Bachelorarbeit zum Thema "Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern"

  • Hallo an alle Motorradbegeisterten und die die es noch werden wollen,


    dass Thema Elektromobilität ist ja nunmehr seit ein paar Jahren stark im Vormarsch. Auch unser geliebtes Hobby, dass Motorradfahren, wird sich in den nächsten Jahren immer mehr an die Strengen vorgaben der Regierungen anpassen müssen. Momentan schreibe ich eine Bachelorarbeit mit dem Thema „Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern“. Dazu habe ich eine entsprechende Umfrage erstellt um herauszufinden wie die generelle Einstellung von Motorradbesitzern (Führerscheinklassen A/A2) gegenüber dem Thema ist. Die Umfrage ist komplett Anonym gestaltet und richtet sich an Motorradfahrer und Interessierte!


    Meine Bitte wäre nun, dass alle die ca. fünf Minuten opfern könnten an der Umfrage teilnehmen. Ich wäre euch allen unendlich dankbar, wenn ich durch Eure Unterstützung am Ende ein Aussagekräftiges Ergebnis generieren kann.


    Hier der Link zur Umfrage:


    Umfrage zur Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern
    Hilf Timo bei seiner empirischen Forschung, indem du diese Umfrage beantwortest.
    www.empirio.de


    Empirio ist eine Umfrage-Software für alle Studierenden, die für die akademische Forschung eine Online-Umfrage erstellen wollen. Gerne könnt Ihr euch kurz vorher die Internetseite dazu anschauen, damit keiner Sorge vor irgendwelchen Trinkereien haben muss.


    __________________

    Mit freundlichen Grüßen


    Timo Klitsch

  • So - Puh. Erledigt. :)


    Bekommen wir ein abschließendes Ergebnis zu sehen? Es ist immer schaden, wenn man sich an solchen Umfragen beteiligt, aber nie mitbekommt, wie das Ergebnis aussieht


    (ich erwarte aber, je nachdem, wo die die Umfrage sonst noch eingestellt hast, eine eher negative Tendenz)

  • Vielen Dank erstmal,

    die Tendenz ist sicherlich eher zum negativen. Jedoch darf ich das natürlich nicht schätzen in meiner Arbeit. Aber was sicherlich teilweise bei rauskommen könnte, wären vielleicht auch unbegründete Vorurteile gegenüber dem Thema. All dies möchte ich mit dieser Umfrage herausfinden und Zusammenfassen. Ich werde mich auch gerne bei meiner Hochschule dafür einsetzen das ich nach Beendigung der Arbeit, diese auch veröffentlichen darf, wovon ich ausgehe! Wird aber so ca. bis Dezember diesen Jahres noch dauern!

  • Fertig. Spannendes Thema :thumbup: Bin auf die Ergebnisse gespannt, besonders auf die Korrelation der Antworten zur jährlichen Fahrleistung.

    MO24 Team Reisen

  • Hab's auch ausgefüllt. Seit langem mal eine Umfrage, die nicht mehr Fragezeichen als Fragen bei mir hinterlässt. :thumbup:

  • Hab die Umfrage auch mal ausgefüllt.

    Könnte mir vorstellen ein Elektromopped anzuschaffen, aber noch sind die MIR zu teuer und laden zu langsam. Reichweite bin ich dank meinem aktuellen Motorrads Kummer gewöhnt. Die schafft eh nur 200km. Pause mache ich alle 200km eh so 15 Min wenn ich so in meine Statistiken rein schaue.

    Alle 60 - 100 km mache ich so 5 - 10 Min Pause.

  • Ich kann mir gut vorstellen, elektrisch zu fahren. Mich schrecken die Anschaffungskosten ab. Warum gibt's da keine Förderung?


    Die Priorisierung von Reichweite oder Ladegeschwindigkeit ist eine spannende Frage.

    MO24 Team Reisen

  • Bei der Prioritisierung musste ich etwas "lügen" einfach weil es auf das Motorrad ankommt


    Gewicht spielt zb bei der Straßenmaschine weniger eine Rolle, als bei der Enduro.


    Und dann kommt es eben einfach auf das gewicht an sich an,

    ob 200 oder 220 ist mir bei meiner bandit egal,

    300kg einer harley wäre aber ein no go


    und bei den eigenschaften des Elektro motorrads, 8 kriterien in reihe zu vergeben, da hab ich dann abgebrochen weil es mir einfach zu blöd wurde


    das mag für den Threadersteller so richtig erscheinen für die Uni, aber das kann man nicht einfach so in eine reihenfolge packen.

    denn natürlich ist handling, hersteller auf den man sich verlassen kann, ladezeit und reichweite wichtig, das führt aber dazu, dass man dann in der umfrage alles andere ganz nach unten packen muss, was einfach nicht stimmt.


    besser wäre es hier wenn man jedem der punkte einen wert geben könnte, was einem wichtig ist.

    Denn hier im Forum wird ja oft gesagt,. dass für die Straße sich viele schon E Motorrad vorstellen können, aber dann muss es eben das können was ein heutiges Motorrad auch kann, plus sinnvolle schnelle Nachlademöglichkeit


    Man merkt hier leider wieder, dass der Student Timo1707 scheinbar nie mit einem Motorradfahrer gesprochen hat, bevor er die Umfrage erstellt hat.

    Denn hätte man die Umfrage mal so ein paar Motorradfahrern im bekanntenkreis gezeigt hätten da manche sicher gesagt, dass man so das nicht beantworten kann finde ich

  • Ich find die Umfrage gar nicht so schlecht. Zwingt einen halt, zu Priorisieren und sich bei einigen Merkmalen die Kompromissfrage zu stellen, was einem im Zweifel wichtiger wäre. Und so wie es auch heute schon keinen Verbrenner für alle Lebenslagen gibt, muss man m.E. sich eben den Einsatzbereich als Ansatzpunkt nehmen, bei dem man sich am ehesten den Einsatz eines Elektrobikes vorstellen kann oder ggf. eben wünscht.


    Mir fehlte bei Ladezeit aber dafür eine Wunsch-Option "bis 30 Minuten". Wäre bereit, länger als 15 Minuten zu warten, aber 45 Minuten wären mir zu lang. Am längsten überlegt hab ich wohl, wie viel Umweg ich für eine Ladestation in Kauf nehmen würde... ;)

  • 10 km Umweg für Ladestation ist ok, aber bitte schnell laden. Dann ist auch Reichweite kein Problem mehr.

    Aber keine Reichweite und 6h laden geht halt mal so garnicht. Bei den Moppeds mit den Winzbatterien im Vergleich zum Auto würden 50 kW reichen.

  • Mich hätte noch interessiert, wie groß die Akzeptanz bei Menschen ist die bereits elektrisch mobil sind.

    In der "Elektromobilisten Szene" ist z.B. Reichweitenangst ein viel viel kleineres Thema als bei Leuten die kein Elektromobil fahren.

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Ich finde die Umfrage auch ok.

    Nur das Priorisieren mit einmal 9(?) Punkten fand ich etwas schwierig.


    Meine Meinung zu E- Autos und Motorrädern:

    Lange Ladezeiten? Nein Danke!

    Kaum Geräusch machen? Finde ich gefährlich!

    Es folgt "Hörensagen": "Die Akkutechnik entwickelt sich so schnell, dass ein Elektrofahrtzeug kurz nach Kauf schon wieder veraltet ist und somit schnell an Wert verliert"

  • Nur das Priorisieren mit einmal 9(?) Punkten fand ich etwas schwierig.

    Ja - das fand ich auch schwieirg. Weil irgendwann die letzte 3-5 Punkte für mich alle gleich unbedeutend waren und ich allen hätte "9" geben können.


    Kaum Geräusch machen? Finde ich gefährlich!

    Da haben ja mittlerweile die E-Autos ein "Surren" - wie im Science Fiction. Weiß nicht, ob das normal ist, ob das alle haben, in welcher Geschwindigkeit usw. Ist mir nur neulich auf dem Parkplatz aufgefallen.



    Interessant war, sich mal zu überlegen, was einen in welcher Reihenfolge am meisten stört.


    Reichweite vs. Ladezeit vs. Anschaffungspreis

    *Lille*

  • Ja - das fand ich auch schwieirg. Weil irgendwann die letzte 3-5 Punkte für mich alle gleich unbedeutend waren und ich allen hätte "9" geben können.

    Ditto, mit der Priorität hatte ich auch so meine Probleme.


    Ladezeit, Preis, Reichweite

    Kaum Geräusch machen? Finde ich gefährlich!

    Auf was möchtest du hinaus?

  • Auf was möchtest du hinaus?

    Dass Sehbehinderte - oder unachtsame Smombies - einem vor's Vorderrad laufen können, weil sie einen nicht kommen hören.

    *Lille*

  • Andere hören dich nicht, sind nicht gewarnt dass da ein Fahrzeig kommt.
    Die Dinger tauchen einfach auf ohne sich akkustisch anzukündigen.


    Z.B. bei uns in der Strasse, Sackgasse und Spielstrasse, fahren diverse E Autos und E Roller, die hörrt man kaum kommen , das kann gefährlich werden besonders bei spielenden Kindern oder auch Erwachsenen die es gewohnt sind einfach ohne zu schauen auf die Strasse zu gehen und stehenzubleiben.

  • Da haben ja mittlerweile die E-Autos ein "Surren" - wie im Science Fiction. Weiß nicht, ob das normal ist, ob das alle haben, in welcher Geschwindigkeit usw. Ist mir nur neulich auf dem Parkplatz aufgefallen.

    Seit Juli 2021 müssen alle neuen Modelle bis 20 km/h ein Geräusch von sich geben. Darüber hinaus hört man das Fahrzeug meist eh durch die Reifen.

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Andere hören dich nicht, sind nicht gewarnt dass da ein Fahrzeig kommt.
    Die Dinger tauchen einfach auf ohne sich akkustisch anzukündigen.


    Z.B. bei uns in der Strasse, Sackgasse und Spielstrasse, fahren diverse E Autos und E Roller, die hörrt man kaum kommen , das kann gefährlich werden besonders bei spielenden Kindern oder auch erwachsenen die es gewohnt sind einfach ohne zu schauen auf die Strasse zu gehen und stehenzubleiben.

    Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) § 1 Grundregeln
    (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. (2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!