Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. März 2008, 18:45

Motoröl vorwärmen?

hi leute,

da das wetter zur zeit noch zu wünschen übrig lässt, und dementsprechend das Motoröl seine gewisse zeit braucht um auf temperatur zu kommen, wollte ich mir jetzt eig. abhilfe schaffen.
Ich habe da mal von so einem gerät gehört, weiß aber nicht ob dies nur im rennsport verwendung findet, oder auch für laien käuflich ist!

Kennt sich den jmd. auf dem gebiet ein wenig aus, oder kann sogar von erfahrungen berichten?

Mfg: Martin

scarabus GV75

unregistriert

2

Sonntag, 30. März 2008, 19:01

RE: Motoröl vorwärmen?

Hallo Martin,
besorg dir doch auch noch die Abdeckfolien, mit denen beim Moto GP die Reifen auf Temperratur gebracht werden.
Bist du Valentino Rossi für arme? Fahr dein Moped vernünftg auf Temperatur dann haste länger was davon.In meinen Augen wäre alles andere Geldverschwendung für nothing!!!
NG.
Andy:gruss:

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 089

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. März 2008, 19:03

Eigentlich braucht man sowas nicht. Wer Wasserkühlung hat eh nicht, wer XJ600 fährt deckt halt den Ölkühler die ersten 10km ab. Wie schon gesagt: Langsam angehen lassen, Drehzahlniveaus langsam steigern, dann klappts auch mit dem Motor.

Morrison

Mit neuem TÜV

Beiträge: 7 121

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 30. März 2008, 19:18

Es gibt jetzt so kleine Tauchsieder die man anstelle der Ölablassschraube reindreht. Der Strom kommt dann von einer ökologisch- korrekten Biogas- Anlage, die von dem Mist gespeist wird den hier manche von sich geben. Mich eingeschlossen.

LG
Thilo

schokorossi

unregistriert

5

Sonntag, 30. März 2008, 19:59

Wenn du nicht gerade bei -30 Grad ne kleine Ausfahrt machen willst, ist Vorwärmen des Motoröls völlig unnötig.
Meine Güte, die Sorge ums liebe 2Rad nimmt ja bisweilen schon groteske Züge an... ;)

...aber ein Stück weit kann ichs auch verstehen :grin:

6

Sonntag, 30. März 2008, 20:45

Am einfachsten ist es, einfach stehen lassen wenn es dir zu kalt erscheint.
Wo kann man den Tauchsieder kaufen?
:suspekt:

7

Sonntag, 30. März 2008, 21:31

hallo,
schon schade was hier manche leute für niveauvolle Antworten von sich geben, wenn man hier eine eigentlich berechtigte Frage hat/ stellt!
Mein erster gedanke wäre vllt. auch es handelt sich hier um einen "Möchtegern....", aber die AB ist nun mal gleich nebenan und dort fahre ich nun mal fast jeden tag entlang!

Nebenbei erwähnt, es kann (leider) auch schon mal ca. 20km dauern bis die öltemperatur 60°C erreicht hat!

Mfg: Martin

Morrison

Mit neuem TÜV

Beiträge: 7 121

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. März 2008, 21:45

Zitat

Original von gast
[...], aber die AB ist nun mal gleich nebenan und dort fahre ich nun mal fast jeden tag entlang!
Mfg: Martin


Wieso schreibst du dann nicht in deinem ersten Post, dass du direkt auf die AB musst? Dann verstehen die Leute dich auch besser.
Zu deinem Problem: Es scheint für den Heimanwender keinen Markt für "Ölaufwärmer" zu geben. Und das in meinen Augen nicht zu unrecht. Es ist einfach unnötig. Wenn du direkt auf die AB musst, dann fahre die ersten Kilometer bis der Motor warm ist mit niedrigen Drehzahlen.

LG
Thilo

schokorossi

unregistriert

9

Sonntag, 30. März 2008, 21:53

Melde dich halt einfach mal an und versteck dich nicht schmollend hinter deinem Gast-login ;)
Und wenn du dann noch ein paar mehr Details zu deiner Frage hinzufügst, erntest du vielleicht auch mehr Verständnis. Leider gibts hier und "Gast" immer wieder Trolliges zu lesen X(

Zur Sache: Vorgewärmtes Öl ist vielleicht positiv für eine noch schnellere und sicherere Durchölung. Für die Erwärung der relevanten Baugruppen im Motor ändert sich wenig, denn Kolben und Zylinder kümmert es wenig, ob das Öl 10 Grad oder 60 Grad warm ist. Behutsames Warmfahren braucht es also trotzdem.
Nach all meiner Erfahrung und den geöffneten Motoren, die ich gesehen habe, sind Schäden wegen Ölfilmabriß an Pleuellagern, Ventiltrieb oder Getriebe extrem selten. Da wird viel unnötige Angst geschürt, die Motoröle sind inzwischen so perfekte Produkte - kaum mehr zu vergleichen mit früher! Wenn man nicht gerade extrem Leistung abfordert, kann kaum was passieren, auch wenn man nach drei Kilometern auf die AB rauscht und dort mit mittlerer Drehzahl smooth auf der rechten Spur cruist!

Das ist meine persönliche Erfahrung und Meinung, die mit Sicherheit von Andersdenkenden noch kommentiert werden wird... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schokorossi« (30. März 2008, 21:54)


catweazle

unregistriert

10

Sonntag, 30. März 2008, 22:51

Machs wie die in Sibirien.... nimm ne Lötlampe :grin:

Eldariel

unregistriert

11

Sonntag, 30. März 2008, 22:53

Zitat

Original von Morrison

Zitat

Original von gast
[...], aber die AB ist nun mal gleich nebenan und dort fahre ich nun mal fast jeden tag entlang!
Mfg: Martin


Wieso schreibst du dann nicht in deinem ersten Post, dass du direkt auf die AB musst? Dann verstehen die Leute dich auch besser.


Kann ihn aber verstehen, in manchen Fällen sollte man einfach schweigen.
:sorry: für OT

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 339

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 30. März 2008, 23:13

RE: Motoröl vorwärmen?

Hallo Martin

Was für ein Motorrad fährst du eigentlich ?
Und was ist "gleich nebenan"...in Kilometern ?
Ein Gerät zum aufwärmen des Öls braucht du so oder so nicht..einfach sinnig fahren,solange das Mopped noch kalt ist...mehr kannst du nicht tun.

LG sabine

13

Mittwoch, 2. April 2008, 08:58

Hallo Martin,

Erfahrungswerte gehen, was Deine Frage angeht, von / bis. Es ist von vielerlei Faktoren abhängig, wann ein Motorrad seine Betriebstemperatur erreicht hat:
Aussentemperatur (Sommer/Winter)
Motorbauart (Reihenmotor / V-Motor; Luft- / Luft-Ölgekühlt / Wassergekühlt)
Motoröl
Motorzustand (läuft er "fett", oder "mager" )

Bei +20 Grad Aussentemperatur ist ein moderner, wassergekühlter Motor nach 5km moderater Fahrt betriebswarm, bei -20 Grad ein älterer luftgekühlter Guzzi V-Motor nach 50km noch nicht.
Du verstehst die Problematik?

Also - was für ein Motorrad fährst Du?

Gruß

Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-JJ-« (2. April 2008, 08:59)


14

Donnerstag, 3. April 2008, 20:17

Hallo zusammen,
also zu meinem Motorrad,
ich fahre eine yamaha YZf R6 Reihenvierzylinder mit Wasserkühlung!
Der Drehzahlbereich ist relativ groß, soll heißen bei 6.000 Umdrehungen fahre ich "gerade mal" 100km/h!
Diese Drehzahl halte ich allerdings für die ersten Kilometer schon recht hoch, soll heißen ich drehe ungern noch höher!
Allerdings möchte ich als Motorradfahrer (aber auch als Autofahrer) mich ungern mit 100km/h auf der AB bewegen, was denke ich mal jedem verständlich sein dürfte!

So wie ich eure bisherigen posts gelesen habe, scheint es für besagtes Problem wirklich keine Lösung zu geben, da wie schokorossi bereits erwähnte natürlich auch ersteinmal die Lager+Zylinder+Kolben usw. auf Betriebstemperatur gebracht werden müssten, was nur durch die Erwärmung des Motoröls nicht der Fall wäre!


naja hab ich wohl das falsche Motorrad^^

Mfg: Martin

Zottelc4

Team MO24

Beiträge: 5 967

Registriert: 10. Mai 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: Zephyr 1100, ZZR 1400 XT 250

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. April 2008, 21:35

Es tut mir mit meiner Dicken auch immer weh, wenn ich vom Kunden leich auf die Autobahn muss. Ich habe mir angewöhnt ein paar Kilometer hinter dem nächsten LKW herzufahren. Nach drei-vier Kilometern erhöhe ich dann langsam die Geschwindigkeit.
Mach Dir keinen Kopp, wenn Du es etwas zügiger angehen lässt, ist das auch in Ordnung. ;)
Gruß
Zottel

Morrison

Mit neuem TÜV

Beiträge: 7 121

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. April 2008, 21:57

Ich habe mal gehört: Bei kaltem Motor so viel Drehzahl wie beim Einfahren.
Das ist sicherlich nur ein Richtwert, aber wie ich finde ein ganz guter. Irgendwo muss man halt die Grenze ziehen. Das sind bei mir 6000 rpm was ca. 120 km/h entspricht.

LG
Thilo

schokorossi

unregistriert

17

Sonntag, 13. April 2008, 18:18

Wos iis ?(

Zottelc4

Team MO24

Beiträge: 5 967

Registriert: 10. Mai 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: Zephyr 1100, ZZR 1400 XT 250

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 13. April 2008, 18:39

So schoko, jetzt komm da mal wieder raus! :grin: :grin: :grin:
Gruß
Zottel

schokorossi

unregistriert

19

Sonntag, 13. April 2008, 18:43

So was nennt man "klassisch in den Rücken fallen" :grin:

Oiso, zum besseren Verständnis der Nachgeborenen: Zwischen Morrisons posting und meinem "Wos iis" hat sich jemand gar Merkwürdiges mit undurchsichtigen Absichten eingenistet. So. Das wars :P

:suspekt:

Marina Schultz

unregistriert

20

Mittwoch, 16. April 2008, 21:49

ACvJcdchCMtoaTTiDur

gelöscht wegen Spam

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung