Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Clancy

Mo24-Hobbyist

  • »Clancy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Registriert: 19. April 2018

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW G 650 GS & Indian Scout

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juni 2018, 09:40

Kennt Ihr das auch: Anfängerfehler und anderes dummes Zeug, auch nach längerer Fahrpraxis

Ich hoffe, es gibt nicht schon zu viele Threads, die das behandeln, und Ihr jetzt gelangweilt abwinkt.

Nach 3 Jahren Fahrpraxis zähle ich mich zwar nicht mehr zu den Anfängern, aber ich werde regelmäßig daran erinnert, daß ich es halt doch noch lange nicht kann. Das sind so die Dinge, die mir immer noch ab und zu passieren: :wacko:
1. Auf die rote Ampel zufahren, runter schalten, runter schalten. Noch während ich rolle, wird sie grün, ich will losfahren, geht nicht. Oh, grünes N. Also schnell in einen Gang schalten, bevor es jemand merkt.
2. Im Leerlauf Gas geben, z.B. beim Rangieren.
3. Das passiert mir meistens nur bei fremden Motorrädern: Seitenständer ausgeklappt lassen. Springt ja gar nicht an. Mein Lebensgefährte steht schon grinsend daneben und meint nur: "Anfängerfehler". Dann komme ich immerhin sofort drauf.
4. Motor ausmachen ohne die Kupplung zu ziehen. Gibt ein nettes Hopserle.

5. Vor der Kurve vom 3. in den 2. Gang schalten wollen. Dummerweise war ich schon im 2. Gang. Ich habe schon Geschichten gehört, was alles Schlimmes passiert, wenn man zu schnell ist für den 1. Gang und runterschaltet. Dann bin ich wohl nicht zu schnell, außer Aufheulen des Motors ist noch nichts passiert.
6. Motor abwürgen beim Losfahren. Ist mir gestern an der Ampel passiert. Daß es peinlich ist, stört mich weniger als die Sorge, daß das Auto hinter mir nicht aufpaßt und mir hinten rein fährt.

Bobs

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 549

Registriert: 26. Juli 2012

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW S1000R

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juni 2018, 09:56

gegen 5.) hilft ne anti-hopping-kupplung. aber selbst ohne passiert eigentlich nix, im schlimmsten fall blockiert halt das hinterrad, was ja nicht schlimm ist.

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 3 767

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:11

Fehler? Von mir? Pffff, die Liste wird aber lang....

1. Auf die rote Ampel zufahren, runter schalten, runter schalten. Noch während ich rolle, wird sie grün, ich will losfahren, geht nicht. Oh, grünes N. Also schnell in einen Gang schalten, bevor es jemand merkt.
2. Im Leerlauf Gas geben, z.B. beim Rangieren.
3. Das passiert mir meistens nur bei fremden Motorrädern: Seitenständer ausgeklappt lassen. Springt ja gar nicht an. Mein Lebensgefährte steht schon grinsend daneben und meint nur: "Anfängerfehler". Dann komme ich immerhin sofort drauf.
4. Motor ausmachen ohne die Kupplung zu ziehen. Gibt ein nettes Hopserle.

5. Vor der Kurve vom 3. in den 2. Gang schalten wollen. Dummerweise war ich schon im 2. Gang. Ich habe schon Geschichten gehört, was alles Schlimmes passiert, wenn man zu schnell ist für den 1. Gang und runterschaltet. Dann bin ich wohl nicht zu schnell, außer Aufheulen des Motors ist noch nichts passiert.
6. Motor abwürgen beim Losfahren. Ist mir gestern an der Ampel passiert. Daß es peinlich ist, stört mich weniger als die Sorge, daß das Auto hinter mir nicht aufpaßt und mir hinten rein fährt.
7. Motorrad umwerfen durch alle denkbar blöden Unkonzentriertheiten, wie z.B, Seitenständer nicht vollständig ausgeklappt oder Seitenständer versinkt in der aufgeweichten Wiese.
8. Motorrad verfluchen, weil die scheiß Kiste nicht anspringt, bis man irgendwann mal merkt, dass der Killschalter....
9. An der Ampel an zig Autos vorbeifahren und dann im 3. Gang die Kiste bei grün abwürgen
....
VG
Michael

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 138

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:20

9. An der Ampel an zig Autos vorbeifahren und dann im 3. Gang die Kiste bei grün abwürgen

:thumbsup: Das hab ich noch nicht geschafft.

Allgemein bin ich schon seit längerem recht gut unterwegs. :rolleyes:

Im letzten Jahr vor allem die Versys mal abgewürgt, weil sie keine Automatik hat und ich vergessen habe, die Kupplung zu ziehen. Oder beim Anfahren im 4.Gang war.

Und bei der NC zu schwungvoll beim Rangieren mit dem Gas gearbeitet, so daß sie mal spontan vorgehüpft ist. Aber auch ohne Folgen.


Letzter Umfaller: Ich fahre los und will um das vermeintlich parkende Gespann drumherum weiterfahren. In dem Moment kam meinem Mann die Idee, er könnte spontan eine Zentraldrehung machen, ohne Blinken, Schulterblick oder ähnlichem Schnick-Schnack.
Durch eine Vollbremsung, um die Kollision zu vermeiden, die NC abgelegt.

War das denn nun mein Fehler oder seiner! 8|
*Lille*

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 061

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki V-Strom 1000

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:51

5. Vor der Kurve vom 3. in den 2. Gang schalten wollen. Dummerweise war ich schon im 2. Gang. Ich habe schon Geschichten gehört, was alles Schlimmes passiert, wenn man zu schnell ist für den 1. Gang und runterschaltet.
Genau So hab ich mein erstes Motorrad mal in der Applauskurve im Grünstreifen geparkt (aufrecht, ich saß noch drauf, kein Kontakt, aber Straße zu Ende und peinlich ohne Ende)

7. Motorrad umwerfen durch alle denkbar blöden Unkonzentriertheiten, wie z.B, Seitenständer nicht vollständig ausgeklappt oder Seitenständer versinkt in der aufgeweichten Wiese.
8. Motorrad verfluchen, weil die scheiß Kiste nicht anspringt, bis man irgendwann mal merkt, dass der Killschalter....
9. An der Ampel an zig Autos vorbeifahren und dann im 3. Gang die Kiste bei grün abwürgen
Das kommt mir alles irgendwie bekannt vor :whistling: Wobei: Anfahren im Dritten ist doch kein Problem, hört sich halt komisch an und ist langsamer als sonst, aber abwürgen war bis jetzt noch nicht drin :)
Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 138

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:02

Genau So hab ich mein erstes Motorrad mal in der Applauskurve im Grünstreifen geparkt (aufrecht, ich saß noch drauf, kein Kontakt, aber Straße zu Ende und peinlich ohne Ende)

Gab es wenigstens Standing Ovation dafür? Bei dem Einsatz! :whistling:
*Lille*

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 513

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:08

Mietmotorräder von BMW würge ich an jeder zweiten Ampel ab. Scheisslanger erster Gang unternehmensweit, wer denkt sich sowas aus, selbst bei der F700GS, DEM deutschen Norm-Anfänger- und Fahrschulmotorrad? X(

2->1 statt 2->1 ist eingangs von Kehren haarig, wenn man sportlich unterwegs ist, besonders wenn's gerade noch reichlich schräg aus der Kurve zuvor ist. Dagegen hilft zum Glück Ganganzeige. Oder schneller fahren ;)

10. In Bergen "nur mal kurz" los gefahren, darum keine Regensachen dabei, und dann doch noch 'ne größere Runde gefahren. Ergebnis siehe letzter Reisebericht: Hose voll :shocked:

Clancy

Mo24-Hobbyist

  • »Clancy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Registriert: 19. April 2018

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW G 650 GS & Indian Scout

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:23

gegen 5.) hilft ne anti-hopping-kupplung. aber selbst ohne passiert eigentlich nix, im schlimmsten fall blockiert halt das hinterrad, was ja nicht schlimm ist.
So, jetzt weiß ich auch, wofür das lustige Anti-Hopping ist, von dem ich schon gelesen habe. :)
Mietmotorräder von BMW würge ich an jeder zweiten Ampel ab. Scheisslanger erster Gang unternehmensweit, wer denkt sich sowas aus, selbst bei der F700GS, DEM deutschen Norm-Anfänger- und Fahrschulmotorrad?

Die F700GS ist ein Anfängermotorrad? Ich überlege gerade, meine G650GS Anfängermaschine gegen was richtig Schnelles einzutauschen :shocked:

Cleany

Der mit dem Raumschiff

Beiträge: 1 970

Registriert: 26. Oktober 2006

Wohnort: Hessen

Motorrad: Victory Vision

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:36


Die F700GS ist ein Anfängermotorrad? Ich überlege gerade, meine G650GS Anfängermaschine gegen was richtig Schnelles einzutauschen

Was richtig schnelles? Jetzt sag bloß die Scout ist nicht schnell...
Wenn du da mal richtig am Gasgriff drehst und das Drehzahlband ausnutzt kuckt sich doch der ein oder andere um, was ihn da versägt hat. :grin:

BiO-HaZaRd

Mo24-Bewohner

  • »BiO-HaZaRd« wurde gesperrt

Beiträge: 1 822

Registriert: 28. Mai 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Fazer 600(2003)

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:41

Ich tanke auch nach über 20 Jahren immer noch zu spät so dass ich andauernd Stress mit der Suche nach Tankstellen habe. Das nervt mich selbst ziemlich, wird sich aber wohl nie ändern. Bin auch schon 2 mal liegen geblieben :(
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo ihr Wissen, ihr Gewissen und ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet" - Generaloberst Ludwig Beck 1938

Cleany

Der mit dem Raumschiff

Beiträge: 1 970

Registriert: 26. Oktober 2006

Wohnort: Hessen

Motorrad: Victory Vision

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:53

Zum eigentlichen Thema Anfängerfehler nach langer Fahrpraxis:

Abwürgen im 2. oder 3. Gang nach einem Stopp am Straßenrand, den man sich kurzfristig überlegt hat, weil gerade eine Gelegenheit dazu war(z.B. Einmündung).
---> Kann man sich sparen, wenn man ein Motorrad hat, das auf ebener Strecke notfalls auch im 3. Gang anfährt
Man wundert sich nur beim Anfahren, warum es so zäh geht und man die Kupplung so langsam kommen lassen muss. :grin:

Wenden und dabei die Maschine abwürgen oder fast abwürgen weil im 2. Gang angefahren wurde kommt auch hin und wieder mal vor. ;)

Beim Herunterschalten im Leerlauf landen kann auch hin und wieder passieren, zumal selbst der Leelauf immer wieder ein deutliches Klonk nach oben meldet.

Clancy

Mo24-Hobbyist

  • »Clancy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Registriert: 19. April 2018

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW G 650 GS & Indian Scout

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:56

Was richtig schnelles? Jetzt sag bloß die Scout ist nicht schnell...

Doch, die Scout ist richtig schnell. Ich nutze die ganzen PS gar nicht aus.
Interessanterweise gibt es in der Bedienungsanleitung Hinweise, bei welcher Drehzahl man am besten hochschaltet. Ich habe die Zahlen jetzt nicht im Kopf, meine aber, es ist immer um die 3000. Bei 3500 werde ich daher immer nervös, dass ich jetzt die schöne Scout zerstöre.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 187

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:59

Anfahren im dritten an der Ampel passiert mir auch öfters mal, mit der genau der Wunderung warum das so langsam losgeht.
Seitenständer kenne ich auch.
Runterschalten in den ersten ist mir auch schon passiert.
Ich vergesse häufiger auf anderen Maschinen die Spiegel oder Hebel einzustellen und versuche mich dann während der Fahrt daran.
Ansonsten Motorrad abwürgen beim losfahren mit eingeschlagenen Lenker...

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 11 737

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Juni 2018, 12:43

Hastiges Anhalten aus einer Kurve heraus (in eine Parklücke hinein) mit der Vorderradbremse. :rolleyes:
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 101

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Juni 2018, 12:47

Beim Herunterschalten im Leerlauf landen kann auch hin und wieder passieren, zumal selbst der Leelauf immer wieder ein deutliches Klonk nach oben meldet.



Gut ist auch, normal im 1. Gang anzufahren, Kupplung ziehen, mit dem linken Fuß den Hebel nach oben kicken... und mit fünfstelliger Drehzahl und ohne Vortrieb dahinrollen. Und bevor es jemand bemerkt, schnell und hart und mit viel Getöse den 2. Gang reinhämmern. Autsch!
Grüsse aus dem Westzipfel

Harry aka schredder66

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 101

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 28. Juni 2018, 12:49

Interessanterweise gibt es in der Bedienungsanleitung Hinweise, bei welcher Drehzahl man am besten hochschaltet. Ich habe die Zahlen jetzt nicht im Kopf, meine aber, es ist immer um die 3000. Bei 3500 werde ich daher immer nervös, dass ich jetzt die schöne Scout zerstöre.



Oh mein Gott, der Motor brummt und vibriert! Er muss kaputt sein!

:kiffer:
Grüsse aus dem Westzipfel

Harry aka schredder66

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 853

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Juni 2018, 12:58

Beim Herunterschalten im Leerlauf landen kann auch hin und wieder passieren, zumal selbst der Leelauf immer wieder ein deutliches Klonk nach oben meldet.



Gut ist auch, normal im 1. Gang anzufahren, Kupplung ziehen, mit dem linken Fuß den Hebel nach oben kicken... und mit fünfstelliger Drehzahl und ohne Vortrieb dahinrollen. Und bevor es jemand bemerkt, schnell und hart und mit viel Getöse den 2. Gang reinhämmern. Autsch!


Das kenne ich gut :)

Ansonsten wurde hier auch schon ziemlich gut beschrieben, was während des Fahrens passieren kann.
Umfaller aus jeglicher Position sind mir mit meiner ersten Bandit durchaus passiert.

Auch gut: Vorwärts den Hang runter parken und dann schauen, dass man Leute findet mit dem man(n) den nicht vorhandenen Rückwärtsgang kompensiert.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 513

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. Juni 2018, 12:59

Zitat

Die F700GS ist ein Anfängermotorrad? Ich überlege gerade, meine G650GS Anfängermaschine gegen was richtig Schnelles einzutauschen

Sie ist das deutsche Anfängermotorrad ;) Erfahrene Fahrer brauchen mindestens 1000 ccm, um Tempo 80 fahren zu können. Eigentlich ist die 700 universell super einsetzbar und auch schnell genug, halt eine Versys 650 von BMW, aber sie hat in eben dieses Image - in Deutschland. In Italien und Österreich gibt es auch erfahrenere Piloten darauf, die weniger Gewicht gut finden und auch mal wirklich Schotter fahren.

RollerIngi

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 221

Registriert: 18. März 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750S DCT

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Juni 2018, 13:17

Zitat

Die F700GS ist ein Anfängermotorrad? Ich überlege gerade, meine G650GS Anfängermaschine gegen was richtig Schnelles einzutauschen

Sie ist das deutsche Anfängermotorrad ;) Erfahrene Fahrer brauchen mindestens 1000 ccm, um Tempo 80 fahren zu können. Eigentlich ist die 700 universell super einsetzbar und auch schnell genug, halt eine Versys 650 von BMW, aber sie hat in eben dieses Image - in Deutschland. In Italien und Österreich gibt es auch erfahrenere Piloten darauf, die weniger Gewicht gut finden und auch mal wirklich Schotter fahren.


Die ist eben total gutmütig, daher die Verwendung in Fahrschulen. Die kann man abwürgen, quälen, treten, umschmeißen, macht ihr alles nichts aus.
So gesehen eigentlich ein Qualitätsmerkmal.
Operative Hektik ist ein Zeichen von geistiger Windstille.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 929

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Juni 2018, 13:17

... und relativ (!) günstig ist sie auch noch, die F700GS. ^^

Bergab mit vollbeladenem Mopped in der Sackgasse parken. :pinch:

Gruß,
Thomas

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung