[MOTORRAD Online] Neue große GS kommt 2023

  • Diese Woche im Motorrad Hotel war wieder zu sehen, wie egal der GS-Truppe Gewicht ist. Da werden Tagestouren mit 3 Eisenkoffern gefahren.

    MO24 Team Reisen

  • So ganz egal ist es den GS-Fahrern nicht, denn es gibt schon einen großen Anteil, die gerne eine 200 Kg-Mittelklasse GS mit Boxer (was möglich wäre) hätten. BMW baut die aber nicht, weil sie mit der aktuellen GS zu gut verdienen.

    Es gibt auch einige, die auf eine T700, Caballero u.a. Mopeds umgestiegen sind, weil es einfach zu schwer, zu viel elektronischen Firlefanz und zu teuer geworden ist.

  • Ich kenne mehrere ehemalige 1100er GS - Fahrer, die auf die Moto Guzzi V85 umgestiegen sind, weil es keine kleine GS mehr gibt.


    Die 1300er GS ist doch BMW Seite her nur logisch. Mehr Leistung, mehr Hubraum bei gleichem oder weniger Gewicht (der Rohrrahmen wird gegen einen Alugussrahmen getauscht). Die neue GS wird sich wieder jahrelang gut verkaufen und dass zu Recht. Die GS ist und bleibt ein spitzen Motorrad, auch wenn ich selbst keine fahre und auch keine haben will.

  • Mir drängt sich (nicht nur bei der GS) immer ein Vergleich mit manchen SUV Modellen auf. Noch immer eine Schüppe drauf mit Hubraum, Leistung, Größe und Gewicht. Dazu noch mehr elektronische Helferlein und der Preis geht auch direkt durch die Decke. Aber damit wird offensichtlich ordentlich Geld verdient, weil (immer noch) eine hohe Nachfrage besteht.


    Wie gesagt, hat nichts mit der Qualität einer GS zu tun, aber irgendwie ist doch auffällig, das das Konzept: Größer, Schwerer, Stärker, noch mehr Elektronik immer noch zieht.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Und auch die verkaufen sich offensichtlich bestens. Vielleicht ist das nicht das was der Markt braucht, aber es scheint das zu sein was der Markt will und womit man Geld verdienen kann.

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO 🕵️ | OWASP Member 👨‍💻 | OSM Contributer 🗺️ | Medieval towns 🏰 | Team Science 🧬 | Biker 🏍️🚲

  • Hallo, mir erschließt sich dieses ständige schneller, höher, weiter, auch nicht.

    Unabhängig davon muss die GS ein super Motorrad sein, was man so hört.

    Als ich die Möglichkeit hatte, eine zu fahren, hatte ich Angst vor diesem riesen Motorrad bekommen und letztlich einen 600er Roller als Werkstatterstzfahrzeug genommen. ;)

    Der hat übrigens echt Spaß gemacht.

    Was gut an der Neuen ist ... die Tatsache, dass man sich dann nach gängigen gebrauchten GS umsehen kann. :thumbup:

    Mich selber betrifft das aber nicht, ich bin versorgt :)

    Beste Grüße

    Falk

  • Was gut an der Neuen ist ... die Tatsache, dass man sich dann nach gängigen gebrauchten GS umsehen kann. :thumbup:

    Wobei die trotzdem nicht "billig" auf den Markt kommen. Die sind immer sehr preisstabil.

    *Lille*

  • Ich bin mal die GS von BDR gefahren... schlecht fahren tun die Dinger ja echt nicht. Muss ich (leider) so sagen.

  • Ich bin mal die GS von BDR gefahren... schlecht fahren tun die Dinger ja echt nicht. Muss ich (leider) so sagen.

    und jetzt hast du ja schonmal klapphelm ;)

  • Die GS hab ich schon in mehreren Versionen bzw. Modelljahren gefahren. Fährt gut und ist sogar relativ gut zu handeln . . . aber die kann nix wirklich besser als andere auch. Und preiswert finde ich die auch nicht unbedingt. Allgemein käme mir so ein schweres Trum eh nicht in die Garage . . .egal ob GS oder ähnliches.


    Soll die kaufen wer will, für mich ist das nix. Bleibe bei meiner Aprilia für die flotte Landstraßenrunde und die KTM fürs Gelände . . da hab ich maximalen Spass in beiden Welten bei Anschaffungskosten die noch niedriger liegen als man für eine einzelne neue GS (oder ähnliche) hinblättern müsste.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Also ich könnt' mir schon noch ein Motorrad vorstellen, auf dem es sich etwas bequemer mehrere hundert Kilometer "nur geradeaus" zurücklegen lässt. Ich liebe zwar meine MT-09, aber 160km/h auf der Autobahn fährt es sich damit m.E. eher doof . Wenn ich dann also mal zu einem etwas weiter entfernten Plätzchen fahren möchte, wo's sich schön(er) fahren lässt, könnte so'n Windschild oder auch mal etwas mehr Platz für Gepäck schon nett sein...


    Aber ob mir sowas wirklich fehlt, kann nur die Zeit zeigen. Momentan freu ich mich noch über jeden Tag, den ich mich auf die MT setzen kann. :)


    Außerdem hätt ich bestimmt auch viel Spaß an einer richtigen Enduro. Ich war beim "im Dreck spielen" schon immer ganz weit vorne dabei...

  • Besterino der Trend geht zum Drittmopped ^^

    Und ich kann's verstehen. Hätte auch gern was noch reisetauglicheres und zusätzlich noch was kleines leichtes um mal Offroad zu probieren.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Noch wird mir nicht langweilig: war heute Abend noch auf'm Metro-Parkplatz (beleuchtet) fröhlich langsame Achten und Wendemanöver üben... ;) Gerade beim langsam Fahren bin ich mit meinem Skill-Level noch nicht zufrieden.


    Ziel: möglichst enge Wenden/Achten bei möglichst niedriger Geschwindigkeit (idealerweise enger als man sie mit maximal Lenkeinschlag schieben kann). :D

  • Neue Fotos...

    BMW R 1300 GS Erlkönig: Neue Erlkönigfotos von der BMW R 1300 GS
    BMW bringt 2023 eine neue GS-Generation, die R 1300 GS. Erste Erlkönige wurden schon 2021 erwischt. 2022 gibt's weitere Erlkönigfotos – und ein Video.
    www.motorradonline.de

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO 🕵️ | OWASP Member 👨‍💻 | OSM Contributer 🗺️ | Medieval towns 🏰 | Team Science 🧬 | Biker 🏍️🚲

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!