Putztipps

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe mir vor kurzem eine 20 Jahre alte GSX-R 600 zugelegt. Der/Die Vorbesitzer hatten es augenscheinlich nicht so mit der (Putz-) Pflege. Sie ist im Detail nicht so perfekt sauber wie ich es mir wünsche. Habt ihr einen Tip für mich, welchen Reiniger ich für hartnäckiges verwenden kann ohne das Materialien oder Oberflächen angegriffen werden (z.B. Dreckecken an den Bremssätteln, Schwinge allgemein, usw.) Ich weiß mit Bremsen- oder Kettenreiniger geht alles ab. Aber ich will mir keine Oberflächen, Dichtungen usw versaun.


    Vielen Dank schon einmal

  • Da bin ich raus. Meine Mopeds waren jeweils nur einmal richtig sauber....


    Bremsenreiniger greift keine Dichtungen an Bremssätteln oder Ketten an. Auch Kettenreiniger nicht, sonst würden die O- bzw. X-Ringe nicht lange halten.

    Nur eben nicht auf Kunststoff oder Lackteile sprühen.

  • Ich nehme den S100 Motorradreiniger sehr gerne. Habe letztes Jahr nen Kanister mit Spruhflasche bekommen. Einsprühen,, etwas einwirken lassen und dann abspülen --> fertig.


    Bin aber auch nicht sooooo arg empfindlich, habe je ein Motorrad und keine Waschmaschine ;) ... Muss aber jeder für sich entscheiden


    https://www.louis.de/artikel/set-totalreiniger-plus-drucksprueher-2-5l/10058194?filter_article_number=10058194

    Rezept für ein glückliches Leben: Halte dich von den Idioten fern !!!


    Wer muss, kann, wenn er will

  • Bremsenreiniger kannst du an der Bremse ruhig einsetzen, Kettenreiniger an der Kette und Schwinge. Felgen lassen sich mit WD40 ganz gut putzen. Aber wenn's wirklich sauber werden soll ist das eh größtenteils einfach nur fummeliges Schrubben der Teile. Die Mittelchen helfen zwar, aber das meiste ist einfach immer noch "Arbeit".

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Ich bin ein Fan von Küchenreiniger (Fettlöser) von Aldi/Lidl. Einsprühen, zwei Minuten warten, Zahnbürste, abspülen. Ist super für z.B. Felgen. Oder Rahmen/Verkleidung/Seitenständer. Überall, wo Fett dran klebt.

    Ich erinnere mich an die Alu-Felgen mit Pflegenotstand, von Lilles frisch gebraucht gekaufter Versys. Die Alu-Oberfläche der Felgen ist ziemlich rau. Wir wollten das Original-Silber unter dem Schwarz hervorputzen. S100, Spüli und Bremsenreiniger hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Der Schwarze Modder blieb in der winzigen Rautiefe der Alu-Oberfläche einfach drin. Ich habe dann aufgegeben, als Bootsmann das Abendessem am Grill fertig hatte. 😟


    2 Wochen später treffe ich Lille wieder mit ihrer Versys. Die Räder sind blitzeblank. Ich schaue Lille überrascht, fragend an.

    Lille: "Ich bin zum äußersten gegangen, alles oder nichts, Schrott oder Neuzustand"

    Ich: "Und wie?"

    Lille: "Backofenreiniger"

    Ich: 😱


    Lille ist gnadenlos.


    Gruß - Pendeline

  • Backofenreiniger funktioniert als Felgenreiniger hervorragend. Solange man es nicht zu lange drauf lässt, ist alles ok. Das gilt aber auch für die speziellen Felgenreiniger.

  • Ich nehme den S100 Motorradreiniger sehr gerne.

    der hat mir auf dem schwarzen Kunststofftank der Duke tatsächlich richtig penetrante Flecken hinterlassen die ich nur mit Müh und Not und viel Arbeit wieder abbekommen habe.

  • der hat mir auf dem schwarzen Kunststofftank der Duke tatsächlich richtig penetrante Flecken hinterlassen

    Sowas hatte ich auch schon mit Motorradreiniger. "Einsprühen, einwirken lassen, abspülen - fluchen"

    Darf halt auf keinen Fall eintrocknen (Sonne).


    Ich spiele immer erst das geringe mit Wasser klarem Wasser an, und gehe dann mit Wassereimer mit 2-in-1 Autoshampoo und Schwamm bei. Das ist nicht so aggressiv zum Lack.

  • Ich hab auch immer das Gefühl das Diese Reiniger mit "Fliegenentferner" irgendwie nichts bringen. Und ich bin jemand der sich peinlich genau an Anwendunganleitungen hält.

  • Katzenwäsche


    ......und ja, WD40 ist schon eine Allzweckwaffe bei Kunststoff und Alu.


    Cord


    per i momenti italiani della vita



  • Ich bin ziemlich angetan von dem S100 Schnellreiniger. Den verwendet man ohne Wasser. Die Reinigungswirkung ist gut und er hinterlässt keine Spuren. Leonies Z125 haben wir u.a. damit gereinigt. Mit dem Reiniger kann man auch bedenkenlos an Kunststoff gehen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!