Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dirk U.

Mit Glied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2011, 05:52

Alle Nase lang Ölspuren. Oder ist es was anderes?

Es ist echt interessant. Sobald es wärmer wird sieht man alle Nase lang Ölspuren auf den Straßen. Woran liegt das? Das ist in den kalten Jahreszeiten bei weitem nicht so schlimm. Oder ist es was anderes was da auf den Straßen liegt?
Es ist zumindest immer eine fast durchgängige Tropfenspur die man da sieht und die sieht man, wenn wie bei uns fast immer unbehandelt, auch viele Tage später noch.
Ich fahre dort dann immer äusserst vorsichtig.

Weiß eigentlich jemand wie lang so eine Ölspur eine akute Gefahr bedeutet? Ist das auch noch nach Tagen gefährlich darüber zu fahren?

Ich muss allerdings gestehen das ich bislang auch selber keine Ölspur gemeldet habe. Ich hatte es immer vor, aber wenn ich dann an meinem Ziel angekommen war habe ich es auch immer wieder vergessen.

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 229

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Mai 2011, 06:56

Es ist zumindest immer eine fast durchgängige Tropfenspur die man da sieht und die sieht man,

Bauer Kunze zieht mit seinem JohnDeer-Trecker den Tankwagen mit Gülle zum Verklappen auf die Wiese. Leider ist der Auslaufhahn des Edelstahltanks nicht völlig dicht und es tropselt mehr oder weniger stark Gülle auf die Straßen.

Gruß - Pendeline (meine Theorie dazu)

Dirk U.

Mit Glied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2011, 13:11

Ich glaube die Theorie hinkt hier doch etwas da in den Bereichen eigentlich keine Traktoren fahren.
Mag sein das das in einigen Regionen davon kommen kann aber hier habe ich da so meine Zweifel.

Torkshor

unregistriert

4

Montag, 9. Mai 2011, 13:46

Aus dem Auspuff kommt Kondenzwasser. Das tropft dann auf die Straße. Nichts Weltbewegendes. ^^

Ölspuren sind meist eine durchgezogene Linie und sie schimmern im Licht.

Grüße Tobi

Vario

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 712

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: REXWING+Hexagon LXT 203 Big Bore+FZR 600 3HE

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. Mai 2011, 14:26

Würde eher so sagen:

Warme Temperaturen, Öl bei den Dosen besonders schnell Fliesfähig und daher geht auch mehr Öl durch ne zb nicht richtig dichte ölablasschraube "verlohren"

Im Winter dauert es ja länger bis auch der "Rotz innen an der Schraube weich wird und sabbert.



Dazu das arbeiten des Materials, etc und wenn eine Dose von 100 sabbert hast du hier schnell 1 bis 200 00 pkw am Tag die Siffen
Warum 4T wenn 2T dies besser machen:grin:


Gruss Christian

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 14 838

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 9. Mai 2011, 14:29

Warme Temperaturen, Öl bei den Dosen besonders schnell Fliesfähig und daher geht auch mehr Öl durch ne zb nicht richtig dichte ölablasschraube "verlohren"


Es dauert normalerweise nicht lange, bis die Öltemperatur die Umgebungstemperatur übersteigt. Ob es draußen jetzt 10 °C oder 20 °C sind, ist für die durchschnittliche Menge Öl auf der Straße damit wohl eher nicht relevant. Eher für die Ölmenge auf Parkplätzen.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

7

Montag, 9. Mai 2011, 14:31

Kondenswasser der Klimaanlagen?! Ich hab da immer eine schöne Pfütze in der Garage :grin:
Wer blöd guckt, fährt blöd.

8

Montag, 9. Mai 2011, 14:47

Das ist mir auch schon aufgefallen... Ich hab da immer ein komisches Gefühl, wenn ich da drüber fahre.

sTa

Dirk U.

Mit Glied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. Mai 2011, 15:02

Es ist schon dunkel und auch nicht nur ein paar Tröpfchen.

Es ist auch grundsätzlich an Steigungen/Gefällen. Wobei wir sowieso fast nur solche hier haben. :grin:
Fängt irgendwo an, aber nicht am Rand sondern in der Straßenmitte und manchmal zieht sich das über einige Kilometer wobei ich mir dann denke das da die Ölwanne schon längst leer sein müsste was wieder für eine andere Flüssigkeit sprechen würde von der mehr vorhanden ist.

Fakt ist das ich aus Vorsicht einfach versuche diese Spur nicht zu treffen. Das führt allerdings dazu das ich keine vernünftige Linie fahren kann. :thumbdown:

Wie lange wäre denn eigentlich so eine Ölspur, wenn es sich um eine handeln würde, gefährlich? Mehrere Tage? Jetzt mal davon ausgehend das es zwischendurch nicht regnet.

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 14 838

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Mai 2011, 15:12

Hängt vom Öl, seiner Menge, der Temperatur und dem Untergrund ab, ebenso wie von der Verschmutzung der Straße durch Staub oder Sand. Je schlechter es einsickern kann und je langsamer es verharzt (und Motoröl verharzt eigentlich nicht) und je weniger Schmutz da ist um es zu binden, und je kälter es ist, desto länger. Im Extremfall ist die Spur nach drei Tagen noch genauso rutschig wie zu Beginn, es versickert nicht und es wird nur langsam durch Staub abgebunden. Auf einem Feldweg an einem warmen Tag ist vermutlich nach ein paar Minuten schon alles vorbei.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

11

Montag, 9. Mai 2011, 15:36

Sobald es wärmer wird sieht man alle Nase lang Ölspuren auf den Straßen. Woran liegt das?
Bist du dir sicher, dass es Öl ist? Nicht alles was ein bissl schimmert ist Öl.

Es ist zumindest immer eine fast durchgängige Tropfenspur

Ja, genau solche Tröpfchenspuren oder eine relativ schmale Laufspuren.
Ich hatte früher immer ziemlichen Respekt vor so komischen dünnen, manchmal schimmernden Spuren, weil ich sie fast "immer" für Ölspuren gehalten habe.
Waren aber keiner. Zumindest "fast" nie. Es sind tatsächlich solche Kondenzwasser- u. Kühlerwassertröpfchen aus dem Auspuff, die nicht wirklich gefährlich sind.
Das Schimmern entsteht wahrscheinlich durch die Kühlflüssigkeitszusätze (Frostschutz etc.). Wurde mir mal gesagt und gerutscht bin ich tatsächlich noch nicht auf diesen Streifen.
Schimmern tun sie ähnlich wie Öl, sind aber längst nicht so dunkel. Ölspuren sind fast immer breiter als diese ähnlichen Tröpfchenspuren. Jedenfalls die, die ich bisher gesehen habe.

Ich weiß jetzt nicht in welchen Regionen du dich bewegst, aber hier auf den Bundes- u. Landstraßen Schleswig-Holstein und auch in Niedersachsen sind es "fast" nie Ölspuren.
Auch im Harz oder sonstwo habe ich immer nur breitere und dunklere Ölspuren gesehen.

Weiß eigentlich jemand wie lang so eine Ölspur eine akute Gefahr bedeutet?
Wenn du in voller Schräglage über einen Handflächengroßen Ölfleck fährst, ist es eine akute Gefahr.
Wenn du jetzt aber meinst, wie lange die Rutschgefahr anhält, bis du das Öl von den Reifen los geworden bist, wenn du doch mal eine Spur überquert hast, dann ist das pauschal wahrscheinlich schwer zu sagen. Ich bin natürlich auch schon mal über eine Ölspur gefahren und war mir nicht sicher, wann ich wieder bedenkenlos fahren kann. Ich bin dann immer nach ca. 200 m immer mehr in leichten Schlangenlinien gefahren, um das Öl mit Straßendreck (Sand) vom Reifen zu schmirgeln und habe dann einige 100 m später bei aufgerichtetem Möpp ein paar leichte Bremsversuche gestartet, um zu testen, ob da was rutscht. Alles natürlich ohne andere Verkehrsteilnehmer zu irretieren oder zu belästigen. Wenn ich nichts gemerkt habe, bin ich relativ sorglos weitergefahren wie zuvor. Vielleicht ist meine Therorie auch nur Einbildung für den Kopf, aber bisher funktionierte das sehr gut ;)

Ist das auch noch nach Tagen gefährlich darüber zu fahren?
Wenn es wirklich Ölflecken sind, sind sie halt so lange gefährlich wie sie rutschig sind.
Ich schätze, es dauert da schon so einige Tage (oder Wochen, wenn nichts gestreut wird), bis die Flecken ungefährlich werden.


Im Zweifelsfall fahre ich nicht auf oder über solche Spuren. Na ja, oder versuche es zumindest zu vermeiden.

LG vom Wusel

Dirk U.

Mit Glied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 9. Mai 2011, 16:11

@Wusel

Danke für deine ausführlichen Antworten aber bei einigen Sachen hast du mich wohl falsch interpretiert.
Bei der Zeit wie lange eine Ölspur rutschig ist meinte ich natürlich das was Coyote erklärt hat. Also nicht wie lange es auf dem Reifen rutschig ist sondern auf der Straße. Auf dem Reifen war mir schon klar. ;)

Wasser ist es sicher nicht denn das würde nicht nach 3 Tagen noch genauso aussehen wie am Anfang. Da ist dann zumindest was im Wasser drin.
Es schimmert auch nicht. Es ist richtig dunkel. Vielleicht ist es auch Benzin. Das hinterlässt doch auch Flecken.

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 14 838

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 9. Mai 2011, 16:12

Dieselruß im Kondenswasser.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

14

Montag, 9. Mai 2011, 16:48

Es kann sich sich um Sprit handeln...wenn bei diesen hochsommerlichen Temperaturen der Tank rappelvoll gekippt wird "dehnt" sich der Sprit aus und suppt aus dem Überlauf bzw der Tankentlüftung auf die Fahrbahn! DAS halte ich für wahrscheinlicher als Ölspuren.

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 379

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 9. Mai 2011, 17:03

... ist auch meine Vermutung, dass es sich dabei überwiegend eher um "Dieselspuren" handelt!

... insbesondere an 7,49t fahren zumindest bei uns ein paar besondere Experten herum!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

16

Montag, 9. Mai 2011, 17:16

Bei der Zeit wie lange eine Ölspur rutschig ist meinte ich natürlich das was Coyote erklärt hat.

Ach sooo :whistling: Ja, dass hat Coyote schon sehr gut erklärt ;)
Die eine Ölspur, die ich selbst mal auf unserem Parkplatz verursacht :( :O und dann aber gut bestreut hatte, war nach 1 - 2 Std. weg (also nicht mehr rutschig) :whistling:

x-stars

unregistriert

17

Montag, 9. Mai 2011, 18:20

Über Kilometer? Du meinst aber nicht Bitumenschlangen, oder?

Dirk U.

Mit Glied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 9. Mai 2011, 18:50

Über Kilometer? Du meinst aber nicht Bitumenschlangen, oder?

Ich hoffe du hast den ;) nur vergessen. Also sooo blöd bin ich ja nun auch nicht das ich Bitumen nicht erkennen würde. :thumbsup:

nordicbiker

nordicbiker

Beiträge: 1 244

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: CCM 450 Adv (2014), Honda CRF1000L Africa Twin (2016)

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 9. Mai 2011, 19:27

Den echten Extremfall hatte ich hier neulich in Stockholm: fuhr von der Autobahn E4 ab, danach vereinigt sich die Strasse mit einer anderen die in die Innenstadt führt. Ich wundere mich erst, wieso es da plötzlich nass ist, und zwar über die GANZE Breite meiner Fahrspur. Der Stiefeltest ergab: das ist Öl, Scheisse!!! Ich fuhr also gaaaaaanz vorsichtig nach rechts auf den trockenen Streifen neben der weissen Linie. Das ging über mehrere Hundert Meter so, ungelogen, dann wurde die Spur schmaler (ca ein halber Meter) und ging immer noch mehere Hundert Meter weiter! Insgesammt könnte das ein knapper Kilometer gewesen sein!!!

Als ich dann einige km später mit heiler Haut an meinem Ziel ankam, hatte ich noch immer Öl in den Profilriefen meines Stiefels. Ich rief also die Strassenverkehrsbehörde an und teile diese Todesfalle mit, aber dort wusste man mittlerweile schon davon (war vielleicht 10min nachdem ich drüber fuhr, hatte vorher keine Haltemöglichkeit). Schaute dann auf deren Homepage, dort wurde für die Sanierung 3 Stunden veranschlagt!

Da frag ich mich natürlich: hat ein Bus- oder ein LKW-Motor so viel Öl, dass es für so ne Ölspur reicht? Mann, was hatte ich für ein Glück!
nordicbiker.se
Motorradabenteuer in Schweden

x-stars

unregistriert

20

Dienstag, 10. Mai 2011, 07:40

Über Kilometer? Du meinst aber nicht Bitumenschlangen, oder?

Ich hoffe du hast den ;) nur vergessen. Also sooo blöd bin ich ja nun auch nicht das ich Bitumen nicht erkennen würde. :thumbsup:


Wenn du es so formulierst: :whistling:

:grin:

Verwendete Tags

Dirk U., Ölspur, Ölspuren

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung