Welchen Chopper bzw. Cruiser könnt Ihr für einen Einsteiger empfehlen?

  • Servus Bikergenmeinnde,

    ich habe bald meinen Motorradführerschein und möchte mir dann gerne einen Chopper bzw. Cruiser zulegen.
    Was gibts da für Alternativen für einen Einsteiger in die Motorradwelt? Also die Maschine sollte schon etwas sportlich sein´- nicht zu "old school mäßig"! Die max. Geschwindigkeit muß nicht über 130 kmh gehen. Möchte halt gerne was gemütlich, sportliches schwarzes und vorallem lautes Gefährt! :) Natürlich mit viel Chrom!

    Was gibts da so auf dem Gebrauchtwaren-Markt? (Ebay)
    Der Preis sollte die 2500 Euro nicht überschreiten.


    Vielen Dank

    Gruß

    Matze

  • Guck ma nach ner Yamaha Virago, gibts iner verschieden Größen...hatte ich als Fahrschulmopped, is n Softchopper, man sitzt sehr relaxt, aber zb auf der Autbahn bei mehr als 120 net mehr schön, und kein Mopped für mich.
    Aber wer in die Richtung gehen will, hat mit der bestimmt seinen Spass...

    Oder halt ne Harley

  • Wenn die Höchstgeschwindigkeit um die 130 liegen soll, wäre eine 250er zu empfehlen.

    Viel Chrom und eine klasse Optik bietet die Virago von Yamaha. Sie fährt sich sehr angenehm und ist ein absolut gutmütig Motorrad.
    Außerdem sieht sie nach mehr aus, die meisten würden spontan auf eine 500er tippen.
    Ein weiterer Pluspunkt ist der niedrige Spritverbrauch (knapp 3 Liter pro 100 km/h).
    Preislich liegt eine gepflegte XV 250 bei etwa 1.500 Euro.

    Bei den Cruisern käme die XVS 250 Dragstar in Betracht.

    Honda hat mit der Shadow und der Rebel auch Chopper im Repertoire.

    Virago, Dragstar und Shadow gibt es auch noch mit mehr Kubik, falls dir 250 zu wenig sein sollten.

  • Also ne 250er reicht mir schon.

    Erstmal danke für Eure Tipps! Auf was sollte ich denn besonders beim Kauf achten? Beispielsweise bei der Yamaha Virago? Welches Baujahr, KM, Schwachstellen...

    Matze

  • In Antwort auf:

    Also ne 250er reicht mir schon.

    Erstmal danke für Eure Tipps! Auf was sollte ich denn besonders beim Kauf achten? Beispielsweise bei der Yamaha Virago? Welches Baujahr, KM, Schwachstellen...

    Matze




    Eine Schwachstelle älterer Virago's ist die Scheibenbremse des Vorderrades. Deshalb am besten eine ab Baujahr '94 nehmen, weil da die Bremse verbessert wurde.
    Die Virago's ab 1994 haben gelochte statt geschlitzte Bremsscheiben und die Dragbar wurde durch einen geschwungenen Lenker ersetzt.

    Kilometerstand sollte bei maximal 20.000 liegen. Bei mobile.de werden immer mal welche angeboten, die weit weniger als 10.000 auf dem Tacho stehen haben (meine Virago hatte gerade einmal 1660 Kilometer hinter sich).

    Außerdem sollte das Motorrad nicht zu verrottet sein, da du sonst ewig brauchst, bis du sie wieder zum glänzen bringst.

    Eine Probefahrt sollte auch gemacht werden. Dafür gibt es Checklisten im Netz, die zeigen, worauf man achten muss.
    Oder noch besser, jemanden mitnehmen, der Ahnung von Motorrädern hat und die Probefahrt machen lassen.

    Übrigens passt eine Virago nach Abbau der Gabel bequem in einen Kombi.

  • Hey super! Danke für die Tipps! wo gibts denn diese Checklisten? Habe vorhin mal im Ebay geschaut, da gibts ja einige Yamahas - aber auch unterschiedliche Modelle. sieht aber gut aus - sowas in der Richtung werde ich mir zulegen! Bis wann wurde die den gebaut? Und wie hört sich der Auspuffsound an? Sollte schon ein wenig blubbern!

    Matze

    P.S. Bei manchen Angeboten steht dabei, dass die Virago auch für kleinere Frauen geeignet wäre. Ich bin 185cm groß - ist die dann für mich zu klein???

  • In Antwort auf:

    Hey super! Danke für die Tipps! wo gibts denn diese Checklisten? Habe vorhin mal im Ebay geschaut, da gibts ja einige Yamahas - aber auch unterschiedliche Modelle. sieht aber gut aus - sowas in der Richtung werde ich mir zulegen! Bis wann wurde die den gebaut? Und wie hört sich der Auspuffsound an? Sollte schon ein wenig blubbern!

    Matze

    P.S. Bei manchen Angeboten steht dabei, dass die Virago auch für kleinere Frauen geeignet wäre. Ich bin 185cm groß - ist die dann für mich zu klein???




    Wie gesagt, war mein Fahrschulmopped. Bin 1.82 cm groß und hatte überhaupt keien Probleme was das angeht, da man im gegensatz zu nem Sportler oder so wirklich bequem und relaxt druff sitzt.
    Der Sound is auch ok, ich hatte halt ne gedrosselte Version, aber der war schon net so schlecht.
    Aber mach einfach ne Probefahrt.

  • In meinen letzten Post hat sich ein Fehler eingeschlichen: Die Bremse wurde erst ab Baujahr '95 verbessert.

    Die Basisversion der 250er wurde bis 1996 gebaut. Seitdem gibt es nur noch die S-Version (Buckhorn-Lenker, Zweifarbenlackierung, geringfügige Detailänderungen). Mir persönlich sagt die S-Version optisch nicht so zu, ist aber Geschmackssache.

    Mein Vater (knapp 1,80 m) hat mit der Sitzhöhe keine Probleme.
    Bei deiner größe von 185 cm wären vorverlegte Fußrasten sicher ganz angenehm. Wenn gewollt, könnte man da schon beim Kauf drauf achten.

    Und Checklisten findet man über Google massig, z.B. die: Checkliste

  • Also die S-Version mit dem gebogenem Lenker finde ich auch nicht schlecht. Habe auch schon gehört, dass man die Fusrasten nach vorne verlegen kann. Ist das ein großer Aufwand, wenn die noch nicht vorverlegt sind? Und 2-farbig finde ich auch nicht schlecht!

    Habe hier eine im Ebay gefunden, die ich sehr geil finde! Bitte Link anklicken:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…ayType=2#ebayphotohosting

  • Auf den Bildern macht das Motorrad einen guten Eindruck. Da schlägt mein Chopperherz gleich ein bisschen schneller.
    Es ist allerdings eine 125er. Welche Führerscheinklasse hast du denn, wenn ich fragen darf?

    Ob die Fußrastenvorverlegung großen Aufwand macht, kann ich nicht sagen. Ich hab's an meiner Virago nicht, weil ich es nicht mal auf 1,60 geschafft habe.
    Ich weiß nur, dass die Vorverlegung kein billiger Spaß ist.

  • Und wie gesagt, ich bin mit meinen 182 cm ohne größrere Probleme auf ner 535er Virago zurecht gekommen, sehr relaxtes fahren, aber musst du wohl testen. Guck einfach, wo deine Knie hängen und dann kannste ja schon in etwa abschätzen wie lange du diese Pose durchhalten könntest...

  • ... Viagra...
    Sorry Wähbäh!

    SuSi LS 650 Savage. Einzylinder und sauguter Sound. Umbaubar bis geht nich mehr. Tolles Moped, da kann die Viagra nicht mithalten.

    Meine Meinung!

    S-G

  • Hi Goofy,

    ja die Savage sieht auch nicht schlecht aus - gefällt mir auch! Ich hab halt keine Vergleiche usw. Weiß ehct nicht für was ich mich entscheiden soll! Hätte schon gerne was lauteres und auch schön relaxtes zum Cruisen!

    Gruß

    Matze

    P.S. Was habt Ihr sonst noch für Vorschläge für Einsteigs-Chopper?

  • Schön an der Savage ist der aufsteigende Tank und die lange Gabel, was in gewissen Maße an die VS erinnert.
    Aber dadurch, dass sie nur einen Zylinder hat, sieht es so aus, als ob da etwas fehlen würde.
    Vtwin sieht bei Choppern einfach besser aus.

    Deshalb optisch ein klarer Punktsieg für die XV, meines Erachtens.
    Wie es sound- und fahrtechnisch aussieht, kann ich nicht sagen, weil ich noch nie eine Savage gefahren bin.

  • In Antwort auf:

    Was habt Ihr sonst noch für Vorschläge für Einsteigs-Chopper?




    Kawasaki hat mit der EL 252 und der EN 500 auch kleinere Chopper aufzubieten.

    Außerdem gibt es noch die Hyosung Aquila 250, die Black Widow von Honda mit 745 cm³ und die Nevada 750 von Moto Guzzi.

  • In Antwort auf:


    Außerdem gibt es noch die Hyosung Aquila 250, die Black Widow von Honda mit 745 cm³ und die Nevada 750 von Moto Guzzi.






    Aber voll all diesen Choppern ist die Yamaha Virago am besten für Einsteiger zu empfehlen, oder?

    P.S. DIe Kawa En 500 gefällt mir auch ganz gut! Sieht au goil aus!

  • Die Virago wird oft als der klassische Einstiegschopper bezeichnet.

    Ich hab mit der 535 Fahrschule gemacht und fahre jetzt eine 250er.
    Ich war/bin mit beiden sehr zufrieden. Das Fahren macht Spaß und die Beschleunigung ist auch ordentlich. Selbst mit der 250er lässt man die meisten Autos an der Ampel stehen, aber darum geht es beim Chopper fahren ja eigentlich nicht

    Ich kann die Virago wirklich nur wärmstens empfehlen und habe es bis jetzt nicht bereut eine gekauft zu haben.

    Aber entscheiden musst letztendlich du, welcher Chopper dir am meisten zusagt. Versuch nach Möglichkeit Probefahrten mit den Motorrädern zu machen, die in die engere Auswahl kommen. Bringt nämlich nichts, wenn dir das Motorrad zwar gefällt, aber du dich beim Fahren nicht wohl fühlst.

  • Mir gefällt von der Optik die Honda Shadow besser als die Virago. Virago hat mir nie gefallen, ist natürlich persönlicher Geschmack.
    Die Honda Shadow 600 habe ich 6 JAhre lang gefahren, kann ich mit gutem Gewissen empfehlen, auch zum einsteigen. Schneller als 120 km/h kann man einen Chopper ohne Windschild sowieso ned fahren, außer man hat einen Bodybuilder Nacken.
    MEine Shadow Bj. 96 hatte ca. 34 PS. (ungedrosselt).

  • Ahh was ich noch sagen wollte: Ich werde nächste Woche 24 - heißt das, dass ich dann nur noch 1 Jahr gedrosselt fahren muß und wen ich dann 25 bin kann ich offen fahren, oder muß ich die 2 Jahre auf jeden Fall gedrosselt fahren?

    P.S. Was würde es den für einen guten Chopper geben, der gedrosselt und offen gefahren werden kann?

    Gruß

    Eggi






  • Wenn du deine praktische Prüfung für Klasse A vor deinem 25 Geburtstag gemacht hast, musst du 2 Jahre gedrosselt fahren. Selbst wenn du vor Ablauf dieser 2 Jahre 25 wirst.
    Außerdem hast du dich ja für A beschränkt und nicht für A direkt angemeldet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!