Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

[Klönen] Klapphelmfahrer

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. August 2008, 12:39

Klapphelmfahrer

-hatte grad eine unheimliche Begegnung mit einem Klapphelmfahrer..
-er kam grade Wurst essend zu mir ins Geschäft und fragte nach einen Samsung-Toner.. so weit so gut..
mit viel auf, daß er vom Abstieg seiner BMW bis zum Bratwurststand gegenüber.. und -in die wurstbeisenderweise- wieder zurück den Klapphelm (aufgeklappt) auf`m Kopf behielt...

laufen Klapphelmfahrer immer mit Helm auf`m Kopf durch die Sadt?..

macht ein aufbehaltener Klapphelm den Mann zum Supermann?
"nur quer biste wer"

Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 089

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. August 2008, 12:46

Ich bin ja auch bekennende Klapphelm-Fahrerin :grin:

An der Tankstelle lasse ich ihn auf dem Schädel und klappe ihn nur hoch. Erspart das anröddeln für den kurzen Stopp.

Ansonsten nehme ich ihn runter.... ich hör nämlich so schlecht damit ;)
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. August 2008, 12:49

Tankstelle.. is ja ok..

würdest Du damit auch in die Imbisbude?
"nur quer biste wer"

Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 089

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. August 2008, 12:57

Zitat

Original von fastfreddie
Tankstelle.. is ja ok..

würdest Du damit auch in die Imbisbude?


Nein. Aber Menschen sind ja bekanntlich verschieden.
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

crosser1970

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 004

Registriert: 5. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. August 2008, 12:59

Wenn ich unterwegs hunger kriege und an einem Mc Doof vorbeikomme, hol ich mir auch gerne mal 2-3 Cheeseburger und verspeise die im stehen mit dem Klapphelm auf.



Dafür ist das Ding doch gemacht.
----------------------------------

"Make Life A Ride"

labete

Refurbished

Beiträge: 7 304

Registriert: 10. März 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Ducati Monster und Honda XL

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. August 2008, 13:09

Zitat

Original von crosser1970
...

Dafür ist das Ding doch gemacht.


Nee, das ist dazu gemacht, deine Rübe zu schützen... :grin:

:sorry:, aber ich finde, es sieht selten dämlich aus, wenn jemand mit nem Helm auf irgend etwas anderes macht als fahren.

Ich nehme das Ding ab, so oft ich kann. Trotz Brille... :P

Just do go ahead.

smuggler

Moped Lude

Beiträge: 5 297

Registriert: 3. April 2007

Wohnort: Bayern

Motorrad: Grüne Hölle

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. August 2008, 13:13

Zitat

Original von labete
:sorry: , aber ich finde, es sieht selten dämlich aus, wenn jemand mit nem Helm auf irgend etwas anderes macht als fahren.

Ich nehme das Ding ab, so oft ich kann. Trotz Brille... :P


*unterschreib*

@Schnute

Du warst das doch die bisle gehemmt ist vor anderen Bikern an usw. ? (kam mal abends so im Chat...) und dann spazierste mit offenen Klapphelm umher ? :D verkehrte Welt.
Pain is an illusion of the senses, despair an illusion of the mind

paulinchen

BulliIstin

Beiträge: 6 038

Registriert: 28. September 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Kasimir

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. August 2008, 13:24

Zitat

Original von smuggler
@Schnute

Du warst das doch die bisle gehemmt ist vor anderen Bikern an usw. ? (kam mal abends so im Chat...) .



Hö??
Inwiefern?
Kristin



Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 089

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. August 2008, 13:24

Zitat

Original von smuggler
@Schnute

Du warst das doch die bisle gehemmt ist vor anderen Bikern an usw. ? (kam mal abends so im Chat...) und dann spazierste mit offenen Klapphelm umher ? :D verkehrte Welt.


LOL ... wie das klingt. Gehemmt :grin:

Ich fahr halt nicht gerne irgendwo vor, wo einen 50 Augenpaare anstarren und jede Bewegung beobachten, weil es sonst nix anzugucken gibt (in dem Fall vor einer Eisdiele). Das hat aber mit dem Helm nichts zu tun, sondern eher damit, dass ich mich im Umgang mit dem Möp beim Parken manchmal noch etwas dämlich anstelle ;) Vor allem, wenn man mit dem Seitenständer auf Kopfsteinpflaster eine passende Fläche treffen muss, damit man nicht umkippt.

Bei einer Tankstelle ist mir das relativ egal.
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 023

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. August 2008, 13:25

Vermutlich wollte der Klapphelmbesitzer selbigen nicht am Möp alleine zurück lassen. Da er aber die eine Hand zum futtern der Wurst, die andere zum bezahlen und Tragen des Toners benötigte, war der einzige Weg, das Teil aufgesetzt zu lassen. :grin:
*Lille*

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. August 2008, 13:31

Zitat

Original von Lille
Vermutlich wollte der Klapphelmbesitzer selbigen nicht am Möp alleine zurück lassen. Da er aber die eine Hand zum futtern der Wurst, die andere zum bezahlen und Tragen des Toners benötigte, war der einzige Weg, das Teil aufgesetzt zu lassen. :grin:


die Dinger sind eben doch praktisch...

ich hätte schon auf den Klapphelm aufgepaßt.. so lange der BMW Fahrer beim Wurststand war... :D
"nur quer biste wer"

paulinchen

BulliIstin

Beiträge: 6 038

Registriert: 28. September 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Kasimir

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. August 2008, 13:31

Okee, das war zeitgleich... :grin:

jau, aber das kann ich voll und ganz verstehen... geht mir genauso...

Erste Tour mit 'n paar Leuten... an einigen Biker Cafes vorbeigefahren... und ich dachte noch: " puh, GsD musste da jetzt nicht hin..."
Ha!! Beim dritten hatten se mich dann! :O

Und ich immer brav hinter allen her... ging bergauf, so an zig hunderten von Bikes vorbei... und wir fuhren bis obenhin durch, ok, dachte ich, geht bestimmt wieder oben raus dann...
Pustekuchen!!!
Vor allen Leuten den Zossen da raus zerren, wenden und wieder komplett zurück!! *umfall*

Ich hab mir dann panisch den Domino Effekt ausgemalt... :O
Kristin


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paulinchen« (28. August 2008, 13:31)


catweazle

unregistriert

13

Donnerstag, 28. August 2008, 14:27

Ich werd mir glaub ich auch einen Klappi holen...

Den kann man dann ja zur Not auch beim Quickie auflassen...
Falls man dann mal vom Tisch, Mopped, Waschmaschine oder sonstwie abrutscht ist wenigstens der Kopf geschützt :grin: :grin: :grin:

Nee, mal im Ernst.. ich find die Dinger für Brillenträger gar nicht mal schlecht...
Ich frage mich nur warum die rennfahrenden Kollegen mit Brille so ein Ding nicht auf die Murmel pressen... muss wohl doch ein paar Defizite haben...
Vielleicht ja auch nur Gewichtstechnisch, wobei ich mir nicht vorstellen kann das das so eine große Rolle spielt...vielleicht aber auch Sicherheitstechnisch, wer weiß :suspekt:

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. August 2008, 14:31

Zitat

Original von catweazle

Ich frage mich nur warum die rennfahrenden Kollegen mit Brille so ein Ding nicht auf die Murmel pressen... muss wohl doch ein paar Defizite haben...
ekt:


so weit ich weiß sind Klapphelme nicht vom DMSB genehmigt,.. und viele Hobby- Veranstalter richten sich danach...
"nur quer biste wer"

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 124

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. August 2008, 14:33

moin,

halte das wie Labete:

Helm aus wenn ich anhalte. Trotz Brille, und trotz recht engem R1.

habe nie einen Klapphelm gefunden der auf meine Rübe passte.

So wurden es statt einer dann zwei; einer für den Roller (JetHelm) und der R1 für das Mopped.

Currywurst essen mit Klapphelm auf, finde ich lustig. Aber auch so kann man auffallen wenn man muss ;)

ReinhardS

unregistriert

16

Donnerstag, 28. August 2008, 14:34

Ich trag' auch einen Klapphelm - aber mit etwas unsicherem Gefühl.

Ich hab' schon hie und da mal wo aufgeschnappt, dass die nicht so sicher sein sollen, wenn man mit dem Kinn auftrifft ("auf die Fresse fällt"). Auch einen Fahrinstruktor traf ich, der ziemlich gegen Klapphelme eingestellt ist. Diverse Helm-Tests schweigen sich zu dem Thema leider aus.

Hat jemand Infos oder einen Link, wo man nachlesen kann, ob Klapphelme tatsächlich in bestimmten Situationen unsicherer sind?

Thx
Reinhard

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 424

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. August 2008, 14:39

@ReinhardS
Es gab wohl bisher einen einzigen Unfall, wo ein Klapphelm aufgegangen ist. Der Fahrer hat ihn nicht überlebt. Ob er den mit Integralhelm überstanden hätte, steht auf einem anderen Blatt. Von Rückrufen weiss ich jedenfall nix, und so schwer, wie die teilweise aufgehen und weil die bei der ersten Markteinführung garantiert extrakritisch getestet worden sind, gehe ich davon aus, dass die genauso sicher wie Integralhelme sind. Bin auch schon mit dem Gesicht nach unten gerutscht und Helm sowie Visier blieben zu :)

@VierM
Jethelm? Weia... :(

catweazle

unregistriert

18

Donnerstag, 28. August 2008, 14:46

Hier mal ein etwas älterer Test...
ich denke aber immer noch teilweise gültig.

Zitat

Wie die Modelle sich in Unfallschutz und Praxis bewähren, testete MOTORRAD in Kooperation mit dem ADAC. Klapprige Sache? Können Klapphelme den gleichen Unfallschutz bieten wie ihre starren Kollegen? Ein erster Blick auf die Testhelme zeigt große Unterschiede in der Mechanik der Klappteile. Auf der einen Seite werden recht simple Verschlüsse mit kleinen Plastikhäkchen eingesetzt, auf der anderen Seite aufwendige Konstruktionen mit soliden Metallteilen - nicht zuletzt natürlich eine Preisfrage. Da drängt sich die Frage auf: Können die Klapphelme im Falle eines Falles guten Rundumschutz bieten?
Stoßdämpfung. In puncto Dämpfung der Helmschale sollten sie das können, denn es gilt ja für alle Hüte vom Jet- bis zu Integralhelm die gleiche ECE22/04-Norm. So präsentieren sich die Ergebnisse der Falltests insgesamt sehr ausgeglichen, mit zwei Ausnahmen: Überraschenderweise schnitten die kleinen 54er Größen von Airoh und NZI nicht besonders gut ab. Das verwundert deswegen, weil die kleinen Helme bei gleicher Außenschale mehr Platz für eine dickere Innenschale bieten. Anscheinend wird die Größe jedoch eher über die Polsterung angeglichen, so daß der Kopf beim Aufprall mehr "Anlauf" nehmen kann. Kinnteil. Ein Aufschlag im Gesichtsbereich kann jedoch schon bei geringerer Geschwindigkeit unangenehme Folgen haben. Einige Mediziner sehen das Gesicht her als Knautschzone an, die Verletzungen des Gehirns verhindern könnten. MOTORRAD ist jedoch derMeinung, daß geschlossene Helme auch in diesem Bereich mit guter Dämpfung ausgestattet sein sollen. Das führt bei Klapphelmen zu Konflikten: Ihr Kinnteil sollte leicht sein, und die Mechanik muß zudem irgendwo untergebracht werden. Daher ist die Kinnpartie nur unzureichend gepolstert, was sich beim Kinnaufprall bemerkbar macht. Selbst die Klapphelme mit den niedrigsten Meßwerten, etwa der BMW Systemhelm 4, sind nochmals deutlich schlechter als gute Integralhelme, wie der Vergleich mit dem letzten Helmtest in MOTORRAD 15/1997 zeigt.
Stabilität des Kinnverschlusses. Voraussetzung für guten Unfallschutz ist, daß der Klapphelm nicht unfreiwillig aufklappt. Das ist jedoch bei einigen Helmen durchaus der Fall. In etwa der Hälfte aller Falltests öffnete sich beim Airoh und NZI das Kinnteil, auch beim Caberg Just One passierte das gelegentlich. Der BMW öffnete sich bei einem der Kinnschläge, ansonsten wirkte die Mechanik sehr solide.
Abstreiftest. Noch schlechter sieht es aus, wenn der ganze Helm beim Unfall vom Kopf fliegt. Dies passierte beim ECE-Abstreiftest mit beiden NZI-Gößen, auch der Airoh hielt die vorgeschriebenen Winkel nicht ein.
Visier-Durchdringung. Den ECE-Test schaffen alle Visiere locker. Bei gesteigerter Fallhöhe zerbrach die Scheibe des Agv, beim Airoh platzte ein Teil weg. Alle übrigen blieben unbeeindruckt.
Helmgewicht. Weniger Masse bedeutet beim Unfall weniger Belastung. Klapphelme sind aufgrund des komplizierteren Aufbaus durchweg relativ schwer, Integralhelme aus modernen Materialien sind etwa ein Pfund leichter. Allein der mechanisch relativ simpel konstruierte NZI liegt mit 1400 Gramm auf niedrigem Niveau. Helmabnahme nach Unfall. Pluspunkte sammeln Klapphelme bei der Unfallrettung. Die Helmabnahme bei einem Bewußtlosen ist seit Jahren ein Streitpunkt. Der Helm sollte runter, darauf haben sich Unfallforscher nach langen Diskussionen geeinigt. Denn die Chance, daß der Bewußtlose an Erbrochenem erstickt, ist erheblich größer als der eventuelle Schaden infolge der Helmabnahme. Daher sind Klapphelme im Vorteil: Bei ihnen kann das Kinnteil geöffnet werden, so daß der Zugang zum Gesicht frei ist, während der Helm auf dem Kopf bleibt. Voraussetzung dafür ist allkerdings, daß der Unfallretter das Klappprinzip erkennt, leider hat keiner der Testhelme einen entsprechenden Aufkleber. Bei einigen sind zumindest die Bedienungstasten rot gefärbt.
Fazit: Gute Klapphelme kommen Integralhelmen nahe, sind jedoch beim Frontalaufprall im Nachteil. Offensichtlich unsicher? Ein unachtsamer Pkw-Fahrer nahm MOTORRAD-Leser Roland Just auf seiner ST 1100 die Vorfahrt, beim Anprall mit dem Kopf an der Verkleidungsscheibe brach er sich das Nasenbein und zog sich weitere Gesichtsverletzungen zu. Sein Helm: Ein italienischer Klapphelm, der sich während des Unfallverlaufs öffnete. Nun ging dieser Fall noch einmal relativ glimpflich aus, zu denken gibt er trotzdem. Geschlossene Integralhelme bieten den besseren Schutz. Klapphelme decken das Gesicht zwar auch ab, können sich aber vor allem bei fragiler Mechanik öffnen. Wenn das Kinnteil nach einem ersten harten Schlag aufklappt und weit hochsteht, kann das zusätzliche Gefahren bedeuten: Der Helm wird leicht vom Kopf gerissen werden, der Hebel des herumschleudernden Klappteils belastet das Genick zusätzlich. Das heißt nicht, daß MOTORRAD grundsätzlich von Klapphelmen abrät. Solide konstruierte Modelle sind gegenüber Jethelmen auf jeden Fall zu bevorzugen.
Test-Info Die Sicherheitstests nahm MOTORRAD auf den Prüfeinrichtungen des ADAC und des TÜV Rheinland vor. Zentraler Prüfpunkt war der Stoßdämpfungstest entsprechend der ECE-Norm, bei dem der Helm mitsamt dem gut fünf Kilogramm schweren Prüfkopf aus einer Höhe von 2,87 Metern auf den Prüfkörper fällt. Neben dem Aufschlag auf eine flache Unterlage wurde der Stoß auf eine Kante geprüft, die dem Anprall gegen einen Bordstein simulieren soll. Die Aufprallgeschwindigkeit beträgt 27 km/h. Das erscheint zunächst niedrig, jedoch sind die gemessenen Werte bereits in einer Größenordnung, bei der Schädigungen des Gehirns möglich sind. Mit der Fahrgeschwindigkeit hat die effektive Aufprallgeschwindigkeit nicht direkt zu tun, diese ist etwa bei einem Sturz mit 100 km/h praktisch immer erheblich niedriger. Wer mit 40 km/h gegen eine Betonwand fahren würde, hätte wenig Überlebenschancen. Bei den Aufschlagpunkten wurden die nach Unfallstatistiken am häufigsten betroffenen Stellen ausgewählt: Ohrbereich, Stirnbereich seitlich und Hinterkopfbereich. Ausgewertet wird dabei der Spitzenwert der Verzögerung und der HIC-Wert (Head Injury Criterium), der den Kurvenverlauf der Verzögerung berücksichtigt. Von jedem Modell wurden zwei Größen getestet, jeweils für die Prüfköpfe 54 und 60 passende Helme. Dabei können sich durchaus Unterschiede ergeben, da alle Testmodelle mit einer einzigen Schalengröße für die gesamte Größenstaffel arbeiten. Kleine Größen sind entsprechend mehr gepolstert als große. Gerade bei Klapphelmen ist die Dämpfung des Kinnteils interessant, für die es in der ECE-Norm bisher keine Vorgaben gibt. Der TÜV machte dazu Versuchsreihen, bei denen der Prüfkopf mit Helm zentral auf den Kinnbügel fällt. Gemessen wird dabei die Kopfverzögerung, die Kinnriemenkraft und die auf denn Kinnbereich wirkende Kraft. Für die Visierdurchdringung gab es zwei Tests: Neben dem ECE-Test, bei dem eine drei Kilogramm schwere Kugel aus einem Meter Höhe auf das Visier fällt, wurde die Fallhöhe in einer zweiten Reihe auf 1,75 Meter gesteigert. Die Kratzfestigkeit der Visiere testete die PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) in Braunschweig in einem standardisierten Sandrieseltest. Auch hier setzt die ECE einen Grenzwert (5 cd/m² lx), nicht jedoch für das Beschlagverhalten. Dies wird in einer Wasserdampf-Atmosphäre untersucht, der Visiere mit wirksamen Beschichtungen länger als eine Sekunde widerstehen können. Klappt´s besser? Welche Pluspunkte können Klapphelme in der Handhabung verbuchen? Gute Sicherheit sollte der Kunde bei jedem Helm voraussetzen können, im täglichen Umgang sind dann die Kleinigkeiten wie Sitz, Bedienung oder Geräuschentwicklung entscheidend.

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 124

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. August 2008, 14:54

@Blahwas


Ja, nur für die 2 km zur Arbeit mit dem 50er. Oder nächste Nähe.

Der R1 war der einzige Helm der auf meine Rübe passte und der ist mir zu schade (auch teuer genannt...) für jeden Tag.

Wenn ich sehe wieviel Kerben ich schon im Visier meines HELD-Helmes (Sonderpreis Loius 39.90 wehen Auslauf ) habe und an die Kosten des Visiers für den R1 denke....

Da bekomm ich schon Helme für was das Visier für den R1 kostet. :grin:

Ansonsten immer den Intregal-Helm.

Ciao

catweazle

unregistriert

20

Donnerstag, 28. August 2008, 14:57

Hier noch ein neuerer Test

ADAC

Sehr interessant ist der Regentest...da scheinen die Dinger Schwächen zu haben...

Vielleicht sind Klapphelmfahrer ja auch Schönwetterfahrer :suspekt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »catweazle« (28. August 2008, 14:58)


AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung