Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Four-Stroke

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 015

Registriert: 8. März 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Yamaha MT-07 / 2017

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 29. Mai 2016, 18:38

Ich würd's jetzt nicht schwören, aber das Sitz-Tank-Verbot wurde soweit ich weiß von der Mineralölfirma mit der Muschel eingeführt weil es irgendwo an einer Tanke passiert ist dass ein Moped beim Tanken in Flammen aufging - und es der Typ nicht mehr geschafft hat abzusteigen...

Dass der Helm abgenommen wird hat natürlich auch was mit "Anstand" zu tun - ich finde es schon etwas "befremdlich" wenn "Biker" es nicht für notwendig halten den Hut abzunehmen. War aber auch durchaus bei Überfällen in Mode. Insofern vielleicht mal kurz drüber nachdenken, was in einer Kassiererin vorgehen mag, der zwei Wochen zuvor in diesem Outfit die Kasse geleert wurde... ;)


Im übrigen wäre mir neu dass es dazu gesetzliche Regelungen gäbe. Bei manchem Beitrag hier sollte man aber vielleicht drüber nachdenken... :thumbup:

....ach ja - und zur Frage ob in irgendeiner Position ein Schnapsglas mehr rein passt - oder der äusserst zähflüssige Sprit schneller die letzte Luftblase verdrängt. Wem dies die größten Sorgen sind kann sich wahrhaft glücklich schätzen... :thumbsup:
* * *

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 190

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 29. Mai 2016, 19:04

Wegen dem Thema Brennendes Motorrad tanke ich eigentlich auch aktuell auf dem Seitenständer.
Vorher saß ich auch immer drauf.

Aber wenn ich drüber nachdenke... ich tanke oft: Säule - Manuel - Motorrad. Viel Möglichkeit zur Flucht habe ich da auch nicht. Normalerweise wäre es ja dann besser:
Manuel - Motorrad- Säule
Oder was meint ihr ?

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 145

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 29. Mai 2016, 19:09

Ein Tankschlauch ist so lange, daß man ein Auto sogar "auf der andern Seite" noch betanken kann. Also muss man auch ein Motorrad nich 40cm neben die Zapfsäule quetschen, um es zu betanken. Wenn man eh absteigt, dann kann man es auch 1m von der Säule entfernt anstellen und hat genügend Platz, um zu agieren.

Ich fahre normalerweise, wenn Platz ist, rechts neben eine Zapfsäule, dann steht das Motorrad zu Zapfsäule hin geneigt und man sieht rein, wie voll der Tank ist. Von rechts betanke ich eher ungerne.
*Lille*

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 145

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 29. Mai 2016, 19:14

Aaaaaber - ich wollte eigentlich nicht um Sinn/Unsinn diskutieren. :rolleyes:

Mich würde wirklich interessieren - das dies immer wieder argumentiert wird - wieviel passt WIRKLICH mehr rein. Und was bedeutet das letztendlich wirklich an Reichweite. :rolleyes:
*Lille*

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 379

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 29. Mai 2016, 20:18

In Ironie steckt ja auch immer ein klein wenig Wahrheit ...

Um dazu ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen, müsstest Du einen Versuch unter gleichen
Bedingungen starten, der möglichst nicht durch subjektive Faktoren beeinflusst wird.
Dafür ist ein Internetforum mit bunter Klientel ein sehr geeigneter Ort! :rolleyes:

Nehmen wir es doch mal rein physikalisch! Nimm einen Behälter mit obenliegender Öffnung (Eimer).
Wenn ich den schräg halte, passt da weniger rein, weil es eher rausschwappt. Die Menge hängt
vom Volumen und den Maßen ab. Die Form des Tanks und die Lage der Öffnung sind also maßgebend
für ein mehr oder etwas weniger. Bei halbwegs ergonomischer Bauart, dürfte das bei einem Tank
eine eher kleine Menge sein.
Jetzt bauen alle mal ihren Tank aus und schauen, was bei simulierter Neigung des Seitenständer,
weniger reinpasst. Wer dabei sitzen möchte, setzt sich auf einen Stuhl.
Die Bilder der Messbehältnisse, Tank auf Versuchsgestell im Hintergrund, stellen wir dann ein!

Im Endeffekt hat das natürlich wieder etwas mit der persönlichen Philosophie zu tun, ob ich
von einem Plus an Füllmenge unter bestimmten Gegebenheiten wirklich profitiere ...
... soweit man sich dabei eben nicht selber etwas schönredet!

Wenn von einem großzügig zugesprochenem halben Liter ein Reichweitenplus von 10 km
rumkommt, davon die Glückseligkeit abhängt, ist das doch o.k.

... und, Sicherheitsaspekte werden eben auch durch die persönlichen Fähigkeiten des einzelnen
beeinflusst. Letztendlich ist es egal, ob die Möhre durch mangelnde Sorgfalt beim Abstellen
auf dem Seitenständer oder missliche Koordination von Füßen und Händen beim Betanken im Sitzen
stumpf umkippt. Für einen statistisch eher als gering anzunehmenden Brandausbruch sehe ich das ähnlich ...

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Harti« (29. Mai 2016, 20:25)


STan.X

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 661

Registriert: 29. September 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R 1200 RT LC, CBR 600 RR, KLX 125

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 29. Mai 2016, 20:26

BMW schreibt zwar, dass der Tank bei der RT LC auf dem Seitenständer komplett gefüllt werden können soll. Beim anschließenden Aufrichten kann ich jedoch noch etwas "hineinpressen". Viel ist es nicht und dürfte keine Auswirkung auf die Reichweite haben. Da bringen die 20 Liter in Reservekanistern in den Seitenkoffern mehr. :dakar:
CN 07-355-3512
ora et motora

oldman52

Ehrenuser

Beiträge: 3 070

Registriert: 4. Oktober 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: xv 1600

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 29. Mai 2016, 20:26

...nee, nee, nee!

Erst sollen Männer im Sitzen Pink...
Jetzt auch noch im Sitzen tanken!

Mädels, es reicht! :grin: :grin: :grin:

VG
oldman52
Lieber eine schmutzige ehrliche Pfote,
als eine saubere verlogene Hand schütteln!

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 367

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 29. Mai 2016, 22:10

Lt. http://www.motorradonline.de/recht-und-v…n-tanken/360632 hat es wohl lt. Shell zwei tödliche Unfälle gegeben, deshalb das Verbot.

@Four-Stroke
In welchem Beitrag findest Du etwas in Bezug auf gesetzliche Regelungen?

Bezüglich Platz zwischen Moped und Zapfsäule muss ich @Lille recht geben, da ist noch Platz. ;)

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 520

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 29. Mai 2016, 22:59

Harti, ich wundere mich, dass du das Thema jetzt im zweiten Thread weiter führst, was für ein schlechter Mensch ich doch bin, wenn ich als Kunde gerne wie einer behandelt werden möchte, und es unverständlich finde, wenn beim 501ten Tankvorgang plötzlich neue Regeln gelten sollten. Klapphelm war noch nie ein Problem, in 10 Jahren Motorradfahren in 15 Ländern bei 500 Betankungen nicht. Da sieht man das Gesicht, und das restliche Auftreten war auch eher weniger Gangster. Und wenn ich 'ne Tanke ausrauben wollte, würde ich weder vorher dort tanken noch an der Zapfsäule parken noch das Kinnteil öffnen. Und was das Interesse des Tankstellenpersonales an meiner Identität angeht: Es hat bisher exakt 1x einer meine Unterschrift mit der auf meiner VISA-Karte verglichen. Die anderen nehmen die Karte nie in die Hand und gucken die auch nie an. Sie schienen also nur mäßig von meinem Auftritt beunruhigt gewesen zu sein. Vielleicht war ich zu freundlich.

Man kann sich aber auch fragen, was kleinkarierter ist: Sich a) über Sonderregeln an bestimmten Tankstellen zu mokieren und künftig woanders zu tanken, oder b) sich darüber zu mokieren, dass jemand a) macht. (Oder c) das jemand b) macht ;) ) Mir ist das alles lulu. Benzin ist ungefähr die austauschbarste Ware die es gibt. Ich bin Dienstleister und mache meinen Kunden jedenfalls keine Sonderregeln. Wäre aber mal 'ne gute Idee fürs nächste Gesamtmeeting: Kunden dürfen in Besprechungen keine elektronischen Geräte dabei haben, oder so :thumbup: An wie vielen Tanken gibt's eigentlich noch Handyverbot, weil man im Mittelalter der Mobilkommunikation glaubte, das könnte Feuer auslösen?

@Lille
10 km Reichweite können den Unterschied machen zwischen "Ich muss jetzt auf den letzten Metern zum Hotel im strömenden Regen/durchgeschwitzt mit 80 kg Gepäck im Stadtverkehr/bei Dunkelheit/mit drückender Blase/10 Minuten bevor es schließt noch eine Tankstelle finden" und "mache ich in Ruhe morgen früh". Ich werde das gelegentlich mal ausprobieren mit dem Abmessen der Differenz, es hat mein Interesse geweckt das zu quatifizieren.

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 379

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 29. Mai 2016, 23:39

Na, Mensch ...
... der Philosophie eines so erfahrenen und weitgereisten Motorradfahrers,
habe ich natürlich argumentativ nichts entgegenzusetzen.
Beim nächsten neuen Thread warte ich Deinen ersten Post ab, um mich deiner
unumstößlichen Meinung in vollem Umfang anzuschließen. :rolleyes: :grin:

Allerdings scheinst Du auf Deinen Reisen auch vom Pech verfolgt zu sein!
Vor der Nase schließende Tankstellen, keine Toilette oder gar ein Busch in freier Natur ...
... einfach keine Zeit ... durchgeschwitzt und Tonnen von Gepäck, die einem jeden Halt verleiden ...
erdrückende Dunkelheit und Regen ...

Tja, nicht meine Philosophie ... solche Kleinigkeiten erledige ich rechtzeitig nebenbei ... :rolleyes:

@Lille ... weißt Du bescheid! ;)

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harti« (29. Mai 2016, 23:43)


Zefix

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 169

Registriert: 29. März 2013

Wohnort: Bayern

Motorrad: CBF1000

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 30. Mai 2016, 01:01

Ist vielleicht ne blöde Frage, aber:
Wenn jetzt bei aufrechter Maschine mehr reinpasst, läuft mir dann nicht genau dieses "mehr" beim Abstellen auf dem Seitenständer (beim bezahlen) oder bei der nächsten schrägen Kurve über den Überlauf raus?

Was mich angeht - ich tanke meistens kurz vorm heimkommen voll. Und der Sprit aus der Säule hat ja doch eher eine kühle Temperatur (ich meine mal was von 6-8 Grad gehört zu haben). Danach (ca. 800m weiter) steht sie dann evtl einige Stunden in der prallen Sonne - was zur Ausdehnung aufgrund Erwärmung führen sollte.
Für PKW gibt es ja auch die Empfehlung, im Sommer nicht bis ganz an den Rand vollzutanken...
David Gilmour am 19.9.15 in Oberhausen - und Zefix ist dabei :D

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 367

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 30. Mai 2016, 06:58

Ist vielleicht ne blöde Frage, aber:
Wenn jetzt bei aufrechter Maschine mehr reinpasst, läuft mir dann nicht genau dieses "mehr" beim Abstellen auf dem Seitenständer (beim bezahlen) oder bei der nächsten schrägen Kurve über den Überlauf raus?


Hab ich schon so erlebt, der Tenor hier aus diesem Thread war/ist allerdings das Gegenteil. Möglicherweise liegt das an meiner alten Monster, bei den neuen Mopeds passiert das vermutlich nicht mehr. :) Ich hab schon die ein oder andere Maschine tropfen sehen, nach so einer Betankung.


Was mich angeht - ich tanke meistens kurz vorm heimkommen voll. Und der Sprit aus der Säule hat ja doch eher eine kühle Temperatur (ich meine mal was von 6-8 Grad gehört zu haben). Danach (ca. 800m weiter) steht sie dann evtl einige Stunden in der prallen Sonne - was zur Ausdehnung aufgrund Erwärmung führen sollte.
Für PKW gibt es ja auch die Empfehlung, im Sommer nicht bis ganz an den Rand vollzutanken...


Die Empfehlung lautet: Bis zum ersten Abschalten zu Tanken. Dann ist noch genügend Luft, damit das ganze nicht zu sehr unter Druck steht.

Angrist

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 795

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 30. Mai 2016, 08:43

Dass der Helm abgenommen wird hat natürlich auch was mit "Anstand" zu tun - ich finde es schon etwas "befremdlich" wenn "Biker" es nicht für notwendig halten den Hut abzunehmen. War aber auch durchaus bei Überfällen in Mode. Insofern vielleicht mal kurz drüber nachdenken, was in einer Kassiererin vorgehen mag, der zwei Wochen zuvor in diesem Outfit die Kasse geleert wurde... ;)


Im übrigen wäre mir neu dass es dazu gesetzliche Regelungen gäbe. Bei manchem Beitrag hier sollte man aber vielleicht drüber nachdenken... :thumbup:

....ach ja - und zur Frage ob in irgendeiner Position ein Schnapsglas mehr rein passt - oder der äusserst zähflüssige Sprit schneller die letzte Luftblase verdrängt. Wem dies die größten Sorgen sind kann sich wahrhaft glücklich schätzen... :thumbsup:


Einerseits verstehe ich die Kassiererin, andererseits brauche ich, wenn ich nicht bei 30 grad unterwegs bin, doch ewig um alles wieder perfekt hinzurichten wenn ich den Helm abnehme.

Wenn ich den Helm abnehme, muss ich vorher die Brille abnehmen.
Beim Abnehmen verrutscht mir automatisch die Sturmhaube und das bedeutet Handschuhe ausziehen, und Motorradjacke und Unterhacke halb ausziehen und das alles wieder hinzuzupfen und dann das ganze revers wenn man getankt hat.
Gar nicht davon zu reden, wenn man aus dem regen kommt.

Leider sind die Zahlautomaten tagsüber ja meist abgeschaltet, so dass man immer in die Tankstelle rein muss.

Das fand ich in den USA so genial.

An jeder Tanksäule ein Terminal, sprich vom Motorrad aus tanken, karte reinstecken, zahlen.
Alles ohne einmal abzusteigen, geschweige denn irgendwas auszuziehen.

Ich würde auf dem Motorrad sogar 10% mehr zahlen, wenn ich dafür das Geld irgend jemand direkt in die Hand drücken könnte

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 145

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 30. Mai 2016, 09:35

@Lille
10 km Reichweite können den Unterschied machen zwischen "Ich muss jetzt auf den letzten Metern zum Hotel im strömenden Regen/durchgeschwitzt mit 80 kg Gepäck im Stadtverkehr/bei Dunkelheit/mit drückender Blase/10 Minuten bevor es schließt noch eine Tankstelle finden" und "mache ich in Ruhe morgen früh".

Wonach machst Du bei der Versys die "10km sind noch drin" fest? 8| Ich tanke, wenn die Tankuhr auf den letzten Punkt springt - dann sind theoretisch noch 100km drin.

Richtig panisch werde ich, wenn der letzte Punkt blinkt. Dann sollen angeblich noch 40km gehen - ausprobiert habe ich es noch nicht.

Wie legst Du fest "Ich hab noch 10km und tanke morgen" oder "Ich hab noch 2km zum Hotel, das reicht icht mehr"? 8| So leer fahre ich meine Motorräder nicht, da bekomm ich Herzrasen. :whistling:

Ist vielleicht ne blöde Frage, aber:
Wenn jetzt bei aufrechter Maschine mehr reinpasst, läuft mir dann nicht genau dieses "mehr" beim Abstellen auf dem Seitenständer (beim bezahlen) oder bei der nächsten schrägen Kurve über den Überlauf raus?

Das ist ja das, was ich auch nicht verstehe. Ich mache das Motorrad auf dem Seitenständer maximal voll - es läuft noch nichts raus, es passt auch nichts mehr rein.

Dann stelle ich das Motorrad senkrecht, und tröpfel weitere 200ml rein - die auf dem Seitenständer nicht reingepasst hätten. Nun also Deckel zu - und das Motorrad wieder auf den Seitenständer. Ich muss ja noch zahlen.

Da der Deckel nicht hermetisch dicht ist, müssten die 200ml nun doch über den Überlauf rauslaufen. - Oder wo ist mein Denkfehler? :|

Was mich angeht - ich tanke meistens kurz vorm heimkommen voll. Und der Sprit aus der Säule hat ja doch eher eine kühle Temperatur (ich meine mal was von 6-8 Grad gehört zu haben). Danach (ca. 800m weiter) steht sie dann evtl einige Stunden in der prallen Sonne - was zur Ausdehnung aufgrund Erwärmung führen sollte.

Das Problem hatten wir letzte Woche auch. Bootsmann hat das Gespann - natürlich aufrecht ;) - maximal betankt. Wir sind 200m gefahren, um dort Mittagessen zu fassen. Das Motorrad (schwarz) stand in der Sonne und als wir wieder los wollten, war Sprit ausgelaufen.
Die Empfehlung lautet: Bis zum ersten Abschalten zu Tanken. Dann ist noch genügend Luft, damit das ganze nicht zu sehr unter Druck steht.
*Lille*

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 190

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 30. Mai 2016, 09:42

@Lille: deine Tankgewohnheiten passen zu mir. Ich bekomm auch immer Panik wenn die Reserve blinkt.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 520

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 30. Mai 2016, 10:15

Harti, hat Max deinen Account gehackt? ^^ Nimm dir 'nen Fisch.

Wonach machst Du bei der Versys die "10km sind noch drin" fest? 8| Ich tanke, wenn die Tankuhr auf den letzten Punkt springt - dann sind theoretisch noch 100km drin.

Richtig panisch werde ich, wenn der letzte Punkt blinkt. Dann sollen angeblich noch 40km gehen - ausprobiert habe ich es noch nicht.

Wie legst Du fest "Ich hab noch 10km und tanke morgen" oder "Ich hab noch 2km zum Hotel, das reicht icht mehr"? 8| So leer fahre ich meine Motorräder nicht, da bekomm ich Herzrasen. :whistling:

Mein Plan: Ich fahre wenn es blinkt noch 80 km. Ich gucke aber nicht auf die Kilometer, sondern mache das nach Fahrzeit oder gefühlter Strecke. Im "Freitag"-Szenario hat's irgendwo knapp hinter Ingolstadt zu blinken angefangen und ich hatte noch am selben Nachmittag drei Termine in München. Habe dann tatsächlich zwischen dem zweiten und dritten getankt, da war das Gepäck schon runter und die Hitze war auch weg. Habe mir gedacht, in der Stadt wäre liegenbleiben nicht so schlimm gewesen. Am Donnerstag war's aber noch knapper, da habe ich 0,68 Liter mehr getankt als Kawa überhaupt als Tankvolumen angibt. Ist aber sogar noch angesprungen. Man kann Tanks auch so leer fahren, dass man weiterfahren, aber nicht mehr starten kann... hatte ich im Auto schon. Ansonsten bisher nie liegengeblieben ^^

Deine Erfahrung mit "es passt dann mehr rein" kann auch am Nachsickern liegen.

Dass es nicht überläuft erreicht man dadurch, dass man losfährt, bevor der Sprit sich erwärmt. Nach 200 Meter in der Sonne parken zählt nicht ;)

monacoschorsch

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 643

Registriert: 17. September 2013

Wohnort: Bayern

Motorrad: fzs1000

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 30. Mai 2016, 10:56

...nee, nee, nee!

Erst sollen Männer im Sitzen Pink...
Jetzt auch noch im Sitzen tanken!

Mädels, es reicht! :grin: :grin: :grin:

VG
oldman52


*haha* :grin: :grin: :thumbup:

Seit ich nicht mehr 39 bin, tanke ich gerne im Stehen. Da läuft´s einfach besser und den Gräten bekommt das Strecken auch sehr gut. Ein Liter hin oder her ist mir egal. Ich hatte auch noch nie eine Tankpanne.

@Harti: Im Grunde ist das Tanken manchmal wirklich eine lästige Angelegenheit. Andererseits kann ich mich an etliche Tankstopps in netter Runde erinnern. Manchmal besser als an das, was zwischen den Tankstopps gewesen ist. :rolleyes:

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 190

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 30. Mai 2016, 10:58

Komm schorsch, du bist doch noch, in Gegensatz zu mir, mit Reichweite gesegnet

mobil gesendet

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 379

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 30. Mai 2016, 11:02

@blahwas ... kleines Trotzköpfchen!

... nicht das es hier gerade wie prognostiziert nach Gefühl und Wellenschlag beim Tanken und Reichweite geht! :rolleyes:

@Monaco ... :grin: ... stimmt eindeutig!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harti« (30. Mai 2016, 11:05)


foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 487

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 30. Mai 2016, 11:13

Ich kann nicht teilnehmen. Im Sitzen zu tanken ist nahezu unmöglich bei der F800. Außerdem geht dort definitiv mehr rein wenn man absteigt.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung