeben ist, der kann es auf eigenes Risiko ausprobieren. Man sagt ihm nur nicht "Bei Baujahr 1989 geht das auch schon".

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!