Motorräder aus China ?

  • Hallo liebe Community!


    In meinem Vorstellungsthread habe ich ja schon nach einem geeignetem Anfänger Bike gefragt.

    Mittlerweile habe ich mir natürlich ao einige Fabrikate angeschaut.


    Ein Händler in meiner Nähe bietet auch chinesische Fabrikate an.

    Vorallem die Marken QJ Motor und CF Moto.

    Auf den erstem Blick sehen die Bikes genauso wertig aus wie die anderen.

    Allerdings scheinen diese Marken noch nicht so lange auf dem deutschen Markt vertreten zu sein. Daher habe ich auch wenig bis gar keine Testberichte davon lesen können.


    Gibt es hier vllt den ein oder anderen der schon Erfahrungen mit diesen Marken gemacht hat ?


    Danke und VG aus NRW :)

  • Wenn es nicht unbedingt eine neue Maschine sein muss, dann findet man durchaus gute Maschinen der bekannten Marken auf dem Gebraucht Markt.


    Nur als Beispiel: Meine Aprilia war 6Monate alt und hatte 1200km auf dem Tacho. Die hab ich für 7500€ gekauft.


    Sicher ist nicht immer so ein Schnäppchen möglich, aber bevor man z. B. 10k€ für eine neue Chinesin (die muss ja nicht schlecht sein) ausgibt, tut es evtl. auch eine bekannt zuverlässige gebrauchte Maschine von einem der etablierten Hersteller.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Für mich ist China kein Motorradhersteller.

    Ich brauche da deutlich mehr Emotionen.


    Cord

    per i momenti italiani della vita



  • Für mich ist China kein Motorradhersteller.

    Ich brauche da deutlich mehr Emotionen.


    Cord

    diverse westliche Motorradhersteller lassen teilweise auch gewisse Modelle komplett in Asien fertigen oder nur noch die endmontage ist in Europa.


    ist am ende alles nur eine Frage des Wollens von Seiten der Hersteller bezüglich Qualitätskontrolle etc.

  • Naja, wer Wert auf Emotionen legt, wird sich auch nicht für so manch andere Standard Modell aus dem Baukasten der größeren Hersteller interessieren, das ist kein Privileg der Chinesen.


    Gerade als Anfänger ist man evtl. besser mit einem solchen Standard Modell bedient. Da ist dann wahrscheinlich die Zuverlässigkeit und der Kauf- und Preis für Service etc. ausschlaggebend.


    Die ersten Fragen die ich mir dabei stellen würde: Wie hoch ist mein Budget, welche Art von Motorrad würde mir gefallen, muss es eine neue sein, brauche ich zwingend eine Werkstatt in der Nähe?

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Wenn ich Emozione will, dann koch ich mir ne Portion Spaghetti, schmeiß' die Titanic-DVD rein - und fahre Honda. :moped:


    Gruß,

    Thomas

  • Emozione? :D Hatte ich mit der Guzzi massenhaft... 8o

    *Lille*

  • Bei vergleichbaren Preisen liefern die auch vergleichbare Qualität, mitunter sogar bessere. Das zeigen zumindest andere Branchen.


    "Made in Germany" ist mit Blick auf Qualität mehr Ruf als Realität.

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO 🕵️ | OWASP Member 👨‍💻 | OSM Contributer 🗺️ | Medieval towns 🏰 | Team Science 🧬 | Biker 🏍️🚲

  • Neben made in Germany (da fällt mir nur BMW ein) gibt es ja noch die japanischen Hersteller und auch noch einige in Europa die eine ganze Palette von Modellen anbieten.


    Da würde man sicher fündig werden, wenn es nur nicht zwingend eine neue zum niedrigsten Preisen sein soll.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • CF Moto und KTM kennen sich ja schon ein Weilchen und arbeiten zusammen - so schlecht kann's also nicht sein.


    Zumal CF mittlerweile ansprechende Moppeds baut, zwar vom Design oft an europäische Modelle angelehnt, doch noch immer genügend eigenständig und oft in der Basis besser ausgerüstet als die entsprechenden Pendants.


    Ich selbst fahre zur Zeit auch ein Mopped, dass zu 100% aus China kommt, allerdings hierzulande unter einem europäischen Mäntelchen verkauft wird - das Servicenetz ist ausreichend und es besitzt eine junge engagierte Gemeinschaft.


    Wenn dir die CF Moto gefällt, gönne sie dir - denn die stehen schliesslich nicht an jeder Ecke. Das sage ich, der selbst für Europa eher exotische Moppeds fährt.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Manuel

    Meine drei Motorräder kommen aus Italien und sind völlig unterschiedlich. Keine der Maschinen ist besonders praktisch oder etwa billig im Unterhalt.

    Aber wenn ich das Garagentor öffne......! :P

    Eben eine Leidenschaft die Leiden schafft!


    pura emozione


    Cord

    per i momenti italiani della vita



  • Wer die aktuellen Messevorstellungen verfolgt hat, muss schon zugeben, dass die chinesischen Hersteller eine steile, sehr steile Lernkurve aufweisen können. Der Technologietransfer läuft ja schon etliche Jahre und verschiedene Kooperationen z.B. BMW mit Longcing (oder wie man das schreibt), KTM mit CF Moto, sind doch erfolgreich. Aktuelle Vergleichstests bescheinigen den Produkten (Motorrädern) aus China einen beachtlichen Reifegrad.

    Ich denke wir werden uns auf diese Situation einstellen müssen und was neue Technologien angeht, legt China erst richtig los. Vor Jahren hat auch keiner gedacht wo KIA und Hyundai heute stehen.

  • Ich finde die Entwicklung der chinesischen Bikes durchaus interessant, aber ich glaube bis ich in Erwägung ziehen würde eine zu kaufen sollten noch mal 2 Modellgenerationen ins Land ziehen.

    Ja die sind günstiger als beispielsweise Japanische Bikes, aber die Preisdifferenz ist nicht groß genug um die teils noch deutlich schlechtere Verarbeitung, das ist höhere Gewicht bei geringerer Leistung zu rechtfertigen.

    Zudem gibt es bisher kaum ein Händlernetz, so dass man sich im Garantiefall dann mit einer lustlosen oder unfähigen Werkstatt rum schlagen muss weil's keine Alternative in der Nähe gibt

    Hat man hier im Forum glaub auch schon mitbekommen bei einer Benelli leoncino

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Das Händler / Werkstätten-Netz würde ich auch noch skeptisch sehen, wobei jeder Zweiradmechaniker, wenn er Ersatzteile bekommt, das hinbekommen sollte. Der einzige Knackpunkt ist nur die Software und ob man dafür eine passene App bekommt.


    Aber wie oft wurde an Euren Motorrädern schon in die App eingegriffen? Also "reparaturmäßig", nicht nur so im Sinne einer Wartung (Update)?


    Wenn man keine BMW fährt ;) ist Software doch eher etwas, was so bleibt, wie es ist.




    Interessant bei den chinesischen Herstellern ist eher die Menge an Motorrädern, die gebaut wird. Auf dem deutschen/europäischen Markt sind sie zwar neu, aber in China selbst ist ja auch ein riesiger Markt, der schon länger beliefert wird.

    *Lille*

  • Ich bin gespannt, wie sich der Gebrauchtmaschinenmarkt entwickeln wird.


    Erinnert sich noch jemand an Hyosung? Der koreanische Nachbau der SV650. Anfangs hatten sie ziemliche Qualitätsprobleme, aber sie haben es wohl irgendwann in den Griff gekriegt.


    Cool für den pfiffigen Gebrauchtkäufer. Die Hyosung kostet deutlich unter 2000 Euro, eine vergleichbare SV 650 liegt eher bei 3k.


    Würde ich mir eine SV oder eine Hyosung kaufen? Definitiv die SV.... :)


    Gruß,

    Thomas

  • Würde ich mir eine SV oder eine Hyosung kaufen? Definitiv die SV.... :)

    Weder - noch ^^ Das langweiligste Motorrad, was ich je gefahren bin ;)

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!