Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gin

Mo24-Kultanhänger

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. Juli 2018, 21:47

Rumpeln und hin und wieder kein Anzug

Huhu,

da ich ja noch gar keine Vergleichswerte habe, wäre ich um Rat dankbar.
Ich kenne nur die Geräusche der beiden Fahrschulmaschinen - Er6n. Die hatten sowas irgendwie nie von sich gegeben.

Meine Er6f gibt nach ca 5/10 km im zweiten Gang gerne mal ein blechernes, fast hölzernes Gerümpel von sich. Das kommt gerne mal bei Drehzahlen unter 3000 vor. Ich kann so gar nicht einschätzen ob das wohl normal ist.
Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass sie jetzt zwei mal irgendwie trotz des zweiten Ganges kaum aus den Puschen kam. Ich wollte von gut 30 km/h beschleunigen. Irgendwie kam kaum Druck.

Sie ist jetzt bei gut 34.000km, falls die Info nützlich ist.
Oder ist das dieses sogenannte "Klappersaki" Ding? ?( Angeblich, laut meinen Recherchen, die Primärkette oder auch Kupplungskorb wurden genannt.

sir lonn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 485

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. Juli 2018, 22:17

ich hatte das damals mal bei meiner zzr 600. die beschleunigte auch nicht mehr. da waren es die zündkerzenstecker.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 671

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Juli 2018, 13:14

Angeblich, laut meinen Recherchen, die Primärkette oder auch Kupplungskorb wurden genannt.


Primärkette und die Kupplung können irgendwann mal Geräusche machen, aber das da plötzlich die Leistung weg ist . . . OK wenn die Reibscheiben der Kupplung runter wären, hättest du keine ordentliche Beschleunigung mehr, egal in welchem Gang und egal nach wieviel gefahrenen km, der Motor würde trotzdem einwandfrei laufen. Ich tippe daher auch eher auf Zündaussetzer . . . also Zündkerzen, Zündkabel, Zündspule etc.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 839

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Juli 2018, 18:32

Meine Er6f gibt nach ca 5/10 km im zweiten Gang gerne mal ein blechernes, fast hölzernes Gerümpel von sich.

Ich versuche mir das immer noch vorzustellen - kann's aber nicht... kommt mir nicht bekannt vor. 8| Die Versys hat ja den gleichen Motor. Da ist mir das aber noch nicht untergekommen.

also Zündkerzen, Zündkabel, Zündspule etc.

Zündspule hatte ich an der Versys . Das hat sich nur durch ein "Zuckeln" bei niedrigen Drehzahlen bemerktbar gemacht. Zündspile & Zündkabel sind bei dem Motor kombiniert.
*Lille*

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 002

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Juli 2018, 18:43

@Tonic:

Hast du ne GoPro? Einfach mal einpacken und aufnehmen.

Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 128

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Juli 2018, 18:47

naja ich hatte auch Zündaussetzer an meiner Kawa das hat sich auch wie gerumpel angehört.

Video würde helfen.

hawkeye

Ehrenuser

Beiträge: 2 584

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 23. Juli 2018, 12:49

Hallo,
also erstmal vorweg, die ER6 hat keine Primärkette, der Kupplungskorb wird über Zahnräder angetrieben. Die kann schon mal nicht klappern ;) .

Zum Ruckeln: Wie ist denn der Wartungszustand? Wann wurden Ventile und Vergaser eingestellt? Wenn z.B. die Vergaser nicht synchronisiert und schlecht eingestellt sind, kann es schon mal Ruckler im unteren Teillastbereich geben. Zündaussetzer wären auch möglich. Das ist aber schwer zu diagnostizieren. Da die Zündspulen dierekt auf den Kerzenstecken sitzen, kann man da wenig messen. Da hilt oft nur trial & error, also austauschen und schauen obs hilft.

Grüße
Hawkeye

Gin

Mo24-Kultanhänger

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 23. Juli 2018, 14:39

Tüv wurde kurz vor meinem Kauf gemacht.
Was genau müsste ich Zuhause auf der Rechnung nachschauen. Hatte ich auch schon. Stand nix für mein Laienauge spannendes drin.
Ventile sind soweit ich weiß bei 42.000km einstellen.

Eine gopro hab ich leider nicht. :s

Ähh... hat das Modell von 2010 einen Vergaser?
Jetzt bin ich verwirrt.

Ich will sie ja in den nächsten Wochen mal zur Inspektion ankündigen beim hiesigen Kawa Händler.
Dann meld ich an er soll sich Zündkerzen und Ventile anschauen?

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 839

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 23. Juli 2018, 14:45

Ventile und Zündkerzen sind bei der ER6 ein ziemlicher Schrauberaufwand. Dafür wird die halbe Karre zerlegt.
Würde ich nur machen lassen, wenn entweder gerade laut Wartungsplan nötig, oder wenn der Verdacht sehr ernsthaft ist, daß es daran liegt.

Schritt 1 wäre: Versuch den Fehler einzukreisen. Wann tritt er auf? Warm/kalt/Schiebebetrieb/Beschleunigung/konstant/Drehzahlbereich/Wetter.. versuch das Problem reproduzierbar zu machen.

Und dann sag dem Schrauber: Fahr damit und mach folgendes: .....


Die Versys z.B. hat ein bekanntes Ruckeln, wenn man vom Schiebebetrieb auf Beschleunigung geht. Dann verschluckt sie sich gerne - dagegen ist aber ein Mittelchen gewachsen :whistling:

[google]

Sieh an.. für die ER-6 gibt's das also auch...

https://www.ebay.de/itm/O2-Oxygen-Lambda…vUAAOSwc3ZUnWgT
*Lille*

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 839

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 23. Juli 2018, 14:46

Weißt Du, wie alt die Kette ist? Die könnte auch Geräusche machen.
*Lille*

hawkeye

Ehrenuser

Beiträge: 2 584

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 23. Juli 2018, 14:56

Hallo,
Ähh... hat das Modell von 2010 einen Vergaser?

Die 2010er hat eine Einspritzung. Aber auch da kann es nicht schaden, die Synchronisation der Drosselklappen zu prüfen, wenn sie, wie bei der ER6, seilzugbetätigt sind.

Wenn Du sie ohnehin in die Wartung bringen willst, lass dort eine Probefahrt machen. Ein erfahrener Mechaniker merkt oft, ob ein Ruckeln eher von der Gemischaufbereitung oder eher von der Zündung her rührt. Die Ventilspielkontrolle kann man eine Inspektion vorziehen, wenn Anzeichen dafür gegeben sind. Wenn eingestellt werden muss, ist das aber nicht ganz preiswert, da zum Einstellen die Nockenwellen raus müssen.

Grüße
Hawkeye

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 198

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. Juli 2018, 15:28

Sowas kommt aber nicht von jetzt auf sofort es sei denn es ist Zündspule, Ventile ist ein langsames übel, oder es ist gerissen weil es zu stramm war, das hätte sich aber auch schon vorher bemekbar gemacht. Das typische kapersaki geräusch macht die ER auch nicht, ist eher bei den 4Zyl. Modellen und bei den neueren Modellen auch nichtmehr so krass .Schade, ist bischen Weit, sonst würde ich mir das mal ansehen, also, ich tippe mal ganz blind gesehen auf zündspule. Es kann aber ach was ganz blödes sein zb. Tankbelüftung, wenn mich nicht alles täuscht ist die elektrisch unterstützt Wie bei der Zephyr,Bei mir steckte letztens ne Wespe im schlauch, das finde erstmal :cursing: und wer kommt auf sowas, das die viecher in den schlach kriechen - schmeckt bestimmt lecker -- ,Tankdeckel kanns auch sein, da sind membranen drin und die kleben gerne mal, dagegen hilft bremsenreiniger :whistling:

Angrist

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 105

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 23. Juli 2018, 20:29

Tankbelüftung könnte man ja testen in dem man, sobald as Problem auftrit den Tank kurz aufmacht.

Dann müsste es kurzzeitig wieder gehen, wenn es das ist.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 671

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. Juli 2018, 20:39

also erstmal vorweg, die ER6 hat keine Primärkette, der Kupplungskorb wird über Zahnräder angetrieben. Die kann schon mal nicht klappern


Damit war wohl eher die Steuerkette gemeint . . oder hat die Kawa da was anderes?

Wenn das nach 5-10km und nur im 2 Gang auftritt . . . ist schon etwas seltsam. Bei welcher Drehzahl denn? Unter Last (Beschleuigung) oder wenn man sie einfach nur rollen läßt? Kommt das Geräusch eher von rechts, oder links, mehr von vorne oder hinten?
Wenn man die Quelle eingrenzen kann wirds einfacher mit der Ursache.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 839

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. Juli 2018, 21:50

Die Kawa har zwar ein Tankentlüftungsproblem, das macht sich aber mit einem Pfeifen bemerkbar.


Also ich würde wirkich mal tippen, daß es dcer Wechsel von Schiebebetrieb/Rollen lassen auf Anzug ist. Und daß es die Regelung der Lambdasonde ist. Dann sprotzt sie ein paar Mal, wenn man Gas gibt.
*Lille*

Gin

Mo24-Kultanhänger

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 24. Juli 2018, 10:44

Hab jetzt mal so ganz genau drauf geachtet.

Gestern morgen voll getankt. Da war dann nix auf dem weg zur Arbeit. Auch nicht zurück.

Heute morgen wo der Tank wieder ein wenig leerer ist gluckt sie wieder rum. Das ist so ähnlich wie turnschuhe in der Waschmaschine.

Anzugsschwierigkeiten hatte sie nicht wieder.

Das Geräusch kam gerne bei rund 3000.

Also kann ich das tendenziell unter normal verbuchen?
Nur wenn sie wieder muckt beim Gas geben und nix kommt muss ich da schauen?

(Bitte seid da nicht bös, im bezug auf sowas bin i wohl n bissel neurotisch... ) :O

Frank-RE

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 504

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:16

Kennst du niemanden der deine Kawa mal fahren kann und der in der Lage ist die Symptome / Geräusche besser zu beschreiben bzw. der etwas systematisch kontrollieren / abarbeiten kann?
So bringt das wohl kaum was.

Glucken und Turnschuhe in der Trommel ist nicht einfach zu deuten! :grin:
Mal schauen! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank-RE« (24. Juli 2018, 11:19)


Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 839

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:40

Ich sage immer noch Lamdaregelung.. und völlig normal.. und mit O2-Stöpsel zu beheben... :whistling:
*Lille*

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 198

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:40

@Gin, wenns mit vollen tank nicht ist, sondern erst bei Halbvoll/halbleer, liegt es meißtens am unterdruck ,schau mal unterm tank-da ist ein schlauch geh den mal nach und finde das ende, tankdeckel aufmachen und in den schlauch blasen---was tut sich dann ? Schau mal nach den stecker ,ob alle drann sind . Im tankdeckel sind membranen, mach mal den deckel auf und sprüh mal satt mit bremsenreiniger ein-- was tut sich dann ? Fahr mal mit halbvollen tank und tankdeckel offen ,-was ist dann ?

Frank-RE

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 504

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:43

Falls Unterdruck im Tank, müsste sie entweder ab und zu Peifgeräusche hören oder beim Versuch den Tankdeckel zu öffnen sollte es schwieriger sein als normalüblich.
Bei Unterdruck hört sie auch nicht die von ihr genannten Geräusche.

Zu Tankgeräuschen fällt mir gerade meine ehemalige R nineT ein. Die hat einen Alutank und immer wenn der Sprit zu neige ging klapperte das immer in dem Tank. Meine nineT war da nicht die einzige.
Was es war?? Keine Ahnung, ich habe sie nach 6000 km verkauft.

Was nun die Kawa angeht, habe ich keine modellspezifische Erfahrung!
Mal schauen! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank-RE« (24. Juli 2018, 11:55)


AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung