Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. Mai 2013, 21:47

Motorschutzbügel an Yamaha schrauben. Welche Anzugsmomente?

Habe heute einen Motorschutzbügel für meine XT660Z von Hepco & Becker bestellt.

Hier steht wie´s geht.
http://www.outdoorfieber-shop.de/artikel…502405_0001.pdf

Hoffentlich schaffe ich das als vollkommener Schrauberlaie.Immerhin bin ich im Besitz zweier Drehmomentschlüssel. Jetzt mach´
ich mir natürlich Gedanken über die Anzugsmomente. Wo finde ich die?

Es geht um zwei Schrauben M10x100 und M10x75 am Motorschutz, eine M10x100 der unteren Motoraufhängung, zwei M8x20 unterhalb des Kühlers.
In der Montageanleitung steht nur "Anzugsmomente des Motorradherstellers beachten!"

Froi mich über Zahlen und Fakten!

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 859

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Mai 2013, 09:40

Im Fahrerhandbuch müsste eine Tabelle sein, welche Schraubengrößen allgemein mit welchem Drehmoment angezogen werden. Das sind reine Tabellenwerte, die es auch im Internet gibt. Für bestimmte einzelne Schraubverbindungen an deinem Motorrad sind spezielle Drehmoment angegeben, die von den Tabellenwerten abweichen, z.B. wegen Alu oder Feingewinden.

ASUS

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 128

Registriert: 7. April 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro 750

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Mai 2013, 22:04

Schöne Tabelle die einem Laien aber kaum helfen können...

Standard sind 8.8 Schrauben es beschreibt die Festigkeit der Schrauben...
Ich gehe davon aus das du 8.8 Schrauben hast es Steht auf dem Kopf der Schraube in aller Regel drauf.

Schade das die Tabelle nicht noch mit geschmierten Schrauben oder trockenen Schrauben gibt.

In deinem Fall heißt das:

M8 25Nm
M10 49Nm

Die Werte sind Standard ein wenig Fett ans Gewinde kann nicht schaden.

Einkleben würde ich diese Schrauben nicht!

Gruß Stefan

4

Donnerstag, 16. Mai 2013, 22:30

Danke! Ein Wert, ein Wert! Das erste was mir bei der Tabelle ausgefallen ist, war genau die Frage. Woher soll ich wissen, wie fest die Schrauben sind.

Der Bügel ist im Versand. Werde mir die Schrauben mal genau anschauen.
Eigentlich hatte ich geplant, etwas Loctite auf die Schrauben zu schmieren.
Der Einzylinder vibriert hält schon ganz schön...
Warum Fett? Geht auch bissl WD 40? Und warum Fett?

Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 089

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. Mai 2013, 09:40

Bevor du die Schrauben einklebst, solltest du schauen, ob mit dem Bügel Teile abgedeckt werden, an die man mal ran muss.
Bei meiner Fazer muss der Bügel (Original Yamaha) gelöst oder abgenommen werden, wenn man den Ölfilter tauschen will... :rolleyes:
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

Fischi

denktjetztansich

Beiträge: 18 386

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. Mai 2013, 12:22

Warum Fett? Geht auch bissl WD 40? Und warum Fett?


Um das ideale Drehmoment übertragen zu können sollten die Gewinde geschmiert sein und nicht durch ihre Reibung Anzugsmomente vernichten. Noch idealer als Fett ist Graphit als Pulver oder Paste, hat man für die Bremse eigentlich sowieso daheim.
Kupferpaste aber auf keinen Fall -> elektrochemische Spannungsreihe! (Das Alu vom Block steht da nicht so drauf)

Alternativ Motoröl vom Peilstab ;) oder Keramikpaste von der Bremse...WD40 ist etwas sehr dünnflüssig, geht auch aber nicht wirklich gut.

Dreist ist die Aussage von H&B "Anzugsmomente des Herstellers beachten"....ich hätte jetzt vermutet dass eben jener auch H&B ist 8o
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

ASUS

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 128

Registriert: 7. April 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro 750

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Mai 2013, 19:12

Danke! Ein Wert, ein Wert! Das erste was mir bei der Tabelle ausgefallen ist, war genau die Frage. Woher soll ich wissen, wie fest die Schrauben sind.

Der Bügel ist im Versand. Werde mir die Schrauben mal genau anschauen.
Eigentlich hatte ich geplant, etwas Loctite auf die Schrauben zu schmieren.
Der Einzylinder vibriert hält schon ganz schön...
Warum Fett? Geht auch bissl WD 40? Und warum Fett?

Wenn du die Schrauben unbedingt einkleben möchtest dann überlege dir welchen Loctite du nimmst :grin:

Ich benutze berufliche welche, bei falscher Wahl und doch mal lösen müssen wirst du keinen Spaß haben.

Mal ein Tipp für alle wer Probleme mit Schrauben zum Lösen hat sollte mal überlegen ob sie eingeklebt sein könnten....

Wenn dies der Fall sein könnte hilft ein wenig Wärme aus einer Heißluftpistole Wunder, bevor die Schraube abgerissen wird.


Die Erläuterung für das Fett habe ich leider vergessen... :cursing: tut mir Leid....

Ideal ist sicher Graphit macht aber so schwarze Finger, bei so kleinen Schrauben reicht meiner Meinung nach auch einfaches Montagefett.
Wenn die Schrauben öfter mal raus müssen ist dies etwas angenehmer...

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung