Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 062

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2016, 13:03

Wie nutzt ihr die Traktionskontrolle

Hallo Freunde der zweirädrigen Spaßgesellschaft...

Hatte am Wochenende einen kleinen Plausch mit einem anderen Biker, kenne den nur vom sehen und kann nicht sagen wie valide das ist was er erzählt... es wird ja auch gerne mal übertrieben.
Er fährt jedenfalls eine BMW S 1000 R und meinte er würde die Traktionskontrolle eigentlich in bzw. am Ausgang jeder Kurve ausnutzen, also wenn man so will viel zu früh ans Gas und die Traktionskontrolle den Rest machen lassen.

Konnte das anhand meines Fahrstils null nachvollziehen, bin da wohl eher der vorsichtigere Fahrer, wie macht ihr das? Blinkt bei euch am Ausgang jeder Kurve auch die LED für die Traktionskontrolle oder ist es wie bei mir eher ein Versehen wenn die kurz angeht?

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 213

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. März 2016, 13:08

Bei meinet GS blinkt nix. Die Traktionskontroll kann ich als ungebraucht weiterverkaufen. ;)

Ok, bei der K1300R gab es da mal ein Vorkommnis auf schwarzem Eis.

Gruß - Pendeline

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 487

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. März 2016, 13:11

Ich weiß garnicht ob ich eine habe. Aber wenn dann macht die nix bei mir. Bin doch so lethargisch seit ich BMW fahre.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

baser

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 316

Registriert: 23. April 2006

Wohnort: Berlin

Motorrad: Suzuki DR 800 BIG

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 8. März 2016, 13:22

Kann mangels Traktionskontrolle keine Erfahrungen aus erster Hand beitragen.

Kenne aber zwei rennstreckenerprobte und sehr gute Fahrer, die auf BMW K 1300 S unterwegs sind und die Traktionskontrolle auf der Straße öfter mal ausschalten. O-Ton: "Die letzte links vor Ortseingang geht dann mit 190 statt mit Traktionskontrolle nur mit 180." :P

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 644

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. März 2016, 13:25

Wenn es blinkt, wurde gerade der kleine Rutscher verhindert. Was kommt denn nach der Traktionkontrolle? Was passiert, wenn die Traktionskontrolle schon arbeitet und dann kommt das Bitumen oder der landwirtschaftliche Dreck?
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 188

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. März 2016, 13:34

Wenn ich ein Mopped mit Traktionskontrolle fahre, dann benutze ich die auch. Ich fahre halt gern sportlich, und dann blinkt es halt oft. Im Stadtverkehr biege ich dann auch ohne Vorfahrt in kleinere Lücken ein und drehe mächtig auf, was ich ohne Traktionskontrolle nicht machen würde. Ich hatte noch kein Traktionskontrollenmopped lang genug, um mich mit den Einstellungen der Traktionskontrolle zu beschäftigen, bzw. war ich immer zufrieden damit. Ich war mindestens 4h unterwegs auf Versys 1000, F700GS, F800GS, F800R und vor allem S1000XR - die brauchte sie am meisten.

Ich reiße nicht unbedingt in Schräglage doll auf, aber direkt nach dem Aufrichten dann halt voll statt dezent. Ab einem gewissen Drehzahlniveau klingt der Motor dann schon mal komisch, weil TCS gerade regelt.

@Stoppel
Dann regelt sie noch weiter runter. Wobei Bitumen doof ist, die regelt nämlich erst, wenn der Bitumen schon wieder vorbei ist. Man hat dann also 4x Lastwechsel statt 2x.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 818

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 8. März 2016, 14:26

Meine Moppeds haben sowas nicht. Die Traktionskontrolle ist bei mir der mangelnde Hubraum.

Auch andere Moppeds die ich gefahren bin bisher hatten keine Traktionskontrolle.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 031

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 8. März 2016, 14:34

Ich hätte bis jetzt eher eine "Slipper-Clutch" (wie nennt man die im Deutschen?) gebrauchen können als eine Traktionskontrolle.
Die Hinterradrutscher, die ich beim Beschleunigen hatte, waren immer durch Dreck auf der Straße hervorgerufen und leicht beherrschbar. Aber, wenn man sich bei Runterschalten verschaltet, den 1. Gang statt des Zweiten erwischt und fast aus der Kurve fliegt (XJ 600) oder beim Anbremsen an die Kreuzung das Hinterrad kurz ziwtschert und leicht quer kommt (Bandit), sorgt das für deutlich mehr Stress :wacko:


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

tremor

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 698

Registriert: 13. Juni 2013

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Honda CBR & KTM SMC

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 8. März 2016, 15:40

Ich hab keine Traktionskontrolle und bisher auch keine vermisst. Ich würde mich auch gar nicht wohl fühlen nur noch der Technik zu vertrauen, Bremsen die Leute mit ABS auch vor jeder Kurve bis in den Regelbereich ?( Da ist mein Verständnis von schönem fahren wohl anders. Ich würde wenn eher versuchen die Traktionskontrolle gerade so nicht zum regeln zu bringen.

@hackstueck
Du meinst sicherlich eine Anti-Hopping-Kupplung.
"Das, was am lautesten knallt, sind nicht die Bomben. Es sind Mopeds mit Fehlzündungen" -Four Lions-

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 031

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 8. März 2016, 15:50

Genau den Begriff hab ich gesucht.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Frank-RE

Mo24-Fan

Beiträge: 452

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 8. März 2016, 15:59

Kollege fährt eine HP4, also RR und auf der Rennstrecke blinkt das nur bei ihm.

Hier und dort übernimmt er seine Fahrweise auch mal auf öffentlicher Strasse, dann blinkt es auch mal.

Ich, mit meiner S1000R, lasse es nicht blinken. Möchte mich einfach in diesem Fall (doch) nicht auf diese Elektronik verlassen.
Verbleibe bei meinem Verstand und sehe diese Hilfen als eine gute Sache für den Fall der Fälle.

Der Wheelie-Verhinderer :grin: funktioniert übrigens bei der R / RR auch unsagbar gut.
Reagiert schneller als man selber, vor allem wenn man pennt.

Gestehe, mir ist da mal so ein Malheur passiert. Ohne diese Elektronik hätte ich mich überschlagen. :shocked:
Bis dahin dachte ich auch immer "DAS soll in der Praxis funktionieren???!?"

Na ja, tut es!

bdr529

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 600

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 8. März 2016, 17:00

Bewusst setze ich die nicht ein, aber die blinkt öfters mal beim Herausbeschleunigen aus dem Kreisverkehr, weil die "Ideallinie" meist verdreckt ist.
VG
Michael

kawacs

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 149

Registriert: 30. Dezember 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda Africa Twin DCT

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 8. März 2016, 18:32

Die Traktionseinstellung (1-3) ist bei mir grundätzlich auf mittlere Position (2) eingestellt.
Auf gerader Strecke mit losem Untergrund oder bei Regen blinkt die Traktionskontrolle beim kräftigen Beschleunigen erwartungsgemäß und gleichzeitig spürt man deutlich
das Tackern am Hinterrad.
In zwei Fällen, jeweils in Schräglage, ist das Hinterrad beim Beschleunigen einfach weggerutscht. In beiden Fällen habe ich weder Tackern, noch Blinkanzeige festgestellt. 1x ziemlich
schmerzhafte Erfahrung, 1x gerade noch abgefangen.
Auf die Blinkanzeige würde ich nicht schwören, in beiden Fällen habe ich nach vorne und nicht auf den Tacho geschaut, Tackern war definitiv nicht erkennbar.

Auf weitere Test in Schräglage verzichte ich gerne und beschleunige seitdem erst richtig wenn die Maschine fast aufgerichtet ist.

Beiträge: 297

Registriert: 15. Januar 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: F800GS CRF250 TE510

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 8. März 2016, 18:37

Auf Schotter schalte ich das aus, auf Teer ist das Zeugs unauffällig.
Bremse erst wenn Du Gott siehst. RC. :angel:

gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 117

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Zwei- und Dreirädriges

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 8. März 2016, 21:09

Die Norge hatte auch eine TC, allerdings ohne nervöses Lämpchen im Cokpit. Zweimal habe ich bemerkt, dass sie ihren Job tat.

Die kleine Tiger hat eine einstellbare TC mit Lämpchen, das jedoch nur brennt, wenn sie deaktiviert ist oder eine Störung hat. Letzten Sonntag hat die TC wohl mal kurz gearbeitet, zumindest könnte ich mir so das Fahrverhalten erklären.

Bisher nicht gross in Erscheinung getreten und so solls auch bleiben. :cool:
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 812

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 8. März 2016, 22:25

also wenn man so will viel zu früh ans Gas und die Traktionskontrolle den Rest machen lassen.

Ich würde nicht sagen "zu früh", sondern eher "zu feste". Sprich einfach Hahn auf und gut is'.

Hätte ich ein Mopped mit Traktionskontrolle, würde ich sie auch nutzen.

Gruß,
Thomas

Beiträge: 297

Registriert: 15. Januar 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: F800GS CRF250 TE510

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. März 2016, 02:02

Manch Reifen baut mit 30 % Schlupf erst richtig Traktion auf.
Da stellt sich die Frage: Traktionskontrolle oder Kontrollierter Slide? :angel: duckundwech
Bremse erst wenn Du Gott siehst. RC. :angel:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 774

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. März 2016, 07:09

Böse Zungen behaupten ja, daß manche grobmotorische Fahrer wirklich so unterwegs sind: Gas immer aufreißen, und der Rest möge die Elektronik besorgen.

Noch bösere Zungen behaupten, laß diese Fahrer mal auf einem Motorrad ohne elektronische Helferlein fahren... :whistling:
*Lille*

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 812

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. März 2016, 07:19

Böse Zungen behaupten ja, daß manche grobmotorische Fahrer wirklich so unterwegs sind: Gas immer aufreißen, und der Rest möge die Elektronik besorgen.

Noch bösere Zungen behaupten, laß diese Fahrer mal auf einem Motorrad ohne elektronische Helferlein fahren... :whistling:


Dann fährste halt wieder mit Gefühl. :rolleyes:

Oder weißt Du nicht mehr, wie man im Auto ein Fenster hoch-/runterkurbelt, nur weil Du ein Mal elektrische Fensterheber hattest? :smirk:

Gruß,
Thomas

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 062

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. März 2016, 07:28

Bissel mitdenken sollte man halt doch immer :D

Danke soweit für eure Antworten, also es gibt tatsächlich Biker die so fahren wie sich mein Bekannter beschrieben hat, das war eine neue Erkenntnis für mich.
Ich persönlich habe da irgendwie Hemmungen blind der Elektrik zu vertrauen auch wenn es scheinbar sehr gut funktioniert, aber ABS vertraue ich ja auch im Falle des Falles und wenn es nicht funktioniert packt es mich wahrscheinlich hin weil ich zu spät reagiere um die Bremse zu öffnen... und sind ja die selben Sensoren.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung