Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

J.P.

Mo24-Bewohner

  • »J.P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 858

Registriert: 2. Februar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Triumph Trident Sprint

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2012, 22:36

Probefahrt Tiger Explorer 1200

Ich hatte letze Woche das Vergnügen, eine Tiger Explorer (die 1200er Tiger) probe zu fahren. 137PS aus drei Zylindern mit 1200ccm flössen etwas respekt ein. Mir jedenfalls, als Anfänger.

Die Tiger war bereits eingefahren worden (bevor irgendein Kunde drauf durfte). Für mich eine Mehrfachpremiere: das erste Mal auf einem modernen Motorrad, das erste Mal Einspritzer, das erste Mal ABS, das erste Mal Kardan, das erste Mal n Möp mit mehr als 600ccm, das erste Mal eins mit mehr als 100 PS (genauer das erste Mal eins mit mehr as 75PS), das erste Mal nen Triple, das erste Mal ne Tiger.

Nun was soll ich sagen, hätte ich grad 16k€ hätte ich die Mühle direkt bestellt. Einfach nur ein Traum. Irgendwie war alles genau da, wos hin gehört, der Windschutz für mich perfekt, alle Bedienelemente da wo meine Hände und Füße automatisch waren.

Anfangs musste ich ja schon tief durchatmen ob der Größe, aber irgendwie merkt man das Gewicht nicht. Gefühlt (naja ausser beim Schieben) ist sie leichter als mein jetziges Motorrad, obwohl sie in Realität fast 70kg schwerer ist.

Das Fahrwerk bringt die Leistung stets sicher auf die Strasse, das Ding schiebt ohne Ende, man hat das Gefühl Kontakt zur Strasse zu haben wird aber nicht durchgeschüttelt.

Ein Traum! Zwei kleine "negativpunkte" die aber gar keine sind: Ich musste dauernd auf den Tacho gucken, Geschwindigkeit fühlt sich da einfach nach weniger an. Mit 160 bis 180 auf ner ziemlich mäßigen Strasse, würde ich mich mit meiner mal grade mit knapp 130 trauen, sonst hüppt die wien Dopsball. Der zweite Punkt: an das Ride by wire muss man sich gewöhnen (ich zumindest). War aber nach ner Weile dann ziemlich problemlos. Ich denke nach n paar Stunden auf em Bock ist das kein Thema mehr.

Die 800er XC war auch gut, nochmal ne Nummer handlicher, auch schön, aber nicht soo schön wie die 1200er.

Nach den Fahrten hab ich so bei mir gedacht, diese Moppeds, vor allem die 1200er MÜSSEN wie ne Katze heißen. Untertourig fahren: schnurrendes Kätzchen. Am Hahn ziehen und sie faucht und fährt die Krallen aus.

Heute dann zum Vergleich die BMW Konkurrenz gefahren. Die 800er ganz nett, passt leider nicht ganz so gut wie die Tiger XC. Die 1200GS: Wir werden keine Freunde. Brachiale Lastwechselreaktionen und Vibrationen die eher an Harley denken lassen. Ok, Fahrwerk sicher auch gut, aber ich find das von der Explorer besser, direkter, aber genauso bequem.

Zur BMW Ehrenrettung sei gesagt: Die 1200er hatte erst 29 km drauf, vielleicht wird es besser wenn sie vernüftig eingefahren ist.

Beim Tiger 1200 machte das fahren von Minute zu Minute mehr Spaß, fühlte sich immer besser und sicherer an. Bei der BMW war es die ganze Stunde eher arbeit als Spaß.

Naja, wie gesagt, ich bin Anfänger, also ist das nicht repräsentativ.
"Failure is not an option" (Gene Krantz, Apollo 13 Flight Director)

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin." (Albert Einstein)

2

Mittwoch, 28. März 2012, 08:44

Hallo J.P. Schöner Bericht :)

Ich habe die 1200er Tiger am Sonnatg das erste mal begutachtet,aber mich nicht zu einer Probefahrt getraut :( weil ich echten Respekt vor dem Drumm habe und wenn so viele Leute rumstehen fühl ich mich beobachtet und hab noch mehr Schiss :smirk: .

Ich finde die Tiger optisch mal so richtig schön (wenn man auf so eine Art von Motorrad steht ,versteht sich).Ich bin zumindest mal draufgesessen,kam aber mit meiner 1,73Metern nicht komplett mit den Füssen auf den Boden.Ich glaub ,man sollte schon 1,80 sein oder?
wie gross biste denn?

J.P. Gerade wenn Anfänger von ihren Erfahrungen berichten ,finde ich persöhnlich toll.Es gibt viele ,die sich dadurch besser ein Bild machen können ,als von manchen erfahrenen Motorradfahrern ,die im 1/10 Bereich Unterschiede merken :durchgeknallt: .

Auch finde ich toll zu lesen ,dass man als Fahranfänger sich an grosse Machinen rantraut und dann feststellt ,das wär sie :grin: .Viele denken viel PS ist zu gefährlich ,aber es ist doch einfach so,dass mehr Bumms auch mehr Laune macht.Besonders bei dieser Art von Motorrädern.

Bei Nacked-Bikes sieht es manchmal etwas anders aus :whistling: .Da schaut man eher aufs Gewicht bzw. Handling.


:) Hmm.Nach deinem Bericht bin ich doch wieder am grübeln ,ob ich eventuell doch mal die 1200er testen soll.Ich möchte mir ja sofern ich mal das Geld übrig habe ne Reiseenduro als 2.Mopped zulegen.Mir schwirrt aber aus Kosten und Gewichtsgründen die 1050er Tiger im Kopf rum,welche ich auch unbedingt probefahren möchte.

Eldritch

unregistriert

3

Mittwoch, 28. März 2012, 09:28

Interessant zu lesen. Ich trage mich ja derzeit mit dem Gedanken die VN 800 gegen etwas Eifeltauglichers einzutauschen und da ich schon derzeit geistig bei F 800 GS/Tiger 800 XC bin, sollte ich die Explorer vielleicht auch mal genauer unter die Lupe nehmen...

Dirk U.

Mitglied

Beiträge: 15 303

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. März 2012, 10:19

Viele haben immer eine große Angst wegen des Gewichts eines Motorrads aber das ist eigentlich bei der Fahrt relativ unbegründet. Wenn die rollen dann sind die meist genauso handlich wie eine kleinere. Manche wegen des Fahrwerks sogar handlicher.
Zu viel stehen und schieben will man damit ja auch nicht. ;)
Meistens sind auch die Bremsen entsprechend dimensioniert sodass man auch keinen riesigen Unterschied im Bremsweg zu verzeichnen hat.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. März 2012, 10:24

Interessant zu lesen:

Ich glaube, dass BMW jetzt wirklich bald zaubern muss!
Aber das Geschüttel wird bleiben,....es wird kein Triple.

Obwohl, die Anzahl der Hardcore - Fans,
die n i e etwas anderes kaufen würden,
dürfte für den "Marktführer" - Titel ausreichen!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Eldritch

unregistriert

6

Mittwoch, 28. März 2012, 10:27

BMW wird versuchen mit der 1250 LC die "wir haben mehr PS" Karte zu ziehen... dabei wäre es eher interessant was leichter zu werden...

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. März 2012, 10:29

An "mehr" PS glaube ich nicht, man wird eher "gleich ziehen!"

Und "leicht" ist man ja schon,
...wenn die trotz der Wasserkühlung das Gewicht halten könnten, d a s wäre schon ein Erfolg!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

J.P.

Mo24-Bewohner

  • »J.P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 858

Registriert: 2. Februar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Triumph Trident Sprint

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. März 2012, 11:50

@Micka: Ich bin 183 groß und bringe um die 100kg auf die Waage.

Was die Sitzhöhe angeht: die ist verstellbar und es gibt einen optionalen niedrigeren Sitz, das sollte nicht das Problem sein. Anzumerken ist ist noch, dass die 1200er ne hohe Zuladung hat nd eine 950 Watt Lichtmachine mit Spulen statt Magneten (dh. konstante stromversorgung und nur mit der augenblicklich benötigten Leistung, im Gegensatz zu Magnet LiMas).
Die 1050 hat mit Enduro nix zu tun, die heißt nur so. Reines Strassenmopped, dürfte schon auf nem Schotterweg kapitulieren.
Sprich ma mit nem Händler wegen der Sitzhöhe und fahr das Ding, es lohnt sich.
"Failure is not an option" (Gene Krantz, Apollo 13 Flight Director)

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin." (Albert Einstein)

Evo2k6

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 436

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Suzuki SV1000N

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. März 2012, 11:59

Also ich finde das mit den vielen PS als Anfänger nicht so Problematisch.

Im Grunde kann man mich ja auch noch als Anfänger sehen. Ich bin nur 2 Jahre die 250R mit 33PS gefahren und danach seit 1,5 Jahren nur ab und zu mal was mit über 100PS bei Probefahrten. Trotzdem habe Ich mich nie damit überfordert gefühlt. Irgendwann muss man sich ja mal ran wagen.

J.P.

Mo24-Bewohner

  • »J.P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 858

Registriert: 2. Februar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Triumph Trident Sprint

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. März 2012, 12:09

Ob viele PS en Problem sind hat meiner Meinung nach nur was mit dem Ding, was im Helm steckt zu tun. wenn ich als Jemand mit weniger als einem Jahr Zweiraderfahrung meine, weill ich jetzt 130 PS unterm Arsch habe,muss ich schneller sein als jeder der weniger PS hat bin ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ziemlich schnell tot. Das geht aber auch mit weniger PS. Beispiel: Meine jetzige Mühle hat 65 PS. Trotzdem gibts hier im Forum sicher ne Menge Leute, die mich auf ner kurvigen Strecke ohne weiteres mit 27 PS abhängen können. Na und? Ist kein Problem. wenn ich die Möglichkeit habe, dann schau ich mir etwas von deren Fahrtechnik ab, um besser zu werden. Ich muss nicht schneller sein als andere. Ist entgegen einer landläufigen Meinung in keinster Weise potenzfördernd.
"Failure is not an option" (Gene Krantz, Apollo 13 Flight Director)

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin." (Albert Einstein)

Der Papa

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 253

Registriert: 4. Juni 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: DL 1000 V-Strom

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. März 2012, 12:42

Zitat von J.P.

Zitat

Ich muss nicht schneller sein als andere. Ist entgegen einer landläufigen Meinung in keinster Weise potenzfördernd.


:thumbsup:

Das trifft die Sache ziemlich genau. Wichtig ist beim fahren nur die Drossel zwischen den Ohren. Wenn die nicht mehr funktioniert reichen auch 15 PS um mich umzubringen. Ich weiß auch das einiger sehr skeptisch waren als ich nach 12 Jahren Pause wieder mit ner 1000er eingestiegen bin.

Ist mir aber auch wurscht. Keiner verlangt das man die Karre ständig am Limit bewegen muss. Aber wenn ich mal Bock drauf habe und den Hahn aufreiße, muss man mir das grinsen auch stunden später noch operativ entfernen.

Ansonsten weiß ich ganz gut das ich immer noch in der Lernphase bin und verhalte mich entsprechend.

Wer mit Selbsteinschätzung ein Problem hat, dem empfehle ich sich mal bei nem 10.000m Lauf an einen netten, älteren, weißhaarigen Herren zu hängen, bzw. es zu versuchen. Viel Spass beim abkotzen. :grin:
If you don´t live for something you will die for nothing

Zwei Zylinder sind genug, .......... wenn mann 1000 ccm hat 8o

12

Mittwoch, 28. März 2012, 13:20

Sehr schöner Bericht.
Nach den Fahrten hab ich so bei mir gedacht, diese Moppeds, vor allem die 1200er MÜSSEN wie ne Katze heißen. Untertourig fahren: schnurrendes Kätzchen. Am Hahn ziehen und sie faucht und fährt die Krallen aus.

Man nennt die 3 Zylinder von Triumph nicht umsonst den Wolf im Schafspelz :cool: .

LG
Grobi

Evo2k6

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 436

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Suzuki SV1000N

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. März 2012, 13:29

Ob viele PS en Problem sind hat meiner Meinung nach nur was mit dem Ding, was im Helm steckt zu tun.



Genau das habe Ich gemeint ;) .

slomo

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 675

Registriert: 25. November 2008

Wohnort: Hamburg

Motorrad: BMW R1200R

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 30. März 2012, 08:59

Zur BMW Ehrenrettung sei gesagt: Die 1200er hatte erst 29 km drauf, vielleicht wird es besser wenn sie vernüftig eingefahren ist.


Erfahrungsgemäss wird es vor allem nach der Einfahrkontrolle/Erstinspektion besser. Sowohl meine, als auch die eines Kollegen fuhren danach gravierend besser. Dass sich die Vibrationen allerdings beim Boxer nicht stärker eliminieren lassen, ist den nicht exakt gegenüberliegenden Zylindern geschuldet. Weiss der Geier, warum das mittlerweile nicht anders gemacht wird. Auf der anderen Seite gibts dem Motor jedoch eine eigenständige Charakteristik.

J.P.

Mo24-Bewohner

  • »J.P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 858

Registriert: 2. Februar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Triumph Trident Sprint

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 30. März 2012, 09:15

Ja klar, wer das Rauhe liebt hat da bestimmt seinen Spass dran. Ich mag's hält nicht. Wär ja auch öde, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten. Stellt Euch ma vor an irgend nem Moppedtreff nur ein oder zwei verschiedene Typen von Bikes..... Laaaaaaangweilig...
"Failure is not an option" (Gene Krantz, Apollo 13 Flight Director)

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin." (Albert Einstein)

slomo

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 675

Registriert: 25. November 2008

Wohnort: Hamburg

Motorrad: BMW R1200R

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 30. März 2012, 11:33

Naja, ein Wechsel von einem Vierzylinder auf derer zwei... Da ändert sich schon was. Wenn du allerdings mal auf einer KTM, Ducati oder auch einer Harley gefahren wärst, dann wüsstest du, dass die Vibrationen auf dem Boxer deutlich sanfter sind. Und "brachiale" Lastwechsel? Ich kenne härteres von Kettenantrieben. Für Kardanneulinge ist das aber nicht ungewöhnlich. Man lernt schnell sauberes Einkuppeln. Die Motorbremse fällt durch die Schubabschaltung zudem ausgesprochen kräftig aus

J.P.

Mo24-Bewohner

  • »J.P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 858

Registriert: 2. Februar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Triumph Trident Sprint

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 30. März 2012, 12:40

Naja, die Explorer hat auch Kardan, da ruckts aber noch als hättest Du nen Anker geworfen. Bei der GS schon.
Was hat Lastwechsel mit Einkuppeln zu tun?
*kopfkratz*
"Failure is not an option" (Gene Krantz, Apollo 13 Flight Director)

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin." (Albert Einstein)

Ketall

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 967

Registriert: 2. Oktober 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW F800 GS

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 30. März 2012, 15:31

ich hab von den genannten bisher nur die tiger 800xc, meine f 800gs und die 1150gs meines dads gefahren und hab das schnurren des 3zylinders, das mir auf der street triple gut gefallen hat, auf der 800xc einfach nur als langweilig und steril empfunden. der motor war mit ein ausschlaggebender grund, das es bei mir die f800gs geworden ist. die "große" war gar kein thema, weils dann doch noch etwas offroadtauglicher sein sollte. ;)

bei der r1150gs find ich den motor eigentlich auch sehr klasse, mag es halt wenn es etwas "rappelt", einzig das seitliche zucken wenn man gas gibt war die ersten paar minuten sehr gewöhnungsbedürftig, danach dann aber auch völlig ok.

gruß Ketall
love is the feeling you get when you like something as much as your motorcycle - Hunter S. Thompson
bewegte Bilder

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 30. März 2012, 18:00

"Ich mache mir gleich in die Hose...!"

Dass sich die Vibrationen allerdings beim Boxer nicht stärker eliminieren lassen, ist den nicht exakt gegenüberliegenden Zylindern geschuldet. Weiss der Geier, warum das mittlerweile nicht anders gemacht wird. Auf der anderen Seite gibts dem Motor jedoch eine eigenständige Charakteristik.

Dann lege die Zylinder mal schön exakt "gegenüber!"

Gruß vom Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

slomo

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 675

Registriert: 25. November 2008

Wohnort: Hamburg

Motorrad: BMW R1200R

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 30. März 2012, 18:05

Was hat Lastwechsel mit Einkuppeln zu tun?

Nun ja, auch beim Einkuppeln kann es zu Wechseln zwischen Zugbetrieb und Schubbetrieb kommen. Ansonsten bliebe noch das Spiel im Kardan im Fahrbetrieb ohne zu schalten. Beides lässt sich nach etwas Eingewöhnung aber abstellen. Bei mir hatte sich das nach einem Monat erledigt. Was ich von meiner vorherigen TDM (Kette) nicht sagen konnte. Deren Lastwechsel haben mir bis zum Schluss die eine oder andere Kurvenlinie versaut.

Zitat

Dann lege die Zylinder mal schön exakt "gegenüber!"

Du meinst damit was?

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung