Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. Juni 2018, 13:49

---> Kann man sich sparen, wenn man ein Motorrad hat, das auf ebener Strecke notfalls auch im 3. Gang anfährt
Man wundert sich nur beim Anfahren, warum es so zäh geht und man die Kupplung so langsam kommen lassen muss. :grin:

Man kann doch sogar - mit Gefühl - im 4.Gang anfahren. "Bloß nix anmerken lassen". Darf halt nur nicht bergauf gehen. :whistling:

Eigentlich ist die 700 universell super einsetzbar und auch schnell genug, halt eine Versys 650 von BMW, aber sie hat in eben dieses Image - in Deutschland. In Italien und Österreich gibt es auch erfahrenere Piloten darauf, die weniger Gewicht gut finden und auch mal wirklich Schotter fahren.

Wobei die 700er ja in Wirklichkeine eine 800er ist, nur anders abgestimmr (aber mit 800ccm Hubraum) :whistling: Wären die 800er Motoren, in jeglicher Verwendung, nicht so Sch**** übersetzt, wäre es eigentlich eine ideale Größe.

Die kann man abwürgen, quälen, treten, umschmeißen, macht ihr alles nichts aus.

Wie bist denn Du drauf? 8|

... und relativ (!) günstig ist sie auch noch, die F700GS. ^^

Leider nicht wirklich ;( Hatte es mal in Erwägung gezogen, ggf auch für ein Gespann. Aber selbst gebraucht noch sehr "preisstabil".


Übrigens - Behaupte mal in einem GS/BMW Forum, die 700er sei ein Anfänger- oder gar ein Frauenmotorrad. Mörderzetrio! :rofl:
*Lille*

RollerIngi

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 119

Registriert: 18. März 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750S DCT

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 28. Juni 2018, 13:54

Die kann man abwürgen, quälen, treten, umschmeißen, macht ihr alles nichts aus.[/quote]
Wie bist denn Du drauf? 8|


Fahrschüler sind des öfteren so drauf. Die leiden dann mehr als die Maschine :grin:
:moped: always on the bright side of life

Clancy

Mo24-Hobbyist

  • »Clancy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registriert: 19. April 2018

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW G 650 GS & Indian Scout

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 28. Juni 2018, 13:59

Die F 800 GS hatte ich ins Auge gefaßt, aber sie ist mir zu hoch. Bei der F 700 GS brauche ich den niedrigsten Sattel, dann geht es. Tieferlegen mag ich nicht.
Die kann man abwürgen, quälen, treten, umschmeißen, macht ihr alles nichts aus.
So hatte ich nicht vor, mit dem Motorrad umzugehen, aber es ist gut, wenn es das alles aushält. Man weiß ja nie.
Es ist sehr beruhigend, dass auch erfahrenen Fahrern manchmal was Blödes passiert. Andererseits heißt es auch, daß ich wahrscheinlich in vielen Jahren mit viel Erfahrung immer noch dumme Sachen machen werde.

Aber die meisetn sachen sind ja noch vergleichsweise harmlos ohne große Konsequenzen, außer für den Ruf.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 596

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:07

außer für den Ruf.


ist der Ruf erst ruiniert...

Cleany

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 961

Registriert: 26. Oktober 2006

Wohnort: Hessen

Motorrad: Victory Vision

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:12

ist der Ruf erst ruiniert...


Wie heißt es doch so schön: Ist der Ruf erst ruiniert fällt sich´s gänzlich ungeniert. :grin:

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 418

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Juni 2018, 22:04

Fehler auch nachdem ich den FS schon länger hatte ?
Ach nein, wie kommst du denn auf so etwas ?
Ich bin immer perfekt und fehlerfrei gefahren, nachdem ich eine bestimmte Kilometermarke geknackt hatte.
Die war bei einem Ausnahmetalent, wie ich es nun mal bin, natürlich nicht sehr hoch.....
-
-
-
SO, und wenn der Staub sich gelegt hat :
Klar, ich kann mich an ein paar Fehler von mir nur noch zu gut erinnern.
Was ja auch nicht schlcht ist, solange man daraus seine Lehre zieht und sich nicht davon belasten und verunsichern lässt.

Ich bin zum Beispiel mal entschieden zu schnell mit einem Motorrad, das ich gerade zwei Tage hatte, in eine Kurve reingebrettert, die ich nicht kannte.
Dann habe ich sie aber ganz schnell kennengelernt, denn diese Kurve zog sich immer mehr zu.
Ich bin Gott sei Dank nicht auf die Gegenfahrbahn geraten, aber einen gehörigen Schrecken habe ich schon bekommen.
Das war, glaube ich, mein schlimmster Fehler.
-
Dann habe ich ein paar mal im Leerlauf Gas gegeben, das passierte fast immer auf fremden Motorräden oder nach einem Motorradwechsel.
-
Binauch schon ums Motorrad herumgetanzt wie ein Derwisch, weil die Kiste nicht anspringen wollte.
Ein Blick auf den Killschalter hätte mir glatt 20 Minuten gebracht. :rolleyes:
-
Und beim losfahren von der Tanke die Kupplung zu schnell kommen lassen, ihr wisst ja, was dann passiert.
Fahren auf dem Hinterrad hat was für sich.
Und vor lauter Schreck fiel mir auch erst nach einer geraumen Strecke ein,was ich tun muss, um wieder auf beide Räder zu kommen.
Ich muss ausgesehen habe wie ein elender Ewok auf einem der fliegenden Baumstämme.... 8| :grin:
Am nächsten Morgen an der Tanke waren immer noch alle anwesenden Männer total begeistert :
"Mööönsch, du kannst das aber, ist ja toll !"
"Jaaa, aber ich mach das sonst nicht, will ja nicht angeben...." :whistling:

Ich habe sie fast ein Jahr in dem Glauben gelassen.
Dann erst habe ich sie über meine Dummheit aufgeklärt. :)

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 97

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 29. Juni 2018, 09:23

Motor abwürgen, Satz nach vorne: Eiersalat. Zumindest bei Moppeds mit Vorderrad-lastiger Sitzposition und "steilem" Tank vor der Sitzbank. Wie z. B. bei meiner Cagiva Raptor. Ist mir vorgestern wieder passiert, als ich das Tankstellengelänge behände verlassen wollte. Aua.

Wheelie kann ich auch. Unbeabsichtigt. Weil mir der Poppes weh tat, hatte ich mich (auf der Raptor) weiter nach hinten gesetzt - dorthin, wo der Sitz breiter ist. Das war so weit hinten, dass das Vorderrad deutlich entlastet war. Nachdem ich an der Engstelle das Auto hab passieren lassen, bin ich mit viel Drehzahl und knackigem Einkuppeln losgefahren. Alles gut. Bis ich merkte, dass das Vorderrad wieder Strassenkontakt hatte.

Nutzung der Hinterradbremse. Ja, ich weiß, die benutzt eh keiner. Aber ab und zu teste ich deren Funktion. Bewusst und auf freier Strecke. Manchmal auch unbewusst. Rote Ampel, eine Handvoll Autos, Cagiva Raptor, unangepasste Geschwindigkeit. Die Brembos vorne greifen, kein Blockieren. Bermswirkungsverstärkung durch Einsatz der Hinterradbremse. Passt, Blechschaden verhindert. Die ganze Aktion verwirrte mich dennoch, denn meine behelmten Ohren vernahmen während des Bremsvorgangs ein nicht identifizierbares Pfeiffen. Als ich stand, war das Pfeiffen weg. Dafür überholte mich eine Qualmwolke, die verdächtig nach verbranntem Gummi roch. Wie gut, dass mein Helm eine Sonnenblende hat, die man auch zur Anonymisierung nutzen kann.
Grüsse aus dem Westzipfel
Harry aka schredder66

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 655

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 29. Juni 2018, 10:50

Allein im letzten Urlaub, einmal trocken fahren mitten in den Pyrenäen und 2 Tage später mit defekter Batterie liegen bleiben, weil ich die nicht vernünftig befestigt hatte... ^^

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 322

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 29. Juni 2018, 10:59

Morgens am Campingplatz, Motorrad steht im Leerlauf noch auf dem Seitenständer, Motor schon mal gestartet. Bald drauf aufgestiegen und dabei versehentlich auf den Schalthebel gelatscht. Der 1. Gang knallt auch ohne Kupplung rein (ist halt keine BMW), und auf der feuchten Wiese ging dann nicht der Motor aus, sondern das Ding fuhr tatsächlich los, statt abzusterben, mit mir so halb drauf :staun: Ziemliches Gehampel und große Belustigung bei den Hintermännern, aber nicht umgefallen :rofl:

tremor

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 683

Registriert: 13. Juni 2013

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Honda CBR & KTM SMC

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 29. Juni 2018, 11:37

Anfängerfehler :gwbush:

da kann ich auch mit dienen:

- in Urlauben neigt die SMC aufgrund meiner kurzen Beine öfter mal zum umfallen, zum Glück bisher immer nur ohne mich. Dafür ist sie aber robust und kann das ab.
- runterschalten und rannrollen an die Kreuzung, alles frei, und noch im rollen wieder Gas! Es wird laut, aber nicht schneller. Leerlauf erwischt. Blicke der umstehenden sind garantiert.
- letztens extra prollig: ein mir zu langsam anfahrendes Auto gleich von der Kreuzung weg überholt. Damits nicht zu übertrieben laut wird, beim überholen vom Ersten in den Zweiten geschaltet. Leerlauf erwischt und Motorrad auf Höhe vom Autofahrer bis kurz vorm Begrenzer gedreht... Zum Glück ist die Brille verspiegelt :rofl:
"Das, was am lautesten knallt, sind nicht die Bomben. Es sind Mopeds mit Fehlzündungen" -Four Lions-

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 418

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 29. Juni 2018, 12:16

@Blahwas

Bei sowas ist es bestimmt sehr nützlich so lange Beine zu haben wie du sie hast.
DAS hätte ich ja für mein Leben gerne gesehen. ^^

@Tremor

"Extra Prollig" ist immer gut. Geschadet hat dir ja nur, dass du rücksichtsvoll bist und nicht so einen Radau machen wolltest. ^^
Ach ja, das sind die Tage, an denen man den Helm mit dem Visier nach hinten aufsetzen möchte. :rolleyes:
-
-
Ich finde es sehr gut, dass ich nicht alleine dastehen und zugeben muss, so manche Dummheit gemacht zu haben.
Danke schön... :thumbup:

austria bandit

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 60

Registriert: 19. Mai 2013

Wohnort: Österreich

Motorrad: Suzuki GSF Bandit1250 S

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 30. Juni 2018, 19:21

Hi @all !
Letzten Sonntag Nachmittag bei mir in der Tiefgarage:

Will noch eine Runde drehen . Schlüssel angesteckt ,Licht geht an ,aber der Starter macht keinen Mucks , nur Licht wird beim drücken des Startknopfes schwächer.
Nach 3 Versuchen kam mir die glorreiche Idee mal die Batterie zu überprüfen , da die immerhin schon Neun Jährchen auf dem Buckel hatt.
Batterie auch in Ordnung.
So nun an meiner PKW Batterie noch einen Versuch :D ....aber denkste....die Kiste macht auch mit der keinen Mucks ?(

Bis ich nach einer Weile dahinter gekommen bin , Seitenständer und noch der Erste Gang eingelegt :grin: :grin: :grin:

War mir doch ein wenig peinlich , da unser Hausmeister das alles mitverfolgt hatte 8o 8o

Tja Leute ma(n)n lernt nie aus :D
Lg.Reini

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 596

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 30. Juni 2018, 21:33

Mal eine Frage an die Techniker: warum wird das Licht da dunkler?

Zieht da irgendwas doch Strom? Der Seitenständerschalter unterbricht doch eigentlich alles?

Angrist

Mo24-Fan

Beiträge: 473

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 1. Juli 2018, 03:52

Da ich gerade gesterm nacht vom Motorrad Urlaub zurückkomme, ist mir nach 2 Jahren leider das passiert, was mir auch schonmal beim ersten Motorrad passiert ist.

Voll beladen (Topcase und Packrolle vor dem Topcase auf dem Soziusplatz) so das man nicht das Bein drüberschwingen kann, sondern quasi durchsteigen muss.

Dabei am ersten Urlaubstag einmal zu nahe am Motorrad gestanden beim Durchsteigen und das Motorrad schön mit Schwung dadurch aufgerichtet und nach rechts gedrückt noch bevor das rechte Bein dort am Boden war.
Konnte den Fall noch verlangsamen aber Bremshebel ist zu einem Drittel abgeknallt und Spiegel hat ne Schramme.

Zum Glück noch genug Bremshebel vorhanden gewesen das es für dne Rest des Urlaubs noch gereicht hat.

Danach das Motorrad immer von Rechts bestiegen ;)

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 596

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 1. Juli 2018, 12:05

Deswegen nimmt man einen Bremshebel und Werkzeug mit.
Motorrad von rechts von besteigen ist für mich total ungewohnt. Näää.

Kate

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 064

Registriert: 4. Juli 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda CBF 600, Zumo 220

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 1. Juli 2018, 13:37

Langer Tag, große Hitze. Ich kurz vor dem Hitzschlag. Endlich eine Möglichkeit gefunden um Pause zu machen, wo es auch was zu trinken gibt (meins war alle). Auf dem Parkplatz dann mit totaler Schräglage abgestiegen. :smirk:
Beim Absteigen vergessen den Faulenzer auszuklappen. Zum Glück habe ich Crash Pads. Nur der Kupplungshebel musste für 9.95 € ersetzt werden. Ich habe noch mit aller Kraft versucht die Maschine zu halten, aber 220 kg halten sich ab einem bestimmten Winkel einfach nicht mehr. Manohman bin ich erschrocken als ich den Fehler bemerkte. Und zum Glück war jemand dabei, der mir dabei helfen konnte, die Maschine wieder aufzurichten.

Danach habe ich mir dann für den Sommer Mesh Klamotten besorgt und wenns nicht sein muss fahr ich bei großer Hitze nicht mehr.
Musik ist der Soundtrack unseres Lebens.

BiO-HaZaRd

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 534

Registriert: 28. Mai 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Fazer 600(2003)

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 1. Juli 2018, 13:47

Ich habe am Grödnerjoch das Motorrad auf weichem Untergrund abgestellt um ein Bild zu machen, die Maschine fing zu kippen an, ich konnte noch schnell zu ihr fetzen und sie abstützen, aber umgekippt ist sie trotzdem. Hat den Kupplungshebel etwas verbogen, habe sie aber so weiter gefahren und das nie ausgetauscht. Deswegen bete ich jetzt manchmal wenn ich Bilder für die Passknacker mache "Bitte, kipp bloß nicht um" :grin:
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo ihr Wissen, ihr Gewissen und ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet" - Generaloberst Ludwig Beck 1938

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 947

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 1. Juli 2018, 15:36

Für diese Fälle habe ich immer eine kleine Auflagefläche für den Seitenständer dabei. Für alle die die Auflage nicht aufheben können, einfach eine kleine Paketschnur befestigen, das andere Ende am Lenker/Spiegel einhängen, schon kann man es nicht vergessen.

Kate

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 064

Registriert: 4. Juli 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda CBF 600, Zumo 220

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 1. Juli 2018, 15:42

So ein Faulenzerunterdingens hab ich auch. Ebenso mit Schnur dran. ;) Meins ist magentisch, dann dockt er besser an.
Musik ist der Soundtrack unseres Lebens.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 792

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 2. Juli 2018, 07:33

Nach jedem FT, Campingurlaub, sonstwas nehme ich mir vor, so ein Ding zu basteln. Und jetzt ratet mal, was ich noch nicht besitze. :rolleyes:

Motorrad von rechts von besteigen ist für mich total ungewohnt. Näää.

Ich stelle mein Motorrad in der Garage an der linken Wand ab. Von daher "übe" ich da regelmäßig. Wird aber nicht weniger komisch. :durchgeknallt:

Gruß,
T.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung