Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 229

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 10. Juni 2012, 19:43

Aber was Anleitungen angeht, schludern da heutzutage die meisten Hersteller.

Hallo Panda,

wie schonmal erwähnt, habe ich keine Erfahrung mit dem 220er. Beim 660er gibt es direkt auf dem Gerät eine wirklich brauchbare Hilfe-Funktion. Eine ausführliche Bedienungsanleitung bietet kaum mehr Informationen.

Gruß - Pendeline

42

Sonntag, 10. Juni 2012, 19:44

Nein Pende, nicht die Vermeidungen waren das Problem (das rausnehmen aller Vermeidungen hat am Routing überhaupt nicht geändert), sondern die Straßenauswahl. Dieser Regler hat wohl Priorität über alle anderen Einstellungen. Schon eine Stufe (von 5 möglichen) weiter Richtung "wenig befahrene Straßen bevorzugen" und schon war das Routing "richtig".

Das dieser Regler mehr Richtung "Autobahnen vorziehen" stand, lag darin begründet, dass ich nicht - wie er das immer wieder gemacht hat - durch 30er-Zonen fahren wollte.

Jetzt steht der Regler fast ganz bei "wenig befahrene Straßen vorziehen" und ich beobachte weiter :cool: .

Dankeschön für Deine Unterstützungen - auch in den Mails :D .

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 229

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 10. Juni 2012, 19:54

@ T1000,

sorry, dass ich ein bissel "überzeichnet" habe. Wollte hier einfach mal kund tun, dass MS jede Menge Einstellmöglichkeiten hat, somit auch jede Menge Möglichkeiten, etwas zu verstellen.

Gruß - Pendeline

Mitcher

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 55

Registriert: 7. Januar 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha FZ8 Fazer

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 10. Juni 2012, 20:02

Basecamp ist für mich persönlich sogar nochmal einen deutlichen Tick besser als Mapsource.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
Gruß Michael

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 507

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 17. Juni 2012, 23:26

Sowas passiert auch den besten: Mein Navi stand auf der Rückreise aus Italien auf "kürzeste Strecke". Quer durch München bei 30°C! :thumbdown: und in Österreich nur Pissdörfer :(

46

Sonntag, 17. Juni 2012, 23:41

Und ... wie lange hast Du gebraucht, bis Du's gemerkt hast :grin: ?

Man würd' es nicht für möglich halten (ich auch nicht) wie lange man sich von so einem IC-Sarg narren lässt, nicht wahr?

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 507

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 18. Juni 2012, 14:03

Am nächsten Tag habe ich es gemerkt, weil ich mich gewundert habe, warum der direkte Weg über Autobahn in die Heimat nur 1 Stunde schneller war als der zu Hause geplante fahrerisch schöne :huh:

Vielleicht hat jemand das Navi als Streich am Versystreffen verstellt :whistling:

Vielleicht sollte ich "Planungsvariante bei jeder Berechnung fragen" anschalten :huh: auch wenn ich eigentlich immer "schnellste" nehme. ("Ohne Autobahn" ist bei iGo Myway 'ne andere Einstellung)

Kate

Mo24-Bewohner

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 064

Registriert: 4. Juli 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda CBF 600, Zumo 220

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 20. Juni 2012, 21:36

Nachtrag

Letzte Woche konnte ich das 220er 5 Tage lang in freier Wildbahn testen.

Alles in allem bin ich zufrieden, aber der Unmut ist noch nicht ganz verflogen, da es trotz vielen Tipps immer noch nicht funktioniert, dass der 220er unsichtbare Zwischenziele verarbeiten kann. Im Garmin Forum wurde ich von einem Moderator ganz frech darauf hingewiesen, dass ich mir doch einfach den neuen kaufen soll, der würde das „wahrscheinlich“ können. Toll, ich hab ja einen Geldscheißer zu Hause. Übrigens Pende: Das ist auch leider auch kein biologisches Problem, Garmin hat das als Problem selbst schon zugegeben. Auch weitere Kleinigkeiten nerven. Wird weiter unten beschrieben.

Nun das wichtigste vorne weg:

Für 4 Tage hatte ich 4 Routen geplant. Habe diverse POIs angelegt und dabei festgestellt, dass die eigenen POIs wenigstens auch bei niedriger Zoomstufe als 80 m angezeigt werden. Diese erscheinen ab Zoom 2 km. Leider nicht in dynamischer Größe. Für ich am geeignetsten ist meist der 800 m oder 1,2 km Maßstab, außer in größeren Städten, da zoome ich manuell schnell hoch. Ich fahre ja nur nach Optik. Nutze nicht das Bluetooth Headset.

1. wichtiges Thema für mich: Umgang mit Routenabweichungen: Funktioniert sehr gut.
Ich habe die automatische Routenneuberechnung NICHT ausgeschaltet, denn ich brauch doch kein Navi, der nicht automatisch die Route neu berechnet. Also, getestet, das muss er können. Und das kann er auch. Wir sind mehrfach von der Route abgewichen, der hat recht schnell neu berechnet und sobald wir in Nähe der Route waren, hat er sich wieder darauf geschalten. Auch nach Ausschalten während einer längeren Pause hat er sich nach Anschalten gleich wieder eingekriegt und hat mit an der richtigen Stelle weitergeroutet.

2. wichtiges Thema für mich: Offline Routenplanung: Funktioniert sehr gut.
Wir haben spontan entschieden, die Tour zu verlängern. Da ich während dem Fahren nicht so gut Karte lesen kann, aber eigentlich immer die kleinen Straßen bevorzuge, plane ich die Routen gerne offline am PC. Garmin hat die gleiche Karte offline für den PC, die auch auf dem Navi ist. Ich hatte nun mein kleines Netbook dabei und konnte so recht schnell abends im Hotel ohne Internetverbindung eine Route planen und diese easy an den Navi senden.

3. wichtiges Thema: Unsichtbare Wegpunkte: Geht noch gar nicht.
Ist bei Garmin bekannt, im Forum ist dieses Thema seit 6.2010, also seit 2 Jahren als in Arbeit markiert. Kundenorientiert sind die also nicht. Wie oben schon erwähnt ist deren Lösung, einfach das neue Navi kaufen. Geld spielt bei denen ja keine Rolle, sind schließlich die teuersten am Markt. Hier bekommt man manchmal den Tipp für das Tool „Unflag“. Scheinbar funktioniert dann aber die Neuberechnung nach Routenabweichungen nicht mehr. Ist also ein Tipp für die Tonne.

4. wichtiges Thema: Wasserdicht: Sehr gut.
Ich konnte ganz entspannt durch den Regen fahren, egal. Die mitgelieferte Stromversorgung habe ich am Moped, das war also auch nie ein Problem.

5. wichtiges Thema: Mit Navi als Orientierungshilfe frei Schnauze fahren: Geht nur sehr schlecht.
Ich fahre des Öfteren so, dass ich einfach im Navi schaue, wo sind kleine kurvige Straßen, da biege ich dann ab. Ich merke mir nur immer so die großen Orte für die grobe Richtung, die habe ich dann auch in der Karte im Tankrucksack. Leider ist Garmin so gestrickt, dass die Karte im Navi oft nicht die Ortschaften sondern die Namen der Straße, die K1234, die L548, die K3548 usw.

Weiteres was mich persönlich nervt:
  • Schriftgröße in der Karte ist standardmäßig riesig, dann noch mit einer fetten weißen Linie drumm rum. Deckt so ganze Landstriche ab. Auch ist die Schrift nicht dynamisch, die Schrift erscheint immer gleichgroß, egal in welchem Zoom.
  • Ebenso werden die Icons der POIs riesig dargestellt. Das in Verbindung mit den Straßennamen. Nicht schön. Bleibt nur noch wenig Straße übrig.
  • Wieso Anzeige POIs erst ab Zoom 80 m?
  • Es werden immer alle POIs angezeigt, eben erst ab 80 m. Die sind dann riesige Icons. Die Icons sind wie die Schrift nicht wirklich dynamisch und decken so den ganzen Hintergrund, die Straßen, völlig ab.
  • POIs müssten extra nach Themengebiet angewählt werden können, jeder hat andere Interessen, aber alle braucht sicher niemand immer angezeigt haben.
  • Wenn ich unterwegs ne Tanke brauche, kann ich die nicht schon „von weitem“ sehen, erst wenn ich in Zoom 80 m gehe, dann werde ich aber mit dem ganzen anderen Schrott zugemüllt. Muss so wieder ins Menü gehen, > Menü > Zieleingabe > POIs > Tankstellen. Sehr Benutzerunfreundlich.
  • Der Richtungspfeil beim Routing ist ebenso für meinen Geschmack viel zu groß und deckt wesentliches ab. 50 % der Größe reichte auch.
  • Die Routenlinie ist für mein Geschmack ebenso viel zu dick und deckt somit auch wesentliches ab.
  • Tracks müssten einzeln, mit Möglichkeit Dateinamen zu vergeben, speicherbar sein. Somit auch einzeln löschbar. So wäre die Anzeige in der Karte auch nicht so konfus. Außerdem kann die Aufzeichnung nicht ausgeschalten werden. Es wird IMMER aufgezeichnet.
    Letzte Woche habe ich als Workaround mangels manueller Speichermöglichkeit jeden Abend das Netbook an den Navi angeschlossen und die aufgezeichnete Route runtergeladen.
  • Bei der Simulation können keine Wegpunkte übersprungen werden. Für eine 6 Stunden Tour müsste ich die Simulation also 6 Stunden fahren lassen. Bei meinem Medion kann man immer die jeweils nächste Abbiege Aktion weiterklicken, so kann recht zügig die ganze Route im Simulationsmodus überprüft werden.
  • Die Höhenanzeige erfolgt bis 999 m in Meter. Ab 1000 m Bekomme ich nur noch volle Kilometer angezeigt. 1000 bis 1999 m Höhe ist also in meiner Höhenanzeige im Navi immer 1 km, 2000 – 2999 ist 2 km.
  • Ausrichtung der Karte in Fahrtrichtung, Norden oder 3D müsste über einen Klick in den Bildschirm, z.B. über einen Button auf den Nordpfeil möglich sein. Ja, ich kann das im Menü einstellen, braucht ab sage und schreibe dann 12 Klicks. Und das während dem Fahren. NoGo.
  • Akku Anzeige immer, auch während Navigation. Schön wäre die Angabe in Prozent.
  • Die Berechnung der Route, auch eine zuvor geplante, sollte im Navi eine Zusammenfassung anzeigen die folgendes beinhaltet:
    Gesamtlänge, Gesamtfahrzeit, km AB und Maut und Tunnel.
    So könnte ich als Motorradfahrer sofort sehen, ob mir nicht doch AB rein gerechnet wurde und auch, wo ich Maut bezahlen muss. Gibt ja in Deutschland mehrere normale Strecken, die Mautpflichtig sind. Für ein Motorradnavi nicht unwichtig.
  • In den Karten auf dem PC werden keine Tunnel angezeigt.

Allgemein hat dieser Navi Einstellmöglichkeiten, wie ich sie nur von einem 49 Euro Baumarkt Navi erwartet hätte. Was mit in diesem Zusammenhang stört. Die Nüvis können viele Dinge mehr einstellen, wieso wird das teurere Modell derart abgespeckt verkauft!?

Nun noch zu weiteren Pluspunkten bzw. Dingen, die der Garmin kann bzw. hat. Ist ja zum Glück nicht alles schrottig:
  • Routenabweichungen
  • Offline Routenplanung
  • Karte Navi identisch mit PC
  • Wasserdicht
  • Viel Zubehör
  • Austauschbarer Akku
  • Routenaufzeichnung lässt sich aktuell und sofort in Karte anzeigen
  • Von Haus aus integriertes Screenshot Tool
  • Einfache POI Verwaltung über „Extras“
  • Einfache Kartenupdates
  • SD-Karten Slot
  • Bedienung mit Handschuhen super
  • Zoom wahlweise fest oder dynamisch einstellbar
  • Rechnet im Tunnel weiter, vermutlich auf der Basis der Geschwindigkeit, die ich beim Einfahren hatte.

Anbei noch ein paar Screenshots um meine Problematik mit den POIs und den angezeigten Straßen bzw. fehlenden Orten zu zeigen:
Direkt einfügen mit Vorschau hab ich leider nicht geschafft, darf ein findiger Moderator gerne ändern.

Bild 1 und 2 zeigt die Überlagerung durch die POIs.
Bild 3 zeigt im Zoom von 1,2 km die komplett fehlenden Angaben der umliegenden Ortsnamen.
Bild 4 und 5 zeigen im Zoom von 2 km die immer noch fehlenden Angaben der umliegenden Orte, dafür werden die unwichtigen K Straßen und eine Ortsstraße in einem Ort angezeigt.

Herrlich sinnfrei, nicht wahr!
Musik ist der Soundtrack unseres Lebens.

49

Donnerstag, 21. Juni 2012, 09:25

Wow, Kate! Was für ein Bericht :thumbup: .

Mit all Deinen Punkten sprichst Du mir aus dem Herzen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist das bei meinem Zumo 660 das gleiche (die guten wie die nicht so guten Sachen).

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 229

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:14

@ Kate, Moin T1000,

Kate hat einen 220er (glaube ich). T1000 hat den 660er. Meiner einer ist der BMW Navigator4 (nahezu baugleich mit dem 660er).
Wir sollten uns mal treffen und die Dinger nebeneinander legen.
Das Navi4 zeigt die Ortnamen an (abhängig von der Zoom-Stufe - logisch). Der Navi4 zeigt die POIs vernünftig an, ohne dass etwas größer überlagert wird.

Gruß - Pendeline

51

Freitag, 22. Juni 2012, 21:05

Nebeneinanderlegen finde ich super. Hoffentlich kommt nächsten Sonntag nichts dazwischen.

Ich hatte die letzten Tage übrigens das Vergnügen mit einem Mercedes-Navi fahren zu dürfen. In Sachen Funktionalität ist mein Zumo dagegen tiefste Steinzeit. Aber Touren konnte auch das Mercedes-Navi keine ....

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 229

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 22. Juni 2012, 21:21

mit einem Mercedes-Navi
... unterhalb oder oberhalb eines Preislevels von € 2.500,-? :durchgeknallt:

Gruß - Pendeline

53

Freitag, 22. Juni 2012, 21:36

Mietwagen ... :S

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung