Lille's Royal Enfield Himalayan 411

  • Interessant . . die EXC hat auch nur einen Einsatz hinter einem Deckel an der linken Motorseite. Deckel mit zwei Schrauben runter- Filter raus - Filter rein - Deckel drauf - fertig in 3 Minuten.

    Bei meiner 1090 ebenfalls eine innen liegende Patrone.

    Zwei Ölablassschrauben inkl. Magnete und Ölsiebe öffnen und wieder schließen, dann 3 Schrauben für den Ölfilter lösen, Kartusche wechseln (ohne, dass einem dabei noch ein Schwall Öl über die Hände läuft) und drei Schrauben wieder einsetzen.

    So schnell und sauber habe ich noch nie Öl wechseln können. Ich musste vorher noch 2 Schrauben des Unterfahrschutzes lösen, um den abzuklappen.

    VG
    Michael

  • Interessant . . die EXC hat auch nur einen Einsatz hinter einem Deckel an der linken Motorseite. Deckel mit zwei Schrauben runter- Filter raus - Filter rein - Deckel drauf - fertig in 3 Minuten.

    Genau so! :)


    du meinst damit du es irgendwo beim zeltaufbau zb ganz zumachen kannst,ohne abzuschliessen ohne dass dir der wind es aufweht und zb allles verteilt, bzw reinregnet ?

    Jupp! :thumbup: Das ist bei H&B genauso. Wobei die Bagtecs zweistufig zu entriegeln sind, man erst von unten drücken und dann den Hebel öffnen muss. Das sit bombig zu, ohne abschließen. Da kann man das TC sicher auch ne Böschung runterschmeißen, und es ist immer noch verriegelt.

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!