Was ist euer Limit für ein Motorrad?

  • Meine 1090R hat vor drei Jahren neu 11.500€ gekostet, da hab ich nicht lange überlegt, das Kaufangebot für meine 1050 war sehr gut, die Finanzierung okay. Mehr hätte ich vermutlich aber nicht ausgegeben.


    Solche Sachen bezahl ich eigentlich nie bar, das Geld lass ich lieber ein wenig für mich "arbeiten". Man muss da natürlich schon ein wenig im Auge behalten, was man sich wirklich leisten kann.


    Eine 1290R würde mir sehr gut gefallen, ist aber mit knapp 20.000€ weit ausserhalb dessen, was ich bereit wäre für ein Motorrad zu bezahlen.

  • Es liest sich wahrscheinlich neureich, aber: Der Preis ist erst einmal zweitrangig.


    Und zwar nicht, weil ich reich bin, sondern weil ich mich bei der Suche / Auswahl nicht limitieren möchte. Sobald ich irgendwann den passenden Motorradtyp / das passende Modell gefunden habe, beginnt die auf diesen Typ / dieses Modell bezogene Markt- und Preisrecherche. Und dabei spielt es keine Rolle, ob ich ein Neu- oder ein Gebrauchtfahrzeug kaufen möchte.


    Was für mich auch klar ist: Fahrzeuge werden bar bezahlt. Immer. Das heisst, dass das Geld verfügbar sein und nicht teuer fremdbeschafft werden muss.


    Und seit Corona weiss ich, dass man Motorräder in ganz Deutschland kaufen kann. Problemlos. Online und mit Lieferung bis vor die Haustür.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Hm, überlege gerade. Anfang der 1990er Jahre eine Moto Guzzi California EV 1100i neu gekauft und bar bezahlt. Dann 2009 die Dicke im vollem Ornat gleichfalls neu gekauft. Konnte die BMW R1150R Rockster sehr gut in Zahlung geben plus 8.000,- € cash auf die Kralle. Sonst habe ich nur gebrauchte Mopeds gekauft, welche so im Rahmen von max. 5.000,- € lagen. Ich muss sagen, dass der Boxer schon ein geiler Motor ist.

    Sabbel nich - dat geit!

  • Btw - egal ob ich es mir leisten könnte oder nicht - ich verweigere grundsätzlich Neufahrzeuge. Rein aus Prinzip, weil ich den großen Wertverlust durch die Erstzulassung und in den ersten Monaten nicht einsehe. Das dürfen andere zahlen ;)

  • Mein teuerstes Bike ist meine Ducati Supersport, welche mich, 1 Jahr und 9900 km alt, 12.400 € gekostet hat. Hiervon habe ich 4000 € finanziert. Ich schieße aber durch Finanzierungen maximal was zu und sie darf beim Bike nicht länger als 24 Monate dauern. Beim Auto "gönne" ich mir max. 48 Monate.

    Eigentlich war es mir schon zu teuer, aber ich wollte sie echt unbedingt haben. Ursprünglich wollte ich max. 8-9000 € ausgeben, aber kaum eines der Bikes die wirklich meine Begierde geweckt haben war in dem Preisrahmen zu kriegen.

    Die Zubehörhölle darf man nicht außer acht lassen, die hat mich bei der Duc in den ersten 3 Monaten nach dem Kauf auch noch mal gute 1500 € gekostet.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Teuerstes Motorrad war meine Ducati Scrambler mit 9000 Euro. Warum ich das Motorrad gekauft habe? Ich bin auf der Motorrad in Dortmind schon um die Ducati Icon "herumgeschlichen", aber in rot oder gelb wollte ich keine, als Ducati dann die Icon Dark in scharz rausbrachte, da habe ich direkt den Kaufvertrag unterschrieben.

    War ein sehr gutes Geschäft, auch weil ich meine Aprilia gut in Zahlung geben konnte. Habe ich es bereut? Keine Sekunde, für mich immer noch ein richtig schönes naked Bike.

  • Btw - egal ob ich es mir leisten könnte oder nicht - ich verweigere grundsätzlich Neufahrzeuge. Rein aus Prinzip, weil ich den großen Wertverlust durch die Erstzulassung und in den ersten Monaten nicht einsehe. Das dürfen andere zahlen ;)

    der Wertverlust amortisiert sich durch laaange haltedauer, aber bis jetzt hatte ich kein mopped außer der mt09 was ich lange halten wollen würde.

  • NTV1 1500

    NTV2 1500

    Versys1 4900

    Versys2 2300

    MT-09 5700 (+1000 Rep/Insp)

    Versys3 geschenkt (defekt und wüst umgebaut)

    Versys4 1800


    Wobei mich die Bremse an der Versys4 letztes WE vor jeder einzelnen Kurve genervt hat :rolleyes: Ich muss da was machen. Nein, ich kaufe keine Tenere oder GS...

    MO24 Team Reisen

  • der Wertverlust amortisiert sich durch laaange haltedauer

    Wobei Neufahrzeug für 15.000€ gekauft und 10 Jahre gefahren oder Gebrauchtfahrzeug für 9000€ gekauft und 10 Jahre gefahren, imme rnoch billiger ist ;)


    Tatsache ist einfach, Neuanmeldung und das erste Jahr verbrennt am meisten an Geld.

    *Lille*

  • Wobei mich die Bremse an der Versys4 letztes WE vor jeder einzelnen Kurve genervt hat :rolleyes: Ich muss da was machen. Nein, ich kaufe keine Tenere oder GS...

    Ne Triumph Tiger 660 müsste doch auch ganz gut zu deinen Anforderungen passen ;)

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Die sieht gut aus, aber bei der Marke fremdle ich noch deutlich.

    MO24 Team Reisen

  • Dann eben die Tacer 7 ab 2020. Ich finde die sieht sogar deutlich geiler aus als die aktuelle große 900er Tracer. Yamaha kennste und der Motor ist sehr standfest.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Tatsache ist einfach, Neuanmeldung und das erste Jahr verbrennt am meisten an Geld.

    Kommt auf den Gebrauchtmarkt an, insbesondere wenn man bestimmtes Zubehör nicht haben (und bezahlen) möchte. Ich hab die Tenere ja nicht neu gekauft, weil ich ein Fan von Neufahrzeugen bin oder meinte, dass man bei der T7 unbedingt die Werksgarantie braucht ;)

    Dann eben die Tacer 7 ab 2020.

    Die ist leider ein Kinderspielzeug und für ausgewachsene Menschen ( blahwas hat ja auch ein vernünftiges Maß) viel zu klein :P

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Btw - egal ob ich es mir leisten könnte oder nicht - ich verweigere grundsätzlich Neufahrzeuge. Rein aus Prinzip, weil ich den großen Wertverlust durch die Erstzulassung und in den ersten Monaten nicht einsehe. Das dürfen andere zahlen

    Die Einstellung hab ich beim Auto - beim Motorrad finde ich 1-2 Jährige aber so dermaßen teuer noch das der Wertverlust wohl scheinbar gar nicht so groß ist. Meine Motorräder waren alle bisher neu gekauft, nur Anjas CBF1000 nicht weil die nicht mehr produziert wird, da suchen wir gerade eine weitere. Mein Crosstourer neu gekauft (müsse lügen irgendwas um die 15000 EUR in der Ausstattung) habe ich jetzt rund 150.000 km gefahren da passt das schon für mich (aber laut DAT auch nur noch 3000 EUR restwert - ok 150T sind halt mal ne Ansage)

  • Btw - egal ob ich es mir leisten könnte oder nicht - ich verweigere grundsätzlich Neufahrzeuge. Rein aus Prinzip, weil ich den großen Wertverlust durch die Erstzulassung und in den ersten Monaten nicht einsehe. Das dürfen andere zahlen ;)

    Im Moment ist der Gebrauchtmarkt, auch bei Motorrädern, völlig überteuert. Ich würde für meine Scrambler heute fast das gleiche bekommen, wie ich neu dafür bezahlt habe. Eine neue kostet mittlerweile auch deutlich mehr, als vor knapp drei Jahren. Daher habe ich für mich gesehen, alles richtig gemacht.
    Manchmal will man halt auch einfach neu, gerade wenn man das Motorrad länger fahren will, oder es gibt keine Gebrauchte, die den Vorstellungen entspricht.

  • Und dann ist da auch noch ein weiterer Aspekt. Wenn man ein Motorrad nicht für den "normalen" Gebrauch, sondern zum Ausüben des entsprechenden Motorsports (und sei es nur Hobby) kauft, kommen noch andere Parameter dazu.


    Eine gebrauchte Sport-Enduro in gutem Zustand für unter 4000€ dürfte ein Wunschtraum bleiben.

    Für eine neue 10k€ ausgeben ist aber auch utopisch. Da bleibt nur eine frühzeitige und intensive Suche und ggf. weiterer Anfahrt für eine Gebrauchte.


    Ein "normales" bzw. gebrauchtes Strassenmöp lässt sich dagegen mit weitaus weniger Aufwand und verhältnismässig geringerem finanziellem Einsatz finden.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Im Moment ist der Gebrauchtmarkt, auch bei Motorrädern, völlig überteuert.

    Wobei man da auch aufpassen muss - nicht jeder Preis, der im Internet steht, ist auch der Preis, zu dem es verkauft / gehandelt wird. Vieles sind auch Wunschpreise.

    *Lille*

  • Wobei man da auch aufpassen muss - nicht jeder Preis, der im Internet steht, ist auch der Preis, zu dem es verkauft / gehandelt wird. Vieles sind auch Wunschpreise.

    Das weisst Du und das weiss ich. Aber die Verkaufsportale werden Dir nicht verraten (können), für wieviel Geld die inserierten Fahrzeuge tatsächlich verkauft wurden bzw. ob sie überhaupt verkauft wurden. Deshalb kann der rabattierte Neukauf die bessere Alternative sein - wenn das Angebot stimmt.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Deshalb kann der rabattierte Neukauf die bessere Alternative sein - wenn das Angebot stimmt.

    Und da liegt der Hase im Pfeffer. Bei den wenigsten Bikes kann man heute noch einen Rabatt rausschlagen sondern muss sogar eher froh sein, wenn man eines zum Listenpreis bekommt. Teils sind die Kisten ja schon auf Monate voraus ausverkauft.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Und da liegt der Hase im Pfeffer. Bei den wenigsten Bikes kann man heute noch einen Rabatt rausschlagen sondern muss sogar eher froh sein, wenn man eines zum Listenpreis bekommt. Teils sind die Kisten ja schon auf Monate voraus ausverkauft.


    Ich habe während Corona gekauft 8).

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!