Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 187

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Juni 2018, 13:32

Was unterscheidet eine Tagestour von einer flotten Hausrunde?

Hallo,

was unterscheidet für euch die große 500km Tagestour von einer flotten 200km Hausrunde? Ich möchte bei Instagram was mit dem Thema "großes Tagestour" darstellen, aber mir fehlen dafür irgendwie die Ideen.
Was woanders bis jetzt gefallen ist bzw. mir eingefallen ist:

- Regen und Regenkombi
- Rucksackphotos
- als Gruppenführer vor einem Schild "Alle Richtungen stehen"
- Aufbruch: "wir warten auf einen" (zwei Moppeds stehen da, dann eine Lücke mit Fragezeichen drin und dann wieder ein Mopped; alle Fahrer gucken auf die Uhr)
- Textilkombi / Rucksack gefüllt mit Getränken für Unterwegs

VG

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 229

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Juni 2018, 13:43

Mir fällt es schwer, aus deiner Schreibe zu erkennen, was für eine Unterstützung du dir erhoffst.

Gruß - Pendeline

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 139

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juni 2018, 13:45

Bei der Überschrift dachte ich "Oh.. noch ein schönes Klön-Thema".

Aber nun geht's mir wie Pende: 8| 8| 8| 8| 8|
*Lille*

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 12 037

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Juni 2018, 13:59

Ich glaube, er sucht nach Fotoideen. Außer dem Ziel fällt mir da nichts ein. Regenklamotten für eine Tagestour? Wenn das Wetter zu schlecht ist, macht man sie eh nicht sondern verschiebt sie, oder? Außerdem haben die Ideen ja jetzt auch wiederum nichts mit Tagestour, sondern mit Gruppenfahrt zu tun.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Manuel

immer zügig defensiv

  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 187

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Juni 2018, 14:02

ich starte jeweils von zuhause aus.
Ich fahre entweder 200 km oder 500 km pro Tag und komme danach wieder zuhause an. (jeweils Zahlen aus dem Raum gegriffen)
Was mache ich für die 500 km Tour anders als für die 200 km?

- ich packe zb eine Regenkombi ein
- ich studiere den Wetterbericht, auch schon Tage vorher
- ich fette die Kette / fülle den Öler auf
- ich guck aufs Reifenprofil

Und ihr so? Was ist bei Euch anders?

@Coyote: bei mir sind Tagestouren auch meist Gruppenfahrten, müssen aber nicht sein.

Und ja, ich suche nach Fotoideen.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 929

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Juni 2018, 14:12

Naja, für 'ne Hausrunde würde ich üblicherweise kein Gepäck einplanen, kein Navi dranmachen, etc.

Tagestour: Butterbrot nicht vergessen. ;)

Gruß,
T.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 139

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Juni 2018, 14:16

Eine flotte Runde ist bei mir <100km und führt meist nur zu einem Ziel. Der Hin- und Rückweg wird dann über nette Strecken gelegt.
Beispielsweise: "Abendessen im Schwarzwald"


Eine Tagesrunde hat 200-250km. Sie hat meist mehrere Zwischenziele (z.B. Pässe).
Tagestouren in der Form plane ich nur im Urlaub (zwischen 150 und 300km lang) und rufe sie dann nach Lust und Wetterlage auf.


Also zuhause eher flotte Runde (für mehr fehlt mir meist die Motivation), im Urlaub - bei fester Unterkunft ab 2 Nächte - werden Tagestouren gefahren.
*Lille*

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Juni 2018, 15:12

Die flotte Hausrunde macht man doch eher schon mal alleine.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 333

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Juni 2018, 15:14

Bis auf Zeit bei mir kein Unterschied.

Gesendet vom Schmartfon

10

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16:16

Ich finde auch irgendwie, dass es keinen Unterschied macht... Höchstens, dass ich bei weniger Zeit (also bei der Hausrunde) ohne Navi in der Gegend rum fahre. Mittlerweile verzichte ich aber eher auf die Hausrunden, weil ich einfach lieber in eine Gegend fahre, ich nicht schon in und auswendig kenne. Sprich: Ich spare mir den Sprit für die kleine Runde doch lieber für eine große Erkundungstour. Aber ANDERS mach ich da eigentlich nichts.

LG
Jenny

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 561

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16:57

Für mich definiert sich eine Hausrunde über die Kenntnis die ich von der Strecke habe (kein Navi nötig, Kurvenverlauf verinnerlicht, Straßenbeschaffenheit vertraut, Zeitbedarf bekannt). Je weniger davon zutrifft, desto weniger isses ne Hausrunde. Meine Hausrunden benötigen deswegen zT 240km Anfahrt.

Ne Tagestour kann per Definition auch ein Hausrunde sein - sie benennt ja lediglich ein Zeitfenster. In diesem kann man sowohl ne Hausrunde drehen oder etwas anderes fahren.
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 853

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:11

Hausrunde, gerne mal nach Feierabend. Meistens rel. gleich, nichts neues, einfach zum Kopf freikriegen
Tagestour ist hingegen gerne mal mit Navi gefahren und bevorzugt dorthin wo ich noch nicht war

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 139

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:16

Wenn ich so überlege.. habe ich wohl gar keine "Hausrunde" - ich fahre ungerne mehrmals die selbe Strecke, und versuche immer neue Strecken zu finden. :rolleyes:
*Lille*

RollerIngi

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 221

Registriert: 18. März 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750S DCT

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:02

Hausrunde geht bei mir 50 km. Außer Handy und Geldbeutel nehme ich nichts mit.

Tagestour: Getränke. Evtl noch Regenkombi. Das wars dann auch schon.
Operative Hektik ist ein Zeichen von geistiger Windstille.

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 672

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:27

Hausrunde fahr ich auf der Hausstrecke und die liegt vor der Haustür. Die fahre ich spontan und ohne Vorbereitungen.

Eine Tagestour geht weiter als die Hausstrecke und wird geplant.

Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

BiO-HaZaRd

Mo24-Bewohner

  • »BiO-HaZaRd« wurde gesperrt

Beiträge: 1 822

Registriert: 28. Mai 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Fazer 600(2003)

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:07

Tagestour wird geplant, sprich es wird am Samstag Abend genau festgelegt wo man hinfahren wird. Tankrucksack kommt unbedingt mit, meistens werden unterwegs ein paar Photos gemacht, und es dauert den ganzen Tag und ist natürlich deutlich länger deswegen auch nur am WE oder im Urlaub. Die Hausrunde kann man auch nach der Arbeit fahren, man braucht nichts, fährt nicht weit weg, man kann auch die gleiche Strecke mehrmals abfahren, und wenn man die Schnauze voll hat ist man in 30min wieder zuhause. Bei der Hausrunde kann es vorkommen dass man gar keine Pause macht, bei einer schönen Tagestour gehören Pausen, davon mind. eine lange in einem schönen Restaurant mit nettem Happa-Happa dazu.
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo ihr Wissen, ihr Gewissen und ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet" - Generaloberst Ludwig Beck 1938

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 387

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. Juni 2018, 22:06

Meine Hausrunde läßt sich in zwei unterschiedliche "Arten" aufteilen: Kurvenkratzen und/oder Ausflug ins Münsterland

Kurvenkratzen:
Wenn das Wetter (es muss trocken und wenigstens 15 Grad haben) eszulässt und der Verkehr möglichst dünn . . fahre ich ein paar Runden durch das lokale AB-Kreuz. Erst wird die Strecke inspiziert und die Reifen angewärmt, nach einigen Runden kannst dann auch mal flotter durch die Kuven gehen. So läßt sich (relativ gefahrlos) auf den Auf- und Abfahrten eine ordentliche Schräglage bzw. Kurvenspeed üben. Die Kurven kennt man irgendwann auswendig und man kann verschiedene Bremspunkte und Kurvenradien ausprobieren, ohne das man mit Überraschungen rechnen muss. Dabei sind die Rechtskurven klar in der Mehrheit, nur eine Auffahrt hat eine Art Schickane die auch mal links herum geht. Weiterer Vorteiel: Es gibt keine Fußgänger, Radfahrer, Trecke, Ampeln . . und keinen Gegenverkehr.

Ausflug ins Münsterland:
Kleine 120km Runde mit dem Ziel Longinusturm (Kaffee) und auf dem Rückweg evtl noch einen Treff mitnehmen. Die Strecken im Münsterland sind die einzigen die man vom nördl. Ruhrpott noch zeitig erreichen kann. Sind zwar keine fahrerrischen Highlights, aber zum Kopf frei machen reichts. Auf dem Rückweg dann noch eine Runde Kurvenkratzen einbauen . . das ist meine Hausrunde. Außer Geld, Papiere und Handy braucht man dazu nix . . meine DD ist sowieso immer einsatzbereit :rolleyes:

Tagestouren (onroad) beschränken sich bei mir auf eine Tagesfahrt ins Sauerland, für mehr ist einfach keine Zeit. Anfahrt ist schon 90km lang, dann ca 270km und wieder 90km zurück. Die Strecken kenne ich längst auswendig, macht trotzdem immer wieder Spass. Außer Geld und Handy evtl. noch eine kleine Flasche zum Trinken, sonst brauchts nichts weiter. SInd die Wetteraussichten schlecht, fahre ich erst gar nicht los. Nasse Straße und Temp <12Grad machen einfach keinen Spass.

Offroad sieht das völlig anders aus. Da gibt es hier in der Gegend (leider) keine Möglichkeiten für eine Hausrunde. Die Tagestouren sind dann 5-6x im Jahr und sind so um die 200km lang. Anreise nach NL oder BE zwischen 180-250km mit den Möps auf dem Anhänger. Da muss man sich allerdings völlig anders vorbereiten . . . ist eine andere Geschichte und für die meisten hier im Forum eher nicht interessant :rolleyes:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandman« (21. Juni 2018, 22:23)


Clancy

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 69

Registriert: 19. April 2018

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW G 650 GS & Indian Scout

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 22. Juni 2018, 08:05

Es gibt also wirklich Leute, die am AB-Kreuz Runden drehen :) Wir haben das in den Fahrstunden einmal gemacht, um rein zu kommen, bevor es dann auf die Autobahn ging. Nach dem dritten Mal dachte ich, jetzt wird mir dann bald schwindlig.
Aber so wie Du das machst, ist es gar nicht schlecht als Training.

Bei mir ist auch der Unterschied zwischen Hausrunde und Tagestour die Routenlänge. Hausrunde nur ohne Regen, keine längere Pause. Ich fahre öfter eine ca. 100-150 km Abendrunde in den Schwarzwald. Gilt das noch als Hausrunde? Wahrscheinlich. Da halte ich manchmal an und schaue in die Landschaft.

Ein Hauptunterschied bei mir ist noch, dass ich bei Tagestouren nicht alleine fahre. Hat sich einfach so ergeben, ich fahre viel alleine, das ist o.k., aber es macht viel Spaß zu zweit oder in einer kleinen Gruppe.
Und dann habe ich Regensachen und immer was zu trinken dabei.

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 101

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 22. Juni 2018, 09:24

Hausrunde, gerne mal nach Feierabend. Meistens rel. gleich, nichts neues, einfach zum Kopf freikriegen
Tagestour ist hingegen gerne mal mit Navi gefahren und bevorzugt dorthin wo ich noch nicht war

Da steht die Wahrheit :thumbsup: ! Thread kann zu :kiffer: !
Grüsse aus dem Westzipfel

Harry aka schredder66

RollerIngi

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 221

Registriert: 18. März 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750S DCT

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 22. Juni 2018, 14:53

Hausrunde, gerne mal nach Feierabend. Meistens rel. gleich, nichts neues, einfach zum Kopf freikriegen
Tagestour ist hingegen gerne mal mit Navi gefahren und bevorzugt dorthin wo ich noch nicht war

Da steht die Wahrheit :thumbsup: ! Thread kann zu :kiffer: !


Nö ! Ich will schon sehen, was Manuel draus für Fotos macht :grin:
Operative Hektik ist ein Zeichen von geistiger Windstille.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung