Winddichte Funktionsunterwäsche

  • Ich habe eine extra zu gut durchlüftete Lederkombi in der es zwischen 10 und 15 Grad ziemlich frisch wird. Da suche ich nun einen Windblocker zum Drunterziehen. Was gibtst da so an Angeboten die auch wirklich Winddicht sind? Gerne auch durch Selbsttest erfahren.

  • Ich hab den Vorgänger davon und bin sehr zufrieden: https://www.polo-motorrad.com/…membran-1.0-24039801.html


    Das meiste Lauf/Fahrradzeug, was ich damals gefunden hab, ist an den Armen nicht winddicht und da hat meine Lederkombi aber auch die sehr durchlässigen Stretcheinsätze.


    Die winddichte Membran hindert zwar etwas am direkten auskühlen, aber bei richtiger Kälte muss noch etwas isolierendes unten drunter. Brauchst also Platz für 2x Klamotten unter der Kombi. Bei mir geht es gerade so, ist aber schon etwas bewegungseinschränkend und ich muss extrem aufpassen, keine Falten beim anziehen der Kombi zu verursachen. Isolierendes über die Kombi ist quatsch, weil der Wind da ja durch geht und das Wärmepolster mit weg nimmt. Funktioniert höchstens in homöopathischen dosen (vielleicht 1°C gewonnen)

    "Das, was am lautesten knallt, sind nicht die Bomben. Es sind Mopeds mit Fehlzündungen" -Four Lions-

  • Ich finde, ne Jogginghose drunter und eine Regenhose drüber helfen ganz gut.


    Ja, ist erprobt.


    Gruß,

    Thomas

  • aber bei richtiger Kälte muss noch etwas isolierendes unten drunter. Brauchst also Platz für 2x Klamotten unter der Kombi.

    Ich hab noch eine Schicht Baumwolle drunter.


    eine Regenhose drüber helfen ganz gut.

    Nichts drüber über der Kombi wenns geht.

  • Ich würde aber auch zu etwas obendrüber tendieren, auch wenn es nicht so "schicki" aussieht. Willst Du unterwegs posen ;) dann zieh den Anorak bzw. die Softshell-Jacke aus.


    Ich habe zwar auch winddichte Unterwäsche - gab es bisher jedes Jahr bei Aldi - aber von kuschlig warm ist das halt weit entfernt. Es halt wirklich nur den Wind von vorne her ab.

    *Lille*

  • Ich möchte Lösungen für mein Problem haben (dazu gehört auch posen unterwegs, auch wenn das viele nicht verstehen können). Wenn es dafür keine Lösung gibt, dann gucke ich mich nach anderen Lösungen um.


    Und ich frage wohin der Unterschied liegt ob die Winddichte Schicht über oder unter der Lederkombi getragen wird. Winddicht ist winddicht.

  • Wenn die winddichte Schicht zuoberst liegt, dient alles darunter als Wärmedämmung. Alles über winddichten Schicht nützt nichts.

    VG
    Michael

  • Winddicht obendrüber kann lockerer sein, etwas größer, also Luftpolster drunter.


    Ist es unter der Lederkombi, gibt es keine/kaum ein Luftpolster, diese Isolierung fehlt dann.


    Ich bin mit Lederkombi gerne mit einem normalen Anorak obendrüber gefahren. Da kommt die winddichte Kleidung nicht mit.

    *Lille*

  • Hab mir jetzt mal was winddicht obendrüber bestellt. Könnte ich dann auch als normale Jacke tragen, ist halt nur eine Nummer zu groß dann.

  • Ist zwar nicht hundertprozentig winddicht, trage ich trotzdem sehr gerne unter der Lederjacke. Eine ganz dünne Daunenweste von Haglöffs mit hohem Wärmfaktor.

  • Ich fahre bei niedrigeren Temperaturen mit einer preiswerten Microfaser Jacke in XXL über der Kombi. Die hält nicht nur den Wind ab, die hält die Wärme auch drin.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Und ich frage wohin der Unterschied liegt ob die Winddichte Schicht über oder unter der Lederkombi getragen wird. Winddicht ist winddicht.

    bin kein physiker aber wenn ich regenjacke über meine kombie ziehe, bleibe ich trocken Und die Wärme meines Körpers wärmt meine Motorradkleidung dann ist noch luft und dann kommt die dünne Schicht der Regenjacke über die nicht viel Wärme nach aussen verloren geht.


    Hast du dagegen, jetzt mal extrem gesagt, die winddichte schicht unter deiner Lederkombi, gibt diese die wärme deines körpers durch den direkten kontakt quasi 1 zu 1 an deine lederkombi weiter, die im Fahrtwind ist. und da diese viel mehr masse hat, entzieht das dir viel mehr wärme.


    Wie gesagt bin kein Physikler aber das beschreibt das ganze glaube ich recht gut.

  • Mein Schwerpunkt liegt bei der Sicherheit meiner müden Knochen. ;) Ich habe also eine massgeschneiderte Lederkombi.

    Nie im Leben lasse ich mir sowas anfertigen, indem ich da innen mehr Platz für eine U-Wäsche zu Verfügung stelle als ich eigentlich benötige.

    Würde ja bedeuten das ich im Hochsommer eine zu weite Kombi nutze, nur um mal für wenige Tage was dickeres drunterziehen zu können.

    Da wäre auch der Sinn einer Maßanfertigung fraglich.


    Vielleicht schaffe ich es endlich mal mich bis Ende dieses Jahres für eine neue Kombi zu entscheiden. Meine ist 15 Jahre alt. Hat ihren Sinn zumindest dreimal erfüllt. Dann wird es eine perforierte Version werden.

    In den letzten 15 Jahren hat sich das Wetter klar geändert.


    Da ich auch aktuell einfach eine Regenjacke als Windblocker überziehen würde (bei Autobahn-Anfahrten morgens schon gemacht), werde ich ähnliches auch bei einer perforierten Kombi machen.

    Nur wird es da eine engere, also passendere Jacke sein. Wie Sandman es macht. Ich versuche es ggf. mit einer Softshell-Jacke oder Weste. Damit sollte ein Auskühlen wohl vermieden werden.

    An den Beinen, Knieen ... habe ich eigentlich kein empfindliches Kälteproblem.

  • An den Beinen, Knieen ... habe ich eigentlich kein empfindliches Kälteproblem.

    Ich auch nicht, aber die liegen normalerweise auch im Windschatten des Moppeds. Selbst auf meiner Naked.

    Meine Lederkombi schlackert immer ein bisschen, so ganz hauteng mag ich es nicht.

    Und ich habe immer noch lieber eine Lederkombi mit einer Softshell Jacke obendrüber als eine Textilkombi. Im Falle eines Sturzes muss ich nur die Softshell Jacke für 80 € ersetzen anstatt einer Textiljacke für mind. 200 €.

  • Softshell war das richtige Wort . . . streiche Microfaser. ;)


    So eine einfache Jacke hab ich mir vor Jahren bei einem Discounter besorgt, die hat kaum 30€ gekostet und erfüllt ihren Zweck bestens. Die ist etwas dehnbar und flattert auch nicht über der Kombi. Außerdem mit dem kleinen Kragen, auch am Hals noch winddicht. Davon hab ich sogar noch eine Weste, die ich bei mäßig kalter Witterung über die Kombi ziehe oder zum Fahrradfahren . . oder einfach nur so.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Und was ich auch noch habe eine Sturmhaube mit Windbreaker. Die Yamaha hat auch schon Handguards gegen kalte Hände dran. Dann steht ja der Herbsttour nichts mehr im Wege.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!