Direkteinstieg Klasse A, Motorrad für Fahranfänger, wann kaufen?

  • Hi, ich hab vor ein paar Tagen meine Prüfung für Klasse A bestanden und konnte mir den Führerschein inzwischen auch abholen.


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich mir dieses Jahr noch ein Motorrad kaufen soll oder ob es sinnvoller wäre, lieber bis zum Frühjahr zu warten. Wie sieht es denn erfahrungsgemäß mit der Preisentwicklung und den Angeboten aus? Einerseits ist die Saison ja schon fast zu Ende, so dass es fast nicht mehr lohnt, andererseits suchen im Frühjahr wahrscheinlich viele andere ebenfalls ein Motorrad, was die Situation womöglich nicht besser macht. Was wäre eurer Meinung nach der bessere Zeitpunkt für einen Kauf?


    Und kann mir jemand eventuell ein paar Tipps geben, was sich für einen 34-jährigen Einsteiger eignen würde? Optisch gefallen mir Naked-Bikes ganz gut, ich will nichts in Richtung Supersportler mit 150 PS oder so. Ich wohne im ländlichen Raum im Mittelgebirge und würde daher überwiegend Landstraßen fahren. Rein optisch finde ich die Ducati Monster 821 absolut genial, gibts da ein paar Meinungen zu dem Modell?


    Danke schonmal :)

  • Grüße,


    erstmal Glückwunsch zum Schein. :)


    Das kann man auf beide Arten argumentieren. Wer sein Motorrad vor dem Winter loswerden will tut das eventuell unter der Prämisse, dass er keinen Platz dafür aufbringen muss. Man kann teilweise bis in den November Glück mit dem Wetter haben.


    Wenn du jetzt was findest was dir gefällt und die Unterbringung über Winter eh geklärt ist....Feuer frei.


    Bzgl. der Monster 821: wenn sie in dein Budget passt spricht eigentlich nicht viel dagegen. Es gibt auch die Monster 797, falls dich das Leistungs"defizit" nicht stört. Gibt es noch andere Modelle, die dich interessieren? Was möchtest du ausgeben? Du wirst hier schnell viele Modelle um die Ohren kriegen, wenn wir wissen wo deine Grenze ist. Und lass dich nicht zu einer Versys hinreißen. ^^

    Grüße vom Fuchsteigkringel


    "Das perfekte Symbol unserer Zeit ist der Laubbläser:
    Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen,
    benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm." - geklaut aus einem anderen Forum


    Insta: @foxdonut50


    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Die Versys ist ja quasi die Eierlegende Wollmilchsau. :D


    Glückwunsch zum Schein.

    Was bist du denn in der Fahrschule gefahren und was gefiel dir daran und was nicht?

    Hast du Einschränkungen wegen der Größe?


    Die Taktik mit dem Kauf geht wahrscheinlich momentan nicht so richtig auf. Durch Corona und dann Krieg sind die Gebrauchten eher rar und teuer. Ich hab im Frühjahr nach einer Neuen gefragt und wurde abgewiesen, dass dieses Jahr noch was kommt.

    Guck einfach und mach dir darum keinen Kopf.

  • Kauf dir dann ein Motorrad, wenn du damit fahren möchtest. Alles andere ist nicht zielführend.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Danke ^^


    In der Fahrschule hatte ich eine "F 650 GS", die abweichend von der Modellbezeichnung 800ccm und 71 PS hat. Die Leistung empfand ich nicht als zuviel und in jeder Situation als ausreichend. Etwas mehr würde ich mir auch noch zutrauen, da ich mich nicht mehr als jugendlichen Raser sehen würde. Die Leistung ist für mich aber kein allesentscheidendes Kaufargument, sie sollte halt nicht soviel haben, dass es im Alltag und als Einsteiger unfahrbar wird. Ob das jetzt 70 oder 100 PS sind, ist mir eigentlich erstmal egal. Am Fahrschulmotorrad hat mich eigentlich nur die Optik und die Bedienung der Blinker mit den drei Knöpfen gestört, abgesehen davon bin ich schon gut zurecht gekommen.


    Sowas wie die 797 würde mir auch reichen, mit 73 PS ist die ja nicht untermotorisiert, und was größeres kann ich mir später immernoch kaufen. Die hatte ich bisher garnicht auf dem Schirm, muss ich mir mal näher ansehen.

    Alternativ hätte ich evtl an etwas in Richtung Z650 oder Z900 gedacht.


    Mit 176cm liege ich wahrscheinlich irgendwo im Durchschnitt, so dass es von der Körpergröße vermutlich nicht sonderlich viel zu beachten gibt. Der Kniewinkel sollte nur nicht zu extrem sein, da ich schon leichte Knieprobleme habe, d.h. wenn ich sie stark anwinkle, fängt das nach einiger Zeit unangenehm das Ziehen an, daher würde ich auch nichts in Richtung Supersport fahren wollen.

  • Mit 176cm liege ich wahrscheinlich irgendwo im Durchschnitt, so dass es von der Körpergröße vermutlich nicht sonderlich viel zu beachten gibt.

    Kannst du bequem sitzende Hosen kaufen ohne sie anzuprobieren, mit deinen 1,76?


    Allein die Frage ob du lange oder kurze Beine hast spielt schon eine große Rolle. die von deiner Gesamtkörpergröße nicht beantwortet wird. Und ob die dann entstehende Haltung sich dann auch bequem anfühlt, ist der zweite Faktor.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Wenn die F650GS dir gelegen hat (bis auf die Blinker) kannst du dir ja mal die F700GS oder die aktuelle F750GS ansehen. Die haben den einen Schiebedrückeblinker.


    Gruß - Pendeline

  • Oder eine F800R. Z650 und Z900 sind motortechnisch verschieden, falls das ein Kriterium ist. Wenn du die Gelegenheit hast irgendwas davon probezufahren ist das eh der beste Weg, denn die Geometrie der Motorräder kann man nicht theoretisch erklären. Auch die unterschiedlichen Motorenkonzepte erfühlt man besser als sie zu beschreiben.

    Grüße vom Fuchsteigkringel


    "Das perfekte Symbol unserer Zeit ist der Laubbläser:
    Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen,
    benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm." - geklaut aus einem anderen Forum


    Insta: @foxdonut50


    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • Die Taktik mit dem Kauf geht wahrscheinlich momentan nicht so richtig auf. Durch Corona und dann Krieg sind die Gebrauchten eher rar und teuer. Ich hab im Frühjahr nach einer Neuen gefragt und wurde abgewiesen, dass dieses Jahr noch was kommt.

    Guck einfach und mach dir darum keinen Kopf.

    Exakt, momentan ist es ein Verkäufermarkt, ausser man will irgend ein Brot und Butter Motorrad aus den 90ern.

    Aber die sind auch im Frühjahr nicht teurer.


    Momentan ist es relativ egal wann man kauft.


    Frühjahr kaufen hat auch den Vorteil, dass man es dann die ganze Saison durchfahren kann und weiß das alles funktioniert.

    Kauft man jetzt, fährt sie vielleicht noch einen Monat und dann wird bei den meisten wohl eingewintert.



    Ok und das mag sich jetzt fies anhören, aber wenn die Energiekriese weiter so zuschlägt, könnten viele im Frühjahr dann evtl ihr Motorrad verkaufen wollen, gerade die die eh wenig fahren, um Geld zu generieren.

  • Welches Budget hast du?


    Ich bin 1,72 mit Hosenlänge 30 und kommt sowohl mit Z900 als auch mit MT09 klar.

  • Mein Tipp: such dir ein paar aus, die Dir gefallen, fahre dann viel Probe und nimm am Ende das, was gefällt und verfügbar ist zu einem Zeitpunkt, wenn Du fahren willst. ;) Selbst Probefahren ist durch nichts zu ersetzen, nur du kannst ein Gefühl entwickeln, was zu DIR passt. :) Hätte ich vorher nie gedacht, selbst als Anfänger merkt man schnell Unterschiede!


    Ich stand vor nicht allzu langer Zeit vor der gleichen Frage. Hab mehrere Bikes ausprobiert und bin dann bei der Yamaha MT09 (neu) kleben geblieben. Für mich zum Beispiel war die aktuelle Ducati Monster nichts und 4-Zylinder fand ich irgendwie langweilig. ;) Über den Kauf der MT-09 freue ich mich immer noch jedes Mal, wenn ich drauf sitze - eigentlich sogar schon, wenn ich sie nur anschau, und das obwohl ich mich EIGENTLICH lange irgendwie auf so nem dicken, tiefen Chopper gesehen hatte… :D


    Meine Reise zum eigenen Traummotorrad hab ich hier festgehalten:


  • Jetzt den Schein gemacht und bis zum Frühjahr nicht fahren? Würde ich nicht raten.

    Ich würde zumindest jetzt viele Probefahrten machen. Da findest du raus was dir gefällt/liegt (siehe Besterinos Weg) und du bekommst auf jeden Fall noch Fahrpraxis.

    Und dann kauf wenn du fahren willst.

    Eventuell gehen jetzt die Preise für neue nochmal runter? Oder im Frühjahr rauf?

  • Auf alle Fälle würde ich jetzt noch etwas kaufen. Man kann ja noch 2 Monate fahren :)


    Als zweites kommt mein Lieblingsspruch, den jeder Neueinsteiger beim ersten Motorrad zu hören/lesen bekommt: Mach Dich frei von dem Gedanken, dass das erste Motorrad das 200% passende, ultimativ perfekte Motorrad sein muss, das Du die nächsten 20 Jahre fahren wirst ;)


    Kauf Dir ein Motorrad, mit dem Du JETZT klar kommt, das Dir passt, das technisch ok ist - und fahr. Und in 1-2 Jahren, mit mehr Fahrpraxis, fährst Du andere Motorräder Probe und siehst, wohin die Reise geht. Vielleicht willst Du dann etwas ganz anderes, als das, was Du Dir jetzt vorstellen kannst.

    *Lille*

  • Jetzt hast Du den Schein!

    Glückwunsch dazu!

    Hast Du soviel Geduld bis zum nächsten Jahr zu warten? Ich würde wahrscheinlich jeden Tag fahren wollen wenns noch trocken ist.


    Die Motorräder die Dir gefallen, musst Du probefahren und Du musst entscheiden.


    Cord

    per i momenti italiani della vita



  • Auf alle Fälle würde ich jetzt noch etwas kaufen. Man kann ja noch 2 Monate fahren :)

    Ich rechne eh nicht vor Januar mit Winter. Nicht-Saison ist für mich Februar bis Ende April.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Ich hab natürlich den Wunsch, dieses Jahr noch ein wenig zu fahren, solange das möglich ist. Wenn ihr das erfahrungsgemäß von der durchschnittlichen Preisentwicklung nicht für komplett unvernünftig haltet, ist die Sache damit eigentlich schon klar. Ich habe inzwischen einen Händler gefunden, der die Monster 797, 821 und Kawa Z900 bei sich stehen hat, das ist ja schonmal nicht schlecht, um einen ersten Vergleich zu haben, auch Hersteller- und Motorübergreifend. Mal schauen, evtl ergibt sich nächstes Wochenende was.

  • Man könnte sich jetztb auch ein gebrauchtes "Winterbike" kaufen und im Frühjar dann das "Traumbike"


    Ich machs gerade andersrum. Ein Traumbike habe ich schon, jetzt soll ein Winterbike dazukommen.

  • . Rein optisch finde ich die Ducati Monster 821 absolut genial, gibts da ein paar Meinungen zu dem Modell?

    Moin! Die Zeiten von Motorrädern, die ab Werk Kernschrott sind, sind zum Glück vorbei. Dementsprechend kann man eigentlich kaufen, was man will, sofern einem das Motorrad in den Kram passt und gefällt.


    Was könntest Du dir noch anschauen? Yamaha MT07, Suzuki SV 650, Honda CB650, Aprilia Shiver wären jetzt so meine Ideen.


    Winterpreise gibt es eigentlich nicht mehr, sofern es sie jemals gab, ich halte sie eh für Mythos.


    Gruß,

    Thomas

  • Kurze Rückmeldung, es ist letztendlich eine Z650 Baujahr 2020 geworden. Bei ihr hat mir die kompakte, schmale Bauweise und das relativ geringe Gewicht besonders gefallen, zudem sagt mir die Optik in ihrem schwarz/grün auch sehr zu. Ich denke, das ist für den EInsteig erstmal eine sehr gute Lösung, eine größere kann ich mir in ein paar Jahren bei Bedarf immernoch holen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!