Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Carhartt Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung

Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Montag, 20. April 2015, 20:47

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

So, ist ja jetzt einige Zeit vergangen, da wollte ich noch mal meine Erfahrungen berichten :-D Habe mir jetzt ne schöne Gsxr-600 K6 gekauft, ist an sich auch ein echt schönes Bike. (habe halt nicht viele Vergleichsmöglichkeiten in dem Bereich). Relativ "bequem" und alltagstauglich, trotzdem sportlich. Eigentlich ein guter Kompromiss. Handling ist gut und Leistung, naja, ich muss erst mal noch mit 48PS fahren auf öffentlichen Straßen. NUR: nach 2 Tagen blieb das Ding schon das 1. mal stehen ---> ...

Montag, 26. Januar 2015, 21:10

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Und wer will dir nachweisen, dass du sie ein und wieder ausbaust? Solange das Ding gedrosselt ist bei ner Kontrolle oder nem Unfall kann da nichts passieren. Auf Rennstrecken braucht man generell keine Betriebserlaubnis und auch keinen Führerschein. So ist es zumindest auf allen Motocross Strecken. Ansonsten dürften ja auch keine Minderjährigen, die Rennsport betreiben, dort trainieren. PS: Er meinte, er brauch für den Ein-und Ausbau keine 15min.

Montag, 26. Januar 2015, 19:23

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Glaube du hast da ne falsche Vorstellung.. Möchte ja wie gesagt keine Rennen fahren oder jedes WE aufm Ring hängen. Ich will ab und zu mal rechtlich (uneingeschränkt) schneller fahren, ich weiß wo meine Grenzen liegen und was passiert, wenn ich diese überschreite. Leider Ich bin im Motorsport dabei seit ich 8 Jahre alt bin, ich kann das schon ganz gut einschätzen. Und was das Heimfahren betrifft, so darf ich dir sagen, dass ich mir sicher bin, dass 4 Stunden Motocross definitiv und deutlich körp...

Montag, 26. Januar 2015, 17:46

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Nein, was du meinst mit dem Knopf ist glaube ich eine "Blackbox", das war nicht meine Absicht . Habe einen Kollege mit ner gsxr 600 und der meinte das wäre nur ein Anschlag beim Gashebel und total leicht einzubauen und zu entfernen. Ist ne schwierige Angelegenheit da wirklich nen akzeptablen Kompromiss zu finden. Momentan spekuliere ich auf eine gsxr 600 k6-k8 oder eine zx6r. Mit 2 Mopeds das ist immer so ne Sache, wollte ich eigentlich nicht mehr. Die alte 636 gefällt mir tatsächlich gar nicht ...

Montag, 26. Januar 2015, 17:07

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Die Rahmenbedingungen bezüglich Lautstärkeregelung und Sachen wie "keine GoPro's am Helm" wird wahrscheinlich alles sehr ähnlich sein wie beim Mx. Einfach den DB-Killer im Auspuff lassen Werde mir sicherheitshalber mal einen Einteiler kaufen. So wie ich das mitbekommen habe, kann man sich z.B. für die Gixxer für ca. 500€ ne Rennverkleidung holen. Da ist es auch nicht ganz so tragisch, wenn man sich mal hinlegt. Und Hänger hab ich sowieso noch einen . Ja die Kawa sieht schon Bombe aus, kostet hal...

Montag, 26. Januar 2015, 16:44

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Ja, das stimmt leider mit den 2 Jahren. Habe da eher an eine 600er gedacht, die ich für die Straße drosseln kann und für die Rennstrecke offen fahre. Eine 300er sagt mir gar nicht zu, da mein Fokus ja nicht nur auf öffentlichen Straßen liegt. Klar, 48PS sind schon langweilig, aber so ist es nun mal . Ohne arrogant klingen zu wollen..vom fahrerischen Können und der Erfahrung bin ich denke ich schon um einiges weiter als der reguläre Anfänger. Dass das im Ausland so geregelt ist, wusste ich nicht....

Montag, 26. Januar 2015, 16:17

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Ne Sorry, komme von Hessen. Habe es gerade umgestellt. Eine Duke wäre jetzt trotz meiner Vorgeschichte eigentlich eher weniger ne Option für mich. Bin mal ne SMC 690 gefahren und für mich ist das nichts Halbes und nichts Ganzes. Das sollen irgendwie richtige Supermoto's sein, wo mehr auf Alltagstauglichkeit als auf sonst was geachtet wird. Klar, die haben noch paar Charakteristiken von nem Wettbewerbsbike, aber in der Realität nicht mehr viel damit gemeinsam. Ist meine Meinung... Außerdem würde ...

Montag, 26. Januar 2015, 16:02

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Mhm nein, glaube nicht, dass die da was einigermaßen sportliches haben. Werde ich ja dann sehen, was die mir für nen Schinken zum Fahren geben . Aber zwischendurch werde ich schon mal paar Händler abgrasen und nach ner Messe Ausschau halten :-)

Montag, 26. Januar 2015, 15:42

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Nein noch gar keine, bin noch an der Theorie. Warum fragste?

Montag, 26. Januar 2015, 15:34

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Naja das Ding ist ja, dass du beim MX auch meistens stehst oder zumindest nur ganz locker sitzt und Bodenwellen und Sprünge mit dem Lenker und Körper abfederst. Aber die Sitzposition ist natürlich schon komplett was anderes bei beiden Motorradtypen. Habe halt leider noch nicht genug Erfahrung in dem Gebiet Supersportler, deshalb kann ich da eigentlich auch nicht viel mitreden. Lederkombis hatte ich schon ein paar an, allerdings nur 2-Teiler, da passen die von Alpinestars und Dainese mir bis jetz...

Montag, 26. Januar 2015, 15:04

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Top! Das geht ja Ratz-Fatz hier :-) Mitm Handgelenk habe ich nicht so krasse Probleme komischerweise, die Hand sitzt zwar etwas schief aufm Arm und ist in der Bewegung nach oben eingeschränkt, jedoch kam ich auch beim Motocross top damit klar, wo die Belastung ja noch mal um einiges höher ist. Habe auch nie Schmerzen im Handgelenk oder Probleme beim Gasgeben gehabt. Der Trümmer ist stabiler als mein gesundes Handgelenk glaube ich. Das mit der Sitzposition ist halt eher aufgrund meines Rückens, a...

Montag, 26. Januar 2015, 14:28

Forenbeitrag von: »MxNumber95«

Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Rennstrecke

Servus, bin neu hier und hätte gleich zu Beginn eine Frage und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann :-) Nach insgesamt 9-10 Jahren Motocross bin ich nun so weit, dass ich den Sport aufgrund diverser Verletzungen nicht mehr wirklich ausüben kann. (Schlüsselbein mit Platten fixiert, 5 beschädigte Wirbel, Handgelenk geht nicht mehr/kaum noch nach oben) So, jetzt bin ich also am Motorradführerschein dran und möchte mir gerne demnächst eine Supersportler kaufen, mit der ich auch ab und zu mal au...