Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juli 2013, 23:54

Es ist passiert.

Tja,
nach ein paar Monaten Führerschein ist es mir passiert.
Ich hatte meinen ersten kleinen Unfall.
Mir ist nichts passiert und dem Motorrad auch nicht.
Aber der Schrecken sitzt mir noch in den Knochen.

18:00 : Vorbereitung auf die kleine Tour die ich mir vorgenommen habe.
18:15 : Abfahrt
18:45 : Mensch das macht echt Spaß, coole Strecke und gutes Wetter.
19:00 : Tja, da ist es passiert.
Geschwindigkeit von 100 auf 70 gemindert.
In die Kurve eingefahren.
Gemerkt, das wird Scheiße!!!
Kleine Kieselsteine in der Kurve.

Mein Vorderreifen hat den Grip leicht verloren.
Das war leicht abzufangen, doch dann ging die Fahrt eher geradeaus.
BREMSEN!!!

Auf dem Grün bin ich zum stehen gekommen.

Ein kleines Stück weiter...und zack in den Graben.


Danach waren die Knie erstmal weich!
Eine geraucht, Bike gecheckt, alles gut? Jop. Und die restlichen 20 min gefahren.
Nervlich hart, aber das fahren macht trotzdem noch Spaß.
In allem denke ich, das es eine gute Erfahrung war.

An alle eine gute Saison.
LG Shagon
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 508

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Juli 2013, 00:26

Gut dass nix passiert ist!

Hast du etwas draus gelernt? Dann war's nicht umsonst...

J.P.

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 858

Registriert: 2. Februar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Triumph Trident Sprint

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Juli 2013, 00:39

Gut dass Du heile bist und auch die Maschine.
Schön dass das Fähren noch Spass macht.
Ansonsten: hast was gelernt wärs richtig gut, wenns einfach nur doof gelaufen und Pech war: sich die Frage stellen wie hätte ich es vermeiden können und ansonsten abhaken.
"Failure is not an option" (Gene Krantz, Apollo 13 Flight Director)

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin." (Albert Einstein)

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Juli 2013, 07:32

Gelernt habe ich auf jeden Fall etwas.
Das man auf alles gefasst sein muss, das Kieselsteine in der Kurve die absolute Hölle sind und das ich nächstes Jahr auf jeden fall ein Kurventraining mache.

Momentan bin ich einfach nur froh, das mir und der Maschine nichts passiert ist!
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

VFR-Micha

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 145

Registriert: 7. März 2011

Wohnort: Bayern

Motorrad: vorhanden

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Juli 2013, 08:07

Gelernt habe ich auf jeden Fall etwas.
Das man auf alles gefasst sein muss, das Kieselsteine in der Kurve die absolute Hölle sind und das ich nächstes Jahr auf jeden fall ein Kurventraining mache.

Momentan bin ich einfach nur froh, das mir und der Maschine nichts passiert ist!


Das ist reine Kopfsache, die paar Steinchen machen auch in Schräglage nichts! ev. versetzt das Bike ein wenig, das wars dann aber auch schon.
Kurventraining ist gut, da erfährst Du dann was alles geht :thumbsup:
If one day the speed kills me, don´t cry, because I was smiling

Der Papa

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 253

Registriert: 4. Juni 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: DL 1000 V-Strom

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Juli 2013, 08:22

Erstmal gut das ihr beide mit dem Schrecken davon gekommen seit.
Abhaken unter Shit happens.

Weiterhin viel Spaß. :thumbup:
If you don´t live for something you will die for nothing

Zwei Zylinder sind genug, .......... wenn mann 1000 ccm hat 8o

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Juli 2013, 09:04

Danke für die guten Worte :)
Zum Saisonstart werde ich dann nächstes Jahr eins machen.
Diese Saison ist für mich wohl eh schon fast vorbei.
Motorrad wird wohl bald schon verkauft und dann gibts nächstes Jahr eine für meine Körpergröße und gewiht angemessendere Maschine.
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 487

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Juli 2013, 09:22

Das ist reine Kopfsache, die paar Steinchen machen auch in Schräglage nichts!

Ein paar nicht. Aber wenn du eine größere Fläche damit hast dann grippt der Reifen leider nicht mehr. Ansonsten ist es wichtig nicht drauf zu reagieren, sondern das Fahrwerk arbeiten zu lassen. Ich hab das Glück, dass ich garnich so schnell reagieren könnte und dass ich nicht zucke oder so.

Ich kenn das vom rutschenden Hinterrad. Danach ist man wach und die Durchblutung wärmt auf einmal richtig gut. :grin:
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Rolfke

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 28

Registriert: 12. September 2011

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Kawasaki VN-900

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Juli 2013, 09:36

Also ich finde halt immer, daß man bei entsprechend niederer Geschwindigkeit erstens noch vieles regeln kann oder vermeiden kann und sollte es zum Sturz kommen, sind die Auswirkungen meist verkraftbar / überlebbar und auch das Moped lässt sich wieder richten.

Wenn man jedoch am Limit in der Kurve liegt - und ich sehe regelmäßig welche, die jenseits vom Limit fahren und nur mit Glück durchkommen - dann wirds halt eng...

Also Glückwunsch daß diesmal nix passiert ist und fahre vorsichtig !

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 508

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Juli 2013, 11:19

Gelernt habe ich auf jeden Fall etwas.
Das man auf alles gefasst sein muss, das Kieselsteine in der Kurve die absolute Hölle sind und das ich nächstes Jahr auf jeden fall ein Kurventraining mache.

Ich habe noch ein paar Lehren für dich:
1. Man fährt nur so schnell dass man in Sichtweite anhalten kann.
2. "Sichtweite" schließt "verstehen der Straßenoberfläche" mit ein.
3. Im Kreuzungsbereich liegt besonders oft Splitt rum.

Pecos

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 44

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Hessen

Motorrad: V-Strom 650A

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Juli 2013, 11:28

Bestimmt ist Euch Allen schon mal aufgefallen, dass bei Rechtskurven dieses Problem nur dann existent ist, wenn die Bankette "schön" mit Split gemacht wurde. Dort, wo gepflastert wurde, gibt es dieses Problem nicht!
Ich bin mal mächtig ins Rutschen gekommen, als ich im Herbst bei der Getreideernte an einer Stelle, wo der Erntewagen Weizenkörner in den Kurven "verloren" hatte. Puh, war mir heiß!
Pecos

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Juli 2013, 13:01

Zitat

Ich habe noch ein paar Lehren für dich:
1. Man fährt nur so schnell dass man in Sichtweite anhalten kann.
2. "Sichtweite" schließt "verstehen der Straßenoberfläche" mit ein.
3. Im Kreuzungsbereich liegt besonders oft Splitt rum.


Hm das würde ja bedeuten, das ich bei der Kurve, die ich gefahren bin auf ca 50 hätte abbremesen müssen.
Wenn ich so in die Kurve fahre, brauche ich nur eine sehr geringe Schräglage.
Das mit dem Kreuzungsbereich werde ich mir auf jeden Fall merken!

Ich werde auch versuchen, meine Augen besser auf den Straßenbelag zu trainieren.
Ich glaube mit einem geschulten Blick hätte ich dies erkennen können.

P.S.

Dies sollte nur die Steine zeigen.
Es lagen deutlich mehr auf der Straße.
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 401

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Juli 2013, 13:22

Man rutscht aber nicht automatisch auf allen Steinchen aus aber vorsichtig sein muss man trotzdem.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 508

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Juli 2013, 13:55

Hm das würde ja bedeuten, das ich bei der Kurve, die ich gefahren bin auf ca 50 hätte abbremesen müssen.
Wenn ich so in die Kurve fahre, brauche ich nur eine sehr geringe Schräglage.

Tja, das ist dann leider so. Da jeder Sturz der letzte sein kann: Lieber 1000x umsonst zu langsam gefahren als 1x zu schnell.

Man lernt Strecken mit einsehbaren Kurven wirklich zu schätzen ;)

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 911

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Juli 2013, 14:18

Shagon, tut mir leid - so was ist immer doof. Aber Du wirst da rüber kommen. Solche Geschichten sammeln sich bei allen von uns,, und irgendwie lernt man immer etwas daraus ...
Irgendwann nach diversen Erlebnissen entwickelt man auch schärfere Sinne und schaut sich den Boden genauer an. Ich bin zumindest in genau den Situationen besonders aufmerksam, wenn diese mich an doofe Erlebnisse erinnern und sei es nur unangenehme Rutscher, müssen ja nicht immer schwere Unfälle sein.
Wenn ich in Kehren Unebenheiten oder Steinchen erkenne, versuche ich die Schräglage so mild wie möglich zu halten, weil ich nun mal unangenehme Rutscherlebnisse hatte.
Und was uneinsehbare Kurven auf Ministraßen betrifft, bin ich inzwischen richtig vorsichtig geworden - ich meide die Gegenfahrbahn, wo es nur geht, auch wenn es supereng wird, also eher einem Pfad als einer Straße ähnelt - also, ich kalkuliere im Kopf immer ein plötzlich auftauchendes Auto ein - wer mal in Südfrankreich oder Spanien war, weiß, wie schnell man da mit Autos zusammenstoßen kann, die so gerne die linken Spuren mitbenutzen. Dann muss man sich halt um die Kurven gemütlich herumtasten - letztendlich schade um die verlorene Sportlichkeit, aber lieber Abzüge in der Sportlichkeit als Abzüge des Lebens...

liebe Grüße
Buckbeak

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Juli 2013, 14:52

Okay,
Das stimmt auf jeden fall!
Das Leben ist die Sportlichkeit mehr nicht Wert.
Der Kurvenverlauf war gut zu sehen.
Nur den Boden habe ich nicht gut genug beschaut.
Da fehlt wohl noch die Erfahrung.
Den Spaß lass ich mir aber auf keinen Fall nehmen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 521

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Juli 2013, 15:15

Die Hauptsache ist, das dir nix weiter passiert ist.Und das du daraus etwas gelernt hast.
Und - ganz wichtig - das du nicht bei jeder Runde, die du in Zukunft fährst, total verkrampft am Lenker hängst und statt die Tour zu genießen ständig auf die Straße vor dir kuckst, weil du Angst hast, das du wieder wegen irgendwelchen Steinchen oder was auch immer, einen Satz baust.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, das es bei dir nicht so wird, wie ich es beschrieben habe...wegen diesem Satz von dir :

Den Spaß lass ich mir aber auf keinen Fall nehmen.

So soll das sein. :thumbup:

LG Sabine

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 137

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Juli 2013, 18:22

Wie die andern zuvor schrieben: Hauptsache, Du bist heil aus der Situation rausgekommen.

So wie's aussieht, waren die Kiesel ja nicht so problematisch -sonst hättest Du einen Abgang in Form eines Lowsiders oder Highsiders gemacht. Dein Problem war wohl eher, daß Du Dich erschrocken hast und dann gebremst hast - oder? Wenn das Deine Spur ist im Bild, Motorrad aufgestellt, und geradeaus?

Dieses "sich erschrecken" wird mit jedem Erlebnis besser. Ein kleiner Rutscher, der sich unspektakulär wieder fängt, wird dann nur noch am Rande wahrgenommen.Wenn Du einen guten SHT-Trainer findest, bei dem "Überfahren von Hindernissen" auf dem Plan steht, hilft das gegens Erschrecken. Man merkt, wenn man das Motorrad nicht durch hektische Aktionen stört, verkraftet es mehr, als man denkt.

Zum Punkt mit 50kmh durch die Kurven - so wie Buckbeak schreibt, auf schmalen uneinsehbaren Kurven manchmal wirklich nötig. Ansonsten: Man sollte halt so fahren, daß man bei der gewählten Geschwindigkeiten noch genügend Reserven zum Reagieren bleiben. Also mit 70 in die Kurve kann schon passen, wenn genügend Reserven und Können da ist, um noch etwas zu tun (Bremsen, Ausweichen). Und je mehr Praxis und Übung man hat, desto mehr lässt sich natürlich aus weniger Reserve noch rausholen.
*Lille*

Silence67

unregistriert

19

Mittwoch, 3. Juli 2013, 22:37

Den Wechsel zwischen Blickführung und Fahrbahn "lesen" hast Du nach dem Erlebnis sicher bald raus ;-)
Hauptsache aber, nix weiter passiert.
Besser Grünstreifen wie Hauswand :rolleyes:

20

Donnerstag, 4. Juli 2013, 11:05


Ich werde auch versuchen, meine Augen besser auf den Straßenbelag zu trainieren.
Ich glaube mit einem geschulten Blick hätte ich dies erkennen können.

Jetzt aber bitte nicht wie festgenagelt, mit dem Blick auf dem Boden vorm Motorrad bleiben. Damit gefährdest Du Dich noch viel mehr. Man fährt da hin, wo man hinschaut und wenn Du vors Moped guckst, gibt das eine fürchtliche Kurvenlinie.
Am Kurveneingang kurzer Scan der Fahrbahnoberfläche und zack den Blick wieder weit in die Kurve hinein (am Besten zum Kurvenausgang.)
Ist es eine längere Kurven hin-und-wieder kurze Scans der Fahrbahnoberfläche und Blick sofort wieder weit nach vorne.

Du schaffst das schon. Allzeit gute Fahrt.

Gruss

PS: Ich fand übrigens die Übung sehr heilsam, in voller Schräglage über eine quer liegende Dachlatte zu fahren. Da passiert .... gar nix.
^^ -slowline- ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slowline« (4. Juli 2013, 11:08)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Unfall

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung