Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

b4Icount23

Mo24-Fan

  • »b4Icount23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Registriert: 9. Oktober 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZS 600

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. März 2011, 05:53

Welchen Kettensatz (Hersteller) bei einer FZS 600 RJ02

Ich habe keine Erfahrung was Kettensätze angeht, würde mir diesen gerne bei Ebay holen. Nur bin ich da sehr unsicher ob ich mir da nicht schrott kaufe, deshalb wollte ich mal fragen, was für einen Kettensatz ich da am besten hole, oder wodrauf ich zu achten habe.
LG
b4
Schöne Grüße b4

Schönwetterfahrer aus Leidenschaft!
Verheiz deine Reifen, nicht deine Seele

Endurohexe

unregistriert

2

Mittwoch, 30. März 2011, 08:48

ich hab negative erfahrung mit regina ketten gemacht in punkto lebensdauer. seitdem greife ich zu d.i.d. ketten, x-ring verstärkt. bin zufrieden, wobei ich gestehen muss, dass ich zum thema laufleistung dabei noch gar net viel sagen kann (weil ich mich meist zuvor von dem bike getrennt habe, das ich gerad hatte). jedoch zeichnete sich ab, dass ich schon deutlich seltener die kette spannen musste.

mein rat: mit d.i.d. machste nichts verkehrt. ob nun verstärkt oder super verstärkt, x- oder o-ring etc, dazu können andere hier sicher mehr sagen ;)

lg,
jenny

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 521

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. März 2011, 13:03

Tja....auch wenn dich das jetzt durcheinander bringt-meine Erfahrung mit Regina-Kettensätzen sind gut.Auf der FZR 1000 hatte ich damit keinerlei Probleme und auch nicht mehr oder schnelleren Verschleiß als mit D.I.D. Ketten.

Aber in einem Punkt hat Endurohexe absolut Recht-mit einem Kettensatz von D.I.D. machst du nichts falsch.

LG Sabine

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 472

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. März 2011, 13:12

Hallo,

bei Kettensätzen muss man absolut aufpassen. Der Kettenhersteller allein ist noch nicht aussagekräftig in Bezug auf die Qualität. DID z.B bietet mitlerweile 3 verschiedene X-Ring-Ketten pro Teilung an. Die unterscheiden sich alle in der Zugfestigkeit. Gerade bei ebay werden gern DID X-Ring- Kettensätze mit der VX- Kette zu auf den ersten Blick günstigen Konditionen angeboten. Die VX entspricht von der Zugfestigkeit aber nur der alten O-Ring-Kette von DID. Für die FZS 600 sollte es mindestens die VM oder VM2 Kette sein. Noch haltbarer ist die ZVMX Kette. Für die meisten anderen Kettenhersteller gilt das gleiche. Dafür habe ich allerdings die Kettenbezeichnungen nicht so aus dem ff parat.

Als namhafte Kettenhersteller gelten: RK, DID, Enuma (EK), AFAM

Nicht wirklich empfehlenswert sind Ketten von IRIS. Zu Regina gibt es unterschiedliche Meinungen.

Ebenfalls wichtig für die Qualität eines Kettensatzes sind die Zahnräder. Auch da gibt es Qualitätsunterschiede. Es gibt gefräste oder gestanzte Zahnräder, wobei die gefrästen maßhaltiger und damit besser sind. Das verwendete Material entscheidet ebenfalls über die Qualität. Über die Herstellungsart oder den Hersteller der Zahnräder findet man leider nicht immer Angaben.

Fazit: Kettensatzkauf ist nichts für Laien

Grüße

Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

x-stars

unregistriert

5

Mittwoch, 30. März 2011, 17:04

Hab auch extrem schlechte Erfahrungen mit Regina gemacht. Seitdem gibts DID: Selbst die billige O-Ring-DID hält nu schon länger als die Regina damals. Weiß allerdings auch nicht, welche Qualitätsstufe von Regina verbaut gewesen war: Hatte mich auf den Händler verlassen und der hat anscheinend das genommen, wo die größte Marge war :X. Preislich hatte ich jedenfalls soviel hingelegt wie für die mittlere Qualität von DID.

b4Icount23

Mo24-Fan

  • »b4Icount23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Registriert: 9. Oktober 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZS 600

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 3. April 2011, 07:37

Recht herzlichen Dank allen Postern. Werde mir dann eine D.I.D VM oder VM2 holen
Schöne Grüße b4

Schönwetterfahrer aus Leidenschaft!
Verheiz deine Reifen, nicht deine Seele

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung