Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Carhartt Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung

Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 11:03

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Ab 2019 größere Fahrschulmotorräder Pflicht

Zitat von »Coyote« Aber nicht laut FeV. Was wurde hier ausgesetzt? Ich verstehe es nicht. Die FeV ist ja zur Umsetzung der Richtlinie da. Na, dann hast Du aber Punkt 2.2.20 der Anlage 7 FeV übersehen. Zitat Übergangsvorschrift Die Vorschriften über die tatsächliche Gesamtmasse sind ab dem 1. Oktober 2004 anzuwenden. Prüfungsfahrzeuge, die den Vorschriften dieser Anlage in der bis zum 1. Juli 2004 geltenden Fassung entsprechen, dürfen bis zum 30. September 2013 verwendet werden. Prüfungsfahrzeug...

Gestern, 10:59

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Bohrerschärfwerkzeug

Ich habe ein Schleifgerät von Westfalia , mit dem man auch Bohrer anschleifen können soll, das funktioniert aber eher nicht. Ich habe in der Ausbildung auch noch gelernt, Bohrer von Hand anzuschleifen. Mit viel Übung geht das auch. Eine Winkellehre ist da ganz hilfreich. Heute lernen die Kfz- Azubis das aber nicht mehr. Grüße Hawkeye

Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:10

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Ab 2019 größere Fahrschulmotorräder Pflicht

Die Motorrad hat schon richtig recherchiert. Die EU-Regelung zum Prüfungsfahrzeug der Klasse A ist bis zum 31.12.2018 ausgesetzt und tritt erst danach in Kraft. Bis dahin sind noch Fahrzeuge mit mindesten 44kw und mindstens 600ccm ohne Mindestgewicht als Prüfungsfahrzeuge erlaubt. Grüße Hawkeye

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 14:10

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Auf der Suche nach der nächsten Reiseenduro

Zitat von »kleiner Chris« Mag sein, aber das Honda gerade mal 25 PS Euro 4 konform auf ihrem 450er Motor (in der Honda CRF 450 L) bekommen ist eigentlich ein Witz. Da wollte man einfach nicht mehr Zeit und Geld investieren. Der "390"er Motor von KTM liefert 43 PS, nach Euro 4. Ob es mehr Mittelklasse Enduros geben wird ist eine spannende Frage. Ich glaube es bleibt Nische oder es kommen Motorräder wie die Ténéré 700, die optisch stark ausschauen aber das Material nicht wirklich auf längeren Off...

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 11:21

Forenbeitrag von: »hawkeye«

My gosh - a warm welcome to Street Triple RS 765 2017

Zitat von »bikerfranz« Wo findet man denn ,das es 2 sein müssen ? Links ja, aber Rechts muß ? Das ist für alle Motorräder über 125ccm mit Erstzulassung nach dem 1. Januar 1990 Pflicht. Grüße Hawkeye

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 11:05

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Auf der Suche nach der nächsten Reiseenduro

KTM hat den Vorteil, dass sie den LC4 Motor immer weiter entwickelt haben, weil sie meist ein Modell mit diesem Motor im Programm hatten, dass sich ganz gut verkauft hat. Das war aber nicht etwa die Enduro sondern die Duke und die SMC. Ein Adventurebike mit dem 690er Motor gab es nicht mal. Bei vielen anderen Herstellern waren die 1-Zylinder mit um die 600 ccm durchweg Enduros, deren Nachfrage in Europa nicht so riesig war, weil der Trend eher Richtung große Reiseenduro ging. Da sind dann im Zug...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 11:36

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

@coyote: Also meine Realität sieht so aus, dass Tempolimits meist da eingehalten werden, wo zumindest die Möglichkeit besteht, dass sie auch kontrolliert werden. Meine Realität sieht auch so aus, dass Unfälle bei geringerer Geschwindigkeit seltener passieren oder zumindest weniger schwer ausfallen. Das ist für mich ein nachvollziehbarer Grund, Tempolimits zu setzen. Theoretisch wünschenswert wäre es sicher, wenn bei gleichen Bedingungen auch die gleichen Limits gelten würden. Praktisch stellt si...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 09:53

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

@coyote: Es ist ja vielleicht bald vorbei. In Zeiten des autonomen Fahrens bist Du dann als Insasse des Fahrzeuges alle Verantwortung los. Noch ist aber der Fahrer für sein Tun verantwortlich. Tempolimits sind da eine Hilfe. Und die funktioniert bei einem erheblichen Teil der Verkehrsteilnehmer leider nur, wenn auch Sanktionen drohen. Ansonsten ist all die "Freude am Fahren" oder das "ready to race" oder das "Rev your heart" usw. oft stärker als die rationale Einschätzung von Gefahrensituationen...

Dienstag, 4. Dezember 2018, 16:15

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

Zitat von »Coyote« Ja, das haben wir oft diskutiert. Die Argumente, warum mir empfohlene Tempolimite nichts nutzen, befohlene aber schon, erschließen sich mir jedoch weiterhin nicht. Na weil empfohlene Tempolimits nicht sanktioniert werden, funktionieren sie nicht, glaube ich. Ob und wie vor Kurven limitiert wird, könnte mit der lokalen Situation zu tun haben. In kurvenreichen Regionen sind zumimndest die einheimischen Fahrer scharfe Kurven eher gewohnt und kennen die Risiken aus Erfahrung. In ...

Dienstag, 4. Dezember 2018, 10:03

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

Die Disskussion hatten wir doch schon ein paar Mal. Man hat doch auch in Deutschland mal das Tempolimit auf Landstraßen aufgehoben mit dem Argument, die Verkehrsteilnehmer seien ja schließlich mündig genug. Das Ergebnis waren drastisch steigende Unfallzahlen, so dass das Tempolimit wieder eingeführt wurde und die Unfallzahlen zurückgingen. So ein Tempolimit besagt nur, dass an dort im besten Fall die angegebeen Geschwindigkeit fahren darf, nicht, dass man die dort immer fahren kann. Das Tempolim...

Montag, 3. Dezember 2018, 17:04

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

Man sollte aber nicht ganz vergessen, dass solche Beschilderungen vom schlechtest möglichen Fahrer und nicht von der gerade noch so zu fahrenden Geschwindigkeit ausgehen. Es mag durchaus sein, dass es "unnötige" Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt. Wenn dem so ist, kann man bei der entsprechenden Behörde nach dem Grund für die Begrenzung fragen. Es gab auch schon Fälle, in denen Geschwindigkeitsbegrenzungen wieder entfernt wurden, weil sie den geltenden Vorschriften nicht entsprachen. Grüße Hawkey...

Freitag, 23. November 2018, 09:40

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Frage zu Reifenfreigaben

Ich würde mal davon ausgehen, dass im CoC nie Fabrikatsbindungen stehen. Das CoC ist schließlich die Bescheinigung, dass das Mopped der europäischen Zulassungsverordnung entspricht und Reifenfabrikatsbindungen sind eine rein deutsche Angelegenheit. Im Zweifelsfall müsste man soetwas wohl mal beim KBA anfragen. Grüße Hawkeye

Mittwoch, 21. November 2018, 17:05

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Gore-Tex vs. Z-Liner

Zitat von »Martin1990« Der Grund des Threads war, in Erfahrung zu bringen ob ich bei geöffneten Brustvents und Goretex ähnliche Erfolge erzielen kann wie bei der bisherigen Sand 3. Da es mir um die Temperaturbereiche 20-25°+ geht (alles unter 20° bringt mich auch mit Jacke nicht wirklich ins schwitzen und über 25° bringt mich auch ohne Jacke zum schwitzen Um das zu beurteilen, muss man sich die Belüftung der Jacke mal genau anschauen. Laminatjacken gut zu belüften ist schwierig, da man nicht ei...

Mittwoch, 21. November 2018, 14:25

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Gore-Tex vs. Z-Liner

@martin: Wenn Du unbedingt etwas von Revit haben willst, schau dir mal die Trench GTX an. Das ist eine belüftete Laminatjacke. Die ist immer wasserdicht und sollte sich auch bei höheren Temperaturen dank Belüftung noch angenehm fahren lassen. Wie gut die Belüftung in der Praxis funktioniert, weiß ich allerdings nicht. Grüße Hawkeye

Mittwoch, 21. November 2018, 11:39

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Gore-Tex vs. Z-Liner

Zitat von »Martin1990« ..weil mir keiner erzählen kann, dass er bei nem Regenschauer schnell genug die Membran einhängen kann Tja, das macht dann den Unterschied zwischen richtig guten und suboptimalen modularen Systemen aus. Bei den richtig guten Systemen passt die wasserdichte Membran sowohl in die Bekleidung hinein als auch außen drüber. Bei längeren Regenfahrten im Sommer empfinde ich das Innenklima in einer Regenkombi als ziemlich unangenehm. Grüße Hawkeye

Mittwoch, 21. November 2018, 10:13

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Norton Atlas und Superlight

Die Atlas-Modelle sollen ja für Norton der Schritt raus aus der Nische werden. Dazu gehören dann aber nicht nur technisch gute Motorräder sondern auch die entsprechende Vertriebslogistik. Und daran sind schon viele wiederbelebte Marken gescheitert. Es wäre Stuat Garner zu wünschen, dass er genug Geduld und Kapital hat, das zu schaffen. Rein optisch finde ich die beiden Atlas Modelle auch sehr gelungen. Grüße Hawkeye

Dienstag, 20. November 2018, 17:46

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Gore-Tex vs. Z-Liner

Bei Lamminatkleidung ist die wasserdichte Membran fest mit dem Außenmaterial "verschweißt". Damit die Membran auch von innen geschützt ist wird dann noch eine Lage Futterstoff drauflamniniert. Bei der Z-Liner Konstruktion hängt die Membran lose zwischen dem Außenmaterial und dem Innenfutter. Ein Beispiel für eien 3-Lagen Laminat Jacke istdiese hier. Auf der Stadler homepage findest Du auch Beschreibungen der Bekleidungskonzepte. Grüße Hawkeye

Dienstag, 20. November 2018, 10:45

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Gore-Tex vs. Z-Liner

Wenn man eine wirkliche Ganzjahresbekleidung haben will, gibt es eigentlich nur zwei Lösungen dafür. Entweder man entscheidet sich für ein modulares System, bei dem sich Thermojacke und Membran separat entnehmen und einsetzen lassen oder für eine belüftete Laminatbekleidung. Der Vorteil der modularen Bekleidung ist, dass sie sich sehr individuell an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen lässt(mit oder ohne Menbran, mit oder ohne Thermofutter, offene oder geschlossene Belüftung) . Nachteil ist, d...

Montag, 19. November 2018, 17:30

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Sicherheitstraining für olle Hasen

Ich meine eigentlich eher, dass es für die meisten sehr schwierig ist, sich selbst eine ordentliche Fahrtechnik- oder irgend etwas Anderes- beizubringen. Aber Du hast recht, auch der Trainerjob will gelernt sein. Aber da gibt es zumindest die Möglichkeit der entsprechenden fachlichen und didaktischen Ausbildung. Es gibt auch Naturtalente, die das ohne große Ausbildung können, aber auch das dürfte eher die Ausnahme sein. Dumm ist, dass man im Vorwege nicht immer weiß, welchen Trainer man da nun e...

Montag, 19. November 2018, 17:20

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Erfahrung mit der D Tracker?

Zitat von »Gin« Das kommt wohl so hin. Ne Woche raus. Durch die Gegend. Querfeldein und wenn man furchtbar übermütig ist Mal n kleinen Absatz runter springen. ... Warum sind die Maschinen denn so furchtbar teuer? Endurowandern in Deutschland ist aber schon schwierig zu realisieren, weil Moppedfahren abseits der befestigten Wege kaum noch erlaubt ist. Die besten Endurowandermoppeds dürften wohl die Honda CRF250L und die Yamaha WR 250 R sowie bereits genannte Beta Alp sein. Der Preis der Moppeds ...

Montag, 19. November 2018, 14:39

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Sicherheitstraining für olle Hasen

So ein paar Trainings habe ich schon mitgemacht. Perfektions- und Kurventrainings waren auch schon dabei. Als ich noch im stationären Motorradhandel beschäftigt war, habe ich auch Kundengruppen zu Einsteigertrainings begleitet und auch dort eigentlich jedesmal was mitgenommen. Die Qualität des Trainings hängt zum einen von der Auswahl der Teilnehmer und zum anderen von der Person des Trainers ab. Sind beim Perfektionstraining die Hälfte der Teilnehmer Neulinge, wird der Lerninhalt ein anderer se...

Montag, 19. November 2018, 11:31

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Erfahrung mit der D Tracker?

Zitat von »Gin« Ich bin ja schon relativ heiß auf ein paar Off Road Erfahrungen. Das kommt schon sehr darauf an, was Du so im Gelände machen willst. Für "richtige" Offroadeinlagen ist ein Mopped, dass wirklich dafür ausgelegt ist, schon wichtig. Ich bin mit meiner XT250 auch mal über die hiesige Motocross-Strecke gefahren. Das ging schon. Allerdings ist bei den kleinsten Sprüngen die Federung duchgeschlagen. Also auf Dauer hätte das keinen Spaß gemacht. Wenn also sowas das Ziel ist, muss schon ...

Freitag, 9. November 2018, 18:00

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr werden legal

Kam gestern abend im ORF/3Sat (ZIB2): Zitat Mittlerweile gibt es in Wien bereits drei Anbieter und mehrere hundert E-Scooter, die per Handy-App an irgendeinem Ort der Stadt ausgeliehen werden können. Schlagzeilen haben sie bisher vor allem durch schwere Unfälle gemacht. Grüße Hawkeye

Dienstag, 6. November 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »hawkeye«

SENA Helm mit Geräuschunterdrückung

Der §23 StVO ist allerdings ein Gummiparagraph, der sehr individuell ausgelegt werden kann. Zitat (1) Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden..... Im Falle eines Unfalles kommt es wohl endscheidend darauf an, wie laut das Gerät eingestellt war. Grüße Hawkeye

Dienstag, 6. November 2018, 10:07

Forenbeitrag von: »hawkeye«

SENA Helm mit Geräuschunterdrückung

Zitat von »Coyote« Ich weiß graf nicht, was du mit ECE meinst, aber die Rechtsprechung könnte auch ein Thema sein. Beidohrige Beschallung ist ja nicht erlaubt, und einohriges INC ist irgendwie sinnlos. Das Tragen eines ECE geprüften Helmes ist in Deutschland nicht explizit vorgeschrieben. Im Falle eines Unfalles könnte es aber sein, dass man auf Schmerzensgeld verzichten muss, wenn man einen nicht ECE-geprüften Helm getragen hat. So ganz eindeutig ist die Benutzung von Headsets rechtlich wohl n...

Montag, 5. November 2018, 17:11

Forenbeitrag von: »hawkeye«

SENA Helm mit Geräuschunterdrückung

469,00 Euro ist der Preis für den Momentum NICHT für den Momentum INC, wenn ich das richtig sehe. Der Momentun hat nur ein eingebautes Sena 20S Bluetooth Headset und keine Intelligent Noise Control. Interessant wäre die Frage, ob die INC Technik ECE kompatibel ist. Grüße Hawkeye

Montag, 5. November 2018, 15:36

Forenbeitrag von: »hawkeye«

125er bzw. 250er Enduro/Offroad

Hallo, für maximal 1000 Euro wird im Endurobereich meist nur Kernschrott angeboten. Gebrauchte Enduro sind halt sehr gesucht. Am ehesten wird man wohl bei den No-Name Marken im 125er Bereich fündig. Die Kreidler Modelle sollen so schlecht nicht sein. Grüße Hawkeye

Freitag, 2. November 2018, 10:02

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Wie alles begann...

Ich glaube meine Initialzündung Richtung Motorrad war ein Bild meines Vaters. Darauf war er zu sehen, wie er mit einer NSU Quickly über den Hof braust und viel Spaß dabei zu haben scheint. Als die etwas älteren Nachbarjungs dann Mockicks und Kleinkrafträder hatten, durfte ich mitfahren und auch selbst mal fahren. Da wir einen landwirtschaftlichen Betrieb hatten, war der Klasse 4 Führerschein mit 16 obligatorisch und weil ich einen ziemlich weiten Schulweg in die Kreisstadt hatte, wurde sogar die...

Donnerstag, 1. November 2018, 17:51

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Löten, Kabel

Für Leute, die sich nicht die Finger verbrennen wollen, gibt es die Posi Lock Kabelverbinder. Die elektrische Verbindung ist gut und richtig verbaut ist auch die "Zugfestigkeit" gut. Und die Teile sind immer wieder lösbar. An spritzwasser-gefährdeten Stellen sollte man zusätzlich Isolierband oder Schrumpfschlauch verwenden. Grüße Hawkeye

Dienstag, 30. Oktober 2018, 14:09

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr werden legal

Zitat von »blahwas« In Fußgängerzonen dürfen, wer hätte es gedacht, nur Fußgänger rein, und noch nicht mal Fahrräder, geschweige denn welche mit Motor. Skateboards in Inliner sind da schon grenzwertig. Da sehe ich jetzt also auch nicht das große Bedrohungspotential. Wenn es mal so einfach wäre. Inlineskater gelten als Fußgänger und dürfen in die Fußgängerzone. Auch Skateborder gelten vermutlich als Fußgänger ( da bin ich mir nicht ganz sicher) und dürfen in die Fußgängerzone. Darüber, wie Inlin...

Dienstag, 30. Oktober 2018, 12:16

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr werden legal

Zitat von »blahwas« Ich schreib, es ersetzt AutoFAHRTEN.. Naja,Autos, die nicht fahren, sind für andere Verkehrsteilnehmer eher ungefährlich . Und dann könnte es ja duchaus auch sein, dass diese Roller innerstädtisch eher als Ersatz für den ÖPNV oder Wege, die man sonst zu Fuß gehen würde, als für Autofahrten genutzt würden, besonders wenn man damit auch z.B. durch Fußgängerzonen fahren dürfte. Das wäre vom Sicherheitsaspekt sicher kein Vorteil, weder für die Tretrollerfahrer noch für die ander...

Dienstag, 30. Oktober 2018, 10:53

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr werden legal

Der Unterschied ist einfach der, dass die Tretroller aus eigener Kraft und ohne Unterstützung des Fahrers die 20km/h erreichen. Damit sind das Kraftfahrzeuge. Man muss ja auch irgendwie die Vergleichbarkeit zu versicherungspflichtigen Geräten, wie Krankenfahrstühlen oder kleinen Elektrorollern ( z.B.Tante Paula) wahren. Und ob die tatsächlich Autos in nennenwertem Umfang ersetzen, wage ich mal zu bezweifeln. Und eine Gefahr durch eine andere zu ersetzen ist ja auch keine Lösung. Die Zahl der ver...

Dienstag, 30. Oktober 2018, 10:08

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Lustige Werkstattbilder

Hallo, @zottel: Der Schwachpunkt sind nicht die Schläuche, sondern die Verbindungen zu den Anschlussstücken. Die sind nicht für Zugbelastung ausgelegt. Das Dumme ist, dass man einen Schaden dort eventuell nicht sieht und er sich erst bei der nächsten Vollbremsung äußerst unangenehm bemerkbar macht. Das Risiko mag gering sein, der Aufwand, es zu vermeiden, ist aber noch geringer. Lose baumelnde Bremssättel können schöne Macken z.b in die Tauchrohre hauen, wenn man sie anstößt. Grüße Hawkeye

Freitag, 26. Oktober 2018, 14:40

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr werden legal

Hallo, ich finde es auch etwas merkwürdig, dass die Tretroller anders behandelt werden als Pedelecs. Auf der anderen Seite kann ich mir vorstellen, dass man verhindern möchte, dass billiger, unsicherer Schrott mit Erlaubnis auf die Straßen kommt und man deshalb die Hürden recht hoch gewählt hat. Unter Umständen auch vor dem Hintergrund dessen, dass mit den zulassungsfreien und führerscheinfreien Pedelecs teils haarsträubende und folgenschwere Unfälle passieren, die dann keine Versicherung reguli...

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Dremel kaufen

Zitat von »Lille« Würde mir das aber das gerne mal mit dem Kellermann-Set demonstrieren lassen. Du kannst gern vorbei kommen, ich mach das im Moment regelmäßig, da einer unserer Kettenlieferanten nicht mehr alle Längen liefern kann . Grüße Hawkeye

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 11:36

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Dremel kaufen

Zitat von »Lille« Vernieten ging gut mit dem Werkzeug. Ich habe das von Rothewald. Am falschen Ende gespart, würde ich sagen. Wie war das mit dem guten Werkzeug, das die Arbeit erleichtert . Ein Kettenwerkzeug, mit dem man keine Ketten trennen kann, ist murks! So wie es aussieht, sind die Anlageflächen für die Nietköpfe bei dem Rothewald Werkzeug nicht richtig ausgeformt . Dann wird es sehr schwer, die Nieten durchzudrücken, weil das Werkzeug nicht gut fixiert ist. Das ist beim Kellermann Werkz...

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Dremel kaufen

Hallo Zitat von »Lille« Das Entnietwerkzeug ist also nicht gedacht, um den Niet inkl. Kopf mit Gewalt rauszudrücken. Es muss schon "flutschen", ohne Widerstand. also ich kürze im Moment andauernd Vollnietketten mit dem Kellermann Kettenwerkzeug. Auch da steht in der Anleitung, dass man , wenn möglich, die Köpfe abschleifen soll, damit es leichter geht. Ich nach das aber immer ohne sie abzuschleifen und es funktioniert. Der Ausdrückdorn wird dadurch nicht ewig leben, aber den kann man austauschen...

Dienstag, 23. Oktober 2018, 10:58

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Dremel kaufen

Hallo @lille: Du hast Dir doch extra ein Kettentrenn- und Nietwerkzeug gekauft, oder? Das ist genau für diesen Zweck gemacht. Wenn du damit die Kette nicht getrennt bekommst, dann taugt das Werkzeug nichts. Ansonsten bin ich da ganz bei bdr: Eine Kettenniete schleift man mit einem Winkelschleifer ab. Grüße Hawkeye

Dienstag, 23. Oktober 2018, 09:44

Forenbeitrag von: »hawkeye«

MV Agusta F4 Claudio

Zitat von »gnome« ...interessanteren Technologieträger... Die Bimota Tesi ist aus den 90ern und die Yamaha GTS1000 kam kurz danach auf den Markt. Interessant aussehen mag die Vyrus ja, aber ein Technologieträger ist das ganz sicher nicht. Grüße Hawkeye

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »hawkeye«

Rob goes ADV

Hallo, was man auch betrachten sollte, wenn man viel zu zweit und mit Gepäck unterwegs sein will, ist die Zuladung des Moppeds. Die Tracer Modelle schwächeln in dieser Disziplin. Für die anderen Kandidaten habe ich die Daten gerade nicht parat. Grüße Hawkeye