Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 5. Januar 2011, 00:20

Kreidler-Florett RM Bj.1972

Guten tag,
Heute fing ich an, meinem vater sein altes Moped, eine kreidler florett rm, wieder in gang zu setzen. Sie stand mitlerweile immerhin schon 32 Jahre. Als ich sie geputzt hatte, den vergaser gereinigt hatte, den benzinschlauch erneuert habe, alle möglichen dichtungen ausgetauscht habe und ne neue zündkerze draufgeschraubt hab sprang sie an, wie in ihrer blütezeit. Doch dann tauchte das Problem auf: Man kann mit ihr fahren, doch nach ca. 5 min geht sie aus und springt erst wieder an wenn sie eine weile stand. Wo liegt hier das Problem? Hoffe ihr könnt mir helfen.
Mit freundlichen Grüßen
Luca

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Januar 2011, 00:34

Oha!

Ich trage n i c h t zur Problemlösung bei, mit meinem Beitrag, das ist mir klar.

Ich möchte Dir nur sagen, dass ich diverse Zweitakter in meinem Leben gefahren bin!

Der Ärger überwog immer - das konnte die Leistungsexplosion n i e wieder gutmachen.


Genau d a s, was Du d a jetzt erlebst,... wie Du d a s so schilderst,

das hat mich irgendwann bewogen, nur noch Viertakter zu kaufen!


(Obwohl meine Zweirad - Liebe mit einem noch 12 Jahre älteren Kreidler - Möpp begann!)

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

3

Mittwoch, 5. Januar 2011, 00:57

Ja bei dieser Maschine gehts mir eigendlich in erster Linie um den Wiederaufbau.

Von91

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 909

Registriert: 12. Dezember 2010

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda NTV, Honda Transalp XLV650, EX Suzuki Katana 550, 80er Gamma, SYM Husky125 , Gilera Eaglet 50

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Januar 2011, 01:12

ich hoffe ich bekomme jetzt keinen a*tritt von den Mods, ich würde dir aber trotzdem ein Forum wie Mofapower.eu ans Herz legen.
Da sind eindeutig mehr Zweitaktirre unterwegs denen ein Schnapsglas Leistung gerade genug ist.
Ferndiagnose kann da vieles sein:
Kolbenklemmer, Zündung überhitzt, Vergaser zugesetzt, Zündkerze überhitzt(wobei du dann bei sauberen Schläuchen etwas hättest das man Glühzündung nennt und dann würde sie nicht mehr ausgehen)
Ist dein Tank denn Rostfrei?
Und wie sehr "sauber" ist dein Zylinder? Ist da möglicherweise noch Rost drin?
Nach meinem Gefühl hört sich das nach nem klassischem Vergaserproblem an, es kann jedoch auch viel anderes sein..
Meine empfehlung ist die Mofapower, aber .EU und nicht .DE da wirst du auf jeden Fall geholfen! Vorallem weils ne Florett ist. Ists denn ne RS oder ne RMC?

Bei Bedarf drehe ich passende Lenkerendgewichte für z.B. Lenkerendspiegel oder in passender Dicke zu Griffen.

Kawaeagle

unregistriert

5

Donnerstag, 6. Januar 2011, 13:21

@ luca

Ich kann Dir bei Deinem Problem nicht helfen,habe aber einen sehr guten Tipp für Dich:

Suche hier im Forum mal den Lodi raus und schreibe ihm Dein Problem.

Der hat seit über 30 Jahren viele Kreidler in seiner Sammlung und kennt sich super damit aus.

Er kann Dir auch sagen,wann Deine Kreidler gebaut wurde(Datum),an welchen Händler sie geliefert wurde,usw.

Gruß

Kawaeagle

Zanussi

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 182

Registriert: 21. Oktober 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Jawa 350 Gespann, Yamaha XC 125, BMW R45, Gilera RX 200 Arizona

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Januar 2011, 20:19

Hallo Luca,

das klingt ganz stark nach der Zündspule.
Zieh mal das Polrad runter und guck dir die Zündspule an.
Du kannst auch zum testen den Motor laufen lassen oder fahren bis er ausgeht, dann die Kerze
raus drehen und gucken ob ein Funke kommt.


.
Gruß, Bernd

willst du dir den Tag versauen, mußt an einem Roller bauen!

Mopped-Heinz

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 63

Registriert: 6. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Privileg Moped 40/1 Bj. 1971; Suzuki GSX 400 E Bj. 1985; Honda CB Sevenfifty Bj.1995

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. September 2011, 15:14

Hallo Luca, ich hatte das Problem auch mal

Ich fahre ja auch noch so ein uraltes Zweitaktmöpp und kenne das Problem. Bei mir ging sie auch nach ein par Minuten Fahrt aus und

sprang dann nicht mehr an. Erst wenn sie etwas abgekühlt war, sprang sie wieder an und ging dann nach ein par Minuten wieder aus usw.

Das sind Zündaussetzer, die von einer defekten Zündkerze oder einer defekten Zündung herrüren. Bei mir lag es an der Zündkerze. Ich habe mir eine Zündkerze von einem anderen Hersteller mit einem vergleichbaren Wärmewert besorgt und das Problem trat nicht mehr auf.

Auch wenn der Wärmewert falsch ist, kann das Problem auftreten. Wird z.B. die Zündkerze wegen eines zu hohen Wärmewertes nicht heiss genug, kann sie sich nicht freibrennen und die Verbrennungsrückstände führen dann bei heisser Zündkerze zu Zündaussetzern, da sie bei höheren Temperaturen elektrisch leitend werden. Es tritt sozusagen durch die Verbrennungsrückstände ein Kurzschluss an der Zündkerze auf.

Aber auch ein zu fettes Gemisch kann den gleichen Effekt haben, denn hierdurch bilden sich an der Zündkerze zu viele Ablagerungen.

Also guck mal nach, ob der Wärmewert der Zündkerze richtig ist. Falls ja, würde ich mal eine Zündkerze von einem anderen Hersteller probieren. Ich will aber hier in der Öffentlichkeit keine Empfehlungen geben oder irgendeinen Hersteller schlecht reden. Wenn du willst, kannst du mir ja eine Nachricht schicken.

Das Problem könnte aber auch an einer defekten Zündung liegen. Wenn die Zündspule nach ein par Minuten Fahrt warm geworden ist, erhöht sich der Innenwiderstand der Wicklungen wodurch der Zündfunke etwas schwächer wird. So lange sie i.o. ist macht das nicht so viel aus und der Motor läuft einwandfrei weiter. Ist sie aber defekt, dann ist der Zündfunke bei warmer Zündspule zu schwach und der Motor geht aus. Ob es an der Zündung liegt kannst du einfach selber feststellen. Wenn sie also nach ein par Minuten Fahrt ausgegangen ist, löse das Zündkabel vom Zündkerzenstecker und halte es gegen den Motorblock und trete den Kickstarter kräftig herunter. Wenn die Zündung i.o. ist, muss dabei ein kräftiger blauer Funke zwischen dem Kabel und dem Motorblock überspringen. Wenn der Funke nur schwach und gelblich aussieht oder garnicht vorhanden ist, liegt ein Defekt an der Zündung vor.

Viele Grüsse von Mopped-Heinz :roller:

8

Dienstag, 21. August 2012, 18:24

Mach nach den stehenbleiben mal den Tankdeckel auf?
Wenns zischt,ist die Entlüftung im Deckel zu!

gruss franx

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung