Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 848

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

281

Freitag, 9. September 2016, 18:40

Klar kann ich mich am Riemen reissen. Nur macht es mir Spaß ? Nein
Außerdem muss ich dann für am Riemen reißen mehr bezahlen, mehr Steuer, mehr Versicherung, mehr Sprit. Da frage ich mich dann: wozu?

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 414

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

282

Freitag, 9. September 2016, 19:15

Mir persönlich kann es eigentlich nicht zu viel Leistung sein.
Ich liebe es, richtig Reserve zu haben, man muss ja nicht wie kopppoffen in der Gegend rumballern, nur weil man könnte.
Aber ich mag es, wenn noch was kommt, wenn ich im letzten Gang den Hahn aufmache, ohne dass ich runterschalten muss.
Das Gefühl, einen Tritt ins Kreuz zu bekommen.
Was genau stört dich denn ? Die Art der Leistungsentfaltung ?
Dann kann ich dich wieder verstehen. denn, um richtig verstanden zu werden - viel Leistung alleine ist für mich auch nichts, wenn sie nicht so einsetzt und abgerufen werden kann, wie ich es möchte.
Ich würde mir also nie ein Motorrad nur wegen der hohen Leistung kaufen, es muss schon so sein, wie ich es beschrieben habe.


Mich stört genau dieser Gedanke vom Tritt ist Kreuz und wenn ich mal einen zehntel zu weit am Gas drehe dass es dann richtig, so richtig, vorwärts geht. Ich muss mich dann die ganze noch mehr konzentrieren, was mich ermüdet und wo ich Kopfschmerzen von bekomme. Auf der Versys gestern was das wesentlich angenehmer, da kannste einfach mal mitten in den Kurve das Gas voll aufziehen, bei der Fazer muss man da schon sehr aufpassen. Und man ist ganz schnell viel zu schnell und schätzt dann die Situation falsch ein. Und warum sollte ich dann noch 150 Ps und 1000 ccm fahren wenn ich die sowieso nicht beherrschen kann...


Du SOLLST garnix, nur eins - das Motorrad fahren, mit dem du am besten klar kommst.
Und genau DAS wirst du ja auch machen. :thumbup:
Ich finde es halt interessant, wie unterschiedlich wir hier manche Sachen beurteilen und sehen. Das ist ja nicht schlimm, sonst wäre es reichlich langweilig, :)

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 414

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

283

Freitag, 9. September 2016, 19:16

Klar kann ich mich am Riemen reissen. Nur macht es mir Spaß ? Nein


Tz, tz, tz,....gleich kommt der OSW, wenn es hier so weiter geht....tz, tz, tz....

:grin:

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 191

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

284

Freitag, 9. September 2016, 19:33

Klar kann ich mich am Riemen reissen. Nur macht es mir Spaß ? Nein
Außerdem muss ich dann für am Riemen reißen mehr bezahlen, mehr Steuer, mehr Versicherung, mehr Sprit. Da frage ich mich dann: wozu?


Ja, mir macht es trotzdem Spaß. Wenn ich die Leistung brauche oder möchte, hab ich sie. Ansonsten geht es normal dahin. Versicherung und Steuer hat mich fast noch nie interessiert, der Spaß ist mir das wert. :)

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 465

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: GPZ 500 A, DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad, Kawasaki Versys 650 - LE650A

  • Private Nachricht senden

285

Freitag, 9. September 2016, 20:21

Auf der Versys gestern was das wesentlich angenehmer, da kannste einfach mal mitten in den Kurve das Gas voll aufziehen, bei der Fazer muss man da schon sehr aufpassen.

Einen Ähnliche Begründung führt ein Arbeitskollege ins Feld, der von einer Sprit auf eine Versys & Bonneville umgestiegen ist: Es kann digital Fahren und bleibt trotzdem vergleichsweise lang im legalen Bereich.

Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 848

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

286

Freitag, 9. September 2016, 20:54

schonmal was mit Hubraum gefahren?

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 212

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

287

Freitag, 9. September 2016, 21:12

Es kann digital Fahren und bleibt trotzdem vergleichsweise lang im legalen Bereich.

Daran habe ich auch Spaß :thumbup: An einer Fazer 1000 die Gänge mit Schaltautomat bis 80% Höchstdrehzahl und Vollgas durchzuziehen ist ziemlich lebens- und führerscheinfeindlich.

An der Manuelfazer fand ich das Gas auch anstrengend in der Bedienung, also im Wechsel vom Schubbetrieb auf Lastbetrieb... aber die Bremse hätte ich auch gerne. Mal sehen, ob mir nicht so 'ne ZX6R-Gabel samt Bremse zufliegt :whistling:

Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 848

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

288

Freitag, 9. September 2016, 21:32

Meine Kette ist ein bisschen locker und ich muss die Tage mal spannen. Deshalb fährt die sich gerade noch anstrengender. Und sanfte Gasannahme ist was anderes.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 191

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

289

Freitag, 9. September 2016, 21:34

Wie meint ihr das 'anstrengend'? Geht der Gaszug schwer oder setzt die Kraft brachial ein? Oder geht der Gaszu zu leicht?

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 465

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: GPZ 500 A, DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad, Kawasaki Versys 650 - LE650A

  • Private Nachricht senden

290

Freitag, 9. September 2016, 21:48

Lies doch einfach alles, von mir war nicht die Rede.
ICH bin mit meinen Motorrädern zufrieden, bin daher auch nix mit mehr als 650ccm gefahren außer die Fahrschulmaschine. Will mir auch keine andere zulegen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Standard94« (9. September 2016, 21:51)


Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 848

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

291

Freitag, 9. September 2016, 22:08

Wie meint ihr das 'anstrengend'? Geht der Gaszug schwer oder setzt die Kraft brachial ein? Oder geht der Gaszu zu leicht?


Die Fazer geht ziemlich hart aus Nullstellung ans Gas. Da fahren sich viele Maschinen weicher.

Lies doch einfach alles, von mir war nicht die Rede.
ICH bin mit meinen Motorrädern zufrieden, bin daher auch nix mit mehr als 650ccm gefahren außer die Fahrschulmaschine. Will mir auch keine andere zulegen


ja stimmt, jetzt wo du das schreibst.

Dirk U.

Mitglied

Beiträge: 15 305

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

292

Samstag, 10. September 2016, 09:18

Ich persönlich finde es schöner ein Motorrad ziemlich "normal" fahren zu können ohne ständig darüber nachdenke zu müssen ob ich jetzt gleich den Schein abgeben muss. Dazu reichen ja eigentlich schon um die 20 PS. Aber wenn es in einem PS Bereich ist der noch als vernünftig anzusehen ist, macht es genau die Grätsche zwischen genug Fun und zu schnell im roten Bereich der StVO.

Klar kann man auch mit 180 PS regelkonform fahren, aber man muss schon immer etwas vorsichtiger sein.

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 811

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

293

Samstag, 10. September 2016, 10:02

Wenn man 80PS immer am Limit fährt, ist das genauso führerscheingefährdend (-> ab 41kmh zu schnell ausserorts) wie mit ner 150PS Maschine.
Sind wir mal ehrlich: das hängt voll davon ab WER fährt

Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 848

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

294

Samstag, 10. September 2016, 10:14

Alles was schneller als 130 außerorts bei 100 erlaubten ist fahre ich sehr ungerne. Frag meine Mitfahrer wenn ich voran fahre, die werden es bestätigen. Und die FZ1 ist ganz schnell bei 130. Und da geht dann der Spaß erst richtig los.

Carina

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 141

Registriert: 15. Februar 2008

Wohnort: Bayern

Motorrad: ja

  • Private Nachricht senden

295

Samstag, 10. September 2016, 10:45

Hm, Manuel... ich falle dir ja ungern in den Rücken... aber wie weißt, fahre ich auch die Fazer. Und ich schaffe es durchaus, "normal" damit zu fahren. Ja, ich bräuchte die 150 PS auch nicht wirklich, ist aber manchmal ganz praktisch, die in der "Hinterhand" zu haben. Sorry, aber ich bin auch der Meinung, dass es voll und ganz am Fahrer liegt. Zu schnell fahren kann man mit jedem Motorrad.

Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

John McLane

Mo24-Fan

Beiträge: 352

Registriert: 5. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha XJ 600 bis Juli 2015. Aktuell Yamaha TDM 850 4TX

  • Private Nachricht senden

296

Samstag, 10. September 2016, 11:17

Ich versteh die ganze diskutiererei nicht. Wenn er sich auf der Fazer unwohl fühlt weil er mit der ruppingen Gasannahme nicht klar kommt, ist das doch verständlich. Es gibt halt auch Grobmotoriker die den Gashahn nicht mm genau drehen können. Und ich hätte auch kein Bock ständig drauf zu achten das ich den Gashahn mm genau drehe.

Gesendet von meinem Taschenrechner

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 191

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

297

Samstag, 10. September 2016, 11:23

Grundsätzlich ist der Fahrer derjenige, der den Hahn aufzieht. Die Kraftentfaltung ist allein das Motorrad. Und jeder Fahrer kommt mit der Kraftentfaltung anders klar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (10. September 2016, 11:36)


Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 848

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

298

Samstag, 10. September 2016, 11:33

Hm, Manuel... ich falle dir ja ungern in den Rücken... aber wie weißt, fahre ich auch die Fazer. Und ich schaffe es durchaus, "normal" damit zu fahren. Ja, ich bräuchte die 150 PS auch nicht wirklich, ist aber manchmal ganz praktisch, die in der "Hinterhand" zu haben. Sorry, aber ich bin auch der Meinung, dass es voll und ganz am Fahrer liegt. Zu schnell fahren kann man mit jedem Motorrad.

Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk


Das darfst du gern so sehen :thumbup: Überlege dir aber mal, wie oft du die 150 Ps wirklich gebraucht hast. Ich will dir das Mopped nicht ausreden, wenn du Spaß daran hast ist alles ok.

Grundsätzlich ist der Fahrer derjenige, der den Hahn aufzieht. Die Kraftentfaltung ist allein das Motorrad. Und jeder Fahrer kommt der Kraftentfaltung anders klar.


Besser kann man es nicht ausdrücken.

Carina

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 141

Registriert: 15. Februar 2008

Wohnort: Bayern

Motorrad: ja

  • Private Nachricht senden

299

Samstag, 10. September 2016, 11:39

Ich finds aber auch nicht schlimm dass die 150 PS da sind :grin:

Nee ernsthaft, wird auch nicht mein letztes Motorrad sein. Ein bisschen Abwechslung muss schon sein ;)

Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 818

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

300

Samstag, 10. September 2016, 12:16

Das Problem bei den ganzen 100+PS-Böcken ist, dass der Spaßbereich dort anfängt, wo der Bußgeldkatalog-Flatratebereich anfängt. :S

Deswegen kommt für mich so ein Motorrad nicht in Frage. Zumindest nicht als Heizeisen.

Gruß,
Thomas

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung