Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:42

Ummeldung nach Umzug in andere Stadt - PKW + Motorrad

Hallo,

da es mein erster Umzug in eine andere Stadt wird habe ich zwei Fragen bezüglich der Notwendigkeit der Ummeldung und des passenden Zeitpunkts. Nicht ganz StVO aber auch "Recht". :wub:

Ich ziehe im Januar in eine andere Stadt, wobei der Mietvertrag ab dem 01.01.2018 läuft, ich im Januar aber noch in der vorherigen Stadt arbeite und dort weiter wohnen bleibe.
Wirklich einziehen, also faktisch in der neuen Stadt wohnen werde ich vermutlich ab dem 27.01.2018. Wann melde ich mich nun um? Im Internet steht, nach dem "tatsächlichen" Ereignis, das bedeutet dann erst nach dem 27.01.2018 oder?

Und die zweiter Frage: Meine Fahrzeuge. Das Auto wird im laufe des Februars verkauft, das Motorrad behalte ich. Zum Termin der Ummeldung kann ich dann das Motorrad direkt mit ummelden, bei meinem Auto habe ich aber den Fahrzeugbrief nicht. Ist es da überhaupt notwendig das Auto noch umzumelden, wenn ich es im Februar ohnehin verkaufe? Und wann melde ich das der Versicherung? Nachdem ich die Fahrzeuge umgemeldet habe oder vorher?

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 359

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:55

Du meldest dich nach deinem Umzug um.
Die Stadt interessiert nicht die Bohne wann du wo welche Wohnung mietest.

Bzgl Ummeldung Auto: ich glaube du musst das in Düsseldorf auf getrennten Ämtern machen, aber das frage bitte nach. In Wuppertal kannst du dich im Bürgerbüro ummelden, fürs Auto musst du aufs Straßenverkehrsamt. Hier bitte Termine und Vorlaufzeiten beachten, die sind teilweise echt extrem. In Wuppertal darfste auf Straßenverkehrsamt nur noch mit Termin oder du kommst morgens um sieben und wartest du den ganzen Tag bis frei ist.

Das Auto würde ich nicht mit ummelden.
Versicherung nach der Ummeldung. Oder ich meine das geht auch vorher und du kannst ein Datum angeben ab wann du umziehst. Guck doch hier am Besten mal nach.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 669

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 11:04

Das Auto würde ich auch nicht mehr ummelden. Es heißt zwar "unverzüglich - aber Du benutzt es am neuen Wohnort eh nicht mehr groß. Oder?

Beim Motorrad kannst Du überlegen, ob Du Dein bisheriges Kennzeichen behalten willst. Das ist seit letztem Jahr auch möglich. Das heißt, Du meldest es beim Straßenverkehrsamt um, behältst aber das gleiche Kennzeichen. Wenn Du dann später wieder zurück ziehst, brauchst Du nicht nochmal ein neues Kennzeichen.

Ummeldung ist auch deswegen wichtig, daß die Versicherung Deinen neuen Wohnort hat - denn dann ändert sich ggf etwas an der Regionalklasse und ggf dadurch auch der Versicherungsbeitrag.

Aber auf alle Fälle: Erst Dich ummelden, dann das Fahrzeug. ^^ Weil Du den Ausweis vorlegen musst, und der die neue Adresse braucht.



Die Fahrzeuge laufen auf Dich? Nicht auf Deine Eltern angemeldet? :rolleyes:
*Lille*

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 11:14

Das ist das komplizierte^^ das Motorrad läuft 100% auf mich, Versicherungsnehmer, Halter und Besitzer bin ich.

Beim Auto bin ich der Halter, mein Vater der Versicherungsnehmer und die Bank der Besitzer...
Das Motorrad kann ich in Ddorf quasi im selben Termin im Bürgerbüro mit ummelden. Das werde ich dann nach dem 26.01. machen.
Das Auto dann nicht nochmal ummelden, danke. Dieses ganze "Denk daran, daran und daran" Geschwirr in meinem Kopf macht mich wahnsinnig :cursing:

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 323

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: GPZ 500 A, DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 17:15

Ummeldung: bürgerbüro/bürgeramt. Glück hat, wer das im lokalen Rathaus machen kann. Die Ummeldung muss in 7 Tagen nachdem du deinen “lebensmittelpunkt“ verlegt hast erfolgen. Du kannst dich als theoretisch auch einfach mit Zweitwohnsitz in die neue Wohnung melden, dabei entfällt auch der KFZ Teil, da die immer am Hauptwohnsitz zu melden sind. ACHTUNG: ggf wird bei dir dann Zweitwohnsitzsteuer fällig.

Kfz ummeldung: Zeitnah auf der Zulassungsbehörde. Dafür brauchst du aber den Perso mit der neuen Adresse. Zeitnah kann auch mal ne Woche oder zwei später sein. In der Regel interessiert das niemanden.

Ich würd das ganze machen, nachdem du das Auto abgestoßen hast. Denk dran, Kennzeichen dürfen mittlerweile deutschlandweit mitgenommen werden.

Edit: für die unmeldung der Fahrzeuge brauchst du auch eine neue EVB und, falls es sich mal wieder geändert hat ein neues SEPA Mandat für die Steuer. Den letzten TÜV Bericht und den Schein nicht vergessen. Der Brief interessiert nur beim Wechsel des Eigentümers, sprich Verkauf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Standard94« (21. Dezember 2017, 17:17)


Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 17:29

Auf der Internetseite des Meldeamtes steht, dass ich das Fahrzeug auch im Bürgerbüro ummelden kann, d.h. ich kann das doch direkt dann bei der Ummeldung mitmachen. Dann muss ich keinen extra Tag Urlaub nehmen, bzw. das würde ich dann am 29.01.-31.01. machen, weil ich da noch Urlaub habe und nicht direkt mit einem Tag Urlaub die nächste Tätigkeit anfangen.

https://www.duesseldorf.de/buergerservic…uesseldorf.html

Aber bezüglich SEPA...muss ich dann am besten VORHER auch noch mein Bankkonto ummelden... Wie soll ich das alles schaffen in 3 Tagen Urlaub :sostupid:

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 323

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: GPZ 500 A, DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 17:55

Bank ist nicht so wichtig, hab ich erst Mitte November gemacht.

SEPA: bei der Ummeldung jetzt brauchten sie keins mehr, das Jahr davor schon

Gin

Mo24-Fan

Beiträge: 292

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19:07

Huhu,

hab den Mist jetzt zwei mal durch dieses Jahr.
Du brauchst als erstes ne Wohnungsgeberbescheinigung. Die kannst du dir online ausdrucken. Einfach mal googeln. Und dann vom Vermieter unterschreiben lassen.

Brauchst du nicht mittlerweile überall einen Termin bei den Bürgerämtern?
Einfach so hingehen und fertig was bei mir nirgends mehr.
Den Termin solltest du relativ zeitnah machen. 14 Tage schreibt der Gesetzgeber vor.
Ist aber oft nicht möglich, weil keine Termine frei sind oder der Vermieter nicht so schnell ist.

Von dem Rest hab ich keine Ahnung. :angel:

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 882

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19:51

Bezüglich KFZ-Ummeldung und Kennzeichen mitnehmen, ich hab das erst 2015 gemacht. Die Kennzeichen mitnehmen und nur die neue Adresse eintragen lassen, kostete mich nur 14 EURO pro KFZ. Ansonsten wäre das mit neuen Kennzeichen wesentlich teurer geworden.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 359

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20:50

Ich glaube ich brauchte beim letzten Umzug vor zwei Jahren keine Bescheinigung dass ich da wohne. Einfach ummelden und fertig.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 882

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:16

Bescheinigung oder PA, anders kriegst Du hier in Bayern IMO kein KFZ an- oder umgemeldet.

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 323

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: GPZ 500 A, DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:32

Wohngeberbescheid habe ich vergessen. Den braucht es seit 2017 meine ich wieder. sicher das es 14 Tage sind? Hatte 7 im Kopf, weiß es aber auch nicht mehr. Interessiert eh keine Sau, weiß dir mal nach dass du seit Datum X dauerhaft in der neuen Wohnung wohnst

Termin ist immer sehr zu empfehlen, während die Ticketzieher in Miesbach über 1h warten mussten, waren wir in 10 min dran.
KFZ Umzug kostet 17,60€ in Bayern unabhänig ob Auto oder Motorrad.

Sunny Manuel, nicht zwei Sachen durcheinander schmeißen. Den Wohngeberbescheid braucht man um den Wohnsitz zu verlegen, dass aber auch erst seit diesem Jahr. Letztes Jahr nach Saucherlach hab ichs nicht gebraucht. Zur Ummeldung des KFZ brauchst du den Hauptwohnsitz dort, sprich Perso mit der neuen Adresse. Den Aufkleber drauf machen lassen ist aber nun auch kein AUfwand

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Standard94« (21. Dezember 2017, 21:35)


Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 359

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:53

Ja stimmt. Ok, bei mir war es 2015 und anderes Bundesland.

Und für Fahrzeuge ummelden brauchste sowieso den Perso.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 22:07

Hab das alles von der Homepage. Zum ummelden brauche ich die Wohnungsgeberbescheinigung. Wird spannend ob der Makler an der Übergabe am 28. auch diese ausstellen kann oder ob ich der Wohngesellschaft hinterher rennen darf.
Wenn ich das habe melde ich mich NACH meinem Umzug (also letzte Januar Woche) beim Bürgeramt (Terminvergabe 15 Tage im Vorraus, ich werde jeden Tag reinschauen, damit ich einen kriege) und melde MICH und direkt auch das Motorrad um. Dafür brauch ich dann noch Brief- und Schein.

Morgen habe ich einen Termin wegen dem Umzugsservice von der Sparkasse...ich lass mich da beraten. Eventuell verschiebe ich das aber auch auf später.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 882

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 22:12

In Bezug auf Wartezeit lob ich mir die Zulassungsstelle WOR, selten länger als 10 Min. gewartet. Meistens sind mehr MA als Kunden da. :)

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 359

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 23:08

Ja die haben noch Geld da.... Wohn mal nicht in Wuppertal, Wartezeit drei Wochen auf nen ordentlichen Termin.

@Martin: zur Not rennste mit dem Mietvertrag da hin. Irgendein Wisch der besagt dass du da wohnst.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 721

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 22. Dezember 2017, 09:47

Bei der Wohnungsgeberbestätigung ist der Vermieter in der Bringschuld. Wenn Du keine kriegst, kann es für den Vermieter wohl teuer werden.

Gruß,
Thomas

Gin

Mo24-Fan

Beiträge: 292

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 22. Dezember 2017, 14:24

So weit ich weiß braucht man gar nicht mehr in Bürgeramt antanzen ohne Termin.
Hier in Hannover und in Hamburg wurde man achtkantig wieder rausgeworfen.

Mutmaßlich würde ich behaupten, der Makler ist gar nicht berechtigt dir sowas auszustellen ohne vorheriges Einverständnis des Vermieters selbst.
Aber eigentlich arbeiten Genossenschaften relativ schnell bei sowas.

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 122

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 22. Dezember 2017, 15:37

Ich bin immerwieder froh ewas Ländlicher zu wohnen

:grin:
Aber eigentlich arbeiten Genossenschaften relativ schnell bei sowas.

Und wie sieht das Privat aus ?
Bei mir hat der Mietvertrag gereicht ( wo ist da der Unterschied ) Mietvertrag und dann noch eine Wohnungsgeberbestätigung ? wer hat sich denn sowas beklopptes einfallen lassen ? Und Wartezeiten hat man hier höchsten 5 min, weil der bearbeiter gerade vor Langeweile Kaffee trinkt :grin:

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 882

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 22. Dezember 2017, 18:37

Lt. https://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/032974919541 > Beschreibung aufklappen, reicht der Makler als Beauftragter des Vermieters wohl aus, die Bescheinigung auszustellen.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung