Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Eldritch

unregistriert

1

Montag, 6. Mai 2013, 10:14

Nachteile Einzylinder?

Da ich gerade auf der Suche nach einem neuen Motorrad bin und ich mir die XT660Z Ténéré ABS genauer anschauen werde, wo liegen eurer Meinung nach die Nachteile beim Einzylinder?
Ist der weniger haltbar als ein 2,3 oder 4 Zylinder? Oder was gibt es sonst zu beachten?

meckatzermichel

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 464

Registriert: 9. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R1200GS

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. Mai 2013, 10:22

Du wirst der VN800 untreu??

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 484

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Mai 2013, 10:24

Haltbarkeit ist eigentlich nicht das Problem, es sei denn du machst das, was mit nem Einzylinder keinen Sinn macht, nämlich Autobahnetappen und Vollgasorgien. Das ist aber auch von Motor zu Motor unterschiedlich. Der XT660 Motor sollte damit keine Probleme haben, im Gegensatz zu meiner baldigen Husky. Die haben im oberen Drehzahlbereich einfach Probleme mit Strömungsverlusten etc. Dafür sind sie leicht zu warten und haben einen relativ hohen Wirkungsgrad bei niedrigen Drehzahlen, da du früh ausreichend Drehmoment zur Fortbewegung hast.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Eldritch

unregistriert

4

Montag, 6. Mai 2013, 10:32

Du wirst der VN800 untreu??


Ich wohne hier in der Eifel, da ist die VN als Pendlerfahrzeug echt ungünstig, im Gegensatz zu früher in Berlin/Brandenburg gibts hier Kurven ;)
Ob ich sie ganz weggebe ist noch nicht klar, bei den Preisen für alte VN mit hoher km Zahl überlege ich ob der Trend nicht zum Zweitmotorrad geht
und ich die vorverlegten Fußrasten abmache damit meine Frau drauf passt :grin:

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 484

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 6. Mai 2013, 10:35

im Gegensatz zu früher in Berlin/Brandenburg gibts hier Kurven

Halt halt, Einspruch. So geht das aber nicht, Freundchen. :grin: Da wo ich langfahre gibt's ordentlich Kurven...aber hast wohl Recht, im Vergleich zur Eifel ist das hier Autobahn.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 897

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Mai 2013, 11:04

... damit meine Frau drauf passt :grin:

Das ist eine gute Idee. Hoffentlich fährt sie dann auch ab und zu mal - das wäre schön. :)

Einzylinder fahren sich irgendwie "rumpeliger" - das gefällt nicht jedem. Ich mag das, zumal sie so schön anziehen, gerade im kurvigen Gelände ideal. Aber ich rate zum Austesten vor Kauf.
Manche Leute finden so was zu unruhig und unbequem. Und man muss sie halt ständig schalten, was ich jetzt nicht so schlimm finde, aber für Bequeme zu lästig...


liebe Grüße
Buckbeak

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 266

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 6. Mai 2013, 11:40

Das "rumpelige" ist von Motor zu Motor sehr unterschiedlich. Hatte bis heute 5 eigene Einzylinder mit 350-620ccm, die fürs Gelände gebaute alte LC4 hatte den gröbsten Rumpler unter dem Tank, dagegen läuft die XT660 wie eine Nähmaschine. Sicher nicht mit einem Vierzylinder vergleichbar, aber es gibt auch Zweizylinder (je nach Bauart und Zündfolge) die noch mehr Rumpeln als ein modernen Einzylinder.

Nachteile sehe ich prinzipiell nicht. Kommt halt drauf an was man so machen möchte. Für lange Strecken mit Gepäck und Sozius ist ein Einzylinder nicht optimal. Ansonsten ist die Technik aber oft leichter zu warten bzw. instand zu setzen. Ein Vierzylinder hat nicht nur drei Zylinder mehr, da stecken auch mehr Teile drin die ggf. bei der Wartung berücksichtigt werden müssen, z.B. beim Ventile einstellen.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandman« (6. Mai 2013, 11:48)


Eldritch

unregistriert

8

Montag, 6. Mai 2013, 12:47

Die Probefahrt mit Yamaha wird wohl nichts, wegen keine Maschinen zur Probefahrt bei den Yamaha Händlern im Umkreis. Aber die Sertao von BMW seh ich mir am Samstag mal an.
In der Zwischenzeit gabs noch ne Probefahrt mit der NC700X (überraschend gut, sogar das DCT war überzeugend) und gleich gehts zu Triumph wegen der 800XC...

Also bin mal gespannt was da am Ende raus kommt ;)

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 484

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 6. Mai 2013, 12:49

Nimm nen Einzylinder, komm zur dunklen Seite, wir haben Drehmoment. :grin:
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Eldritch

unregistriert

10

Montag, 6. Mai 2013, 12:55

Bei Drehmoment müsste ich ne Rocket III nehmen, 230Nm sind schwer zu schlagen :whistling:

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 266

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 6. Mai 2013, 13:21

Fürs leichte Handling wäre auch ein 21 Zoll Vorderrad von Vorteil, das wirkt sich noch deutlicher aus als nur 1- oder 2 Zylinder.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 089

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 6. Mai 2013, 14:16

Einzylinder haben von allen Motorbauweisen das schmalste nutzbare Drehzahlband, vertragen am wenigstens Leistung und gehen als erstes kaputt - wobei man konstruktiv einstellen kann, welche 2 dieser 3 Laster überwiegen. Über 300-400 ccm macht das meiner Meinung nach nur in Sonderfällen Sinn, z.B. für sehr geringes Gewicht (z.B. echte Gelände-Enduro, Supermoto, KTM 690 Duke), "wer hat den dicksten?" (Suzuki DR800) oder um Bauraum zu sparen (diverse Diesel).

Beny

Muss das sein?

Beiträge: 1 633

Registriert: 26. Oktober 2005

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda CB 250 RS; BMW R 100 GS; Yamaha XT 600; R 1100 GS; R1200GS

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 6. Mai 2013, 16:44

Nachteile haben sie gar keine.
Sind halt Moppeds mit Charakter, und charakterlose Gesellen haben wir genug
:grin:
Beny dessen Mopped rüttelt und schüttelt, knallt und raucht und das darf es auch alles :kiffer: ;)
Nichts ändert sich, außer ich ändere mich!

baser

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 306

Registriert: 23. April 2006

Wohnort: Berlin

Motorrad: Suzuki DR 800 BIG

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 6. Mai 2013, 21:33

Hallo,

Nachteile, wie schon genannt sind:
- Schmales nutzbares Drehzahlband (ich bewege meine DR eigentlich immer zwischen 3.500 U/min und 5.500 U/min)
- Häufig geringere Lebenserwartung (aber nicht verallgemeinerbar; es gibt einige Einzylinder, die regelmäßig 100.000km ohne Öffnung laufen)
- Häufig unruhigerer Motorlauf, Hacken auf der Kette bei niedrigen Drehzahlen, wenig Power obenrum.
- Empfindlich bzgl. Temperatur/ Warmfahren

ABER: Der gute und spontane Antritt im mittlere Drehzahlbereich, das Motorbremsmoment bei größeren Einzylindern und die leichte Bauweise prädestinieren ihn für den Einsatz auf winklige Kurvenstrecken.

Wer bevorzugt solche Strecken fährt merkt: Mehr Leistung als die bei den 650ern üblichen ca. 50PS braucht man nie und nimmer und der Fahrspaß ist enorm und (m.E.) viel größer als mit den schwerfälligeren Zwei- und Vierzylindern! ;)

Gruß
baser

15

Montag, 6. Mai 2013, 22:18

1Zylinder machen einfach SPASS! Also. Mir jedenfalls :D
Allerdings war GERADE die 660erXT der aller langweiligste aus dieser Gattung! Wobei - Du suchst ja ein Arbeitstier, vielleicht ist sie gerade deswegen perfekt für Dich!

Eldritch

unregistriert

16

Dienstag, 7. Mai 2013, 08:00

Vielen Dank, jetzt bin ich wieder was schlauer

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 484

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 7. Mai 2013, 10:38

Die entwickelt mehr Drehmoment als die meisten Eintöpfe, 64Nm ist doch recht viel wenn man so drüber nachdenkt.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 266

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. Mai 2013, 22:38

. . Fahrspaß ist enorm und (m.E.) viel größer als mit den schwerfälligeren Zweizylindern-
Da hast Du aber noch keinen modernen Zweizylinder gefahren oder? Jedenfalls ist meine Dorso (und andere sicher auch) alles andere als schwerfällig, die dreht im "S" Modus so schnell hoch, das man sich regelrecht erschrickt, wenn man das nicht gewohnt ist. :rolleyes:

Habe übrigens einen direkten Vergleich zu der FMX meines Juniors. Die hat einen 650er Einzylinder mit ca 50PS und macht auch viel Spass. Meine Dorso ist da aber doch ein anderes Kaliber. Ok man müsste mal eine KTM 690 dagegen halten, die ist aktuell sicher eine der stärksten und explosivsten Einzylinder. Meine exc 350 liefert schon einen sehr agilen Motor mit ca 48PS, die ist tatsächlich alles andere als schwerfällig.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 484

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. Mai 2013, 22:46

Hat die FMX den Flachschieber, oder wo kommen die 12PS her?
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Wurstblinker

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 134

Registriert: 31. Oktober 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Mehrere Honda Custom Umbauten

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Mai 2013, 23:43

Die Haltbarkeit hängt ganz von deiner Fahrweise ab. Das ist immer so und wird immer so bleiben. Wurde hier aber wahrscheinlich schon zich mal geschrieben. Nachteile sehe ich eigentlich keine. Ich fahre unter anderem selber eine XT 600 Z Tenere von 88. Ok, die läuft im höheren Drehzahlbereich halt etwas ruppiger aber mir gefällt das. Man spürt halt, das man Motorrad fährt. Und das noch mehr als eine 660 z Tenere mit Abs von heute. Da würde ich mir also keine Gedanken machen.

Autobahnetappen sind, wie jemand hier vor mir schrieb eigentlich kein Problem und sollten den Motor eher schonen als andauernd Kurzstrecken durch Ampeln und Gesocks. So ist die Belastung für den Motor konstant, was niemals ein Nachteil sein kann. Natürlich kommen auf Autobahnen höhere Geschwindigkeiten zum tragen, aber selbst dass ist im Gegensatz zu einer täglichen Stop and Go Fahrt alle Mal besser. Ausserdem fahre ich mit der XT sowieso nicht am Limit ( was nichtmal 180 kmH sind...und auf Autobahn meist 120 kmH ) und deshalb ist das alles im grünen Bereich. Wenn ich 250 und mehr pesen will kaufe ich mir ne Gsx mit 4 Zylindern oder ... nutze einfach meine Triumph.. die hat drei :-P Aber eine Enduro ist dafür ohnehin nicht ausgelegt. Also don't worry.

Sollte der Motor mit round about 100.000 km mal schwach auf der Brust werden, wird ein Übermaßkolben eingebaut und die Party geht weiter. Vorteil.... hier musst du das nur für einen Zylinder machen ;-)

Denk immer an gutes Öl und ordentliche Behandlung. Einzylinder rocken !!
// Restauration&Umbau von Young und Oldtimern // Videos&Bilder// Blog // Lifestyle // Fatecustoms // reinschauen!!
FateCustoms

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung