Kove 800X Super Adventure / 450 RR

  • 800 ccm / 96 PS und das bei 165Kg Trockengewicht und 183 Kg fahrfertig (20 Liter-Tank). Inkl. LED-Licht, TCS und TFT. 21"/18"-Räder


    Das ist mal eine Ansage. Ich wüsste nicht welches Moped beim Gewicht in der Klasse mithalten könnte. Weder die Teneré noch die 890er Adventure kommt da mit. Preis in China unter 6.000€ MOTORRAD schätzt 7.500,- in Europa. Dann mischen die den Markt aber kräftig auf.


    ff6f96bf257d3c0.png


    Kove ADV 800 X ab 2023: Neue 183-Kilo-Zweizylinder-Reiseenduro | MOTORRADonline.de


    Design können die auch: 450 RR:


    133e6b5965d9db6.png

  • 183 kg, 7500,- und 96 PS - wenn die das wirklich so hinkriegen, dann können sich die Kollegen in Japan, Österreich, Italien und Deutschland echt warm anziehen.


    Gruß,

    Thomas

  • Bei den Eckdaten könnten die auch 8500 € verlangen und würden, sofern der Rest stimmt, die etablierten Hersteller alt aussehen lassen.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Ich habe wenig Zweifel, dass die das hinbekommen. Bei der 450Rally haben sie die Ankündigungen Punkt für Punkt eingehalten. In den USA ist die 450 Rally ja schon zu kaufen.

    VG
    Michael

  • Da würd ich das Risiko eingehen.

    Gut, hab ja auch noch Ersatz in der Garage 8)

    Andererseits, wer von jetzt auf gleich ein Dakarteam aus dem Boden stampft und alle Motorräder ins Ziel bringt, dem trau ich auch zu, zuverlässige Motorräder auf den Markt zu werfen.

  • Ich frage mich bei solchen Ankündigungen immer, was die denn anders machen, als die anderen Hersteller - irgendwoher muss 20-25kg Unterschied ja kommen.

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)

    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)

    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)


    :japan:

  • Ich würde der Kove 800X eher vertrauen als der 890er KTM.


    hackstueck : Die gleiche Frage stelle ich mir auch. Die müssen bei jedem einzelnen Teil Gewicht eingespart haben, um soweit runter zu kommen.

  • Das ist genau die Kehrseite vom Baukastenprinzip.


    Gruß,

    Thomas

  • Beim Motor kommst du ja aus Kostensicht nicht umhin, einen Motor für mehrere Modelle zu verwenden. Wenn der dann zickt trifft es ggf. sehr viele Käufer.

    Wenn der 700er-Motor der Yamaha eine so miese Qualität hätte, wäre das für Yamaha eine Riesenkatastrophe.

    Ich verstehe eh nicht, warum KTM das Debakel um die 790er/890er kaum schadet.

    VG
    Michael

  • Das kommt noch dazu. Aktuell gibts leider nix Neues im KTM-Stall, dem ich zu 100% vertrauen würde...

    Wenn es stimmt, was mir der Werkstattmeister meines Händlers letzte Woche erzählt hat, dann nimmt auch die Qualität der Super Adventure Modelle seit Anfang des Jahres rapide ab. Speichenfelgen ab Werk mit großer Unwucht, Softwareprobleme, defekte Sensoren.


    Sie hatten noch nie so viele Reklamationen wie in den letzten 2 Jahren... hauptsächlich 390er, 790er, 890er und jetzt scheinbar auch 1290er. Werkstatt ist total überlastet und kommt nicht nach. 🫤

    Don't follow me, I do stupid things

  • Ich verstehe eh nicht, warum KTM das Debakel um die 790er/890er kaum schadet

    Alles eine Frage der Perspektive. Wenn das gute Motorräder wären, dann stünden die heute ganz woanders.


    Den Vorteil, den KTM wirklich hat, ist dass die alten und gereiften Produkte wirklich gut sind und davon ziemlich unabhängig laufen.


    Der Vertrauensverlust wird sich bei der nächsten Neuentwicklung bemerkbar machen.


    Gruß,

    Thomas

  • Und dazu kommt, wenn ich dann von 1290er Fahrern höre, das sie monatelang auf Ersatzteile warten, dann hilft mir die Garantie in der laufenden Saison auch nur bedingt.

  • Ich verstehe eh nicht, warum KTM das Debakel um die 790er/890er kaum schadet.

    Image? Mode? Lifestyle-Versprechen? Abschaltbares ABS für's Männchen-machen? Gutes Marketing?

    Und wenn schon viele mit der 125er Duke in der Fahrschule angefixt (oder geärgert ;) ) werden...


    Hab mir trotzdem keine KTM oder BMW gekauft...




    Gibt es für Kove denn auch (Vertrags-)Werkstätten? Ich hab noch keinen Händler gesehen.

  • Es gibt noch keine Vertretung in Europa. Es gab vor einiger Zeit wohl einen Vertrag mit einem italienischen Importeur aber meines Wissens noch keinen Verkauf bzw. keine Zulassung in der EU.


    Der Plan war zuerst in die USA zu gehen (dort sind sie schon) und dann nach Europa.

  • Ich frage mich, wie die 96 PS aus 800 ccm generiert werden? Wahrscheinlich über Drehzahl. Das ist erstmal nicht schlimm. Aber eine Reiseenduro / Crossover mit langen Federwegen ist etwas anderes als eine Rennsemmel mit entsprechendem Fahrwerk. Okay, Honda hat den Motor der Hornet 1:1 in die Transalp implantiert. Aprilia hat den Motor der 660er Tuono de-tuned in die Tuareg implantiert.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Aprilia hat den Motor der 660er Tuono de-tuned in die Tuareg implantiert.

    Die Literleistung der Tuareg und der Kove sind aber gemessen am Hubraum fast identisch und niedriger als bei der Transalp. Daher halte ich die Angst vor ner Drehorgel eher für unbegründet.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!